18.11.2015

Mit Proben toben #12: Rosehip Oil von Pai Skincare

Pai Skincare Rosehip Oil

Hola, die Waldfee! Welcome RoshipSters!
Oh, ich tobe ja so gerne! Und dem Hype bin auch erlegen!

Es geht um das Rosehip Oil von Pai Skincare. Lange habe ich mich dagegen gesträubt, gelobt wird es ja überall. Also wollte ich mir gern eine eigene Meinung dazu bilden. Gesagt, getan und Pröbchen bestellt.

Als ich das Sachet öffnete, verbreitete sich erstmal ein etwas ungewöhnlicher Duft: Tja, wie riecht denn so eine Hagebutte?! Ein bisschen nussig und irgendwie ölig. Auf Twitter wurde es teeartig beschrieben ... Es ist in jedem Fall ungewöhnlich, nicht sonderlich frisch, aber Tatsache ist: Man gewöhnt sich wirklich dran und schon nach dreimaliger Anwendung wunderte ich mich überhaupt nicht mehr. Der Geruch ist zu Beginn auch auf der Haut wahrnehmbar, aber verfliegt dann im Laufe der Zeit.



Pai Skincare Rosehip Oil

Die Bestandteile des Öls sind sehr übersichtlicht:
Rosa canina seed extract (Hagebuttenkernöl → hautpflegend), Rosa canina fruit extract (Hagebuttenfruchtöl → hautpflegend),Tocopherols (Vitamin E → Antioxidans), Rosmarinus Officinalis Leaf Extract (Rosmarinblätterextrakt → desinfizierend)

Hagebutten werden auch Wildrosen genannt. Das Öl unterstützt vor allem die Hautregeneration und eignet sich zur Behandlung von trockener oder schuppiger Haut, Pigmentflecken und Narben. Zudem wirkt sie stark heilend und regenerierend, fördert die Collagenproduktion innerhalb des Bindegewebes und erhält so die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern.
Wildrosenöl regt die Zellerneuerung an und kann für so ziemliche jeden Hauttyp genutzt werden.

Tocopherol, oder auch Vitamin E, wirkt als Antioxidans, und bindet die Feuchtigkeit in  der Haut, hilft den Zellen sich zu regenerier und fördert zudem die Durchblutung.

Rosmarin wirkt durchblutungsfördernd und fördert den Hautstoffwechsel.
(Quelle: Olionatura)

Gewonnen wird das Öl bei Pai Skincare durch CO2-Extraktion der Hagebuttenkerne als auch der ganzen Frucht. Damit ist das Öl wohl als ziemlich rein zu bezeichnen, denn die ursprünglichen Rohstoffe wurden nicht in weitere Öle eingelegt um daraus das eigentliche Öl zu gewinnen. Die CO2-Extraktion bewirkt vor allem die Haltbarkeit – die soll deutlich länger sein als bei kaltgepressten Ölen. 


Pai Skincare Rosehip Oil

Pai Skincare Rosehip Oil

Das Öl besitzt eine wundervolle Farbe: Ganz in Orange wirkt es schon von weitem. Jedoch sieht man von der Farbe am Ende nicht viel im Gesicht. Die Konsistenz ist ziemlich flüssig und lässt sich so leicht auf der Haut verteilen und zieht dort auch schnell ein.

Pai Skincare Rosehip Oil

Wie war das Toben?

Ehrlich toll. Ich hatte bisher nur ein Arganöl von Primavera als Gesichtsöl, aber das stinkt ganz schön ab gegen das getestete Gesichtsöl (nur von der Wirkung her, der Geruch ist okay ;)).
Seit ca. einem Monat benutze ich nun das Gesichtsöl jeden Abend und habe das Gefühl, dass sich die Feuchtigkeit meiner Haut verbessert hat. Mitte Oktober hatte ich ziemlich trockene Partien an Wangen und Kinn, die nun spürbar weniger geworden sind.

Ich trage bisher nur abends nach der Reinigung und der Nutzung meines Alva Hydrogels, das Rosehip Oil auf. Mittlweile habe ich sogar das Gefühl, dass die beiden ein unschlagbares Duo sind und meine Nasolapialfalte etwas aufgepolsterst wurde (Hyaluron + Hagebutte = Dream Team).
Mit dem Öl spare ich allerdings meine T-Zone aus, denn die ist selten von Trockenheit betroffen.

Und weil ich so begeistert bin von dem Öl (der ein oder andere mag es vielleicht auch schon mitbekommen haben): Das Öl durfte mitterweile bei mir einziehen. Karin von kosmetik natürlich hat das Öl mit mir geteilt. 

Weitere Meinungen zu dem Gesichtsöl von Pai Skincare findet Ihr von Julie auf Beautyjagd, von Ginni auf Sugarlime, von Anita auf Anitas Welt und bei Jenni auf Pretty Green Woman (im Vergleich mit dem Maienfelser Gesichtsöl).


Kennt Ihr das Rosehip Oil von Pai Skincare?
Lasst Ihr Euch auch von Trends anstecken?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Ich benutze es abends großzügig mit meinem Feuchtigkeitsserum (je 5 Tropfen) und gehe dann mit meiner Martina Gebhardt Creme drüber. Der Geruch stört mich nicht, aber Erfolge sehe ich bisher auch keine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      schade eigentlich, vielleicht wird es ja noch. Ansonsten gibt es ja noch sooo viele andere Gesichtsöle, die dann besser sind.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Heyho,
    um das Pai Rosehip Öl „schleiche“ ich virtuell auch schon seit einiger Zeit herum; man kommt bei all dem Hype kaum dran vorbei... liest sich allerdings echt vielversprechend in deiner Review! :D
    P.S. Glückwunsch zum Einjährigen Blogiläum ;)

    Liebste Grüße,
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kat,
      das stimmt, alle nutzen es - wer weiß, wie beeinflusst man dadurch ist :D
      Danke schön für Deine Glückwünsche :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Mit dem Rosehip Oil bin ich leider ganz schön auf die Nase gefallen - ich werd immer wieder neidisch, wenn ich lese, was für Erfolge andere damit feiern, aber meine Zickenhaut hält glaube ich nichts von dem enthaltenen Fruchtöl und reagierte mit starken Rötungen. Vielleicht werde ich nochmal ein Hagebuttenöl ausprobieren, für das nur die Kerne verwendet wurden.. und in Zukunft die Finger von Produkten mit Fruchtextrakten lassen, :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julie,
      oh, wie schade. Aber Du weißt wenigstens, warum es nicht geklappt hat. Benutzt Du denn ein Gesichtsöl? Wenn ja, welches?
      Mit Zickenhaut kenne ich mich auch gut aus. Mir ging es wie Dir, als ich das Cranberry Öl von Joik ausprobiert habe.

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Also wenn ein Produkt so gehyped wird, werde ich schon neugierig. Allerdings begutachte ich dann immer erst die Inhaltsstoffe. Das Pai Öl habe ich auch und bin ebenfalls sehr zufrieden damit. Ich verwende es nur ab und zu nachts, sobald ich merke, dass meine Haut zu trocken wird oder eben als Booster für die Haut. Ich habe schon den Eindruck, dass es gut wirkt. Allerdings mag ich das Arganöl von Melvita auch ganz gerne. Beide Gerüche finde ich nicht besonders berauschend, das ist aber egal, weil ich es ja sowieso nur nachts verwende. Mich stört bei Pai eher die Größe. Ich glaube nämlich, meines ist nicht mehr gut, wäre toll, wenn es auch eine kleinere Größe gäbe. Melvita bietet nämlich einen kleinen Roll-on von dem Arganöl an, natürlich ist das im Verhältnis teurer, macht aber eben mehr Sinn. Ranziges Öl ist nämlich BÄH!
    Liebe Grüße
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mari,
      mir geht es ganz genau wie Dir: Das Öl ist viel zu viel. Also von der Menge her. Daher bin ich wahnsinnig froh, dass es geteilt wurde. Ich denke, dass ich selbst mit dem 1/3 ewig reichen werde.
      Von Melvita habe ich noch keine Öle verwendet. Ich habe allerdings ein Arganöl von Primavera. Das ist okay, aber eben nicht so "rein" wie das von Pai.

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Achja, dieses Öl... ich bin immer wieder hin und her gerissen und bisher zu geizig:) Woher hast du denn die Proben? Da könnte ich ja wenigstens mal austesten bevor ich soviel Geld ausgebe:)

    Liebst, Lara
    http://laraliebt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara,
      ich hatte damals Najoba angeschrieben und sie gefragt, ob sie ggf ein Pröbchen hätten. Einige Tage später lagen sie in der Post :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Jeder Mensch benutzt dieses Öl :D Bis jetzt bin ich mehr als zufrieden mit meinen Skinfoodöl für Mischaut aber wenn das Öl wirklich so toll ist probiere ich es natürlich, sobald meins leer oder schlecht ist, aus( ne Flasche öl leerzubekommen kann schon mal ein bisschen dauern :D). Ich habe nur Angst Pickelchen davon zu bekommen, das Öl von Skinfood heilt sowas super ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej hej,
      das Öl von Skinfood habe ich kürzlich bei Valandriel entdeckt und fand es auch ziemlich interessant.
      Wie lange nutzt du es? Nutzt Du noch andere Skinfood Produkte?

      Ja, die Fläschchen Gesichtsöl könnten wirklich kleiner sein. Die Mengen reichen vermutlich für immer :D

      Grünste Grüße

      Löschen
  7. Liebe Kathleen,
    nach meinem Flop mit dem Pai Blemish Serum mag ich dieses Öl deutlich lieber (: . Ich nutze es aber momentan nur am Wochenende, weil ich es bei meinem Freund deponiert habe. Bei Pickelmalen ist Wildrose/Hagebutte ja auch von Vorteil, deshalb lieben es auch so viele mit unreiner Haut denke ich (: .
    Den Duft finde ich übrigens überhaupt nicht schlimm. So richtig intensiv ist er nicht und ich mag lieber natürliche Düfte als zu blumig-aufdringliche. Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      das stimmt - lieber ein natürlicher Duft wie dieser hier als zu aufgesetzt und aufdringlich. Da muss ich Dir vollkommen recht geben.
      Deine Meinung nach einem längeren Test würde mich interessieren - z.B. ob Deine Male etwas verschwunden sind.

      Grünste Grüße

      Löschen
  8. Vielen Dank für deine Vorstellung des Rosehip Oil von Pai! Zwar habe ich schon einiges über das Öl gehört, aber es nie auf Bildern gesehen. Und ich muss wirklich sagen: die Farbe lockt mich sehr! ;-)
    In der kalten Jahreszeit setzt ich immer auf Öl für das Gesicht und meine Haut ist momentan mit meinem selbstgemachten Granatapfelkernöl sehr zufrieden und zum Glück noch immer ohne trockene Stellen. Nach deinem Post werde ich mich aber definitiv auch auf die Suche nach einer Probe des Rosehip-Öls machen. :-)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      das Öl hatte ich von Najoba ;) Nur so als Tipp, wenn Du noch suchst.
      Wie hast Du das das Granatapfelöl gemacht? Hast Du dazu die Kerne in ein Sojaöl eingelegt?

      Grünste Grüße

      Löschen
  9. Ich fand meine Proben von diesem Öl auch super! Allerdings ist der Preis schon happig, daher überlege ich, einfach irgendwann das von den Maienfelsern nachzukaufen, das ist etwas günstiger.
    Der Geruch stört mich aber gar nicht.

    AntwortenLöschen
  10. Mein absolutes Lieblingsöl, und ich finde den Preis wirklich ok, wenn man bedenkt was man sonst so für gute natürliche Gesichtsöle zahlt... ;)

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...