24.09.2015

Haarpflege mit Lenz Naturpflege

Lenz Naturpflege Shampoo und Spülung

Es gibt so Posts, bei denen ich drei oder viermal anfange, bevor ich ein Ende gefunden habe. So wollte ich euch die Haarprodukte von Lenz Naturpflege eigentlich gleich nach meinem Island-Reisebericht vorstellen. Doch wie es manchmal so ist: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Also habe ich viel lieber mit Deocremes und Lippenstiften getobt.

Doch nun endlich: Wie ich Euch in meinem What’s in my Bag Post bereits verraten habe, möchte ich Euch gern das Shampoo und die Spülung/ Kur von Lenz Naturpflege kurz vorstellen.



Viel gelesen habe ich zuvor nicht über die Marke. Ich bin auf einigen Blogs zwar darüber gestolpert, habe dann aber relativ spontan und ohne Vorabmeinung einige Produkte bestellt.
Lenz Naturpflege ist eine Eigenmarke von Die Regionalen. Dieses Netzwerk aus Naturkostgroßhändlern versorgt eine ganze Menge an Naturkostfachgeschäfte und Bio-Supermärkten.
Alle Produkte von Lenz sind vegan und (überwiegend) mit regionalen Produkten und Inhaltsstoffen hergestellt. Das heißt, neben kurzen Wegen und Regionalität, kann man sich auch auf traditionellere Pflänzchen und Co zurückbesinnen.

Lenz Naturpflege habe ich – trotz Händlerliste – in Leipzig dennoch nicht gefunden, was ich sehr schade fand. Also kaufte ich damals über Ebay – was, wie ich finde, etwas konträr zur eigentlichen Philosophie geht.
Dennoch wanderten damals die zwei Haarprodukte und die Reinigungsmilch in den Warenkorb.


Shampoo Sonnenhut und Brennnessel


Lenz Naturpflege Shampoo Brennnessel und Sonnenhut


„Das ausgleichende Shampoo mit Sonnenhut und Brennnessel kräftigt jedes Haar.
Es schenkt ihm Glanz und Frische.“

In der Tat kann ich das genau so unterschreiben! Ich benutzte erst eine Woche vor Island das Shampoo das erste Mal und war so angetan, dass ich es eben mit in den Urlaub nahm.
Dort lagen meine Haare traumhaft: Sie waren voluminös, haben geglänzt und waren weich, aber griffig zu gleich. Frisuren hielten problemlos, aber auch offen fielen sie einfach perfekt.
Jetzt kurz was zu meinen Haaren: Ich habe über schulterlanges Haar und färbe seit ca 4 Jahren nicht mehr. Herausgekommen ist ein Naturblond mit Ascheinschlag und sonnengeküssten Strähnchen. Ansonsten sind sie glatt wie Schnittlauch. Ein paar simple Waves nehmen sie noch auf, aber lange bleibt von der Kunst nichts.
Doch bei diesem Shampoo lagen sie einfach wie frisch geföhnt – und das auch am nächsten Morgen.
Auch hier in Leipzig ist das Shampoo gut – ganz so erziele ich die Ergebnisse von Island nicht mehr, aber es gibt eben auch Bad und Good Hairdays ;).


Da meine Kopfhaut manchmal nicht ganz einfach ist (ich freue mich vorsorglich schon mal nicht auf den Winter ;)), hat mich Brennnessel ein bisschen gelockt: Diese wirkt ausgleichend auf die Haut, soll aber auch das Haarwachstum etwas anregen. Von Brennnessel bin ich eh ein großer Fan – von meinen Teepäuschen habe ich Euch ja schon berichtet.
Sonnenhut kennt man ebenfalls aus der Homöopathie und unterstützt ebenfalls.

Weitere Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Betaine, Inulin, Arginine, PCA Glyceryl Oleate, Glycerin, Echinacea Pallida Extract*, Urtica Dioica Extract*, Moringa Pterygosperma Seed Extract, Potassium Sorbate, Alcohol*, Citric Acid, Phytic Acid, Sodium Chloride, Maltodextrin, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Parfum Essential Oils), Limonene, Linalool, konserviert mit Kaliumsorbat


Dem ein oder anderen mag der Alkohol, die Zitronensäure und das Parfum etwas missfallen. Ich war zu Beginn auch etwas skeptisch, vertrage das Shampoo aber erstaunlich gut.

Den Duft würde ich als cremig-kräutig bezeichnen. Als ich das erste Mal daran geschnuppert habe, war ich gleich begeistert. So viele wohlriechende Shampoos habe ich in der NK zu Beginn nämlich nicht gleich entdeckt. 

Das Shampoo kommt in einer Kunststoffverpackung mit Kippdeckel, die gut in der Hand liegt (sowas kann beim Haarewaschen wichtig sein). Der Kippdeckel lässt sich einfach öffnen, schließt aber auch wieder sicher (wichtig auf Reisen ;)).

Die Konsistenz ist gelig und lässt sich gut im Haar verteilen. Dabei entsteht – für mich – genau die richtige Menge Schaum. Die Farbe ist eher farblos, hat aber einen leichten grünen Schimmer.

Lenz Naturpflege Shampoo Brennnessel und Sonnenhut


Haarspülung & Kur Klettensamen und Brennnessel


Lenz Naturpflege Spülung & Kur Klettensamen & Brennnessel

„Die Haarspülung & Kur pflegt beanspruchtes Haar und verleiht ihm
Geschmeidigkeit und Glanz.“

Da ich passend zum Shampoo immer ganz gern eine Spülung (und alle paar Haarwäschen auch eine Kur) verwende, habe ich mir diese Spülung gleich mitbestellt.
Zu Hause hatte ich etwas Probleme mit der Dosierung, in Island haben sich meine Haare über die Extrapflege gefreut.

Als Spülung lasse ich sie etwa 2 Minuten einwirken. Als Kur darf wie bis zu 10 Minuten auf meinen Längen verweilen. Ich benutze allerdings nicht sonderlich viel von dem Produkt da sie sowohl als Spülung als auch als Kur recht reichhaltig ist.


Wie auch im Shampoo ist die Brennnessel wieder mit dabei. Unterstützt wird sie diesmal von Klettensamen. Das gepresste Öl der Klettenfrüchte besitzt einen hohen Gehalt an Vitamin E und Beta Carotin, sowie ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Das wirkt pflegend und stärkend.

Weitere Inhaltsstoffe: Aqua, Alcohol denat., Glyceryl Citrate/Lactate/Linoleate/Oleate, Cetearyl Alcohol, Glycine Soja Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Sorbitan Stearate, Arctium Lappa Seed Oil, Betaine, Urtica Dioica (Nettle) Extract, Sodium Cetearyl Sulfate, PCA Glyceryl Oleate, Sucrose Cocoate, Glycerin, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum, Linalool, Limonene, Coumarin, Benzyl Benzoate


Hier leuchtet Codecheck mehrere Male rot auf: Palmöl und Duftstoffe. Autsch! Wer darauf verzichten will, bei dem ist hiermit das Produkt leider raus.

Die Haarspülung & Kur kommt ebenfalls in einer Kunstoffverpackung, allerdings auf dem Kopf stehend und eher als Tube.

Der Duft ist noch cremiger als beim Shampoo und etwas dezenter. Ich mag meine Haare nach dem Waschen total gerne und möchte immer wieder dran schnuppern. DAS wäre die wahre Herbal Essences Werbung ;).
Die Konsistenz empfinde ich für eine Spülung ziemlich fest. Tatsächlich wirkt sie eher wie Kur: Ist reichhaltig und cremig.

Lenz Naturpflege Spülung & Kur Klettensamen & Brennnessel

Beide Konsistenzen nochmal im Vergleich: 

Lenz Naturpflege Shampoo und Spülung
links Shampoo, rechts: Haarspülung


Fazit: Ich mag generell das Konzept der Regionalen und vor allem von Lenz Naturpflege sehr. Regionale Produkte, Wirkstoffe, die in unserer Natur vorkommen.
Allerdings ist die Idee nicht ganz aufgegangen und ich wünsche mir ein bisschen mehr Konsequenz in der Umsetzung. Aber was nicht ist, kann ja (hoffentlich) noch werden.
Ansonsten sind sie solide Produkte. Sie haben Ihr Soll erfüllt und für den Preis von um die 5 Euro finde ich sie okay. Natürlich könnten noch mehr Produkte aus Bioanbau drin stecken.

Generell finde ich die Erreichbarkeit der Produkte etwas schwierig. Ich habe mir die Liste der Händler angeguckt, war bei 2 oder 3 Läden hier in Leipzig und alle guckten mich nur mit großen, fragenden Augen an. Schade, dass sich Lenz so versteckt.

Lenz Naturpflege Shampoo und Spülung

Weitere Meinungen findet Ihr bei Nixenhaar und Herbs&Flowers.


Kennt Ihr die Marke Lenz Naturpflege?
Was sind Eure liebsten Haarpflegeprodukte?


Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Lass' uns eine Selbsthilfegruppe gründen :D Ich freue mich auch auf den Winter; meine Kopfhaut zickt jetzt schon langsam rum, wenn man jemand die Heizung anmacht. So langsam krieche ich der Lösung was meine trockene Kopfhaut zusätzlich irritiert immer näher: Cocamidopropyl Betaine scheine ich neben SLS und SLeS nicht gut zu vertragen. Sodium Coco Sulfate ist auch mäßig irritierend, vielleicht ist das bei mir auch problematisch...aber sicher bin ich mir da noch nicht. Denn aktuell benutze ich ein Shampoo von Neobio und wir beide verstehen uns eigentlich ganz gut. Obwohl ich es wegen der enthaltenen Duftstoffe nicht kaufen wollte.^^ Dafür enthält es allerdings keinen Alkohol und nur wenig Glycerin. Da verstehe ich den Unwillen ja normalerweise nicht, aber aktuell könnte ich mir vorstellen, dass das im Winter doch problematisch ist, weil ich ja nur schlecht Creme oder Öl auf die Kopfhaut geben kann, damit es die Feuchtigkeit nicht zieht. Meine Kosmetikerin hat mir gestern grad eine Naturfriseurin empfohlen - da haben wir beide ewig nach gesucht. Da werde ich investieren und eine Kopfhaut-Analyse machen lassen.
    Lenz kenne ich übrigens, reizt mich aber nicht besonders. Ich meine, die gehören auch zu irgendwas...Logona oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      willkommen in der Selbsthilfegruppe :D
      Hast Du eigentlich schon mal alternative Waschmethoden mit bspw Lavaerde oder Henna versucht? Die sollten ja ohne so ziemlich allen reizenden Stoffe auskommen und vl funktionieren?!

      Meine Friseurin meinte auch, dass das Jucken durch Wollmützen und Co entsteht. So ist Besserung eingetreten sobald ich sie in den wärmeren Jahreszeiten mich mehr trug bzw tragen musste. Hast Du das mal beobachtet?

      Trockenshampoos sind sicherlich (auch) bei Dir Tabu, oder? Ich nehme immer wieder das von Dr. Hauschka - mit Seidenpuder, nicht vegan :( ... einfach weil ichs endlich leeren will.
      Ich mag es nicht sonderlich und meine Kopfhaut juckt definitiv davon. Das nächste was ich in der Sparte testen würde, wäre wohl das von Lush, obwohl die INCIs auch nicht der Hit sind :(

      Schwierig alles.

      Lenz Naturpflege gehört zu Logocos Naturkosmetik. Da hast Du recht. Hast Du was gegen so große Verbände?

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Von Lenz habe ich noch nie etwas gehört, finde es aber auch schade, dass es relativ schwierig zu beziehen ist. Ansonsten scheinen es ja solide Produkte zu sein, und wenn sie Dir schöne Haare bescheren ist das doch wunderbar.
    Ich teste bei Haarpflege ja auch sehr viel herum und kann mich selten auf eine Haarwaschmethode, geschweige denn ein Produkt festlegen. Viele Produkte machen bei erstmaliger oder auch mehrmaliger Benutzung sensationelle Haare, der Effekt verpufft dann aber auch wieder. So teste ich weiter fröhlich herum. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      so geht es mir auch - mal funktioniert es, dann wieder nicht.
      Und ich langweile mich schnell und verwende daher nie ein Produkt konsequent bis es geleert ist. Es stehen zur Zeit 2 Shampoos unter der Dusche ... Aber so macht das doch auch ein bisschen mehr Spaß (und meine Haare finden das auch besser)

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Liebe Kathleen,
    Lenz ist mir auch sehr sympathisch und in Berlin und Umgebung ganz gut zu beziehen..ich habe die Marke schon mehrmals in Bioläden gefunden. Ausprobiert habe ich aber noch nichts, obwohl mir Brennnessel in der Haarpflege auch sehr sympathisch ist. Da ich aber momentan keine Shampoos mehr nutze wird das erst mal nichts werden x) . Ich mische mir demnächst aber mal ein schönes Tonikum für die Haare mit Brennnesseln (: . Danke für die Review und liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      tja, wenn ich mal in Berlin bin, müssen wir uns treffen und durch die NK-Shops ziehen ;) Ich glaube, die Auswahl ist eine ganze Ecke größer als hier in Leipzig :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Vielen Dank liebes Fräulein Immergrün für die tolle Produktbeschreibung! Ich benutze bereits die Spülung und kann nur unterschreiben, was Du schreibst. Werde mir jetzt auch mal das Shampoo kaufen! GLG Anna von vamily.de

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...