23.08.2015

[Ausgepackt]: Vegan Box Beauty im August

 
Ihr Lieben, da bin ich wieder :)
Vor dem Urlaub hatte ich ordentlich Posts vorbereitet, wieder zurückgekommen schlug das Sommerloch zu. Online?! Nö – lieber alles andere. Und so habe ich mich gleich wieder richtig fett in die Arbeit gestürzt und blieb danach nur zu gern offline.
Doch das soll sich jetzt wieder ändern, aber ich will mir auch keinen Druck machen. Hobby und Liebe sind hier die Zauberwörter ;)

Anfangen möchte ich mit der Vorstellung der aktuellen Vegan Box Beauty. Diese Box ist die einzige Box, die ich im Abo hab und liefert alle zwei Monate vegane Naturkosmetik. Sowohl die Zeitschiene als auch die Inhalte finde ich gut (hier und hier könnt Ihr gern nochmal die ersten beiden Box-Review nachlesen).

Aber nicht lang schnacken – weiter geht es:


Agronauti Duschschaum Jason und CC Cream Gea

Agronauti JASON Eco-mousse body cleanser und Agronauti GEA Color Correction Cream

Mit Agronautis Duschschaum als Hauptprodukt der Beauty Box ist gleich ein großer „Tusch“ losgegangen: Die Marke sagte mir absolut überhaupt nichts und ich musste erstmal die Suchmaschine anschmeißen.

Agronauti ist eine ziemlich hippe, italienische Marke, die sich auf vegane (Natur-)kosmetik spezialisiert hat.
Warum hip? 1. Sie stellen Ihre Formulierungen via Creative Commens als Open Source für alle zur Verfügung. In der Kreativbranche kennt man das, aber bei Kosmetik (ist mir) das relativ neu.
2. Guckt Euch doch mal die Produkte an! Die Palette ist (noch) recht übersichtlich, aber trifft definitiv den Zahn der Zeit.
Und 3. scheinen Agronauti ganz anders zu ticken: Statt ländlicher Idylle wird hier der Großstadtmensch angesprochen und „Anti Smog“-Produkte sollen diesen schützen und pflegen. Klingt interessant?! Dann schaut doch einfach mal bei denen vorbei: *Klick*
So, jetzt hab ich für die aber kräftig die Werbetrommel gerührt.

Agronauti JASON Eco-mousse body cleanser

Das hätte ich aber nicht gemacht, wenn mich nicht mindestens 1. ein Produkt und 2. die Markenphilosophie angesprochen hätte. Und da wären wir nun beim eigentlich Review: *tada* Der Duschschaum JASON Eco-mousse body cleanser.

Die Reihenfolge war ganz einfach: Ausgepackt, mich wie ein Kind über den Radfahrer auf der Dose gefreut (ich habe nicht umsonst einen einen Hashtag) und gleich mal kräftig die Tube gedrückt.
Der Schaum ist mild und weich und lässt sich spielend leicht auf der Haut verteilen. Dazu duftet er angenehm kräuterig (wenn ich das schon mal sage) und lässt den Tag vergessen. Der Geruch ist dezent, was ich sehr schätze und verfliegt im Laufe des Abends.
Warum schreibe ich Abends? Nun, ich bin zum einen eh einen „Abendduscher“, aber viel interessanter sind die enthaltenen Wirkstoffe. Die sollen nämlich die Haut von Schwermetallen und Kalksalzen sanft reinigen und sind damit wie gemacht für eine Dusche nach einem Stadt-Tag oder dem Planschen im Pool- oder Meerwasser.

Das schreibt die Veganbox:
„[...] Enthält die Moleküle Phytinsäure und Natriumgluconat, die speziell auf Schwermetalle on Smog reagieren. Dank ihrer Zusammensetzung binden sie Schwermetalle und entfernen sie von der Haut. Ginseng und Hamamelisextrakt haben eine pflegende, feuchtigskeitsspendende und stärkende Wirkung.“

Ich muss nun ehrlich gestehen: Auch nach einem Stadttag habe ich jetzt nicht wirklich den Unterschied auf meiner Haut festgestellt. Ob die Schwermetalle also abgewaschen wurden, kann ich leider nicht sagen. Die Haut hat sich gut angefühlt und ich finde eine Dusche am Abend (und gerade an heißen Tagen) einfach nur wundervoll.

Inhaltsstoffe: Aqua, Citrus Medica Limonum Fruit Extract, Sodium Coco-Sulfate, Glycerin, Coco-Glucoside, Sodium Cocoamphoacetate, Sodium Gluconate, Lauryl Glucoside, Sodium Cocoyl Glutamate, Sodium Lauryl Glucose Carboxylate, Panax Ginseng Extract, Magnesium Sulfate, Glyceryl Oleate, Sodium Phytate, Potassium Sorbate, Sodium Lactate, Sodium Pca, Lecithin, Mannitol, Hamamelis Virginiana Leaf Extract, Sodium Benzoate, Benzyl Alcohol, Parfum, Dehydroacetic Acid, Linalool, Limonene, Citric Acid.

Preis: 19,99 €

Agronauti GEA Color Correction Cream

Es gab noch ein weiteres Pröbchen von Agronauti im Paket: Die GEA Colour Correction Cream.
Die gibt es (leider) nur in einem Farbton, der mir viel zu dunkel ist (ich habe die CC Cream nur auf dem Handrücken getestet und selbst da, war sie schon zu dunkel). Allerdings schien sie relativ deckend und die Konsistenz nicht zu flüssig.


Viel mehr kann ich Euch darüber leider nicht sagen.

Inhaltsstoffe: Aqua, Citrus Medica Limonum Fruit Extract*, Glyceryl Stearate Citrate, Oryza Sativa Bran Oil, Butyrospermum Parkii Butter*, Ci 77891, Cetyl Alcohol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Benzyl Alcohol, Argania Spinosa Oil*, Mauritia Flexosa Fruit Oil, Sodium Gluconate, Xanthan Gum, Sodium Phytate, Salicylic Acid, Sodium Pca, Sodium Lactate, Moringa Pterygosperma Seed Extract, Glycerin, Lecithin, Mannitol, Sorbic Acid, Maltodextrin, Sodium Cocoyl Glutamate, Tocopherol, Parfum, Ci 77492, Ci 77499, Ci 77491, Linalool, Sodium Hydroxide, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Dehydroacetic Acid, Limonene, Citronellol.

Preis (Vollgröße):  22,40 €

Zwischen-Fazit: Den Schaum hätte ich mir für den Preis auf keinen Fall gekauft, da bin ich einfach zu geizig, was Duschprodukte angeht. Aber ich freue mich darüber, mit der Box überrascht worden zu sein und so eine interessante Marke kennengelernt zu haben.
Außerdem ist der Duschschaum sogar zum Rasieren ganz gut ;).

Bloos Lippenbalsam Granatapfel

Bloos Lippenpflegestift Granatapfel

Und dann war da einfach noch eine weitere, mit gänzlich unbekannte Marke in der Box: Bloos.
Die kleine Firma rund um die Gründerin Susanne Bloos ist in Kiel ansässig und gibt es seit 2009. Einige Produkte haben es sogar schon in ausgewählte Märkte in Norddeutschland und auch in einige Geschäfte geschafft (Deutschlandweit, BodyShop und Co grüßen). Wenn Ihr mehr erfahren wollt, schaut einfach direkt auf der Website vorbei: *Klick*

Das enthaltene Produkt in der Vegan Box Beauty ist einen Lippenpflegestift der Sorte Granatapfel. Rein optisch fällt er erstmal nicht groß auf, aber ich mag das dezente Design.
Aufgetragen, sind die Lippen ganz buttrigzart von der enthalten Sheabutter und werden wundervoll reichhaltig gepflegt. Dazu kommt ein fruchtiger Geruch, der aber keineswegs penetrant ist, sondern einfach nur Spaß auf den Sommer macht.
 
Bloos Lippenpflegestift Granatapfel

Inhaltsstoffe: Jojobaöl, Sheabutter, Traubenkernöl, Mangobutter, Candelillawachs, Rizinusöl, Vitamin E, Panthenol, Aloe-Vera-Öl, Aroma (anise alcohol, citral, limonene)*,

Preis: 3,90 €

Zwischen-Fazit: Ein Lippenpflegestift. Nun ja, endlich mal wieder?! Eigentlich nicht, denn irgendwie ist der ja in jeder zweiten Beauty Box dabei. Aber mich hat der Lippenpflegestift ehrlich gesagt so neugierig auf die Marke gemacht, dass ich gleich darauf bei Bloos bestellen musste (auf Instagram konntet Ihr das schon sehen). Ein Review folgt da auch demnächst.

Sante Eyeliner und Soft Peeling Bio-Açai

Sante Sante Eyeliner Pencil No. 01 black und Soft Peeling mit Bio-Açai

Mit Sante ist dann auch mal eine Marke dabei, die uns allen hinlänglich bekannt sein dürfte. Auch die Produkte sind nichts Neues und überraschen daher nicht so ganz. Trotzdem, ein bisschen was solides muss ja auch in so einer Box dabei sein.

Das Soft Peeling mit Bio-Açai kenne ich schon und habe es mir früher ab und zu gekauft. Aufgrund der Umstellung auf mildere Pflege, habe ich dann nicht mehr dazu gegriffen. Allerdings ist zur Zeit auch kein Peeling bei mir im Schränkchen, was mich das Päckchen jetzt einfach nutzen lässt.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water), Alcohol denat.*, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Glycerin, Behenyl Alcohol, Sorbitan Stearate, Cocoglycerides, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Silica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Xanthan Gum, Isoamyl Laurate, Vitis Vinifera (Grape)*, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil*, Parfum (Essential Oils), Sucrose Cocoate, Tocopherol, Euterpe Oleracea Fruit Oil*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*.

Preis: 2,75 €

Sante Eyeliner Pencil No. 01 black

Der Eyeliner Pencil in schwarz von Sante bringt gleich noch ein Schwämmchen mit.
Die Miene ist weich genug, um einen okayen Farbauftrag zu gewährleisten und dabei die Haut nicht zu stark zu „kratzt“. Allerdings muss man schon ein bisschen aufdrücken, der mit das schwarz ein schwarz und nicht ein grau wird. Der integrierte Schwamm ist schön weich und hilft beim ausschattieren.

Sante Eyeliner Pencil No. 01 black

Inhaltsstoffe: Caprylic/Capric Triglyceride, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil*, Hydrogenated Palm Kernel Glycerides, Copernica Cerifera (Carnauba) Wax, Hydrogenated Castor Oil, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Cera Alba (Beeswax), Hydrogenated Palm Glycerides, Ascorbyl Palmitate, Tocopherol, Mica, [+/-CI 77007, CI 77288, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77510, CI 77742, CI 77891].

Schaut man sich die INCIs an, stolpert der ein oder andere Veganer evtl über das enthaltene Bienenwachs. Ich persönlich habe damit ja kein Problem, frage mich allerdings trotzdem, wie es dieses Produkt dann in die Vegan Box Beauty geschafft hat.

Preis: 8,95 €

Zwischen-Fazit: Das Peeling ist ganz nett, immerhin habe ich jetzt mal wieder eins im Schrank und auch wenn die INCIs nicht so hochwertig sind, ist das schon okay.
Ob ich mir den Eyeliner jetzt auch gekauft, wenn er nicht in der Box ist, wage ich zu bezweifeln. Ich hab einfach schon so viele und allein zwei schwarze (von Alverde und mit Glitzi von Alterra), mit denen ich soweit zufrieden bin. Auch überzeugt mich die Deckkraft nicht so ganz – vor allem für den Preis.

Nablus Olivenseife Minze


Und zum Schluss die dritte neue Marke (zumindest für mich): Nablus.
Das traditionsreiche Unternehmen aus dem Westjordanland gibt es schon ewig und hat sich voll und ganz der Seifenmacherei verschrieben. Ob Olivenseife, Milchseife oder Seifen aus dem Toten Meer – wer Seifenfan ist, sollte da vielleicht man einen Blick riskieren.


In der Vegan Beauty Box ist die Olivenölseife mit Minze enthalten.
Und hier muss ich einfach zugeben, dass ich nicht der größte Olivenölseifen-Fan bin. Eigentlich sind Seifen bei mir sowieso ... naja. Sie müssen gut riechen, sollten soweit nachfetten, dass meine Haut nicht austrocknet und wenn sie noch ganz gut in der Hand liegen, haben sie eigentlich alles richtig gemacht.

Die Seife ist sicherlich ganz gut, aber einfach nicht mein Duft: Der Geruch ist ziemlich herb und mir nicht frisch genug. Daher habe ich die Seife weitergereicht und kann Euch hier kein Review geben.


Inhaltsstoffe: Olea Europaea Fruit Oil*, Sodium Hydroxide, Dried Mint Leaves (Mentha piperita), Glycerin**, Sodium Olivate**

Preis: 4,95 €

Zwischen-Fazit: Olivenölseifen sind einfach nicht meins. Daher hätte ich sie mir jetzt nicht ausgesucht.

Gesamtfazit:

Es waren einige interessante Produkte dabei und vor allem viele neue Marken ... also „viele“ – 3. Aber immerhin. Und bei mindestens zweien lohnt sich auch ein Blick auf Ihr Produktsortiment.

Gekauft hätte ich mir vermutlich einen Großteil der Produkte nicht, aber das ist ja vermutlich häufiger bei solchen Boxen der Fall. Raus aus seinem Produkte-Kosmos und Neugierde auf was Neues: Der Duschschaum hat es sofort in mein bad geschafft und auch Eyeliner und Lippenbalsam sind sofort in Gebrauch.

Warenwert der Box sind glatt 40,00 € – bezahlt habe ich 24,95 €.

Was sagt Ihr zu der aktuellen Vegan Box Beauty?
Kennt Ihr die vorgestellten Marken?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Wow, ich muss zugeben, das mit dem Bienenwachs schockiert mich ein wenig. Hätte nicht gedacht, dass ihnen so ein "Fauxpas" passiert (falls unbeabsichtigt...).
    Danke an dich fürs Vorstellen der Produkte, so kann ich auch meine Pinnwand auf Pinterest um ein paar Marken & Produkte erweitern. :) Ich kannte bis jetzt auch nur sante. Die Produkte an sich wären jetzt nichts Besonderes für mich. Das einzige was ich spannend finde ist die Marke "bloos". Sieht nett aus. Und Agronauti hat auch ein schönes Design, sowas is' mir immer wichtig. ^^ Aber doch arg teuer, das alles.

    AntwortenLöschen
  2. Der Duschschaum und der Lippenpflegestift sprechen mich am meisten an. Ich finde es auch toll, wenn die Philosophie hinter den Produkten stimmt. LG

    AntwortenLöschen
  3. Von Agronauti habe ich schon gehört; das Open-Source-Konzept finde ich super, die Produkte selbst sprechen mich nicht so an. Nicht reizarm und mit Duschgels und Co bin ich eingedeckt. Die Box finde ich, abgesehen von eher unbekannteren Marken nicht so spannend. Vermutlich bin ich da einfach gesättigt.^^

    AntwortenLöschen
  4. Krass, also das mit dem Bienenwachs ist schon ein verdammt großer Fehler und sollte eigentlich nicht passieren! Wäre für mich ein Grund, die Box sofort wieder abzubestellen....

    AntwortenLöschen
  5. Nablus kenne ich schon, davon habe ich eine Thymian Seife. Ich finde es toll, dass sie Palmölfrei ist. Den nicht veganen Sante Eyeliner hätte ich persönlich nicht in der Box erwartet.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
  6. Für mich wäre bei der Box diesmal nichts dabei. Na gut, der Lippenbalsam. Ich bin anfällig für Lippenbalsame und wenn er von einer mir unbekannten Marke ist, dann schon dreimal! Aber ansonsten wäre nichts Ansprechendes für mich dabei. Und zu der Sache mit dem Bienenwachs muss ich auch nichts mehr sagen, da kann ich mich meinen Vorrednern voll und ganz anschließen.
    Vielen Dank für's Vorstellen der Box! Ich liebe diese kleinen Einblicke in Überraschungsboxen :-D
    Liebe Grüße,
    Nessie

    AntwortenLöschen
  7. Agronauti kenne ich bereits vom Beautyjagd-Blog, aber leider ist z.B. in der CC Cream Zitrone enthalten, was ich bei mir mit Unreinheiten in Verbindung bringe. Die Farbe wäre mir aber wahrscheinlich eh zu dunkel wie ich jetzt bei dir sehe. Das Open Source Konzept finde ich aber auch sehr interessant und innovativ!
    Toll finde ich, dass es unbekannte Marken in die Box geschafft haben. Ich bin ja aber generell nicht so der Boxen-Fan und hätte auch keines der Produkte wirklich "gebraucht". Aber so ist das ja eigentlich immer (: . Ein nicht-veganes Produkt in einer Vegan-Box ist natürlich sehr fragwürdig...muss wohl ein Fehler gewesen sein.
    Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
  8. Der Bienenwachs-Eyeliner ist schon ärgerlich, das sollte so nicht geschehen. Agronauti klingt sehr interessant. Großstadtdreck im Gesicht kenne ich, allerdings nicht aus Deutschland, sondern von den Philippinen. Da wäre so ein Produkt wirklich hilfreich, weil die Umwetlregularien auch ganz anders sind als Deutschland. Hier braucht man Smogschutz ja eher nicht, auch wenn es ganz nett ist. Die Aufmachung ist auf jeden Fall ein Augenschmaus. Generell fände ich diese Box aber nicht so ansprechend.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...