11.11.2015

[Ausgepackt]: Fairy Box im November ♦

Fairy Box November

Pünktlich zum Karnevalsmonat kommt eine bunte Fairy Box ♦ zu mir geflattert. Diese Box ist nun schon meine Zweite und ich muss Euch gestehen, dass ich eigentlich mit meiner ersten Box recht zufrieden war: Den Lippenbalsam habe ich täglich in Benutzung, das Duschgel steht in der Dusche, Zahnpasta und -bürste habe ich probiert. Nun habe die Box noch einmal vom Fairy Box Team zur Vergügung gestellt bekommen und möchte etwas spoilern:

Joik // Peelende Maske für Hände und Füße


Fairy Box November – Joik Peelende Maske für Hände und Füße

Hui, zweite Fairy Box, zweites Mal Joik! Ich persönlich mag Joik sehr gerne und freue mich, weitere Produkte zu testen.

Die Maske für Hände und Füße duftet ganz dezent zitrisch und lädt mit ihrer hellen, gelben Farbe direkt zur großen Peeling runde nach einem langen Vollbad ein.

Fairy Box November – Joik Peelende Maske für Hände und Füße

Das Peeling ist recht grobkörnig und somit tatsächlich wohl vor allem für Füße geeignet. Hände dürften daran auch gefallen finden, da eben nicht nur hie abgestorbenen Hautschüppchen abgerubbelt werden, sondern durch die enthaltenen Öle auch einen pflegenden Fettfilm zurück bleibt.

Viel benötigt man von diesem Produkt nicht, da die Öle direkt mit der Haut verschmelzen. Nach dem Abwaschen bleibt weiche Haut und ein sanfter zitrischer Duft zurück.

Fairy Box November – Joik Peelende Maske für Hände und Füße

Die Hauptwirkstoffe sind neben dem Meeresalz (was hier vor allem als Peeling eben dient), auch  Olivenöl, Aprikosenkernöl und Süßmandelöl. Diese drei fördern insgesamt die Feuchtigkeit der Haut.

Fairy Box November – Joik Peelende Maske für Hände und Füße
Inhaltsstoffe
Wer nicht so zarte Ellenbogen hat, der könnte vielleicht auch mal dieses Peeling versuchen.

Aufgrund des enthaltenen Bienenwachses ist dieses Produkt nicht vegan (allerdings vegetarisch). Im Handel kostet es 11,90 €.

Ein weiteres Review findet Ihr bei Julie/ Beautyjagd.


Benecos // Natural Mascara Super Long Lashes


Fairy Box November – Benecos Natural Mascara Super Long Lashes

Nach meiner ersten Benecos Mascara war ich etwas skeptisch: Schon wieder eine! Aber diesmal bin ich wirklich positiv überrascht.

Diese Mascara ist nicht zu feucht, sondern gut cremig, um dort zu landen wo sie hin soll: Auf den Wimpern. Beim Auftrag ditscht sie auch nicht an Lid oder unteren Augenbereich. Allerdings färbt sie ein bisschen im Laufe des Tages ab – die Dimensionen eines klassischen Pandaauges erreicht sie dennoch nicht.

Zudem ist sie beinahe geruchslos, was ich ich bei Wimperntuschen ebenfalls bevorzuge.

Fairy Box November – Benecos Natural Mascara Super Long Lashes

Das Bürstchen trennt die Wimpern wunderbar und verleiht ihnen eine angenehme Länge. Es kommt zu keinen Fliegenbeinchen oder verklumpten Wimpern.
Einen Schwung zaubere ich mir ohnehin mit der Wimpernzange, weswegen mir bei einer Mascara vor allem Seperierung und Länge wichtig ist.


Fairy Box November – Benecos Natural Mascara Super Long Lashes

Die Farbe ist schwarz und nichts außergewöhnliches. Das finde ich aber nicht wild, denn ich mag schwarze Mascara.



Das Versprechen von „überirdisch“ langen Wimpern kann ich nicht unterschreiben. Sie werden so normal lang ;) Alltagstauglich trifft es wohl eher.

Auch dieses Produkt ist auf Grund des enthaltenen Bienenwachses nicht vegan (allerdings vegetarisch) und kostet 4,99 € im Handel.


Navora // Apfel Handcreme


Fairy Box November – Navora Apfel Handcreme

So gut, wie der Anfang war, geht es leider nicht weiter: Mein absolutes Flopprodukt in dieser Box war diese Handcreme mit Apfelgeruch von Navora.

Ich kenne die Marke Navora nicht, daher finde ich es gut, dass es eben auch wieder eine unbekanntere Firma in die Box geschafft hat. Sehr schön.

Fairy Box November – Navora Apfel Handcreme

Warum es dann dennoch ein Flop ist? Handcremes bekommt man ja zum einen eh überall hinterhergeworfen. So viele Hände hat man gar nicht, wie man sich eincremen könnte ;).
Aber das ist auch okay – es ist schließlich eine Beauty Box, die eben offen genug für viele Typen sein soll/ darf/ kann.

Mich stört einfach der Geruch. Da kann niemand was dafür und Geschmäcker sind nun mal (und zum Glück) verschieden. Ich finde diesen Apfelgeruch wahnsinnig penetrant. Ich hatte ihm nach dem Testen die ganze Zeit in der Nase. Er ist mir zu künstlich und ... ach ich weiß auch nicht. Einfach nicht meins.

Fairy Box November – Navora Apfel Handcreme

Diese Handcreme ist aufgrund von Olivenöl, aber vor allem Sheabutter recht reichhaltig. Sie hinterlässt einen etwas klebrigen Film auf der Haut, so dass mir nur ein Spruch einfällt: „Mach du mal. Ich habe mir gerade die Hände eingecremt.“ (Shirtspruch)

Fairy Box November – Navora Apfel Handcreme

Wie schon die beiden vorangegangen Produkte, ist auch dieses Produkt aufgrund des Bienenwachses zwar vegetarisch, aber nicht vegan. Sie kostet im Handel  5,50 €.

Wer den Duft grüner Äpfel liebt: Navora hat eine ganze Linie mit diesem Apfelgeruch.


Badefee // Badetee Weiße Malva


Fairy Box November – Badefee Badetee Weiße Malve

Na hui! Was ist denn das? Im Päckchen sieht es erstmal nach Badekugel aus, doch im inneren versteckt die Pappe doch ganz was anderes: Badetee!

Fairy Box November – Badefee Badetee Weiße Malve

Der sieht nicht nur schnieke aus, sondern duftet auch ganz angenehm. Nämlich (ganz untypisch für ein Bad) nach Tee. Er ist leicht kräuterig und macht mir in der Nase so viel Spaß, dass ich am liebsten sofort die heiße Wanne einlassen würde.

Im Bild oben seht Ihr neben dem ganzen Tee in diesem Organzabeutelchen auch etwas weißes hervorlunschen. Das ist ein Kern aus Kakaobutter, der neben den tollen Aromen natürlich auch Pflege bringen soll.

Fairy Box November – Badefee Badetee Weiße Malve

Fairy Box November – Badefee Badetee Weiße Malve
Inhaltsstoffe

Sobald es wieder einge Grad kälter ist, wird dieser Badetee sicherlich ganz schnell ausprobiert.

Diesmal ist das Produkt sogar vegan. Bei Badefee direkt gibt es noch viele weitere Badeprodukte zu entdecken.



Lady Green // Konjac Sponge Aloe Vera


Fairy Box November – Lady Green Konjac Sponge Aloe Vera

Eigentlich benutze ich seit ca. einem viertel Jahr keine Konjac Schwämme mehr. Meiner Haut hat die Entscheidung ganz gut getan. Auf Dauer war es eben doch eine kleine mechanische Reizung.

Fairy Box November – Lady Green Konjac Sponge Aloe Vera

Allerdings macht mich der Konjac Schwamm von Lady Green neugierig: Die enthaltene Aloe Vera winkt mir fröhlich zu. Wir beide verstehen uns ziemlich gut und ich konnte mich gerade noch zurück halten, den Schwamm gleich auszupacken und zu benutzen (alles für die Fotos ;)).

Fairy Box November – Lady Green Konjac Sponge Aloe Vera

Benutzt wird dieser Schwamm natürlich wie jeder andere auch: Gut durchfeuchten und dann wird sanft das Gesicht damit gereinigt. Anschließend ordentlich ausspülen und zum trocknen aufhängen. Voila!

Fairy Box November – Lady Green Konjac Sponge Aloe Vera

Die französische Firma Lady Green hat sich übrigens vor allem auf die heranwachsende Frau konzentriert, also Teenager. Finde ich ziemlich cool.

Dieser Schwamm ist (natürlich) vegan und kostet 7,95 €.



Fairy Box November

Tada! Spoiler Ende!

Ich muss gestehen, dass ich von der Auswahl der Produkte recht angetan bin: Mit Mascara, Badeprodukt und Handcreme waren jetzt natürlich recht solide Produkte dabei, aber zu viel Abenteuer muss ja auch nicht in eine Box reingesteckt werden, die eine breite Masse anspricht.
Im Vergleich mit den letzten Boxen, die bei mir eintrudelten (Vegan Beauty Box und Vegan Beauty Basket), sind die Produkte natürlich nicht vegan, allerdings bin ich mit der Auswahl zufrieden, da ich mit Bienenwachs kein Problem habe.

Der Mascara ist seit eintreffen bei mir in Benutzung. Ich mag ihn. Das Peeling habe ich schon verwendet und Badetee und Schwamm freuen sich auf den Einsatz (das spüre ich).
Nur die Handcreme habe ich direkt weiter gereicht.


Was haltet Ihr von den Produkten?
Welches würde Euch am besten gefallen?

Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet hier auf dem Blog.

Kommentare:

  1. Bisher hatte ich mit der fairy-Box nie Glück und eine bekommen. Über Badetee hätte ich mich sehr gefreut, ich bade ständig, auch im Sommer. :) Konjakschwämme nutze ich ebenfalls täglich und Apfelduft liebe ich, wobei ich nun nicht weiß wie stark die Handcreme beduftet ist. Diese fairy-Ausgabe wäre also genau auf mich zugeschnitten.
    Sonnige ☼ Herbstgrüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Produkte sind 'mal alle echt toll. Einzig mit dem Badetee könnte ich (noch) nichts anfangen, aber die Idee find' ich übelst cool. Außerdem ist die Packung echt süß.

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Handcreme auch nicht. Sie riecht leider viel zu künstlich und erinnert an Kaubonbons :-D
    Den restlichen Inhalt finde ich gelungen.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Die Box gefällt mir sehr gut und hätte ich nicht schon den Vegan Beauty Basket im Abo, würde ich sie mir wohl holen, wenn ich "erlaube" mir nur noch eine Box :)
    Schwamm, Badetee und auch das Joik Produkt sprechen mich sehr an, allerdings hätte ich ähnlich wie du auch auf die Handcreme keine Lust...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Handcreme ist auch jetzt, beim Aufwachen, noch glitschig an meinen Händen. Mii!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathleen,
    ich liiiebe die Handcreme x) . Ich bin ein großer Apfelduft-Fan, allerdings ist die Creme für mich auch eher etwas für nachts, weil sie recht lang zum Einziehen braucht und wie du schon schreibst einen Film hinterlässt.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...