15.03.2015

Für Sensibelchen – Alva Sensitive ♦

Alva Sensitive

Es ist Sonntag, das Wetter draußen etwas trüb. Da macht man es sich gern auf der Couch mit einer Tasse Tee gemütlich oder nimmt sich mal ein bisschen mehr Zeit für sich.
Meine Haut braucht derzeit wieder ein bisschen mehr „Bemutterung“: Trocken ist sie und gereizt. Auch viele Pickelchen sind wieder da :(.

Um mein Sensibelchen etwas zu unterstützen, verwende ich gerade die Produkte aus der Sensitivreihe von Alva: Eine Reinigungsmilch und eine Cellulose-Maske*.

Die Alva Sensitiv Produkte sind speziell auf sensible oder empfindliche Haut ausgerichtet und beinhalten keinen Alkohol. Zudem ist die Liste an Inhaltsstoffen sehr übersichtlich.


Alva Sensitive

Alva schrieb mich vor ein paar Monaten an und ich durfte mir zwei Produkte von Ihnen wünschen. Die Wahl fiel schnell auf die Cellulose-Maske, weil die im Gebrauch so vielversprechend klang. Als zweites Produkt wählte ich das Sanddorn-Gesichtswasser.
Ganz überraschend lag damals auch die Reinigungsmilch Sensitiv mit im Päckchen.

Einzigartiger Luxus für empfindliche Haut

Reinigungsmilch ♦


Alva Sensitive Reinigungsmilch

Die Reinigungsmilch für die sensible Haut kam in einer hübschen Pappschachtel, die mich schnell durch Ihre rafinierte Faltung und Andersartigkeit neugierig gemacht hat.
Die Aufmachung von sowohl der Verpackung als auch dem Glasflakon finde ich sehr hochwertig und edel.


Alva Sensitive Reinigungsmilch

Die Reinigungsmilch kann einfach durch ein paar Pumpstöße dem Flakon entnommen werden und lässt sich in der Hand und auf dem Gesicht gut verteilen.

Inhaltsstoffe:
Wasser, Sonnenblumenöl, Emulgatoren, Glycerin, Lipid, Arganöl, Babaçuöl, Açaiöl, Sanddornöl, Vitamin E1, Beta 1,3/1,6 Glucan, Parfüm, Xanthan, Zitronensäure, Antioxidans


Alva Sensitive Reinigungsmilch

Doch viel wichtiger als die wirklich hübsche Aufmachung des Produktes, ist die Pflegeleistung. Und die hat mich wirklich begeistert.

Ich nehme jetzt seit ca. einem Monat diese Reinigungsmilch vor allem am Abend. Meine Haut ist wunderbar sanft und streichelzart. Nach der Anwendung fühlt sie sich gut durchfeuchtet an und weist keine Irritationen und andere Reaktionen auf.
Zudem nimmt die Reinigungsmilch einen Großteil meines Makeup herunter: Meine Augen sind komplett sauber, bei flüssigem Makeup hilft die letzte Klärung mit einem Toner und einem Wattepad.

Das sagt Alva:
„Leichte, milde Reinigungsmilch zur schonenden und gründlichen täglichen Gesichtsreinigung. Babaçuöl sorgt für ein weiches gepflegtes Hautgefühl. Arganöl und Açaiöl versorgen die Haut mit Antioxidantien. Beta 1,3/1,6 Glucan stärkt das Immunsystem der sensiblen Haut. Auch zur Reinigung von Augen-Makeup geeignet.“

Das mein Sensibelchen jetzt allen äußeren und innen Umständen besser trotzt und sich das „Immunsystem“ meiner Haut verändert oder verbessert hat, kann ich leider nicht sagen. Dennoch mag ich den Zustand, wie sich meine Haut anfühlt.


Alva Sensitive Reinigungsmilch

Die Konsistenz ist cremig zart, aber weniger milchig. Ich mag es, dass diese Reinigungsmilch etwas fester ist, obwohl „fest“ bei dieser Textur der falsche Ausdruck ist. Die Farbe ist cremig weiß.

Anfangs konnte ich mit dem Duft nicht soviel anfangen: Er ist irgendwie süßlich, aber auch ein bisschen cremig und ich kann ihn überhaupt nicht einordnen. Daher fällt mir eine Duftbeschreibung schwer.
Mittlerweile habe ich mich an den Geruch gewöhnt und möchte diese Reinigungsmilch nicht mehr missen.

Das Produkt ist sehr ergiebig. Ich benutz es täglich und merke, dass wenige Pumpstöße reichen, um mein komplettes Gesicht damit zu waschen. Allerdings bin ich bin mir nicht sicher, ob ich für eine Reinigungsmilch 21,90 € ausgeben würde.

Zudem steh ich dem Parfum im Produkt etwas skeptisch gegenüber: Für Sensibelchen muss es doch kein Parfum sein, oder?

Alles in allem bin ich dennoch sehr zufrieden mit dieser Reinigungsmilch und verwende sie richtig gerne.

Nordjung hat die Reinigungsmilch auch filmisch festgehalten – hier geht’s zum Video.



Cellulose-Maske ♦


Alva Sensitive Cellulose Maske

Gelockt von der tollen Beschreibung der Anwendung, habe ich mir die Cellulose Maske von Alva ausgesucht:
„Maske reichhaltig auftragen und ca. 10 – 15 min. einwirken lassen. Die gummiartigen Reste der Maske durch sanftes Rubbeln ohne Wasser abnehmen.“

Inhaltsstoffe:
Wasser, Sonnenblumenöl, Microkristalline Cellulose, Emulgatoren,  Arganöl, Açaiöl, Beta 1,3/1,6 Glucan, Hyaluronsäure, Vitamin E, Parfüm, Lipid, Zitronensäure, Antioxidans

Alva Sensitive Cellulose Maske

Auch dieses Sensitiv Produkt kommt in einer sehr luxeriösen Faltschachtel. Der Flakon der Maske ist zudem auch aus Glas. Zur hygienischeren Entnahme der Maske ist ein kleiner Spatel beigefügt, mit dem sich die Maske einfach entnehmen lässt.

Alva Sensitive Cellulose Maske


Das sagt Alva:
„Dank der kristallinen Cellulose ensteht eine Textur, die die Entschlackung anregt. Die Haut wird milde gepflegt und somit optimal vorbereitet für die weitere Pflege. Die Maske enthält keine Peelingkörper, die die Haut schädigen oder reizen könnten. Arganöl und Açaiöl versorgen die Haut mit Anti- oxidantien. Beta 1,3/1,6 Glucan stärkt das Immunsystem der sensiblen Haut.“

Die Textur der Maske ist reichhaltig cremig und riecht, wie die Reinigungsmilch, zart süßlich. Die Cellulose-Maske lässt sich leicht mit dem Spatel entnehmen und einfach auftragen. 


Alva Sensitive Cellulose Maske

Ich trage ca. immer zwei Spatelspitzen auf meinem gesamten Gesicht auf und lass die Maske dann ungefähr 20 Minuten einwirken. In dieser Zeit saugt meine Haut, wie ein Schwamm, fast die vollständige Maske auf und es bleiben am Ende nur noch ein paar Reste übrig.
Allerdings kann ich die nicht so toll wegrubbeln, wie ich es mir anfangs vorgestellt habe. Das ist ein bisschen schade ;) (ich hatte mich so drauf gefreut).

Aber: Das Ergebnis ist toll! Wie ein nackter Babyhintern. Zumindest stelle ich die mir ähnlich weich, zart und prall vor :D Meine Haut ist danach wirklich zu in Schuss.
Allerdings auch hier: Wieso das Parfum in einem Produkt für Sensibelchen?

Ein weiteres Review findet Ihr auch bei Beautyjagd.


Sanddorn Gesichtswasser ♦


Alva Sanddorn Gesichtswasser

Dieses Gesichtswasser habe ich Euch ja schon in meinem Sanddorn-Post vorgestellt. Ich vermute, dass es jetzt gerade etwas zu reizend für mein Sensibelchen ist, allerdings ist die klärende Wirkung wirklich der Hit.
Alle Makeup-Reste werden hier gänzlich beseitigt.

Nach wie vor bin ich hin- und hergerissen, ob wir uns verstehen oder nicht. Ist vielleicht wie mit dem Wetter gerade draußen – so richtig wissen wir beide nicht, auf was wir gerade Lust haben: Frühlingsgefühle oder grauer Miesepeter.

Alva Sanddorn Gesichtswasser

Alle Produkte sind mit Ecocert zertifiziert.

Ansonsten befolge ich derzeit den Tipp von Jenni: Am Morgen benutze ich nur noch klares Wasser! Ohne Milch, ohne Kongy Sponge. Danach kläre ich dennoch mit dem Sanddorn Toner.

Kennt Ihr die Sensitiv Produkte von Alva? Und wie geht es Eurer Haut gerade so?


Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet hier auf dem Blog.

Kommentare:

  1. Seitdem ich alles reizende aus der Hautpflege verbannt habe und ein chemisches Peeling benutze,
    ist meine Haut auf dem aufsteigenden Ast.
    Mit der Reinigungsmilch von Alva bin ich leider gar nicht gut klar gekommen, obwohl sie keine
    deklarationspflichtigen Duftstoffe enthält, hatte ich nach dem Reinigen immer ein starkes Spannungs-
    gefühl, seitdem ich sie nicht mehr benutze, ist das wieder besser geworden. Schade! Die Maske
    hätte ich gern mal ausprobiert, aber da auch sie Parfum enthält, lasse ich das lieber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist aber schade, dass Du mit der Reinigungsmilch nicht klar gekommen bist. Aber wenigstens weißt Du woran es liegt.
      Ich versuche gerade nur noch milde Produkte zu verwenden, und merke, dass das schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung ist ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich finde die Sensitiv-Linie von alva sehr interessant, insbesondere wegen der teilweise doch sehr reduzierten INCI-Liste, was mir sehr gut gefällt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir auch :) Und mir ist das Unternehmen an sich auch ein bisschen sympathisch.

      Löschen
  3. Das Parfum stört mich auch. Die Maske habe ich auch hier aber sie ist noch unbenutzt. Von alva mag ich die Sensitiv BB Creme sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klingt gut, ich benutze ja lieber Makeup als eine BB Cream, aber nur, weil mein Sensibelchen und ich nicht immer Freunde sind ;)

      grünste Grüße

      Löschen
    2. Die benutze ich auch und mag sie sehr gern :)

      Löschen
  4. Das Parfüm müsste nicht sein, aber immerhin ist es kein reizender deklarationspflichtiger Duftstoff, wie auch Strawberrymouse schrieb.
    Die Celullosemaske interessiert mich auch, wird sicher mal getestet, wenn mein Maskenvorrat etwas geschrumpft ist (mehr als 3 will ich nicht hier haben).
    Alternative zur Reinigungsmilch: der MG Sheabutter Cleanser. Kostet nur 13€, ist extrem mild und ohne Parfüm!

    Liebe Grüße! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      den Cleanser von MG hatte ich schon mal und fand den leider eben nicht ganz so :) Aber es gibt ja noch einige andere ;) Im warmen Sommer mochte ich auch die Reinigungsemulsion von Santaverde. Und es steht noch eine Reinigungsmilch von I+M bei mir rum

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Ich hatte die Cellulose-Maske in der biobox und habe sie geliebt! Meine Haut hat sich noch nie so prall und gut durchfeuchtet angefühlt wie nach diese Maske. Das mit dem wegrubbeln hat bei mir auch nicht geklappt, fand ich aber nicht schlimm. Die Pflegewirkung ist einfach der Hammer. Der Preis hat mich allerdings bisher davon abgehalten mir die Maske nachzukaufen ...
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...