26.05.2015

Mit Proben toben #7: Tropischer Sonnenschutz

Eco by Sonya - All Natural Tinted Sunscreen LSF 30


Whoop, whoop! Die Sonne scheint, der Sommer rückt näher!
Mit dem Sommer sollte natürlich nicht der Sonnenschutz vernachlässigt werden. Und so bin auch ich auf der Suche nach einem Produkt, was zu mir und meiner Haut passt.
Ich setze eher auf Makeup mit Lichtschutzfaktor. An pflegende Sonnenschutzprodukte traue ich mich nicht so recht ran, weil ich einfach keine Ahnung habe, wie meine Haut auf die Inhaltsstoffe reagiert.

In meiner kürzlichen Amazingy Pröbchen-Bestellung war jedenfalls den All Natural Tinted Sunscreen LSF 30 Eco by Sonya mit dabei. Als hätten die es gewusst! Echt!
Und wie ich Euch ja schon hier versprochen habe, kommt nun das passende Review zu diesem Produkt.




Eco by Sonya - All Natural Tinted Sunscreen LSF 30

Der Sonnenschutz von Eco by Sonya basiert auf vor allem auf Zinkoxid. Alle die Titaniumoxid also aus Ihrem Schminkschränkchen verbannen, sollten sich nun freuen! Zudem sind reichliche Öle enthalten, die zum einen pflegend aber auch schützend wirken sollen.

Das sagt Amazingy:
„Dieser getönte Sonnenschutz mit Kokos bietet einen ausreichenden Schutz vor UVA/UVB-Strahlen mit dem Lichtschutzfaktor 30. Für Gesicht und Körper. 
Zinkoxid liefert den Sonnenschutz, während Sheabutter und Gurkenextrakt die Haut pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen. Die Haut ist weich, gepflegt und duftet göttlich. Enthält zudem antioxidatives Jojoba, das die Haut schützt. Sonnenschutz sollte täglich verwendet werden, sobald man sich draußen und in der Sonne aufhält. Sonnenschäden und vorzeitge Hautalterung werden so vermindert. “

Eco by Sonya - All Natural Tinted Sunscreen LSF 30

Die Inhaltsstoffe weisen erstmal keine allzu verrückten Substanzen auf, was meiner Haut definitiv zu Gute kommt: Sie flippt nicht aus, ist nicht überfordert und kann gut damit umgehen.
Kokos ist allerdings „nur“ als Duftstoff vertreten – am Anfang riecht die getönte Creme angenehm nach Kokos, nicht aufdringlich, sondern eher dezent. Aufgetragen riecht man allerdings nicht mit viel davon (was ich aber nicht schlimm finde).

Zinc Oxide 220mg/g; Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil [Traubenkernöl]; Silica [Silizium]; Butyrospermum Parkii (Shea) Butter [SHeabutter]; Hydrophobically Modified Natural Polymer; Euphorbia Cerifera Cera (Plant Wax) [Carnauba Wachs]; Cera Alba (Beeswax) [Bienenwachs]; Parfum (Natural Coconut Fragrance); Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil [Jojobakernöl]; Tocopherol (Vitamin E); Carthamus Tinctorius Seed (Safflower) Oil [Färberdistelöl]; Cucumis Sativus Fruit (Cucumber) Extract [Gurkenextrakt]; Vegetable Glycerin; Aqua; Camellia Sinensis Leaf Extract [Tee]; Rosa Canina (Rosehip) Oil [Hagebuttenö]; Iron Oxide Pigments

Durch den enthaltenen Bienenwachs ist das Produkt nicht vegan.

Eco by Sonya - All Natural Tinted Sunscreen LSF 30 Swatch
großzügig aufgetragen

Eco by Sonya - All Natural Tinted Sunscreen LSF 30 Swatch
verteilt
Der Farbton ist auch für Blassnasen wie mich gut geeignet. Eco by Sonya wirbt damit, dass es für fast alle Hautfarben geeignet ist – unterschreiben würde ich das jetzt nicht.


Die getönte Sonnencreme fühlt sich definitiv eher wie eine Sonnencreme als wie eine Foundation an: Sie ist samtig weich und lässt sich auf der Haut sehr gut verteilen. Die Deckkraft ist allerdings eher schwach, weshalb sie mich ein wenig an eine BB Cream erinnert. Das macht mir aber nichts aus, denn im Sommer ist im Allgemeinen meine Haut eh besser.
Durch die Tönung ist kein Weißeln vorhanden. Außerdem klebt die Sonnencreme nicht.

Eco by Sonya - All Natural Tinted Sunscreen LSF 30 Swatch
oben links ohne | oben rechts aufgetragen
unten links verteilt | unten rechts mit Puder

Schwachpunkt ist allerdings, der starke Glanz auf dem Gesicht: Pur aufgetragen glänze ich wie eine Speckschwarte – typisch für eine Sonnencreme. Ich betupfe daher mein Gesicht stehts mit meinem Puder von Lily Lolo.

Dennoch bin ich positiv über die gute Haltbarkeit überrascht: Auch am Abend und nach Wanderung war mein Teint noch frisch und gut. Das mag allerdings auch an der Grundlage mit dem Primer von Zuii und dem Finishing Powder liegen.
Ein Sonnenbrand blieb auch aus. Allerdings habe ich bei dem derzeitigen Wetter getestet (wolig, sonnig, um die 20°C), wie sich das bei starker Sonneneinstrahlung verhält, muss erst ausprobiert werden.

Die Normalpackung mit 150ml gibt es bei Amazingy 34,95 €.

Wie war das Toben?
Insgesamt sehr gut. Ich bin überrascht, wie gut dieses Produkt ist. Ich weiß, wie ich den Glanz bändigen kann und dass diese Sonnencreme leichtes Schwitzen problemlos übersteht.
Die Normalgröße würde ich mir dennoch nicht kaufen. Irgendwie ist das alles zu viel im Sommer. Außerdem setze ich im Sommer eh meist auf Mineralfoundations, die schon sehr der Sonne entgegen wirken.

Bei Beautyjagd und bei Puraliv findet Ihr übrigens eine wundervolle Übersicht über einige Sonnenschutzprodukte.

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Uäh, Glanz ... neee, nichts für mich. Kann ich gar nicht haben, ich habe förmlich einen Anti-Glanz-Tick, ich mattiere mich lieber zu Tode (auch nicht immer toll, zugegeben!). Und ich denke, dass sie zu dunkel für mich wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      kann ich gut verstehen! An dieser Stelle ist der Glanz zu viel, aber ganz matt möchte ich auch manchmal nicht sein – das mach ich aber so ein bisschen vom Tagesgefühl abhängig :)

      Ich fand die Creme erstaunlich hell, habe da ja auch meistens Probleme und bin eher ein heller Typ :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Auf diesen Sonnenschutz habe ich auch schon ein Auge geworfen x) ...kann ich mir auch gut im Winter vorstellen, weil die Konsistenz doch eher cremig/reichhaltig ist, oder?
    Im Sommer mag ich es etwas leichter, aber wer weiß...vielleicht wird das auch mein nächster Sonnenschutz (: .
    Ich nutze ja momentan Kimberly Sayer, aber der LSF 30 wird bei mir nicht erreicht. Jetzt trage ich ihn in 2 Schichten auf, wobei ich dazwischen und danach mit einem Kosmetiktuch den Glanz abnehme. Funktioniert sehr gut und könnte vielleicht auch bei der Eco by Sonya Sonnencreme Abhilfe schaffen!
    Für den Alltag habe ich aber keine Lust auf Schichten. Ich finde übrigens die ausgleichende Wirkung ziemlich gut auf deinen Fotos. Hätte ich gar nicht gedacht. Danke für's Vorstellen und liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      das ist sie definitiv! Reichhaltig und cremig finde ich im Sommer und beim schwitzen doch etwas schwierig. Ich denke auch, dass eine gewisse Leichtigkeit angebracht ist ;).
      Den von Kimberly Sayer kenne ich nicht, vl gucke ich mit den mal an.

      Insgesamt mag ich aber meine Mineral Foundations – ich habe schon das Gefühl, dass die die Haut im Gesicht gut schützen. Bei Schweiß und Wasser ist das natürlich eine ganz andere Geschichte.
      Für den Körper habe ich den Sonnenschutz von Eco Cosmetics.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Bei Glanz hört bei mir auch der Spaß auf. Gerade im Sommer möchte ich mit so wenig wie möglich meine Haut belasten und über das Make-Up noch ein Puder... hach, ich weiß nicht... Aber positiv finde ich tatsächlich die helle Farbgebung!
    Liebe Grüße,
    Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nessie,
      ich kann Dir nur recht geben, gerade an wirklich warmen Tagen. Was benutzt Du denn?

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Aww, auf die Sonnencreme habe ich auch ein Auge geworfen. Danke für die Review und die Bilder, das hilft immer ungemein, um die Tönung, das Weißeln usw. etwas besser einzuschätzen. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,
      ha! Kannste mal sehen :) Also dieser Sonnenschutz weißelt nicht, ist ja auch getönt.
      Mein Eco Cosmetics Sensitive Sonnenschutz macht aus einem aber eine Kalkwand!

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...