29.03.2015

[Blogparade] Lieblingsstücke im März



Ach lieber März. Ein bisschen fühlst Du Dich nach April an – weißt nicht so richtig was Du willst. Wir hatten Regen, wir hatten Sonnenschein, mal 4°C und mal fast 20°C.
Doch Du hast meine Frühlingsgefühle geweckt! Und zwar ganz gewaltig.

Drum kommt die Blogparade von tobeyoutiful eigentlich genau richtig um ein schönes Resümee zu ziehen, was mein Herz im vergangenen Monat bereichert hat:
/// Meine 3 Lieblingsstücke im März ///

Tatsächlich war das nicht nur Schminke (wer hätte das gedacht) – hier also meine persönlichen Lieblingsstücke:

1. Reiselektüre


Wenn einer eine Reise macht! Meine geht im Sommer noch Island. Ha, Island – das Land der Vulkane, der grünen Flächen, der wolligen Schafe und aberwitzigen Trolle.
Ich wälze seitdem beinahe täglich irgendwelche Bücher oder Magazine. Natürlich sind auch Blogs oder andere Websites dabei.

Ich freue mich riesig auf dieses Abenteuer und zähle die Monate, Wochen und Tage bis dahin!


2. Lippen zum Küssen 


Ein bisschen Schminke muss sein, und meine Favoriten im März sind definitiv die Lip Marmelade Lemon von Kivvi aus meiner Hilla Bestellung – Danke an dieser Stelle an Jess, für den Tipp!
Und der Lip Glaze in Cabernet* von 100% Pure, vom dem es ja erst im letzten Post ein großes Liebesgeständnis gab.

Beide Produkte habe ich im März so oft getragen, dass für viele andere Produkte gar nicht mehr so richtig viel Zeit war ;).


3. Zwiebellook mit Strickjacken


Ich liebe Strickjacken! Definitiv eins meiner meist getragenen Kleidungsstücke. Irgendwie gehen die immer und irgendwie passen sie zu allem: Zum normalen Longsleeve, zur schicken Bluse oder zum femininen Kleid. Selten trifft man mich ohne diese Wolldinger.

Zur Zeit bin ich ganz vernarrt in meine langen, etwas wuchtigeren Jacken von (jaja, böse) Vero Moda und Only. Sie sind dennoch Dauerliebling und ich fühle mich einfach wohl.
Die schwarz-weiße habe ich sogar in Norwegen gekauft (gibt’s aber mittlerweile auch Deutschland) und erinnert mich jedes Mal an den letzten Sommerurlaub.


▲ ▼ ▲ ▼ ▲ ▼ ▲ ▼ ▲ ▼ ▲ ▼ ▲ ▼ ▲ ▼ 



Doch es haben mir noch andere Dinge, den März versüßt, die ich nicht wirklich als „Stück“ bezeichnen würde, die mir aber definitiv im vergangenen Monat sehr gefallen haben und mein Herzchen einen Luftsprung haben machen lassen:

Frühling


Es ist wieder hell! Es scheint wieder die Sonne! Ich fahre nicht mehr im dunklen auf Arbeit und komme meist sogar im Hellen wieder nach Hause.
Licht nach der langen Winterzeit (und man findet sie immer irgendwie zu lang) ist einfach das Beste. Einfach die Nase dem Himmel entgegen stecken, das erste Eis naschen, wieder länger draußen sein. Das ist einfach herrlich und alles erscheint wieder viel leichter.

Dazu kommen die Blumen! Ja, das steht da wirklich! Ich habe mir diesen Monat einfach Mal jede Woche ein Sträußchen gegönnt: Tulpen, Rosen, Ranunkeln (die liebe ich sehr) und heute kam ein Töpfchen mit Tausendschönchen dazu. Hach! Blumen machen für mich einen Raum noch einmal freundlicher und wohnlicher (olles Ikea-Prinzip).

In meinen Bilder dürfte Euch das auch aufgefallen sein ;) Kein Foto ohne Blümchen.
Die habe ich anschließend dann auch gleich noch einzeln fotografiert, damit ich genügend Material für einen eventuellen Kalender für 2016 habe. Jajaja, Zukunftsmusik. Aber man kann nie wissen.



Backen


Voll bodenständig, oder? Ich habe diesen Monat in der Tat relativ häufig gebacken. So hat es mein veganer Schokokuchen gleich drei Mal auf unterschiedliche Tische geschafft und alle waren restlos begeistert.

Diese Woche habe ich sogar etwas mehr gewagt und stürzte mich in das Abenteuer einer etwas aufwendigeren Möhrentorte. Dazu gab es gleich einige Premieren: Das erste Mal Bisquitboden, das erste Mal Agar Agar und so viele Eier habe ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr benutzt.

Ich merke, wie auch Backen ein kleiner Ausgleich für mich werden kann. Es macht Spaß, in der Küche herum zu experiementieren. Ich probiere neue Rezepte aus und lass mich nicht von verrückten Zutaten abschrecken. Wer steht hier am längeren Backlöffel ;)


Blogger-Kaffeeklatsch


Lina und Natalie haben Anfang des Monats – genauer gesagt, Frauentag – zum Kaffeeklatsch mit vielen Leipziger Bloggerinnen im süß+salzig in Leipzig geladen.
Ich – als blutjunge Anfängerin – war ganz stolz, mit dabei sein zu dürfen und so viele tolle Frauen kennen zu lernen. Wir Leipzigerinnen müssen uns wirklich nicht verstecken! Die Themen sind vielfältig und reichen weit über den Schminktellerrand hinaus.
Dabei waren: Lina von Notes to herself, Natalie aka Marla von Endemittezwanzig, Annabelle von annabelle sagt., Franzi und Steffi von Kiss&Tell, Victoria von Vintagemädchen, Mia von Alabastermädchen, Nhi von narcoticarts, Liv von Thank you for eating,  Sandra und Katharina von Viertelrausch und Adelina von Leipzig Leben.

Meist bin ich etwas scheu, wenn ich auf (mir) fremde Menschen zugehe, doch das war in dieser geselligen Runde überhaupt kein Problem: So gingen die Themen von Wifi-SD-Karten, über echte Bloggerthemen (was macht einen Blog zu einem guten Blog?, Wieviel Persönlichkeit verträgt ein Blog?) über gehypte Youtube-Stars, zu Tipps von Flohmarkt-Verkäufen.
Nur einmal kam ich mir komisch vor: Als alle Bloggerinnen Ihr Smartphone zückten, um den leckeren veganen Schokokuchen auf Instagram für Instagram abzulichten. Ja, ich habe noch nicht in eins investiert und muss es wohl dringend auf meine Wunschliste schreiben.
Mein klitzekleines Highlight war tatsächlich, dass ich Mia von den Alabastermädchen kurz kennenlernen durfte. Ich lese den Blog von Jess und Ihr eben ziemlich häufig und da können so ein paar Tipps vom Profi doch nicht schaden ;).
Aber! Alle Mädels sind toll – gemeinsame Grrrl-Power und viel Link-Love machen den März schön.
Ausführliche Berichte gibt es von Annabelle und Lina.


Mit diesem März kann ich doch mehr als zufrieden sein, oder?
Wie war Euer März bisher und was versüßte Euch diesen Monat?

Grünste Grüße,
Euer


* PR-Sample

Kommentare:

  1. Och was für ein schöner Post :)
    Freue mich total, dass du mitmachst!
    Wow, Island da will ich auch unbedingt mal hin! Mich ziehts ja generell eher in die nordischen Länder, obwohl eine Woche Sonne einem auch ganz gut tun:)

    Liebst, Colli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Colli,
      danke schön :) Es ist gut, sich mit dem positiven zu beschäftigen und so ein Monatsresümee zu ziehen (gerade auch was die gegenstandslosen Dinge angehen) - ich sollte das viel öfter machen. Danke an dieser Stelle also auch für die Inspiration

      Ich bin ein totaler Skandinavienliebhaber - die Natur, die Mentalität, die Weite. Da hüpft mein Herz gleich wieder höher und ich freu mich einmal mehr aus Island.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich fliege den Sommer auch nach Island *kreisch* Mit einem original Island-Pon zu Hause musste das aber auch wirklich mal sein! Ich bin gespannt, ob ich mit wundem Popo zurück komme, denn bei mir wird der Urlaub eine Reittour... :D Ich bin schon so voller Vorfreude! Gebrauchsanweisung für Island liegt auch schon auf dem Nachttisch <3
    Liebe Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathi,
      vielleicht laufen wir uns in Island über den Weg ;) So groß ist die Insel ja nicht.
      Ich werde allerdings ganz klassisch mit dem Auto die Insel umrunden und hoffe, viele viele Eindrücke zu gewinnen. Hach, Island <3

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...