14.01.2016

Baby it’s cold outside – Meine liebsten Winterprodukte

Winterprodukte

Brr, draußen ist es wieder kalt geworden. Aber wir alle wollten ja den Winter ;) und eigentlich fühlt es sich doch auch toll an, wenn man nach einem Winterspaziergang in die warme Wohnung kommt und sich auf die Couch kuscheln.

In dieser Zeit braucht die Haut eine Extrapflege – es fehlt viel Feuchtigkeit, aber bei mir sind im Winter auch Fett Magelware. Daher zeige ich Euch heute einige meiner Winterfavoriten.

 

Kivvi Body Marmalade Bergamot and litsea cubeba // Finigrana Reine Bio-Sheabutter Shea Burkina

Richtig schön reichhaltig sind diese beiden Exemplare:

Die Body Marmalade von Kivvi ist wundervoll reichhaltig und gerade täglich in Benutzung. Auf der Haut schmilzt diese Körperbutter nahezu und lässt sich so einfach verteilen. Danach ist ein angenehmer Pflegefilm zu spüren, der aber nach und nach in die Haut einzieht.
Der Duft ist vielleicht nicht typisch winterlich: Bergamotte und Litsea Cubeba riecht zitronig, aber nict künstlich. Herr I. sagt, dass es vom Duft her sein liebstes Produkt an mir ist. Mich macht der Duft auch sehr froh.
Neben enthaltener Sheabutter unterstützen auch Kokosöl, Traubenkernöl und jede Menge andere Öle die Haut mit viel Feuchtigkeit und nährt sie so.
Ein Review findet Ihr hier.

Nochmal eine Ecke reichhaltiger ist die Reine Bio-Sheabutter Shea Burkina von Finigrina*. Diese lag meinem Überraschungspaket von Waschbär bei und kommt nun auch beinahe täglich zum Einsatz. Traditionell wird „Beurre de Karité“ von Frauen hergestellt, deshalb wird die Sheabutter auch als „Gold der Frauen“ bezeichnet.
Diese Sheabutter ist rein, biologisch und raffiniert, was bedeutet, dass sie gereinigt wurde. Dadurch verliert sie einige ihrer wertvollen Vitamine, aber ist auch frei von dem eben sehr typischen Sheabutter-Geruch. Die Sheabutter ist rein weiß und krümelig in der Verpackung. Aber sie schmilzt recht schnell bei Körperwärme und durch das Verreiben.
Vor allem meine Lippen und meine Ellenbogen freuen sich über diese reichhaltige Pflege. 



Pai Rosehip Oil // Primavera Arganöl Face Oil

Nachdem ich sonst das Prinzip der fettfreien Nachtpflege sehr lange gelebt und geliebt habe, freut sich meine Gesichtshaut derzeit jeden Abend über einige Tropfen des Pai Rosehip Oil. Nach meiner Toberei mit einer Probe gab es kein zurück mehr und hat sich sehr schnell in meine abendliche Pflegeroutine integriert.
Das Öl unterstützt vor allem die Hautregeneration und eignet sich zur Behandlung von trockener oder schuppiger Haut, Pigmentflecken und Narben. Zudem wirkt sie stark heilend und regenerierend, fördert die Collagenproduktion innerhalb des Bindegewebes und erhält so die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern.
Darunter verwende ich nur ein Hydrogel oder ein Serum um vor allem viel Feuchtigkeit über Nacht meiner Haut zuzuführen.

Tagsüber habe ich nicht so viel Glück mit diesem Öl, aber da kommt bei knackigkalten Tagen gern mein Gesichtsöl von Primavera zum Einsatz: Das Arganöl habe ich damals in meinem Lieblings-Bio-Kosmetiklädchen gemeinsam mit der Verkäuferin ausgesucht. Es sollte eben vor allem schützen und der Barrierefunktion meiner Haut helfen.
Dieses Öl riecht leicht nussig, was ich aber sehr mag. In der Kombination mit meiner derzeitigen Tagescreme von Kivvi – die ganz dezent nach frischgeschälten Apfelsinen riecht – bekomme ich so noch ein paar Wintergefühle extra dazu :).
Pur trage ich das Öl eher selten auf. Dafür mische ich es aber so gern mit einer meiner Mineral Foundation (gerade ist Alima Pure wieder hoch im Kurs). Meine Haut fühlt sich den ganzen Tag gut durchfeuchtet und gesund an.


Kivvi Lip Marmalade Lemon // Melvita extra reichhaltige Handcreme

Am Morgen oder unterwegs ist mir die große Dose der Sheabutter einfach zu groß bzw. habe ich auch gern ein wenig Abwechslung: Daher greife ich gern auf die Lip Marmalade von Kivvi zurück, die einen angenehmen Pflegefilm ebenfalls aus Sheabutter und Arganöl. Diese spenden Feuchtigkeit und schützen die Lippenhaut. 
Ein Review findet Ihr ebenfalls hier.

Und natürlich war ich beim fotografieren wieder zerstreut und so liegt neben dem kleinen Lippenpflege-Döschen nicht die Handcreme von Melvita. Auf dem Einstiegsbild hat sie es aber noch geschafft.
Die extra reichhaltige Handcreme von Melvita mit dem 3-Honig-Wirkstoffkomplex ... dem 3-Honig-was?! ... bindet Honig viel Feuchtigkeit und macht die Haut geschmeidig. Gleichzeitig nähren die enthaltenen Inhaltsstoffe die Haut von innen heraus.
Dieser Handcreme beinhaltet neben  Honig auch noch Gelee Royal. Das ist der Bienenköniginnenfuttersaft oder auch die sogenannte Bienenmilch. Diese wirkt stark regenerierend.
Hinzukommen noch intensiv pflegender Karité- und Kakaobutter.
Die Creme fühlt sich zunächst gar nicht zu reichhaltig auf der Haut an und zieht schnell ein ohne einen klebrigen Film zu hinterlassen. Doch meine Hände sind lange angenehm gepflegt und gerade zur Zeit fühlen sie sich einfach nur trocken an.
Zudem duftet sie so gut.


Alle Produkte helfen mir gut durch den Winter zukommen. Auch die ein oder andere Feuchtigkeitsmaske oder eine reichhaltigere Maske darf natürlich nicht fehlen. Die wähle ich aber nach Lust und Laune.


Ansonsten passt zum Winter natürlich immer eine schöne Tasse Tee und ein gutes Buch mit mummeliger Decke in der Kuschelecke.


Was sind Eure Winterfavoriten?
Habt Ihr noch ein paar Haushaltstipps, die der Haut hilft?

Grünste Grüße,
Euer


* PR Sample /// Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von Waschbär Umweltversand zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Huhu! :-)

    Ich setze in den kalten Tagen auch auf Sheabutter für den Körper. Bei mir kommt die Körperbutter Mandarine-Vanille von der CremeKampagne zum Einsatz, die sehr reichhaltig ist, den Körper aber auch wie einen schützenden Film umhüllt. Auf der vom Duschen/Baden noch warmen Haut lässt sie sich sehr gut verteilen.
    Arganöl mag ich auch sehr! Da ich derzeit außen Ölen und Fluids gar keine Gesichtscreme habe: Welche von Kivvi hast Du denn? Würde der Marke gern mal eine Chance geben. Ansonsten liebäugle ich mit Cremes von der CremeKampagne und I+M.
    Meine Patschhändchen pflege ich mit der Weleda Granatapfel Handcreme und auf die Lippen kommen je nach Lust und Laune meine drei verschiedenen Lippenpflegestifte.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      die Körperbutter kenne ich noch gar nicht, aber die ist sicherlich toll. Ich mag die "Personalisierungsoption" bei der CremeKampagne sehr.
      Ich hatte ja meine Gesichtscreme dort bestellt und denke, dass das nicht das letzte Mal war ;).

      Ich nutze die ganz normale Tagescreme von Kivvi. Die ist mit Himbeeröl und ein Blogpost dazu soll demnächst folgen. Ich mag den Duft sehr (ein bisschen winterlich nach Orange) und meine Haut hat sie (trotz Duftstoffe) sehr gut vertragen.
      Insgesamt komme ich mit Kivvi sehr gut klar. Außer die Toner - da ist Benzyl Alcohol enthalten, was meiner Haut nicht gut tut. Wenn du nur mal testen willst, kann ich dir auch mal was abfüllen. Meld Dich einfach!

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Eindeutig Sheabutter in jeder Form!
    Für mich ist die reichhaltigste Pflege im Gesicht definitiv die Sheabutter Cream von Martina Gebhardt. Die ist nicht vegan, aber vielleicht wird ja der kürzlich eingezoegene Face Balm von Myrto eine würdige Alternative?
    Haushaltstipp kenne ich nur einen: Hände und Füße dick einfetten, handschuhe & Socken an und das über Nacht einziehen lassen. Das ist quasi meine Notfallkur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      Sheabutter ist mir manchmal im Gesicht schon zu reichhaltig. Obwohl Öle ja auch schon sehr fett sind.
      Das Face Balm von Myrto macht mich neugierig. Aber vermutlich warte ich bis der nächste Winter kommt :D ich hatte jetzt bei der Cremekampagne das Feuchtigkeitsfluid und die Gesichtscreme 1 bestellt. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir das auch gut gefallen könnte.

      An meine Füßchen denke ich viel zu selten. Die haben eigentlich auch mal ein bisschen Creme nötig :D

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Liebe Kathleen, das Rosehip Oil genieße ich auch sehr, aber ich betreibe innerhalb der Woche weiterhin die fettfreie Nachtpflege und nutze es nur am Wochenende. Ansonsten kommen wieder vermehrt Körperöle zum Einsatz! Da kann es ruhig auch mal Kokos- oder Sesamöl sein (: . Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      toll das du die fettfreie Nachtpflege durchziehen kannst. Meine Haut fühlt sich zwischenzeitlich an wie eine Mischung aus trockener Wüste und Reibeisen. Aber langsam wird es besser (der Winter ist ja irgendwie schon wieder über alle Berge).
      Öle finde ich auch ziemlich toll!

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Ach najaa....morgens um 6 Uhr eine Stunde bei -11 Grad fühlt sich ehrlich gesagt nicht ganz so toll an. Und danach darf ich auch nicht auf die Couch, sondern zum Arbeitsplatz! Aber ich will ja nicht meckern, freue mich aber still und heimlich doch eher auf den Frühling.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, liebe Ginni. Nein, morgens um 6Uhr bei -11Grad klingt Winter auch gar nicht mehr romantisch, sondern einfach nur nervig. Ich hatte in der Zeit auch mein Fahrrad im Keller eingemottet (und es viel mir schon ein bisschen schwer).
      Der Frühling ist ja gefühlt nun auch schon fast da :) Da machen solche Arbeitswege auch wieder ein bisschen mehr Spaß ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Die Body und Lip Marmalade von Kivvi sind bei mir auch gerade eingezogen, allerdings die Duftrichtung Orange/Vanille (genau aus dem von dir genannten Grund, dass der Duft der anderen mir zu wenig winterlich ist). Bin sehr gespannt, wie die beiden sich machen.

    Das Arganöl von Primavera steht auch noch auf meiner Wunschliste. Ich denke, das werde ich mir in den nächsten Tagen endlich mal besorgen. Jetzt, da es doch recht kalt geworden ist, merke ich schon, dass meine Haut noch ein wenig mehr Pflege brauchen könnte.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,
      hast du schon ein erstes Urteil, wie du die Kivvi Produkte findest? Bei dem Lipbalm wurde Kivvi mittlerweile bei mir von Martina Gebhardts Balm abgelöst. Der ist auch toll (allerdings nicht vegan!)
      Bei der Cremekampagne habe ich, glaube ich, auch Arganöl gesehen. Das würde ich wohl als nächstes Mal ausprobieren. Obwohl die grünen Fläschchen von Primavera schon die Öle wirklich gut schützen!

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...