18.09.2015

Mit Proben toben #9: Deocremes von Waldfussel

Waldfussel Deocreme

Ein neues Proben mit Toben! Endlich geht es wieder los. Ich habe einige in Petto – oh, ich tobe zu gerne.
Jetzt ist nochmal für ein paar Tage der Sommer zurück gekommen und so möchte ich Euch die Deocremes von Waldfussel vorstellen:

In die Tüte durften die zwei Sorten Bonaire Flamingo und Sparkling. Generell scheinen die Deocremes von Waldfussel etwas kräutiger zu sein und nicht so blumig, wie beispielsweise die Wolkenseifen Deocremes.


Bonaire Flamingo
Bonaire Flamingo duftet zart, aber hintergründig herb nach Zitrusfrüchten und Blüten.
Tatsächlich riecht er leicht minzig und etwas zitrisch. Er war von Anfang an mein Favorit. Der Duft ist gerade im Sommer ganz wunderbar leicht und versprüht ein Urlaubsgefühl – allein schon wegen dem Namen ;).

Sparkling
Der spritzige, süßlich-fruchtig-würzige Duft erinnert an einen kühlen Drink in heißer Sommerluft. 
Dieser Duft ist eine ganze Spur herber und schwerer. Leider nicht wirklich mein Favorit – ich mag es einfach gern blumiger, zitrischer, leichter. Dennoch ist ein intensiver Lavendelduft herauszuriechen und erinnert an romantische Sonnenuntergänge in der Provence (so stelle ich mir das zumindest vor).
Waldfussel Deocreme

Beide Deocremes sind sehr angenehm weich in Ihrer Konsistenz. Verglichen mit anderen Deocremes gefallen sie mir von Ihrer Konsistenz am aller besten: Die Deocremes von Wolkenseifen sind mir im Sommer beinahe zu fest und vor allem stören mich die kleinen Körnchen in der Textur.
Die viel gelobten Ponyhütchen Deocremes sind viel moussiger, als die Waldfussel-Version.
Allerdings halten diese Ihre Konsistenz auch bei höheren Temperaturen. Meine Ponyhütchen Deocreme hat den Sommer nicht überlegt – geschmolzen ist diese und danach trotz Kühlschrank nicht mehr in akzeptabler Form gekommen.

Im Sommer ist mir die Konsistenz und Verträglichkeit besonders wichtig. Bei frisch rasierten Achseln reagiert mein Haut manchmal zu stark bei zu vielen Duftstoffen. Die Wolkenseifen Deocremes bereiten mir da schon manchmal Probleme – nicht so diese hier.

Waldfussel Deocreme

Neben der Konsistenz ist aber natürlich auch der Grad des Weißelns im Sommer eine kleine Herausforderung: Ausgeschnittene Kleider und ärmellose Tops – da wollen wir keine Deospuren sehen!

Und das empfinde ich bei den Waldfussel Deocremes äußerst gelungen: Mit dem Auftrag verlieren sie Ihren Ton und hinterlassen selten Spuren. Wunderbar und wie gemacht für den Sommer.

Waldfussel Deocreme

Ein kleines Ach kommt dennoch: Das Durchhaltevermögen als oberwichtigster Punkt! Und der ist manchmal leider nicht 100% erfüllt.
Je nach Kleidung und Stressart (wir alle wissen ja, dass Sport- und Stressschwitzen Zweierlei sind) ist die Wirkung des Deos mal sehr gut und es hält den ganzen Tag. An anderen Tagen reicht es nicht aus und man riecht einfach nicht mehr frisch genug. Faktoren dafür sind Vielfältig.

Die Inhaltsstoffe gefallen mir dennoch ziemlich gut: Sheabutter, Jojoba, Stärke, Natron, Zinkoxid, ätherische Öle. 
Keine synthetischen Parfum-/ Duftstoffe dabei und der Res wie gewohnt in den Deocremes.

Wie war das Toben?
Die kleinen Pröbchen haben jeweils 3,90 € gekostet und halten für einige Anwendungen. Ich hatte mir die Pröbchen Anfang Juni bestellt.
Für nächsten Sommer möchte ich mir Bonaire Flamingo unbedingt merken. Bei diesem fantastischen Namen sollte das allerdings einfach sein. Den Duft finde ich wirklich toll.
Sparkling hat mich leider nicht so überzeugt und ich werde die Deocreme wohl für meine Füße aufbrauchen.

Kennt Ihr die Deocremes von Waldfussel?
Habt Ihr schon andere Produkte von dieser Marke ausprobiert?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Ich hatte auch mal zwei Pröbchen der Deocremes, weiß aber gar nicht mehr genau, welcher Duft das war. Eigentlich müsste ich mir eine Full Size kaufen, da ich sehr zufrieden mit den Produkten war :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      ich habe ja nun schon einige Durchgetestet - aber ich möchte eigentlich noch einigen Marken eine Chance geben.
      Zudem bin ich gut eingedeckt mit verschiedenen Deocremes, da muss ich mich zwingen und zurückhalten ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Tatsächlich habe ich noch keine Deocreme von Waldfussel probiert - oder einem anderen Anbieter. Ponyhütchen war mein Erstversuch und dabei bin ich geblieben. Aber im Sommer ist das mit der Konsistenz echt ein Problem. Da habe ich wieder eher zu einem Antitranspirant gegriffen. Es bleibt einfach praktischer und sicherer; und ich möchte meine Haut auch nicht dauerhaft durch Natron und ätherische Öle reizen.
    Ich sollte auch endlich mal wieder toben und meinen Probenvorrat abbauen.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      alle schwärmen von Ponyhütchen und mich hat mein Versuch so unglücklich gemacht, dass ich wohl nicht so schnell ein Ponyhütchen Deo mir zulegen werde.
      Einfach schnell mal in die Tasche auf Reisen oder unterwegs ist da nicht. Sowas ist mir leider zu kompliziert :(

      Ich benutze eigentlich ausschließlich Deocremes. Mit anderen "Bio"Deos komme ich nicht zurecht: Zerstäuber sind mir zu feucht, Deoroller mag ich nicht. Dilemma, denn was bleibt denn da noch?!
      Ich habe allerdings gerade das Aloe Vera-Deo von Benecos im Test ... für zwischendurch als Erfrischung ist es eigentlich gut :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. 3,90 für ein kleines Pröbchen ist ein stolzer Preis...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephanie,
      da hast du recht! Aber ich zehre auch den ganzen Sommer davon. Im Nachhineinbetrachtet trotzdem ein Sümmchen ... vor allem weil die vollen Größen nicht viel mehr kosten -.-

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Liebe Kathleen, die Waldfussel Deos waren wegen ihrer beständigen Konsistenz auch meine Favoriten im Sommer (: ! Etwas krümeliger als Ponyhütchen sind sie schon und ja, bei mir wirken sie auch nicht immer zu 100%. Sparkling fand ich anfangs wirklich gut bis ich gelesen habe, dass er nach Cola duftet..seitdem rieche ich das auch heraus und ich bin absolut kein Cola-Fan x) ..Frühlingsblüte könnte dir aber auch gefallen, den mag ich ebenfalls (: . Mein Favorit ist aber definitiv Fjordwind. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      jetzt muss ich gleich mal meine Nase in die Sparkling-Creme halten ... mal sehen ob ich auch Cola rieche :)

      Fjordwind hat mich abgeschreckt ... ich hatte Angst, dass es zu sehr nach Reinigungsmittel duftet. Das ist manchmal ein bisschen gefährlich.
      Ich habe die Rasierseife von Waldfussel, die es nur in der Duftrichtung Aqua~irgendwas gibt: Rasieren klappt prima, aber der Geruch ist nicht meins :(

      An Frühlingsblüte hatte ich auch gedacht, aber zum Bestellzeitpunkt habe ich noch die Ponyhütchen-Deocreme Blütenzauber gehabt ... konnte ja keiner ahnen, dass die sich wenige Zeit später verabschiedet ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Ich kenne nur die Creme von Ponyhütchen, mit der ich aber sehr zufrieden bin. Bei mir ist sie nach dem Sommer wieder richtig fest geworden und quasi wie vorher. Und sie hält 100% bis zu 48h durch, was ich super finde (wir kennen ja alle diese schlunzigen Sonntage, an denen man nicht von der Couch hoch kommt und es erst abends unter die Dusche schafft, oder^^)

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Oktoberkind,
      da hast du aber Glück mit der Deocreme von Ponyhütchen. Bei mir hat sie leider nicht so gut gehalten. Schade eigentlich :(
      Ich bin jetzt im Herbst wieder bei Wolkenseifen gelandet. Zu viele Sorten warten darauf aufgebraucht zu werden ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Liebes Fr. Immergrün,
    danke für deinen Kommentar auf meinem Blog! Ich war ganz aufgeregt, weil ich tatsächlich eher selten Besuch aus Deutschland bekomme (was eigentlich schade ist). Wie witzig, dass du findest, dass die Sanddorn Handcreme nach Cola riecht - das ist mir noch überhaupt nicht aufgefallen.
    Ich habe mir letztens mal von Alverde eine Deo Creme gekauft, von der ich allerdings nicht so überzeugt bin. Ich finde die Idee der Deo-Creme aber ziemlich gut und würde mich freuen, wenn du vielleicht nochmal deine Lieblinge in diesem Bereich vorstellst!?
    Und ich würde mich außerdem freuen, wenn wir in Kontakt bleiben :)
    Liebe Grüße!
    Larissa
    cenestquedelachance.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Larissa,
      schön, von dir zu lesen :) Ich gucke bei Dir immer wieder vorbei, aber Pflege und Schminki sind dann auch mal die Bereiche, bei denen ich mich zu Wort melde ;)

      Eigentlich wollte ich keinen kompletten Post über meine Deocreme Lieblinge machen. Schau mal hier für die Deocremes, die ich von Wolkenseifen habe :)

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...