21.10.2015

Auf zum Maskenball // Gesichtsmasken im Vergleich

Gesichtsmasken Naturkosmetik

Ich liege hier gerade auf meiner Couch – die Maske dick auf das Gesicht getragen, der Tee dampft neben mir und es ist ein bisschen Ruhe eingezogen.
Draußen ist es grau, es nieselt ein wenig und so kann man wieder der „Mukkeligkeit“ fröhnen.
Aber ich bin ein großer Maskenfan – egal zu welcher Jahreszeit!

Anlass genug Euch heute meine liebsten Masken vorzustellen!



Martina Gebhardt Salvia Mask


Martina Gebhardt Salvia Mask

Die Salvia Mask von Martina Gebhardt ist meine sichere Waffe, wann immer meine Haut denkt, dass sie gerade das Innenleben gern nach außen kehren möchte: Pickelchen, Entzündungen oder Unterlagerungen.

Die Maske basiert auf Sonnenblumenöl und Salbei. Obwohl ich seit meiner Teenagerzeit weder an Salbeibonbons, noch an -tee rankomme, mag ich den Duft dieser Maske sehr gerne. Sie riecht nach Kräutern, aber nicht übermäßig nach Salbei.

Inhaltsstoffe: Wasser, Sonnenblumenöl°, Salbeitinktur°, Hamamelishydrolat°, Holunderwurzeltinktur°, Seifenrindenauszug*, Kokosfettextrakt, Vulkanerde, Kalmuswurzelauszug, Brennnesselauszug°, Rosenhydolat°, Kokosfettextrakt, Salbeiöl°, Teebaumöl*, Myrtenöl°, Spagyrische Essenz von Salbei°, Gold, Silber, Schwefel, Geraniol**, Eugenol**, Linalool**, Limonene**.

Das schöne an den Inhaltsstoffen ist, dass sie zwischen 66 und 90% aus Demeteranbau stammen. Das Produkt ist ebenfalls demeterzertifiziert.


Martina Gebhardt Salvia Mask
[ Klick zum Vergrößern ]
Die Maske ist geschmeidig und cremig-flüssiger als die meisten Masken. Dennoch trocknet sie auf der Haut nicht an, sondern bleibt cremig. In ihr sind kleine Körnchen enthalten, die aber nicht stören.
Nach ca 20 Minuten nehme ich die Maske mit warmen Wasser wieder ab.

Ich habe danach wirklich das Gefühl, dass sie die Haut klärt, beruhigt und ich am nächsten Morgen ein reineres Hautgefühl.

Diese Maske wende ich nur nach Bedarf an.

Weitere Reviews findet Ihr bei Pretty Green Woman, Nixenhaar und Anita.


Love Me Green Moisturizing Facemask*


Love Me Green Moisturizing Facemask

Ein Neuling in meiner Sammlung, daher habe ich bisher eine gespaltene Meinung zu Ihr: Als meine Haut im Sommer mal etwas trockener war, dann griff ich zu dieser Maske zurück.

Sie ist sehr cremig und reichhaltig und basiert auf Wasser und Sheabutter. Allerdings ist auch Titanium Dioxid gleich als dritter Inhaltsstoff aufgeführt, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann – was hat sowas denn in einer Maske zu suchen?

Inhaltsstoffe: AQUA (WATER), BUTYROSPERMUM PARKII (SHEA) BUTTER EXTRACT*, CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), SESAMUM INDICUM (SESAME) SEED OIL*, GLYCERIN, GLYCERYL STEARATE, CETEARYL ALCOHOL, HEXYLDECANOL, HEXYLDECYL LAURATE, CERA ALBA (BEES WAX), POTASSIUM PALMITOYL HYDROLYZED WHEAT PROTEIN, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, LEUCONOSTOC/RADISH ROOT FERMENT FILTRATE, BENZYL ALCOHOL, CITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) PEEL OIL*, SODIUM SALICYLATE, LEVULINIC ACID, CITRUS LIMON (LEMON) PEEL OIL*, XANTHAN GUM, SODIUM LEVULINATE, SODIUM HYDROXIDE, LUPINUS ALBUS (HYDROLYZED LUPINE) PROTEIN, DEHYDROACETIC ACID, SODIUM BENZOATE, POTASSIUM SORBATE, CITRIC ACID, VITIS VINIFERA (GRAPE) LEAF EXTRACT*, LIMONENE, CITRAL, LINALOOL, GERANIOL, CITRONELLOL.

Auch diese Maske lasse ich etwa 20 Minuten einwirken und wasche sie danach mit lauwarmen Wasser ab. Meine Haut fühlt sich danach gut durchfeuchtet an. Gerade im Sommer war mir diese Maske ausreichend. Ich wende sie allerdings nur selten an.

Weiter unten seht Ihr ein Foto mit dem Vergleich der Alva Sensitiv Maske: Erstaunlich ist, dass die Moisturizing Facemask* überhaupt nicht auf der Haut einzieht. Sie sieht auch nach der Einwirkzeit genauso aus, wie zu Beginn des Auftrages.

Ein weiteres Review und eine ähnliche Fragestellung findet Ihr bei Karin.
Diese Maske ist nicht vegan, aber Ecocert zertifiziert.


Alva Sensitiv Cellulose-Maske*


Alva Sensitiv Cellulose-Maske

Deutlich zufriedener bin ich mit der Alva Sensitiv Cellulose-Maske*. Diese habe ich Euch ja bereits in meinem Bericht über die Sensitiv Reihe von Alva vorgestellt.

Ich benutze sie nach wie vor, allerdings gibt es den Glastiegel nicht mehr zu kaufen. Aus hygienisches Gründen wird diese Maske jetzt in Einzelsachets vertrieben, was ich gut nachvollziehen kann.
Während ich die Maske im Sommer so gut wie gar nicht genutzt habe, benutze ich sie zur Zeit wieder häufiger.

Zu Beginn ist die Maske beinahe wie eine reichhaltige Creme. Jedoch saugt meine Haut die Maske fast komplett auf, so nötig hat meine Haut die spendende Feuchtigkeit.
Den Rest rubble ich einfach ab. Das geht manchmal besser und manchmal schlechter.

Danach fühlt sich meine Haut einfach wunderbar prall an – man spürt sofort, wie diese Maske aufbaut.
Die Maske ist vegan.

Hier der Vergleich zwischen der Love Me Green Moisturizing Facemask* und Alva Sensitiv Cellulose-Maske*

Love Me Green Moisturizing Facemask, Alva Sensitiv Cellulose-Maske
[ Klick zum Vergrößern ]
links: Love Me Green Moisturizing Facemask* | rechts: Alva Sensitiv Cellulose-Maske*

Love Me Green Moisturizing Facemask, Alva Sensitiv Cellulose-Maske
[ Klick zum Vergrößern ]
links: Love Me Green Moisturizing Facemask* | rechts: Alva Sensitiv Cellulose-Maske*

Cattier Paris Rose Heilerde Maske


Cattier Paris Rose Heilerde Maske

Meine allerliebste Lieblingsmaske ist die von Cattier mit Rosa Heilerde und Aloe Vera. Ich wende sie fast einmal pro Woche an, weil sie einfach meine Haut gut reinigt.

Die Maske basiert auf weiße Ton- bzw Heilerde (die mag ich speziell sehr), Pfefferminzextrakt und Sheabutter.

Inhaltsstoffe: Kaolin, Aqua, Mentha Piperita Extract*, Butyrospermum Parkii Butter*, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Aloe Barbadensis Leaf Extract*, Benzyl Alcohol, Parfum, Lactic Acid.
 
Die Heilerde ist – wie der Name schon sagt – rosa und zu Beginn ziemlich cremig. Das macht den Auftrag leicht. Allerdings trocknet die Maske in den nächsten 10 Minuten an, so dass man sich den Gesichtsfasching sparen sollte (Bröckelgefahr). Ich lasse die Maske allerdings nie ganz antrocknen und spüle sie mit lauwarmen Wasser ab.

Die Maske wirkt bei mir nicht feuchtigkeitsspendend, aber das erwarte ich auch nicht. Ich nutze sie gern als tiefenreinigende Maske.

Ein Review findet Ihr bei Luxusschimmer.
Die Maske ist vegan und trägt ebenfalls die Ecocert-Zertifizierung..


Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask


Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask

Definitiv die hübschste Maske(nverpackung) ist die Ton-Kräutermaske von Frantsila. Eigentlich wollte ich damals das Peeling kaufen, doch irgendwie habe ich mich verklickt.

Die Maske basiert ebenfalls auf weißer Ton-/ Heilerde (ich sage ja, dass ich diesen Inhaltsstoff sehr mag), einigen Ölen und hat jede Menge Kräuter intus.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water), Kaolin, Helianthus annuus (Sunflower) seed oil*, Olea europaea (Olive) oil*, Oil extracts: Polygonum aviculare (Knotgrass)*, Trifolium pratense (Red clover) flower*, Verbascum thapsus (Mullein) flower*, Arctium lappa (Burdock) root*, Achillea millefolium (Yarrow) flower*, Stellaria media (Chickweed) plant*, Hypericum perforatum (St. John’s wort) flower*, Calendula officinalis (Calendula) flower*, Prunella vulgaris (Selfheal) plant*, Plantago ssp. (Plantain) leaf*, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Seed oils: Argania spinosa (Argan)*, Hippophae rhamnoides (Sea buckthorn)*, Oenothera biennis (Evening primrose)*, Persea americana (Avocado)*, Rosa canina (Rose hip)*], Tocopherol (Natural E-vitamin), Extracts: Equisetum arvense (Horsetail) plant*, Alchemilla vulgaris (Lady’s mantle) plant*, Viola tricolor (Pansy) flower*], Coco Glucoside, Essential oils: [Mentha x piperita (Peppermint), Cananga odorata (Ylang ylang), Rosa damascena (Rose)], Olea europaea (Olive) leaf extract, Benzyl Alcohol (bentsyylialkoholi), Sodium Dehydroacetate, Phytic Acid, Picea Abies (Spruce) knot extract, Rosmarinus officinalis (Rosemary) leaf extract*, Lactic Acid, Flower essences: [Achillea millefolium (Yarrow)*, Nymphaea alba (White water lily)*, Urtica dioica (Nettle)*], 1 Benzyl Benzoate, 1Geraniol, 1Citronellol, 1Limonene, 1Linalool. 

Auch diese Maske nutze ich gern als Tiefenreinigung, aber da sie nicht auf der Haut antrocknet wie die Maske von Cattier, habe ich danach ein angenehm cremiges Gefühl auf der Haut.
Die Haut ist glatt und zart und strahlt wieder von innen heraus.

Die gelbliche Crememaske riecht wunderbar nach Kräutern – so stelle ich mir tatsächlich den Midsommar in Finnland vor ;). Sie ist vergleichsweise dick in der Konsistenz und fühlt sich beinahe pastig an.

Weitere Reviews findet Ihr bei Pretty Green Woman und den Alabastermädchen (übrigens kann ich mittlerweile einige der Produkte in diesem Artikel mein Eigen nennen ;)).
Auch diese Maske ist vegan.


Hier noch der Vergleich, der zwei Tonmasken:

Cattier Paris Rose Heilerde Maske, Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask
[ Klick zum Vergrößern ]
links: Cattier Rose Heilerdemaske | rechts: Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask

Cattier Paris Rose Heilerde Maske, Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask
[ Klick zum Vergrößern ]
links: Cattier Rose Heilerdemaske | rechts: Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask

Cattier Paris Rose Heilerde Maske, Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask
[ Klick zum Vergrößern ]
links: Cattier Rose Heilerdemaske | rechts: Frantsila Midsummer Rose Herbal Claymask


Übrigens habe ich heute die Martina Gebhardt Maske drauf – nach einem Experiment mit neuen Produkten ist meine Haut etwas eskaliert und ich versuche gerade nicht zu viel herumzudoktern :)

Gesichtsmasken Naturkosmetik

Welche ist Eure Lieblingsmaske?
Fröhnt Ihr auch einem Ritual während der Einwirkzeit?

Grünste Grüße,
Euer

Sponsored Products /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Hallo Kathleen, eine schöne Auswahl an Masken hast du. Die Heilerde Maske von Cattier ist wirklich toll. Ich verwende allerdings meistens Heilerde pur von Luvos und liege dabei entspannt auf der Couch oder in der Badewanne. :)

    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      danke für Deinen Kommentar :) Die Luvos Heilerde habe ich auch und habe sie heute auch mal wieder genutzt. Da das Produkt aber so vielseitig einsetzbar ist, habe ich sie nicht mit aufgeführt.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Die Heilerde Maske von Cattier hatte ich auch vor ca einem Jahr. Ich fand sie auch sehr gut und fand es auch überaus praktisch, eine fertige Heilerdemaske anzuwenden, da das Anrühren ja immer eine kleine Sauerei ist. :-)
    Aktuell verwende ich entweder Heilerde pur oder die Sandelholz Maske von Khadi. Letztere duftet einfach himmlisch und beruhigt meine Haut sichtbar.
    Masken wende ich meistens nach dem Baden an, so dass die Haut schön weich und die Poren geöffnet sind. Ich lümmel dann dabei auf der Couch. :-)
    Liebe Grüße!
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      danke für Deinen Kommentar :)
      Das mit der Sauerei stimmt – aber das schaffe ich auch ganz gut mit der Maske von Cattier. Ich habe da wohl ausgesprochen gute Talente :D.
      Die Sandelholz Maske von Kadhi kenne ich noch gar nicht – die ist bestimmt gerade im Winter wirklich toll, oder?

      Ich bade so selten, dass ich dann gar nicht in den Genuss von Masken kommen würde ;)
      Aber dein Ritual klingt sehr entspannend.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Liebe Kathleen, was für ein schöner Blogpost! Ich liebe das Masken-Ritual auch sehr, wobei MGs Salvia Mask definitiv meine liebste war. Die ist schon eine ganze Weile leer und seitdem vermisse ich sie und werde sie definitiv nachkaufen, sobald ich ein paar andere geleert habe (: . Meine Haut hat sie regelrecht aufgesaugt.
    Zurzeit regelmäßig in Benutzung ist die Antipodes Aura Manuka Honey Mask, die ich ebenfalls empfehlen kann. Mir duftet sie nur zu stark, aber die meisten lieben genau diesen Duft an der Maske x) .
    Von Cattier habe ich ebenfalls eine Maske (die grüne?), allerdings bin ich fast schon ein bisschen weg von diesen stark antrocknenden Heilerde-Masken, zumindest im ganzen Gesicht. Ich tupfe sie meist punktuell auf Unreinheiten, was durch die bereits angerührte Konsistenz natürlich praktisch ist (: . Die Love Me Green Maske hat mir Karin vermacht, aber ich habe ich sie immer noch nicht ausprobiert...Masken halten bei mir einfach immer so lange, weshalb vorher noch ein paar andere geleert werden wollen x) . Neu für mich entdeckt habe ich das Madara AHA Peeling, das ja auch eine Maske ist. Und das esse Cocoa Peeling lasse ich ebenfalls gern schön lange einwirken (: . Die Frantsila Maske hört sich spontan aber auch interessant an...besonders toll finde ich, dass zwar Tonerde enthalten ist, sie aber nicht antrocknet. Danke für die schöne Vorstellung deiner Lieblingsmasken und natürlich den Gesichtsfasching ^^ ...Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      Danke für deinen lieben Kommentar.

      Bei mir halten Masken auch zu lange :) Ich muss mich jetzt endlich mal disziplinieren und alle nach und nach aufbrauchen und keine neuen öffnen.
      So der Plan ;) Ich habe noch einige "Pulvermasken" – die halten zumindest länger :)

      Das Cacao Peeling von Esse und die Antipodes Manuka Honey Mask klingen wirklich toll. Du lässt ein Peeling so lange wie eine Maske einwirken? Oder habe ich das falsch verstanden?

      Ich glaube, dass dir die Frantsila-Maske wirklich gut gefallen könnte. Vielleicht fragst du mal bei Hilla nach einer Probe an :)

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Liebe Kathleen,
      das Cocoa Peeling hinterlässt einen leichten Ölfilm auf der Haut, deshalb lasse ich es länger einwirken. Und das duftet auch so gut x) .
      Hehe, das mache ich bei Gelegenheit mal (: . Übrigens wunderschönes Profilbild, das du jetzt oben zeigst (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Ich verwende Masken die es im Sachet zu kaufen gibt, da ich sie einfach viel zu selten anwende. Die Salvia Mask hatte ich auch schon und mochte sie sehr gerne und von Cattier liegt auch noch ein Sachet rum ;) Die Frantsila Verpackung ist wirklich entzückend!
    Bei mir haben Masken wenig mit Entspannung zu tun, weil ich immer hoffen muss, dass das Babyphone nicht angeht und sich noch jemand bei meinem Anblick erschreckt :D
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej hej,
      ja das glaube ich gerne – Sachets sind einfach ziemlich hygienisch! Man patscht nicht mit den Händen rein und öffnet sie jedes mal neu. Allerdings bleibt auch mehr Müll zurück.

      Dein Ritual klingt ja nicht so toll. Schade. Dann wünsche ich dir bei deiner nächsten Maskenzeit, dass dein Kind gut durchschläft und das Babyphone nur ein tiefes Schnarchen überträgt ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Oh, ich liebe Masken! :) Danke für die schöne Zusammenstellung, da ist einiges dabei, was mich interessiert! :) Von Cattier habe ich die Maske mit grüner Heilerde, die ist im Sommer herrlich kühl und erfrischend, jedoch stören mich die Peeling-Partikel etwas. Die Cellulose Maske und die Salbei Maske will ich auch unbedingt noch irgendwann testen! :) Ich mache Masken meistens zwischendrin, nach einem angenehmen Gesichtsdampfbad :).

    Liebe Grüße,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      danke für Deinen lieben Kommentar.
      Die kleinen Partikel hast du in jeder Maske von Cattier dabei. Ich benutze auch gerade ein Sachet des Peelings von denen. Das ist ganz minzig :)

      Die Salvia Mask von MG kaufe ich immer nur in der Kleingröße, weil ich einfach lange damit auskomme. Ist meine Haut ruhig, dann benutze ich sie nicht. Zur Zeit ist sie (leider?!) wieder häufiger in Verwendung.

      Was sind deine liebsten Masken?

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Ich habe keine Lieblingsmaske :´(...d.h. jetzt habe ich eine; die ist allerdings von Paula's Choice. Aktuell brauche ich einfach Feuchtigkeit und da gibt's einfach nichts Reizfreies im NK-Bereich. Ja, die Alva ist schon ziemlich sensitiv und die würde ich auch grundsätzlich empfehlen, aber nachdem ich persönlich mit der Reinigungsmilch (und generell mit Parfum in Produkten) Schwierigkeiten hatte, traue ich mich nicht so recht ran. Jetzt gibt es sie ja im Sachet, da werde ich es vielleicht mal testen. Die Maske von Vestige Verdant mag ich und sie ist reizfrei, aber Torf/Heilerde und Co. finde ich bei meiner trockenen Haut nicht ganz so optimal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      reizfrei ist bei Masken in der Tat nicht, zumindest nichts fertig angerührtes. Glück könntest du nur bei den Pulvermasken haben, aber die werden dir wohl nicht unbedingt Feuchtigkeit bringen ;)

      Bei Alva wusste ich, dass du das Parfum ansprichst ;) Ich verstehe auch (nach wie vor) nicht, warum ein Sensitivprodukt Parfum enthalten muss. Aber immerhin wird auf Alkohol verzichtet.

      Die Maske von Vestige Verdant ist die schwarze Torfmaske, stimmts? Die sieht wirklich toll aus. Aber die ist echt nicht günstig ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  7. Super Vergleich! Gerade im Herbst starte ich mit meinen Mitbewohnerinnen gerne Maskenparties auf dem Sofa:) Bisher bin ich mit "normaler" Heilerde ganz gut gefahren aber mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sie doch zu stark austrocknet..die Cattier Maske klingt vielleicht nach einer Alternative, die werde ich mir als nächstes mal anschauen. Und auch die Alva Maske klingt super, wo kaufst du die denn? Ich habe die Marke bisher noch nirgends gesehen..

    Liebst, Lara
    http://zwei-sachen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara,
      Maskenparties klingt hervorragend! Das sollte ich hier auch mal einführen :D
      Die Cattier Maske ist schon ebenfalls ziemlich trocken - wenn dir die normale Heilerdenmaske zu trocken ist, wird es dir wohl mit dieser ähnlich gehen. Das schöne aber ist, dass es diese Maske ebenfalls in Einzelsachets gibt und du so mal probieren kannst (teil sie dir einfach bei der nächsten Party ;)).

      Die Alva Maske gibt es z.b. bei Alva direkt, oder auch bei Ecco Verde oder bei Nordjung :) Sie wird gerade umgestellt vom Glastiegel zu den EInzelsachets :)

      Lass mich gern wissen, ob du sie irgendwo ergattern konntest.

      Grünste Grüße

      Löschen
  8. Gestern bin ich am fröhlichen Bilderraten gescheitert – nein, ich bin kein Computer!

    Meine liebste Maske ist die Vetivermaske von Khadi, gefolgt (auch zeitlich, samstags morgens) von Providas Bachblütenmaske in der rosa Tube. Ich mag auch gerne Algenmasken, die sind so schön glibberig durchfeuchtend auf der Haut, zum Beispiel die von Eliah Sahil.

    Danke auch für die Verlinkung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      oh no - da hat dir der Captcha Code das Leben schwer gemacht. Das ist nicht nett und tut mir leid!
      Danke, dass du es heute nochmal probiert hast.

      Deine Masken klingen ja auch wirklich spannend - ich kenne keine und notiere sie mir mal :) Vor allem die Algenmaske hört sich spannend aus. Glibber :D
      Ich finde, bei Masken kann man ruhig mal ein bisschen "ausflippen".

      Ich bin heute als Matschmonster mit Heilderde durch die Wohnung gehüpft :D Ich zelebriere das gerne ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  9. Tolles Review, muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich bin gerade auf der TheBodyShop Ginseng Maske & Peeling hängen geblieben. Mehr dazu findest du übrigens auch gerade auf meinem Blog! :)

    Viele liebe Grüße <3
    Janika

    YANIKAS BLOG

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...