21.01.2016

Von wilden Möhren und grüner Erde

Maienfelser Naturkosmetik

In meinem Bericht über die Jahresfavoriten habe ich sie ja schon erwähnt: Hydrolate. Erst habe ich mich nicht rangetraut und dachte immer, dass das nie was für mich sein könne. Mit ein bisschen Überzeugungsarbeit (bzw. einfach einem kleinen Hydrolat-Geschenk von Hilla) bin ich den Wässerchen verfallen.

Neben Dabba habe ich ein bisschen im Internet herumrecherchiert und bin bei einigen Blogs über Maienfelser Naturkosmetik gestolpert. Die Manufaktur ist ein Familienbetrieb mit 30 jährigen Tradition Maienfels (daher auch der Name, liegt ca. 70 von Stuttgart entfernt). Dort werden von Hans Peter Lindmann, seine Frau Caren Veyhl-Lindenmann und dem Team in Handarbeit und kleinen Charge verschiedenste Produkte hergestellt. So gibt es nicht nur eine unglaublich riesige Auswahl an Hydrolaten, sondern es werden auch allerhand andere Produkte rund um die Körper- und Hautpflege angeboten.
Dazu werden Kräuter eigens im eigenen Bergkräutergarten angebaut oder stammen aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlungen.


Alle Produkte haben einen ganz ähnlichen und wiedererkennbaren Look: Die grünen Ettiketten mit dem hübschen Jugendstil-Muster zieht sich durch die ganze Palette. Die Flakons und Cremennäpfchen sind alle aus Glas und wirken qualitativ hochwertig. 
Des Weiteren sind alle Produkte tierversuchsfrei und die meisten sind sogar vegan.


Hydrolat Wilde Möhrenwasser


Maienfelser Naturkosmetik Hydrolat Wilde Möhrenwasser

Wie schon erwähnt, gibt es eine Vielzahl an Hydrolaten. Ich habe sie nicht gezählt, aber es sind etwas über 120 verschiedene Blütenwässerchen. Na, was habe ich gesagt?!

Ich habe mich wirklich durch das ganze Alphabet durchgeklickt und habe mich dann näher mit den Wässerchen beschäftigt, die besonders spannend oder interessant klangen. Was für ein Auswahlkriterium, oder? Kamille oder Lavendel kannte ich schon, daher wollte ich auch mal ein bisschen Abwechslung. Zudem weiß ich ja, dass Blütenhydrolate teilweise nicht wirklich frisch und blumig duften, und so habe ich abgewogen, was mir gefallen könnte.

Letzlich fiel meine Wahl auf das Hydrolat Wilde Möhrenwasser aka Karottensamenwasser. Möhren – wie toll ist denn das?
Als es ankam (das war im November), habe ich sogleich dran geschnuppert und freute mich wie wahnsinnig darauf: Der Duft hat mich ein bisschen an Weihnachten erinnert und so habe ich es auch erst im Dezember angebrochen. Es ist ganz leicht fruchtig und riecht ein bisschen nussig und leicht nach Möhren. Den Duft finde ich unglaublich toll!

Inhaltsstoffe: Karottensamenwasser (wilde Möhre)

Das Karottenhydrolat wirkt entzündungshemmend, regenerierend und tonisierend. Für meine Haut ist es überhaupt nicht reizend und tut meinem Sensibelchen wirklich sehr gut.


Maienfelser Naturkosmetik Hydrolat Wilde Möhrenwasser

Ich nehme dieses Hydrolat jeden Morgen und Abend. Das Hydrolat kommt in einem Glasflakon und besitzt einen Sprühkopf, mit dem sich das Wässerchen in einem feinen Nebel gut auf dem Gesicht verteilen lässt.


Maienfelser Naturkosmetik Hydrolat Wilde Möhrenwasser

Das Hydrolat kostet mit 100ml 8,50 € und sind damit sogar günstiger als die von Dabba. Für einen Versuch lohnt sich das Geld allemal.



Aloe Creme


Maienfelser Naturkosmetik Aloe Creme

Neben den Blütenwassern gibt es auch Kräutercremes, die mich sehr interessiert haben. Zum Glück gibt es auch kleine Proben, die etwa 100ml beinhalten.

Da ich Aloe Vera ganz wundervoll finde und auch immer gut vertrage, habe ich mir davon eine Creme eingepackt. Weitere Bestandteile sind Wasser und Mandelöl.

Inhaltsstoffe: Aloe barbadensis Ursaft*, Quellwasser, Mandelöl*, Emulgator aus pflanzl. Rohstoffen, Urwaldliane Una de Gato, Lindenblüten, Sheabutter*, Kakaobutter*, Öko-Weizendestillat*, pflanzl. Glycerin*. Sandelholz, Elemi Harz, Litseafruchtöl*, Grapefruitkernextrakt.

Aloe Vera spendet vor allem Feuchtigkeit. Diese Creme soll für jeden Hauttyp geeignet sein, auch für empfindliche Haut.


Maienfelser Naturkosmetik Aloe Creme

Die Creme riecht erstaunlicherweise zitronig-frisch, was wohl an dem enthaltenen Elemi Harz (ätherisches Öl) und dem Litseafruchtöl liegen könnte. 

Mir duftet die Creme schon was zu sehr nach Putzmittel – zu zitrisch, zu wenig cremig. Der Duft lässt auch leider nicht zu schnell nach, so dass sie doch recht lange in der Nase liegt.
Wäre es ein für mich angenehmer Duft, wäre das sicherlich toll.



Maienfelser Naturkosmetik Aloe Creme

Sie ist relativ fest und reichhaltig, was wiederum an der enthaltenen Shea- und Kakaobutter liegen könnte. Sie braucht einen Moment um einzuziehen, doch die Haut fühlt sich danach gut gepflegt an und es wird ein angenehmer Cremefilm hinterlassen.
Eigentlich sollte diese Creme ziemlich perfekt sein bei den jetzigen Temperaturen.

Meine Haut hat sie allerdings im ersten Test nicht so gut vertragen. Das war im November – zur Zeit wage ich keinen zweiten Test, weil meine Haut eh gerade genügend Figuckchen macht.
Meine Vermutung sind die enthaltenen ätherischen Öle, die vielleicht zu stark für mich sind.

Die Probe hat 4,50€ gekostet.


Melissen-Karotten Creme


Maienfelser Naturkosmetik Melissen Karotten Creme

Passend zu dem Karottenwasser dachte ich, dass ja auch so eine Karotten-Creme der totale Bringer sein könnte.

Auch sie soll feuchtigkeitsspendend wirken. Als Basis dient das kaltgepresste Aprikosenkernöl in Verbindung mit dem Karottensaft. Die enthaltene Melisse soll die Haut leicht beruhigenden und gerade deshalb bei nervöser und sensibler Haut helfen. 

Inhaltsstoffe: Quellwasser, echte Deutsche Zitronenmelisse*, Aprikosenkernöl*, Sheabutter*, Emulgator aus pflanzl. Rohstoffen, Kakaobutter*, Karotinöl, Karottensaft*, pflanzl. Glycerin*, Öko-Weizendestillat, Weihrauch*, Ylang-Ylang*, Citronelle*, Karottensamen, Grapefruitkernextrakt.

Soviel zur Theorie! 

 

Maienfelser Naturkosmetik Melissen Karotten Creme

Die Creme ist leicht zur Abwechslung mal nicht weiß, sondern schön gelb gefärbt. Durch das provitaminhaltige Carotinöl ist aber nicht nur die Creme farbenfroher, sondern das Öl wirkt auch leicht tönend für die Haut. Ein kleiner Farbschub also, der mir Blassnase ansich nicht zu schlecht tun würde.

Der Duft ist allerdings eine echte Hausnummer: Wenn ich bei der Aloe Creme schon Putzmittel gerochen habe, toppt diese Creme nochmal alles. Für mich ist der Duft leider zu viel – zitrisch kann angenehm sein, doch hier ist es absolut nicht mein Fall.
Ich vermute, dass es nicht nur an der Zitronenmelisse, sondern vielmehr an Citronelle liegt. Ist aber nur Spekulation, denn ich weiß nicht, wieviele Duftstoffe beigemengt wurden.


Maienfelser Naturkosmetik Melissen Karotten Creme

Die Creme ist ähnlich reichhaltig, wie die Aloe Creme – auch hier sind Shea- und Kakaobutter enthalten. Hinzukommt das Aprikosenkernöl.

Aufgrund des Duftes habe ich diese Creme links liegen gelassen. Ich hatte sie einmal auf der Haut und es fühlte sich leider für mich nicht nach dem angenehmen Tragegefühl an – der Duft spielt eben immer eine Rolle und ich glaube ein bisschen an die Theorie, dass man Produkte, die einem geruchsmäßig zusagen, auch besser verträgt.
Daher ist das Experiment hier erstmal auf Eis gelegt.

Die Probe hat 4,00€ gekostet.


Grüne Tonerde Crememaske


Maienfelser Naturkosmetik Grüne Tonerde Crememaske

Und weil ich nicht so viel Glück mit den beiden Cremes hatte, dafür das Hydrolat tatsächlich empfehlen kann, gibt es hier ein Ausgleichsprodukt.

Auch von der Maske mit Grüner Tonerde habe ich mir ein Pröbchen geordert und es schon einige Male getestet.
Diese gebrauchsfertige Maske ist für die ganz empfindliche Haut gedacht und kommt zur Abwechslung ganz ohne ätherische Öle aus. Hauptbestandteile sind neben Wasser, die grüne Lava Tonerde und Jojobaöl.

Inhaltsstoffe: Quellwasser, Grüne Lava Tonerde, Jojobaöl*, Sheabutter*, Öko-Weizendestillat, pflanzl. Glycerin*, Kakaobutter*, pflanzl. Emulgator, Grapefruitkernextrakt, Rotalge.

Die grüne Lava Tonerde soll entgiftend, reinigen und klärend auf die Haut wirken und das Jojobaöl unterstützt die Rückfettung.


Maienfelser Naturkosmetik Grüne Tonerde Crememaske

Das kleine Näpfchen duftet in der Tat ein bisschen erdig, aber (zum Glück) überhaupt nicht aufdringlich und ist für meine sensible Nase genau richtig.

Ich trage die Maske vollständig im ganzen Gesicht auf und lasse sie etwa 10-20 Minuten einwirken. Sie trocknet (wie die meisten Erdenmasken) mit der Zeit und ich nehme sie mit einem feuchten Tuch oder nur klarem Wasser ab.


Maienfelser Naturkosmetik Grüne Tonerde Crememaske

Die Maske ist eher pastig bis cremig und hat einen schlammigen, erdigen Grünton, der einem einen ähnlich schönen Teint ins Gesicht zaubert wie die Maske von Vestige Verdent ;).
Es sind leichte, kleine Sandkörner zu erfühlen, die die Haut beim abwaschen ganz sanft peelen.
Danach fühlt sich die Haut angenehm gereinigt an.

Die Probe hat ebenfalls 4,00€ gekostet.
 


Da es noch einige andere Maienfelser Tester gibt, habe ich Euch mal nur die Tag-Seiten der einzelnen Blogs augezählt: Beautyjagd, Pretty Green Woman, Wuscheline und Kosmetik natürlich. Die Blogposts und Videos von Allerlei Julchen gibt es ja leider nicht mehr.


Kennt Ihr Maienfelser Naturkosmetik?
Mögt Ihr Hydrolate auch so sehr?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Hej, danke für den informativen Beitrag. Ich weiß zwar nicht, ob Rosenwasser auch ein Hydrolat ist, falls ja, dann mag ich das. Da habe ich eins von Primavera. Von deinen vorgestellten Produkte hätte mich das mit der Möhre auch angesprochen. Mit Gesichtscremes bin vorsichtig, da verwende ich lieber die, die ich schon kenne. ;)
    Liebe Grüße, Lisa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      Rosenwasser sollte eigentlich auch ein Hydrolat sein. Es sind ja nichts anderes als Nebenprodukte der Wasserdampfdestillation von Pflanzen oder deren Teilen. Ich nutze gerne möglichst natürlich belassene Hydrolate (wenn man so will), also nicht noch irgendwas mit beimischt. Viele Hydrolate von Melvita, z.B., sind noch mit Alkohol und anderen Stoffen versetzt.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich habe gestern zum ersten Mal bei Maienfelser bestellt. Die Grüne Tonerde Maske ist auch mit dabei, die hat mich direkt ansgesprochen. Das Wilde Möhrenwasser Hydrolat fand ich auch sehr interessant, habe aber erstmal nur das Kamille Hydrolat bestellt. Und eine Probe von der Morgentau Creme hat sich noch dazu geschlichen. Ich bin schon ganz gespannt auf die Produkte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ann-Kathrin,
      wie der Zufall so will, oder ;) Mal sehen, was du zu den Produkten so sagst - würde mich in jedem Fall mal interessieren.
      Das Möhrenwasser wandert dann einfach beim nächsten Mal in Deinen Warenkorb. Ich mochte es wirklich sehr, weil es nicht ganz so schwer oder muffig riecht.

      Hab in jedem Fall viel Spaß mit Deinen Produkten und grünste Grüße

      Löschen
  3. Liebe Kathleen, danke für den ausführlichen Bericht zu den Produkten.
    Ich muss ja gestehen, dass ich das Maienfelser Design gar nicht mag und (blöderweise) deshalb bisher auch noch nichts davon getestet habe. Das ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefallen puristische Designs meist besser.
    Aber darum geht es ja nicht, solange die Produkte stimmen (: . Eine große Auswahl an Hydrolaten finde ich super. Da werde ich mich demnächst mal umschauen und mir vielleicht auch ein paar Anregungen zum Selbermischen holen (: .
    Das Peeling sieht sehr interessant aus, die Cremes wären mir aber vermutlich auch viel zu reichhaltig.
    Ich stimme dir übrigens voll und ganz zu: man sollte auf seine Nase hören...was dem eigenen Empfinden nach nicht gut riecht kann eben unter Umständen auch nicht gut für den eigenen Körper sein. Da spielen Psyche und Warnsignal eng zusammen denke ich (: .
    Bei mir ist auch so: früher mochte ich zitronige Düfte, aber seitdem ich nun Bedenken habe, dass ich von Zitronenöl oder zitronigen Duftstoffen Unreinheiten bekomme riechen solche Produkte für meine Nase auch nicht mehr so gut...für einige mag es komisch klingen, aber ich vertraue da auf meine Intuition x) .
    Danke für die Anregungen und liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      es kommt doch auf die inneren Werte an :D Klar, so hip wie das Produktdesign von Dabba sind sie nicht, aber ich mag das eigentlich trotzdem. Ist ja auch grün ;) Aber wenn ich mir da z.B. CMDs Produkte angucke, gefällt mir das Verpackungsdesign hier schon deutlich besser.
      Schau Dich auf jeden Fall mal um - die Preise sind wirklich gut (ab ca 8€) und die Auswahl eben riesig. An welche Hydrolate hast Du denn so gedacht?

      Ich benutze seit kurzem das Schafgarben Hydrolat von Dabba und bin mir unsicher, ob wir Freunde werden. Ich halte immer die Luft an beim Sprühen, denn der Duft ist nicht meins. Eben genau wie die Pflanzen auf der Wiese. Aber ich will das jetzt trotzdem nehmen, weil mich Dabba einfach auch überzeugt hat.

      Eigentlich mag ich so zitronige Düfte: Mein liebstes Deo von Wolkenseifen ist High Spirit und die Body Marmalade mit Litsea und Bergamotte von Kivvi ist auch meine erste Wahl. Aber es gibt wohl einen großen Unterschied zwischen fruchtig und "nach Putzmittel".

      Ich weiß gar nicht, wie ich die Produkte nun geleert bekomme :/ Denn auch als Handcreme will ich den Duft nicht in der Nase haben.

      Mal sehen, welche Produkte du dir irgendwann mal raussuchst ;) Viel Spaß dabei!

      Löschen
    2. Hihi, na klar (: ! Aber da sieht man wieder wie unterschiedlich die Geschmäcker sind: ich würde CMD (zumindest die Neutral Reihe) designmäßig vorziehen.
      Aber so ist das...und das ist ja auch gut so, oder? Sonst wäre das Design unserer Produkte doch ziemlich monoton. Eins kann man jedenfalls sagen: Maienfelser erkennt man am Design auf Anhieb! Unverkennbar (: .
      Hach, es gibt so viele interessante Hydrolate, z.B. Brennnessel, Goldrute, Hanf usw...da fällt die Wahl schwer (: .
      Als Deo mag ich zitronige Düfte nach wie vor auch (: .
      Und kannst du sie als Fußcreme zweckentfremden? Da würden sie sich sicher gut machen *hihi*.
      Bist du eigentlich auf der Vivaness? Liebe Grüße.

      Löschen
    3. Ja zum Glück sind Geschmäcker ganz unterschiedlich und der Markt bietet ja auch wirklich genug an. Da ist für jeden was dabei :)
      Brennnessel klingt ganz hervorragend! Das notiere ich mir gleich auch meine imaginäre Produkt-Merkliste ;)

      Die Idee mit der Fußcreme ist toll. Das werde ich direkt mal ausprobieren, denn soweit weg rieche ich den Duft ja nicht :D

      Ich habe mich jetzt gegen die Vivaness entschieden. Ein bisschen mit einem schweren Herzen, aber ich guck Euch allen von zu Hause aus zu. Du fährst bestimmt, oder?

      Löschen
    4. Ich bin noch unsicher...und ich weiß nicht, ob sich der An- und Abfahrtsstress für einen Tag Vivaness lohnen würde...Mal sehen. Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Ich mag MF auch sehr und allen voran deren Weihrauchhydrolat, das ist große Liebe! Das Design mag ich sehr, ich mag grün =)
    Zu den Cremes: vielleicht verträgst du sie wegen dem Weizeldestillat nicht, das ist Alkohol?
    LG Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      das mag ich an unserer Community: Irgendjmd weiß immer Rat. Das Weizendestillat! Ja, das kann es natürlich Alkohol. Wodka kann daraus gemacht werden. Na logo, dass das meine Haut nicht gut findet.
      Danke für diesen Tipp!

      Von Weihrauchhydrolaten hast Du schonmal geschrieben - hattest Du nicht auch eins von Wolkenseifen? Welches findest Du besser?
      Und wie riecht eigentlich Weihrauch?! :)

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Gerne doch! Sind uns ja doch recht ähnlich und meiner würde der Alkohol da drin nicht zusagen. Kannst es ja mal beobachten..
      Genau, ich hatte schon die von Wolkenseifen und Maienfelsern, erstere kauft nämlich bei letzteren ein ;) Ich finde beide gleich gut, kannst also eigentlich nach Design oder da wo du als nächstes bestellt, auswählen *g*
      Hmm.... es ist absolut nicht mit dem schweren süßen Weihrauch, wie er in der Kirche verwendet wird zu beschreiben. Es ist ein balsamischer, leicht frisch-würziger Duft. Würde sagen, probiere es einfach mal und zur Not kaufe ich es dir ab ;) Leider habe ich gerade nur Kamillenhydrolate hier, sonst hätte ich dir was abgefüllt...

      Löschen
    3. Ja ich glaube auch, dass wir uns sehr ähnlich sind. Wie schon mal erwähnt - du hast mich maßgeblich "inspiriert" mit deiner Pflege und meine Haut ist so viel besser geworden :). Weniger reizende Produkte zu nutzen, klingt für mich jetzt total logisch, war mir damals aber eben absolut nicht klar. Naja, ich war da auch noch etwas "grün hinter den Ohren".

      Ach schau an - Wolkenseifen und Maienfelser. Das ist eine tolle Info! Dann spart man sich einem die Versandkosten. Ich denke, dass ich da in einer nächsten Hydrolatbestellung auch mal ein Weihrauchhydrolat bestelle. Danke für den Tipp!

      Viele Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...