13.12.2015

DIY Körperöl mit Orange // Selbstgemachtes Geschenk

Selbstgemachtes Körperöl mit Orange

Eigentlich sollte es diese Woche in die Vollen gehen: Geschenkideen sollten grüßen. Mit den Fotogeschenken war der Anfang immerhin schon gemacht.
Aber wie das eben manchmal in der Vorweihnachtszeit so ist: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Jetzt wird es zeitlich natürlich schon etwas knapper.

Und zum Sonntag darf der Gruß aus der Küche auch nicht fehlen und so gibt es heute mal einen weihnachtlichen Geschenke-Küchensonntag:

Körperöl mit Orange




Selbstgemachtes Körperöl mit Orange

Ihr benötigt für dieses minimalistische Öl wirklich nicht viel: Träger- bzw. Basisöle und ätherische Öle. Für dieses Rezept habe ich Mandelöl und Sesamöl gewählt.
Der Duft meiner Wahl viel hier nur auf das Orangenöl, was herrlich fruchtig riecht.

^Selbstgemachtes Körperöl mit Orange

Welches Öl für welche Haut geeignet ist:

Träger- und Basisöle/fettende Öle: 
Mandel- sowie Aprikosenkern- und Olivenöl helfen vor allem empfindlicher Haut. Wenn es sich eher um fettiger, unreiner Haut ist Nachtkerzen- und Distelöl geeignet. Bei trockener Haut empfiehlt sich die Verwendung von Macadamianuss-, Soja-, Avocado- und Jojobaöl.

Das Mandelöl ist, wie schon erwähnt, wunderbar für empfindliche Haut geeignet. Es wirkt pflegend und feuchtigkeitserhaltend.
Sesamöl wird traditionell in der ayuvedischen Pflege genutzt. Es wirkt wärmend und reinigend und dringt sehr gut in die Haut ein – gerade bei Wirkstoffen ist es somit geeignet.


Selbstgemachtes Körperöl mit Orange

Ätherische Öle:
Bei empfindlicher Haut eignen sich Jasmin, Kamille, Lavendel und Rose.
Für fettige Haut sind zum Beispiel Bergamotte, Sandelholz und Zypresse empfehlenswert. Trockene Haut freut sich über die Zugabe von beispielsweise Zitrone, Melisse und Eisenkraut.
 
Ätherische Öle sollen sowohl physisch als auch psychisch den Menschen positiv beeinflussen. So wirkt Lavendel beispielsweise entspannend.
In meiner Variante ist Orangenöl enthalten, was stimmungsaufhellend wirken soll.


Selbstgemachtes Körperöl mit Orange

Für mein 100 ml Flakon habe ich 50 ml Mandelöl mit 50 ml Sesamöl vermischt. Dazu beide Öle in ein Glasgefäß vermengen.

Hinzukommt das Öl Eurer Wahl – etwa 5 Tropfen. Fangt erstmal vorsichtig an, hinzutropfen geht schließlich schneller als zu viel Duftstoff hinzuzugeben.
Natürlich kann das Öl auch ohne ätherische Öle auskommen – vor allem für Allergiker dann geeignet. Beide Öle haben keinen bis kaum Eigengeruch.

Die ganze Mischung gebe ich dann in einen Flakon mit Tropfverschluss.


Alle Zutaten habe ich übrigens bei Behawe gekauft. In Leipzig könnt Ihr die Zutaten auch von Spinnrad im Naturparadies Strohsackpassage direkt kaufen.


Joik Badetrüffel Orange-Zimt


Und da ich ja noch Anfänger in der Rührküche für Pflege bin, bin ich ganz froh auf ein anderes Produkt zurückzugreifen: Die Badetrüffel von Joik mit Orange und Zimt* passen ganz hervorragend zu meinem Körperöl.

Die riechen aus der Packung schon unglaublich köstlich nach Orange, Zimt und Nelke. Zum Glück nicht zu intensiv. Meine Weihnachtsstimmung wird sofort angeknippst.
Die enthaltene Kakaobutter schmilzt im warmen Wasser und macht die Haut streichelzart.

Inhaltsstoffe: Sodium bicarbonate (Natriumbicarbonat), theobroma cacao seed butter (Kakaobutter), citric acid (Zitronensäure), zea mays (corn) starch (Maisstärke), citrus limon peel oil (Zitronenöl), citrus aurantium dulcis peel oil (Orangenöl), citrus paradisi peel oil (Grapefruitöl), cinnamomum zeylanicum leaf oil (Zimtöl), eugenol, limonene

In der Packung sind 6 Badetrüffel enthalten. Ich habe sie herausgelöst und einzeln neu verpackt. So wird je eine Trüffel auf meine Geschenke oben drauf gepackt.

Die Badepralinen von Joik erhaltet Ihr bei Najoba und Hilla Naturkosmetik für 12,90€ (6 Stk).


Joik Badetrüffel Orange-Zimt
Habt Ihr schon selbstgemachte Pflegeprodukte verschenkt?
Habt Ihr Tipps und Tricks für mich?

Grünste Grüße,
Euer


Sponsored Product /// Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von carl-com GmbH zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Dein selbstgemachtes Körperöl klingt wirklich toll, liebes Fräulein Immergrün. Ich bin, vor allem jetzt im Winter, ein großer Fan von Körperölen. Ich liebe es einfach mich nach einem heißem, wärmenden Bad in ein wohlduftendes Öl zu hüllen. Das ist für mich Entspannung pur. Außerdem gibt es keine bessere Pflege für mein Haut bei den kalten Temperaturen. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,
      Danke Dir und es ist auch so einfach. Ich habe es einer Freundin geschenkt und sie mag es sehr :).
      Im Winter mag ich Öle auch so sehr – ich sollte mir auch nochmal eins Mischen ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich finde es total schön und hilfreich, wie du die Trägeröle im Vergleich zu den ätherischen Ölen erklärt hast. Die Badepralinen klingen auhc ganz wunderbar und die Idee, sie einzeln zu verpacken, ist super! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annabell,
      Danke für deinen lieben Kommentar :)
      Die Pralinen waren ein echter Geschenkeerfolg – ich hatte Not mir noch zwei zurück zu halten ;) Sie sind wirklich toll und machen ein wunderbares Gefühl auf der Haut. Außerdem duften sie so angenehem dezent.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Und wieder eine tolle Anregung zum Selbermachen entdeckt, Danke dafür :) Meine Rohstoffbestellung ist gerade erst angekommen, ich werde mich also auch demnächst in die Rührküche begeben und ein paar Mitbringsel zaubern.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej hej,
      sehr gerne. Ich möchte für das neue Jahr einige DIYs mehr ausprobieren :) Du auch, oder?

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...