18.03.2015

Mit Proben toben #4: Soapwalla Deocreme

Soapwalla Deocreme

Ich bin mittlerweile einen riesen Fan von Deocremes: Sie fühlen sich angenehm unter den Armen an, ich schwitze weniger, und fühle mich meist frisch.

Als ich damals angefangen habe, diese Deocremes zu benutzen, dachte ich mit Wolkenseifen meine Antwort auf aluminiumfreie Deos gefunden zu haben. Doch schnell hab ich festgestellt, dass der Markt schier endlos groß ist und nun teste ich mich so durch die Deocremes.



So habe ich über die Deocreme von Soapwalla viel gelesen und bin ganz neugierig drauf. Dank Amazingy-Probenservice ist sowas dann gar kein Problem.

Soapwalla Deocreme

Die Konsistenz der Deocreme von Soapwalla ist eher buttrig und viel zarter als die der Wolkenseifen Deos. Ich mag die weiche Textur, die sich angenehm auf der Achsel verteilt. Durch diese buttrige Textur ist das Verteilen auch super einfach.
Zudem gibt es hier keine kleinen Körnchen oder ein Weißeln. Konsistenz, Auftragen und Farbe sind hier klare Gewinner gegenüber der Wolkenseifen-Deos.

Soapwalla Deocreme

Aber die Sache mit dem Duft ist bei mir immer so eine Sache: Diese Deocreme riecht nach Salbei und sehr kräuterig. Ich wusste das, aus zahlreichen Artikeln und war daher natürlich nicht überrascht.
Der Duft verfliegt auch relativ schnell nach dem Auftrag und riecht dann eigentlich nach nichts mehr.
In Sachen Geruch gewinnen für mich klar die Wolkenseifen-Deos.

Bei gereizten Achseln hatte ich sogar das Gefühl, dass der Salbei dem „Heilungsprozess“ etwas auf den Sprüngen geholfen hat.

Da ich diese Deocreme meist als milde Variante am Wochenende genommen habe, kann ich nicht genau sagen, ob sie große Anstrengungen aushält. Sicher ist: Ich habe den ganzen Tag gut gerochen und die Deocreme war angenehm.

Wie war das Toben?
Das Pröbchen hat jetzt für ca 4 Anwendungen gereicht und ich habe das Deo vorwiegend an Wochenenden verwendet.
Ich habe nicht gerochen und war auch sonst einigermaßen zufrieden damit. Dennoch ist der Duft nicht meine erste Wahl – wie schon zu Hauf erwähnt, bin ich einfach kein Kräutertyp.

Allerdings mag ich die Textur dieser Deocreme wirklich mehr als die der Wolkenseifen-Deos. Auch habe ich gerade noch eine Creme von Ponyhütchen und von Schmidt’s im Test. Nur soviel: Ponyhütchen finde ich toll, bei Schmidt’s verstehe ich den ganzen Hype nicht.

Summarumarum werde ich mir diese Deocreme nicht als Vollgröße zulegen, außerdem habe ich auch noch jede Menge Deos im Schrank, die alle erstmal geleert werden wollen.

Kennt Ihr das Deo von Soapwalla? Wie kommt Ihr damit klar?
Habt Ihr zwischen allen Deocremes schon Euren Favoriten?


Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Mhh, die Deocreme klingt gut, ich mag Kräutergerüche ganz gerne. Kennst du Soaparella? Vielleicht wären ihre Deocremes was für dich :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ulala, die hatte ich mir schon mal angesehen, aber jetzt hast du mir die Marke nochmal in Erinnerung gerufen. Schade, dass ich noch so viele Deocremes im Schränkchen stehen habe ;) Da klingen einige Sorten echt köstlich.
      Ich wünschte, Deocremes gäbe es im Laden um die Ecke. Da könnte man einfach mal vorbeihuschen, Nase ins Töpfchen halten und wissen, wie sich der Duft wirklich anfühlt.

      Danke für Deinen Tipp!

      Löschen
  2. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es davon bald eine andere Duftrichtung gibt (: .
    Ich habe ebenfalls von amazingy ein Pröbchen der Deocreme gehabt, nur anders als du habe ich den Geruch eher zitronig in Erinnerung...? Kräuterig mag ich auch nicht so gern (: . Ich war auch ganz zufrieden, denn die Konsistenz fand ich auch sehr angenehm aufzutragen. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      ich glaube, ich habe das mit der neuen Duftsorte auch irgendwo gelesen. Warten wir es mal gespannt ab.
      Ansonsten hat mich diese Deocreme geruchsmäßig leider an den Salbeitee von früher erinnert. Salbei und ich werden einfach keine dicken Freunde mehr ;). Für mich war das nicht so richtig zitronig - im Vergleich zur toll duftenden Wolkenseifen-Deocreme High Spirit *mmmm* :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Seit fast einem Jahr schon benutze ich die Deocremes von Wolkenseifen und bin total glücklich. Vor einem Monat habe ich mir wieder einen Vorrat angelegt. Von Ponyhütchen habe ich auch noch ein Döschen und finde es ganz gut. Hätte nie gedacht mit Deocremes so gut klar zu kommen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir auch so. Ich hab letzten Sommer die erste Deocreme geschenkt bekommen und möchte seitdem alle Menschen bekehren. Sie sind wahnsinnig ergiebig, es gibt ein angenehmes Gefühl und irgendwie kann man die Cremes auch mit einem grün(er)en Gewissen benutzen :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Ich habe bislang nur Ponyhütchen getestet und damit direkt meine Lieblingsdeocreme gefunden. Und auch wenn ich ansonsten gern "optimiere", ausnahmsweise habe ich da mal nicht das Bedürfnis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, kann ich gut nachvollziehen ;) Die Konsistenz ist auch echt toll! Und die Düfte (die ich bisher ausprobiert habe) sehr angenehm.

      Löschen
  5. Hm, echt spannend...Ich habe jene Deocreme und finde sie eher "krisselig" und nicht geschmeidig und leider funktionierte die Deocreme bei mir auch nicht so gut (ich laufe allerdings auch echt viel rum ;))...Den Duft fand ich eigentlich angenehm- Teebaumöl lässt grüßen ;)
    Aber ich bin schon jetzt gespannt, was du zu deinen anderen Deocremes sagen wirst, die du im Test hast.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt?! Krisselig. Hm, wer weiß, was da los ist.
      Ich persönlich mag Teebaumöl gar nicht. Habe auch das Gefühl, dass mein Gesicht gleich explodiert, wenn ich dem damit zu nahe komme :D

      Die Deocremes von Ponyhütchen finde ich, bisher, ziemlich gut: Dezenter Duft, tolle moussige Konsistenz. Ä Dräumschn ;)

      Welche hast Du noch im Test?

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...