01.11.2015

Aufgebraucht und Lieblinge im Oktober


Ich muss gestehen, dass der Oktober nicht ganz so mein Monat war. Obwohl ich mich ehrlich auf Ihn gefreut hatte – seit Radio Fritz irgendwann vor Jahren mal den OktoBÄR (Vorsicht: quietschig) ins Leben rief, geistert er alljährlich herum :).

Trotzdem – meine Haut hatte keinen guten Monat und auch mein Nervenkostüm war nicht ganz so stabil. Viel Arbeit, zu wenig Licht und irgendwie ist immer was. Kaum Zeit fürs Blog und die Kommunikation mit anderen. Aber es kommen wieder bessere Zeiten.

Dennoch will ich Euch meine angesammelten und geleerten Schätzchen des vergangenen Monats nicht vorenthalten.



►► Gesichtspflege



→ I+M Reinigungsmilch Freistil Sensitiv // Review


Das mich diese RM überzeugt hat, habe ich Euch ja schon einige Male unter die Nase gerieben. Ich mag sie für die Sommermonate sehr und werde sie mir auch definitiv nachkaufen.
Für die kälteren Monate benötige ich etwas reichhaltigeres, daher gibt’s erstmal eine kleine Pause.


→ Dabba Hydrolat Kamillenblütenwasser // Review


Anfangs hatte ich leichte Probleme mit diesem Hydrolat – der Duft war doch etwas gewöhnungsbedürfig. Doch erst einmal dran gewöhnt, möchte ich eigentlich nicht mehr die Wässerchen von Dabba missen. Sie helfen meiner Haut wirklich und ich empfehle sie allen Sensibelchen-Geplakten.
Ich traue mich jetzt erstmal an ein Hydrolat von Maienfelser Naturkosmetik, aber Dabba wird bestimmt mal nachgekauft.


→ Cattier Paris Rosa Heilerde Maske // Review


Auch diese Maske ist nun leer. Jetzt zum Ende wurde es auch Zeit, denn sie ist schon etwas fest geworden. Dennoch nach wie vor eine tolle Maske, gerade wenn die Haut nicht weiß was sie will.
In einer der Vegan Boxen war schon mein Backup, der nach einigen anderen Masken wieder aufs Gesicht hüpfen darf :)


►► Körperpflege



→ Weleda Sensitiv Pflegedusche


Weleda – ja es gab schon wieder eine Chance mehr für diese Marke. Und auch dieses Mal sind wir froh gewesen, als wir wieder getrennte Wege gehen konnten. Obwohl der Abschied meinerseits wohl deutlich glücklicher war ;).
Dank Karin wusste ich dann auch wohin ich den eigentlichen „Mandel-Geruch“ hinzuordnen habe: Amaretto. Und das allabendlich.
Ich bin froh, dass dieses Produkt geleert zu haben und pausiere nun erst einmal mit Weleda Duschbädern.


→ Wolkenseifen Deocreme Weekender // Review


Ich bin gerade ganz eisern dabei, meine Deocremes zu reduzieren. Sonst spring ich immer zwischen allen Sorten hin und her, doch nun benutze ich standhaft eins bis es geleert ist. Quatschiger Selbstzwang!
Weekender gefiel mir ganz gut – es duftet frisch und blumig und hält den Tag gut durch. Wer mal nicht zu cremig riechen will oder auch Zitrone satt hat, dem sei diese Deocreme empfohlen. Allerdings: Weißeln!


Man könnte meinen ich hatte einen Bademonat. Und wirklich bin ich verhältnismäßig oft – fast einmal pro Woche – in die Wanne gestiegen.
Gründe gab es einige – Rücken- und Kopfschmerzen z.B. und ich friere einfach jetzt schon immer ... was soll da nur im Winter werden?!

 

→ Dr. Hauschka Moor-Lavendel-Bad


Entspannung am Abend mit wohligem und beruhigendem Lavendelduft. Für zwischendurch mag ich die Hauschka-Bäder ganz gerne und wechsle durch.



→ Farfalla Kuschelbad


Dieses Bad besteht aus kleinen Kristallen und muss sich erstmal im warmen Wasser verflüssigen. Wer wie ich ungeduldig ist, der wird keine Freude an dem Bad haben (Pieksgefahr ;)).
Ansonsten riecht das Bad gut – ich hatte es schon ein paar Mal. Der Duft ist cremig, süßlich – eben so ein Kuschelduft. Bestandteile sind Meersalz und ätherische Öle – meine Haut spinnt da nicht rum.
Insgesamt ein solides Produkt.



→ Wolkenseifen Bademilch Be My Baby


Diese Bademilch habe ich vor einiger Zeit gemeinsam mit meinem ersten Wolkenseifen Cremedeo geschenkt bekommen. Zu selten habe ich dieses Produkt genutzt, so dass es sich ewig hielt.
Aber Dank Pulverform ist das auch nicht weiter problematisch: Denn erst im Wasser löst sich dieser Badezusatz auf. Empfohlen werden 3-4 Teelöffel und daran habe ich mich auch ungefähr gehalten.

Erstaunlich war, dass tatsächlich (sowohl( meine Haut (als auch die Wanne ;)) einen angenehm pflegenden Fettfilm besaß. Zuschreiben würde ich das der enthaltenen Kakaobutter.
Die Bademilch ist nicht vegan, da Kuhmilch enthalten ist. Zusätzlich befindet sich noch ein pH-regulierender Stoff und Parfum darin.
Der Duft ist süßlich und würde wohl ebenfalls in die Kategorie „Kuschelduft“ fallen. Ich hatte es diesen Monat wohl besonders nötig :).



►► Nagellack & Co



→ Benecos Nailpolish Deep Plum


Einer meiner Lieblingstöne in den kalten Monaten. In der zweiten Schicht ist dieser Ton wirklich angenehm düster, ohne schwarz zu sein. Im Licht funkelt es eben pflaumig-violett. Wundervoll!
Da er mir aber eingetrocknet ist, muss er nun weg. Eine neue Version ist schon gekauft.


→ Benecos Nagellackentferner


Passend zum Nagellack habe ich also auch mal diesen Nagellackentferner von Benecos probiert. Mir ist er etwas zu aggressiv.
Nach einigem Rubbeln entfernt er zwar den Lack ganz gut, aber ich finde den Duft schon ziemlich beissig. Hinzukommt, dass danach meist meine Haut einfach ziemlich trocken war.
Mit dem Nagellackentferner von Sante war ich zufriedener.



►► Probenalarm Gesicht



So viele Proben mit denen ich tobte. Von den meisten habe ich Euch gar nicht wissen lassen, daher hier im Schnelldurchlauf:

→ Everyday Minerals Foundation Golden Beige 3W und Light 2N // Review


Golden Beige 3W war mir zu dunkel und Light 2N zu hell – kurzerhand habe ich die beiden zusammen geschüttet und getragen. Ging auch, ist aber natürlich nicht optimal.
Mit der Jojoba Base 2W habe ich mein Optimum erreicht, daher lass ich diese Zwei links liegen.


→ UndGretel Lieth Foundation Procelain Beige


Hätte ich 50 € einfach so zum verjubeln und keine anderen Wünsche, würde ich das Geld hierfür investieren! Die Foundation ist wirklich toll und ich verstehe den Hype darum: Sie ist superleicht, passt sich der Haut perfekt an und tut einfach so, als sei sie nicht da. Zumindest für einen außenstehenden Betrachter. Für einen selber macht sie perfekte Haut.
Porcelain Beige passt perfekt zu meiner Farbe. Den Duft finde ich okay.
Nur ein bisschen wunderte mich, dass ich darunter geschwitzt habe – lag es an wärmeren Außentemperaturen?!


→ 100% Pure Tinted Moistuirizer SPF 20 White Peach


Im Sommer war natürlich auch ich auf der Suche nach etwas Sonnenschutz. Zudem gefiel mir das Konzept der getönten Sonnencreme.
Obwohl ich 100% Pure sehr mag (allein das Gewinnen der Farben aus Obst und Gemüse ), sind die Creme und ich nicht zusammen gekommen.
Mir war sie einfach etwas zu transparent, was aber logisch ist bei einem Tinted Moisturizer.

 

→ 100% Pure Water Foundation White Peach


Und auch mit diesem Produkt von 100% Pure bin ich nicht klar gekommen. Ich habe die Water Foundation einfach nicht verteilt bekommen. Daher hab ich sie links liegen gelassen.
Nun ist sie gekippt, also weg damit.

 

→ Hiro Blush From Fuchsia with Love // Review


Geleert habe ich auch den wundervollen Blush von Hiro. Ich bin nach wie vor verliebt und bereue es überhaupt nicht, mir die Vollgröße auf meinem Shoppingtrip während der Glamour Week bei Amazingy geleistet zu haben.
Tolles Teil!

 

→ RMS Beauty Concealer „un“ cover-up 11 // Review 


Same here: Ich bin verliebt! Nach einem Pröbchentoben habe ich mir die Vollgröße gegönnt und benutze sie seitdem täglich. Augenringe und Haut haben es auch gerade bitter nötig, sich unter der Concealer-Schicht zu verstecken.

 

→ Kivvi Intensive Eyecream // Review 


Bis ich mir dann irgendwann mal die Vollgröße von dieser Augencreme leiste, habe ich noch ein paar Pröbchen. Das Team von Hilla hatte mich ja bei einer meiner Bestellungen reichlich ausgestattet.
Ich mag sie einfach. Sie macht was sie soll: Teddyaugen am nächsten Tag sind weggeblasen und auch sonst sind wir ein gutes Team.
Natürlich probiere ich nun langsam auch mal andere aus ;).


 → Pai Skincare Rosehip Oil


Das rote Gold! Ok, ich spinne! Aber ich habe das Öl ausprobiert, obwohl ich dem ganzen Hype nicht erliegen wollte.
Ich mag es. Auch wenn ich vielleicht nicht wollte und gerade am Anfang tüchtig abgeschreckt war. Warum erklärt einem das niemand mit dem Duft?
Ein ausführlicheres Mit Proben toben folgt – ich war extra Hagebutten sammeln :)



►► Probenalarm Körper und Haare



→ Wolkenseifen Körperöl Blue No. 1


Der Duft der blauen Dose. Sicherlich Geschmackssache, aber ich mag ihn und freute mich über das Pröbchen bei einer Minibestellung im Shop Vegane Pflege.
Für ein Körperöl ist mir der Duft leider dennoch etwas zu intensiv. Ich mag es da etwas sanfter.


→ Wolkenseifen Cremedeo Herzenslust


Erstaunlich wieviele Cremedeos es von Wolkenseifen gibt – und alle riechen fantastisch und jedesmal anders.
Herzenslust ist auf jeden Fall ebenfalls genau nach meinem Geschmack: Cremig, süßlich und ein bisschen fruchtig. Ich rieche die Kirsche heraus und muss an Herzkirschen denken ... ich sagte doch schon zu Beginn: Alles wird gut :).
Mit Kaufstopp bei Cremedeos ist dieses Produkt jedoch nicht drin.


→ Bioofficina Active Conditionier


Ich kannte bisher noch kein Produkt von Bioofficina. Dieser Conditioner hat mir reichlich 2mal gereicht. Er ist sehr reichhaltig und lässt sich gut in den Haarspitzen verteilen.
Der Geruch erinnert mich vor allem an Salbei. Die Konsistenz ist typisch für einen Conditioner.
Die Haare fühlten sich danach geschmeidig an, aber schienen auch etwas mehr Fülle zu erhalten – sehr schön!
Vielleicht nehme ich den irgendwann mal genauer unter die Lupe.



►► Lieblinge


Und weil eben doch nicht alles blöd ist, sondern auch ganz tolle und interessante Dinge im Laufe eines Monats geschehen, möchte ich Euch einige wenigstens auch noch kurz zeigen:


Wir sind 100! Mittlerweile sogar 109! Bei keinem anderen Social Media Kanal benötigt man solange wie bei Facebook um seine Followerzahl zu steigern.
Nicht das ich da dolle bestrebt oder gierig bin. Ich freue mich ehrlich über jeden Einzelnen – auch wenn mein Blöggchen „nur“ ein Hobby ist.



Positions hieß es am 3. Oktoberwochende während der Designers’ Open (Designmesse für vor allem Produktdesign, aber auch Architektur und Grafikdesign) in Leipzig. Ich war am Freitag zu Vernissage und habe immerhin ein paar andere Leipzig-Blogger mal ganz kurz gesehen. Für mehr war leider die Zeit zu knapp.

Dafür habe ich den darauffolgenden Samstag der Konferenz beigewohnt mit einigen Grafikdesignern. Wundervoll! Am Ende kochen wir alle nur mit Wasser (sich drehend im Hamsterrad vergisst man das oft).
Großes Learning bei der Konferenz: Experimentieren und sich Zeit nehmen! So werden die wundervollsten und kreativsten Dinge geschaffen. Love it!



Ich hatte es schon im letzten Monatsreview geschrieben und schreibe es wieder: Die Natur begeistert mich wahnsinnig. Jeden Morgen auf dem Rad lasse ich sie auf mich wirken – mal durch grauen Nebel und nebendran dem ruhigen Kanal und mal durch goldene, tanzende Blätter.
Mein Herz hüpft!



Und dann möchte ich hier kurz Karin von Kosmetik natürlich als Liebling erwähnen. Ich bin noch nicht so lange in diesem ganzen Blogger-Geschäft, oftmals weiß ich auch (noch) nicht wie ich mich verhalten muss, kann und darf. Zudem habe ich wenig „privaten“ Kontakt mit anderen NK-Bloggerinnen (leider).
Daher war es für mich einfach erstaunlich, dass Karin mir einen Teil Ihres Rosehip Oil (na, erkennt Ihr schon die Verbindung ;)?!) anbot und die Überraschung bei Päckchenöffnung doppelt groß war.
You made my day!


Wie war Euer Monat denn? Was hat Euch bewegt?

Kennt Ihr die geleerten Produkte?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Hach, die Foundation von Und Gretel ist fantastisch und ihr Geld wert. Mir hat die Weekender Deocreme auch gefallen, allerdings ist das Weißeln wirklich nicht so schön ...
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      "wenn ich mal groß bin, werde ich die mir auch kaufen" ;) aber ich hatte eben noch eine andere BB Cream von Luxsit: Die ist vom Preis her ähnlich und noch etwas reichhaltiger. Die mochte ich auch sehr.
      Langfristig nutze ich allerdings MFs deutlich häufiger. Gerade wenn meine Haut mal wieder rumspinnt.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Hui, dieses Mal kenne ich ziemlich viele Deiner Produkte, bzw habe sie auch kürzlich bei mir vorgestellt: Die Weleda Mandeldusche, die Bademilch von Wolkenseifen (auch wenn ich die Blue No.1 hatte), Wolkenseifen-Deo, Cattier Maske, Bad von Dr. Hauschka........:-) Der Geruch vom Hauschka Bad war nicht so sehr meins, muss ich sagen. Ich hatte ein Pröbchen in meinem "Winter-Wohlfühlset".
    Wie glaube ich schon mal erwähnt (?), das Blush von Hiro reizt mich sehr. Schaun mer mal, wann ich mir das zulege!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maike,
      siehste, manchmal klappt es eben doch ;) Tatsächlich bin ja sonst kein Hauschka Fan, aber die Bäder und Duschbalsame mag ich eigentlich. So unterschiedlich sind eben die Geschmäcker :)

      Ja, das mit dem Hiro Blush hattest du schon erwähnt. Ich kann ihn dir nur empfehlen. Gerade heute hatte ich ihn erst drauf und habe mich schön frisch gefühlt :D Du kannst bei Amazingy auch Pröbchen kaufen. Das finde ich sehr praktisch und gerade die Mineralprodukte halten eine gute Weile, so dass du dir eine Meinung bilden kannst.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Liebe Kathleen,
    ich mag den 100% Pure Tinted Moisturizer ganz gern, aber eher als Tagespflege allgemein. Für Deckkraft braucht man schon Concealer oder z.B. etwas Mineralfoundation oben drüber. Zu guten Haut-Zeiten habe ich ihn aber sehr gern solo getragen (: .
    Und sehr schöne Lieblinge. Die Designers Open hätten mich auch sehr interessiert. In Berlin gibt es jährlich das International Design Festival, wo ich im letzten Jahr war. Hat mir auch sehr gut gefallen (: .
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      wo ich dann doch so ein 100% Pure Fan bin, hat der mich nicht so überzeugt. Aber ist ja auch nicht wild.
      Wie geht es Deiner Haut derzeit? Ich habe noch gar nicht unter deinem Makeup-Post kommentiert ;)

      Danke für die Lieblinge! Ich merke gerade, wie ich gern raus raus raus will :) Das ist gut, beflügelt, bringt neue Ideen. Für alles! Und so ein Input, wie die Designers Open oder eben die Kikk Konferenz helfen da sehr!

      Waren in Berlin auch Konferenzen oder "nur" eine Art Messe?

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Liebe Kathleen, hach, mal so mal so...gestern war ich etwas am Verzweifeln, heute sieht meine Haut schon wieder deutlich besser aus. Mir hilft übrigens Nahrungsergänzung à la Nachtkerzenöl und Maca-Pulver sehr gut (: .
      Beim Design Festival gibt es auch Vorträge und Workshops, aber ich war damals nur auf der Ausstellung. Eine reine Messe ist es nämlich auch nicht, denn viele "Erfindungen" kann man ohne Stand bestaunen. Dann gibt es aber wiederum viele Verkaufsstände wie bei einer Messe (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Dass Baden momentan Hochsaison hat lässt sich nicht verleugnen ;) Das Moor Lavendel Bad ist derzeit mein absoluter Liebling! Bis auf die Benecos Lacke und die Weleda Mandel Reihe kenne ich deine anderen geleerten Produkte nicht, aber das Dabba Hydrolat würde mich auch interessieren. Über die Wässerchen habe ich schon so viel gutes gelesen :)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej hej :)
      jetzt ist es ja gerade wieder etwas wärmer, da zieht es mich nicht so ins wärmende Bad, aber sobald es wieder kalt ist, gönne ich mir das doch ganz gern. Mit einem guten Buch vergess ich schnell dien Zeit, bis die Haut schrumpelig ist :D

      Wenn du die Chance hast, probiere das Hydrolat von Dabba unbedingt mal aus! Ich finde sie toll.
      Jetzt gerade habe ich eins von Maienfelser. Das ist auch gut, aber der Sprühnebel ist nicht so fein :)

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...