16.04.2015

Wenn die Basis stimmt [Herbst + Winter] ...


Ein Gesicht kann wie eine Leinwand sein – ob dezent gehaucht oder mit kräftigen Farben verschönert. Doch was, wenn die Leinwand noch nicht ganz perfekt ist?!:
Heute möchte ich Euch meine liebsten Basic-Produkt für den Teint zeigen – vor allem in den kälteren Monaten weiche ich gern auf eher flüssige Produkte aus und lass meine Mineral Foundation häufig links liegen.

Grund dafür ist meist die trockene Haut, aber auch die Irritationen, die sich vermehrt einschleichen. Luft, Sonne und Liebe ist eben das, was meiner Haut mit am besten gefällt und das bekommt sie einfach etwas seltener.



Das Annemarie Börlind Anti-Aging Make-up hat mir meine Kosmetikerin empfohlen.

Das sagt AB selbst:
„Das Make-up wirkt den Zeichen der Zeit entgegen. Parakresse stimuliert die Zelldynamik und remodelliert die Haut von innen. Kamelienöl enthält wertvolle Pflegestoffe und mildert kleine Fältchen.“


Annemarie Börlind Anti-Aging Make-up

Es ist ein Flüssigmakeup, was zudem aber recht deckend ist. Es lässt sich sehr gut einarbeiten und übersteht den Großteil des Tages. Das Makeup trifft meinen relativ hellen, leicht beigen Hautton ziemlich gut. Zudem ist es geruchslos.
Es kommt in einem praktischen Pumpflakon aus Glas.

Wer nach einem wirklich Anti-Aging Make-up sucht, um Fältchen zu minimieren, sollte vielleicht nicht unbedingt dieses wählen. Für mich ist es ein reines Teint-Produkt, ein netter Nebeneffekt wäre gewesen, wenn meine Humor-Simpson-Gedächtnisfalte (aka Nasolapialfalte) auf meiner rechten Seite reduziert worden wäre, aber das ist höchstens ganz wenig geschehen.

Warum ich nicht zu einem anderen Flüssigmakeup griff? Nun ja, vor allem ätherische Öle waren der Grund. Allerdings habe ich auch nicht viel rumprobiert, sondern habe blind der Empfehlung vertraut ;). Vielleicht sollte ich es mal wie Theresa handhaben und noch etwas rumprobieren.




Meine Hautirriationen decke ich in der vorgestellten Produktkombination gern mit dem Concealer 01 und dem Abdeckstift 02 von Dr. Hauschka ab. Ich benutze beide Produkte schon ziemlich lange, da sie sehr ergiebig sind (sieht man vielleicht an den abgekrabbelten Verpackungen).

Beide Produkte treffen wunderbar meinen Hautton.

Dr. Hauschka Concealer 01


Das sagt Dr. Hauschka:
„Einen Hauch von Müdigkeit um die Augen oder kleine Unebenheiten deckt der Concealer mit Mineralpigmenten in drei Farbnuancen sanft ab. Die Basis aus Avocadoöl, Macadamianussöl, Jojobaöl und Sheabutter pflegt die Haut reichhaltig. Die Heilpflanzenkomposition aus Wundklee, Karotte und Ringelblume beruhigt gereizte Haut. Der Drehapplikator gibt den Concealer hygienisch und punktgenau ab.“

Der Concealer kommt in einem praktischen Drehstift, der in einem kleinen, platten Schwämmchen das Produkt verteilt. Ich tupfe immer mit dem Finger das Produkt vom Schwämmchen und decke dann häufig meine Augenringe und meine Nasenflügelränder ab.

Die cremige Konsistenz lässt sich gut verteilen. Ich schreibe cremig, und meine, dass dieser Concealer nicht so flüssig ist, wie die mit diesen Lipgloss-Aplikatoren, aber auch nicht so wachsig, wie beispielsweise der Cream to Powder Concealer von Alverde.

Ich glaube, ich habe das Produkt mittlerweile fast eineinhalb Jahre, was wirklich lange ist. Bisher ist es nicht gekippt, das Schwämmchen wirkt noch rein und ich habe absolut kein Gefühl, wie lange ich noch was von diesem Concealer habe.


Dr. Hauschka Abdeckstift 02

Das sagt Dr. Hauschka:
„Der Abdeckstift in drei Farbtönen deckt Unreinheiten der Haut ab und lässt sie abklingen. Die Komposition mit antibakteriellem Teebaum- und Manukaöl, Wundklee, Tapiokastärke und Ringelblume mattiert den Teint. Der Abdeckstift vereint die pflegenden Kräfte von Heilpflanzenauszügen mit den feuchtigkeitsbewahrenden Eigenschaften wertvoller Öle und Wachse.“

Der Abdeckstift kommt in einem gewöhnlichen Drehstift. Die Konsistenz ist deutlich fester als die des Concealers, was wohl dem verwendeten Woll- und Bienenwachs zuzuschreiben ist (somit ist das Produkt also nicht vegan).

Punktuell tupfe ich mit dem Stift auf Irritationen und blende den Rand dann vorsichtig aus.

Annemarie Börlind Anti-Aging Make-up, Dr. Hauschka Concealer 01, Dr. Hauschka Abdeckstift 02
von links nach rechts: Annemarie Börlind Anti-Aging Make-up, Dr. Hauschka Concealer 01, Dr. Hauschka Abdeckstift 02

Als Abschluss und zur längeren Haltbarkeit meiner Grundlage, nutze ich das Finishing Powder in Flawless Silk von Lily Lolo. Zudem sieht meine Grundlage dann nicht zu cakey und stumpf aus, sondern gibt einen natürlichen Schein zurück.

Ich habe Euch dieser Produkt bereits in meinem Lily Lolo Post vorgestellt.

Lily Lolo Finishing Powder - Flawless Silk

Das sagt Lily Lolo:
„Dieses feine, lichtstreuende Puder reduziert mit seiner blassen, pfirsich-rosa Farbe das Erscheinungsbild von feinen Linien und Unschönheiten.“

Hier ist noch der versprochene Swatch aus dem letzten Post ;) In Natura scheint es natürlich nicht so sehr, aber es ist ganz schön schwierig ein halbtransparentes Puder auf der Haut darzustellen.

Lily Lolo Finishing Powder - Flawless Silk


Mit dieser Grundlage habe ich die letzten Monate gut bestritten. Dennoch möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass ich häufig matte oder semimatte Rouges dazu benutze. Ein dezenter Highlighter ist okay, aber mehr Schimmern möchte ich dann auch nicht – ich bin schließlich nicht Britney Spears in den 90ern ;).

Übrigens: Wenn ich das Puder von Alterra benutze, dann benutze ich lieber den Concealer von Angel Minerals. Beide Produkte enthalten keine Schimmerpartikel und sind sehr matt. Ich liebe den Kontrast zum glänzenden Rouge.
Ein Review vom Alterra Kompaktpuder findet Ihr bei der lieben Valandriel. Mein Review des Concealers findet Ihr hier.

Meine Leinwand ist also bereit für viele Looks ;)

Was sieht Eure Vorbereitung für Eure Gemälde aus? Kennt Ihr die vorgestellten Produkte?
Habt Ihr liebste Basic-Produkte?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Danke fürs verlinken =) Den Puder benutze ich immer noch und mag ihn sehr! Er hat mittlerweile auch vollständig den Benecos Puder abgelöst, da er noch etwas deckender & heller ist.
    Ich habe übrigens auch trockene Haut und kann MF auch im Winter benutzen. Da kommt es stark darauf an, dass ich wirklich gut pflege. Vllt. wäre eine MF ohne Zinkoxid etwas für dich? Oder eben MF + Öl/Creme mischen, das mache ich auch oft!
    Liebe Grüße
    Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      ich weiß, dass die Option MF Öl/ Creme funktioniert, ich bin früh morgens einfach nur zu faul, mir meine Mischung vorzubereiten ;)
      Auch wirkt mit dem flüssigen Makeup die Haut etwas strahlender/ durchfeuchteter.

      Hast Du spontan eine Zinkoxidfreie MF im Kopf? :)

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Okay verstehe ich, wobei das ja echt schnell geht - und ich bin ein Morgenmuffel ;)
      Ohne Zinkoxid fällt mir spontan ein: Marie W., Couleur Caramel, und wenn ich richtig liege auch Andrea Biedermann. Ansonsten mal Hersteller nach INCI durchforsten!

      Löschen
  2. Den Abdeckstift von Dr. Hauschka habe ich in der hellsten Nuance, die mir dank der letzten sonnigen Tage schon jetzt zu hell ist. Daher passt die mittlere Nuance besser. Das Flawless Silk Puder fand ich auch toll. Im Moment greife ich auf eine getönte Tagespflege von ILIA zurück und benutze im Anschluss ein transparentes Puder von Antipodes. Bei den Concealern wechsel ich zwischen Uoga Uoga und Studio 78.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      den Concealer von Uoga Uoga habe ich jetzt auch. Ich bin noch unentschlossen, ob er mir nicht zu wachsig und zu wenig deckend ist )
      Ich teste mich gerade durch verschiedene Foundations. Die von UndGretel ist echt toll - die verschmilzt so wunderbar mit der Haut und sieht gar nicht mehr aus, wie geschminkt :)

      Studio 78 muss ich mir auch irgendwann mal ansehen ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Der Concealer von Und Gretel interessiert mich auch sehr :-)

      Löschen
  3. Ich kenne keines der vorgestellten Produkte bzw. nutze ich diese nicht, vom Namen her kenne ich sie natürlich schon.
    Ich benutze derzeit als Flüssigfoundation die von 100 % Pure im Farbton Creme. Als Concealer entweder den von Andrea Biedermann in Alabaster oder den von Zuii in Porcelain :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      von Zuii kam diese Woche eine Probe des Primers in Apricot. Tolles Produkt.

      Die Flüssigfoundation von 100% Pure klingt interessant, allerdings finde ich die Farbwahl im Internet sehr schwer.

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Ich nutze grade supergern eine Foundation von Living Nature, die Frau Wuselig mir vererbt hat. Über Rötungen, Unreinheiten und unter den Augen tupfe ich dünn eine zweite Schicht auf, die ich klopfend ausblende. Sieht Ton in
    Ton sehr gut aus! Danach muss ich mit Rouge ein bischen Frische ins Gesicht zurückgeben, ich bin noch etwas dunkel für den Farbton.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      einfach die Foundation als Concealer-Ersatz zu nehmen ist natürlich das Beste. Das passt dann immer.

      Ich taste mich gerade ans Konturieren ran - benutze Bronzer und Highlighter. Es gab schon Tage, an denen mich Kollegen angesprochen haben wie gut und frisch ich aussehe ;)
      Ohne Blush gehe ich aber auch seltenst aus dem Haus. Die Frische brauch ich.

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Ich liebe eine perfekte Leinwand für weiteres Make-Up (: . Seit der Umstellung auf Naturkosmetik gehört für mich aber immer mehr die richtige Pflege dazu, weil man dadurch einfach nicht mehr so viel Deckkraft benötigt (NK-Teintprodukte sind ja oftmals sowieso nur leicht deckend) und das natürlichste Hautbild schafft. Ich bin immer nach der Suche nach dem perfekten (natürlich aussehenden) Teint (: . Mineralfoundation liebe ich ja auch sehr! Mein Favorit für den Winter ist übrigens die Everyday Minerals Jojoba Base. Die ist samtiger und weniger trocken auf der Haut. Ich finde es aber super, dass du so konsequent bei deiner Foundation bist, denn so lernt man ein Produkt so richtig kennen (: . Die beste Flüssigfoundation ist eigentlich eine MF gemischt mit Öl...trotzdem möchte ich immer wieder neue Flüssigfoundations testen (: . Hach, ich liebe meine Foundations (: ...
    Das Finishing Powder benutze ich zurzeit zum Setten meines Concealers unter den Augen. Das funktioniert ziemlich gut! Momentan bin ich ja auf der Suche nach dem perfekten Concealer. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,

      in der Tat hast Du mich ein bisschen inspiriert ;) Und ich teste gerade einige andere Foundations. UndGretel ist dabei (fühlt sich toll an) und von AB das Feuchtigkeits-Makeup.
      Außerdem habe ich gerade den Primer von Zuii im Test - echt toll. Kennst Du den?

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Hihi, ich freue mich, dass ich dich mit meiner Foundation-Sucht inspiriert habe x) ...
      Nein, den habe ich noch nicht getestet, aber ich hab schon so viel Gutes gehört! Hast du die Probe bei der Naturdrogerie bestellt? Kannst du dir den Primer als Foundation-Ersatz vorstellen?

      Löschen
    3. :D haha, ja, das kann sein. Als wenn meine Blush- und Lippenstiftsucht nicht reicht ;)

      Ich habe die Probe bei Greenglam angefragt, und die waren so lieb haben mir zwei Farbtöne geschickt Porcelain Beige und Beige. Beige ist mir (noch) zu dunkel, wird sich aber vielleicht im Laufe des Frühlings/Sommers ändern. Porcelain Beige passt perfekt.
      Wenn nur nicht dieser Preis wäre ;)

      Und jetzt kommt was Unerwartetes:
      Ich kann seit ewigen Zeiten, dass erste Mal sagen: Ich könnte ohne Foundation aus dem Haus gehen :O
      Das liegt zum einen an dem derzeitigen guten Zustand meiner Haut (ich bin wieder auf meine gängigen Pflegeprodukte gewechselt, zudem bekommt meine Haut gerade wieder viel Luft, Sonne und Liebe ;). Zum anderen ist aber dieser Primer einfach krass. Ich weiß nicht, wie er das macht, aber er lässt tatsächlich das Hautbild viel ebenmäßiger erscheinen.
      Allerdings möchte ich den Primer noch ausgiebig teste, denn nach 2 Tagen lässt sich kein Resumee ziehen :D Am Ende findet meine Haut den gar nicht so prima wie ich ;)

      Übrigens kommt der Uoga Uoga Post nächste Woche ;) Nur das du schon mal "vorgewarnt" bist.

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Ach schade, hatte mich schon kurz gefreut; ein MakeUp ohne Duft. Aber ich habe eben mal geschaut und da sind ja doch einige Duftstoffe, Alkohol und Zinkoxid drin. Dann bleibe ich wohl bei Zuii, das fehlen zumindest Alkohol und Zinkoxid. Damit wären wir dann auch bei meiner Grundlage, wenn ich denn Foundation trage. Meist gehe ich ungeschminkt aus dem Haus. Mein liebster Concealer ist der Uncover Up von RMS.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich guck lieber nicht nach. Da liest meine Haut mit und explodiert nur wieder ;)
      So nach und nach werde ich jetzt wieder auf MF umstellen. Aber ich probiere auch gerade einige andere Foundations. Spannend, wie unterschiedlich die sein können.
      Das merkt man gar nicht, wenn man immer nur ein Produkt nutzt :D

      Grünste Grüße

      Löschen
  7. Schön, dass du Produkte gefunden hast mit denen du zurecht kommst. Den Concealer und den Abdeckstift von Hauschka kenne ich auch und finde beide gut. Foundation ist so ein leidiges Thema bei mir..Da dürfen möglichst keine Duftstoffe drin sein, kein Talc und kein Alkohol (außer vielleicht Fettalkohole) sonst bekomme ich unreine Haut. Abgesehen davon habe ich immer das Problem, das meine Haut auch unter MF sehr schnell anfängt unschön zu glänzen. Da sehe ich ohne Foundation besser aus. Ich habe leider noch keine passenden Produkte gefunden, deswegen habe ich nur eine Notfall BB Creme hier. Ich vermute mal, dass eher teure Foundations passend sind und die traue ich mich dank dem Farbton nie zu bestellen :(. Einmal hatte ich eine Probe von Inika, die war echt toll, allerdings zu klein um das langfristig gut beurteilen zu können. Ansonsten habe ich mir noch Zuii und Nvey Eco aufgeschrieben, wobei alle drei Foundations auch irgendwelche Extrakte enthalten, müsste ich dann sehen, ob ich die vertrage. Von den Inhaltsstoffen her interessant finde ich noch rms beauty und kjaer weiss, allerdings ist da Kokosöl enthalten, was bei mir großflächig angewandt keine gute Idee ist. Und 40 Euro sind schon ganz schön viel Geld für Foundations finde ich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mari,
      ja, du hast recht. Das Produkt ist nicht 100% so toll formuliert, wie ich es mir wünschen würde. Der Bericht ist ein Jahr alt und ich hatte mich damals noch nicht wirklich mit INCIs auseinander gesetzt. Dennoch bin ich erstaunt, dass ich sie recht gut vertrage.
      Es sollte damals deckend und schnell verfügbar sein. Jetzt würde ich vermutlich erst recherchieren, dann abwägen, sehen, ob ich irgendwo Pröbchen bekomme und dann nochmal abwägen. So ein Blog hilft da enorm.

      Danke an dieser Stelle für deine Tipps! Die gucke ich mir gleich mal alle in Ruhe an. Inika habe ich schon länger auf dem Schirm, hatte aber bisher noch nirgends die Gelegenheit, sie mal "live" zu sehen.

      Welche BB Cream nutzt du denn? Ich kann dir die von Alva empfehlen (wenn du keinen Porzellanteint hast). Die ist eigentlich ganz angenehm und weckt den Spieltrieb.
      Eigentlich ist es toll, dass du deiner Haut nicht so viel Makeup "zumutest". Über die ganzen Jahre traue ich mich kaum ohne etwas aus dem Haus, weil ich immer denke, dass die Haut fleckig und unrein aussieht. Aber das ist wohl tatsächlich nur meine Meinung. Dennoch fühle ich mich ein bisschen "nackig", so "oben ohne".

      Grünste Grüße

      Löschen
  8. Ich nutze zur Zeit das Mineral Make-up von Alverde, aber meine bläulichen Schatten unter den Augen bekomme ich damit nicht komplett kaschiert. Ich bin froh, wenn ich wieder etwas Farbe bekomme, damit ich nicht mehr wie der Tod auf Latschen aussehe.
    Meine Haut ist zur Zeit leicht katastrophal, sodass ich nicht zu viele Experimente eingehen möchte, den Concealer werde ich mir aber mal genauer ansehen und testen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich habe seit ca Oktober den Concealer von RMS Beauty (allerdings enthält er Bienenwachs, also nicht vegan), den ich mitterweile täglich nutze. Ansonsten kannst Du auch mal gucken, ob du mit "Komplementärfarben" arbeitest - also vl hilft dir ein Concealer in Rosé oder Gelb? Von Angel Minerals gibt es da z.B. welche.

      Ich glaube, alle Menschen sagen gerade, dass Ihre Haut total verrückt spielt. Mich eingeschlossen. Es ist das Wetter, der schnelle Wechsel von warm und kalt, trockene Heizungsluft und immer noch zu wenig Licht (obwohl das ja gerade besser wird).

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Danke für den Tipp! :-)
      Angel Minerals Yellow klingt ziemlich gut. Auch, dass man den Concealer als Highlighter verwenden oder engliegende Augenpartien optisch auseinander mogeln kann. :-D

      Mir fällt grad ein, dass ich das Perfect Concealer Kit von MEMEME Cosmetics aus meinem Vegametics Adventskalender noch gar nicht getestet habe. Das werde ich nun ändern, vielleicht bewirkt es was. ;-)

      Löschen
  9. Liebes Fräulein Immergrün, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen. Ich bin momentan auf der Suche nach der richtigen Pflege für meine Zicke/Diva, nenn es wie du möchtest. Am Liebsten reizarme NK. Dann habe ich gesehen, dass du in Leipzig wohnst. Ab und an erwähnst du in deinen Posts, dass die Produkte von deiner Kosmetikerin empfohlen wurden. Ich habe in letzter Zeit viel probiert und meine Haut fand das nicht immer lustig. Ich denke, es wäre gut, wenn sich das mal eine Fachfrau ansieht. Kannst du eine Kosmetikerin in Leipzig empfehlen? Liebe Grüße aus Engelsdorf Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du Liebe :)
      ich gehe immer zu Beauty & Nature auf der Karli. Das ist auch meine Lieblingsbiodrogerie und ich bin da beinahe Stammgast ;)
      Du kannst mir auch gern mal ne Mail schreiben, dann kann ich Dir vielleicht noch ausführlicher antworten.

      Dank einiger anderer Bloggerinnen bin ich auch auf überwiegend reizfreie Pflege umgestiegen und meiner Haut geht es wirklich viel besser damit. Aber ich habe auch gelernt, nicht mehr ganz so kritisch zu sein oder auch die Ursachen zu hinterfragen. Es kann ja auch immer andere Möglichkeiten haben - Eisenmangel, Stress, schlechte Ernnährung.
      Die Haut zeigt einem ja nun mal einiges auf :)

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...