17.01.2016

Mit Proben toben #13: Andrea Biedermann (+Looks)


Andrea Biedermann

Viele, viele kleine bunte Schätzchen haben sich vor einer ganzen Weile zu mir gesellt: Heute fröhne ich dem Probengetobe ganz ausgiebig und so erwartet Euch eine Extended Version.

Getobt habe ich mit den Pröbchen von Andrea Biedermann. Von der haben wir natürlich in der NK-Bloggerszene schon eine ganze Menge gehört und wenn es schon mal den Service zum Probenordern gibt, dann komme ich da nur schwer drum rum ;).




Andrea Biedermann

Damit Ihr Euch nicht zu sehr wundert, warum ich so viele Pröbchen in einer Hand halten kann, habe ich Euch mal einen kleinen Größenvergleich fotografiert.
Ihr seht schon, dass diese nicht allzu groß sind. Aber sie reichen vollkommen, um sich eine Meinung zu bilden (ca. 5 Anwendungen). Ich habe mir Mineral Foundations, einen Concealer, Mineral Rouge, ein Korrekturpuder, Lidschatten und Eyeliner bestellt.


Mineral Foundations


Andrea Biedermann Mineral Foundation

Zunächst einmal etwas allgemeines zu den Mineral Foundations von Andrea Biedermann: Ich empfinde sie als die deckendsten Foundations, die ich bisher kenne. Getestet habe ich schon Alima Pure, Uoga Uoga und Everyday Minerals. Alle unterscheiden sich – doch alle sind transparenter bzw. durchscheinender als diese hier.

In einem meiner letzten Posts habe ich geschwärmt, wie toll meine Haut zur Zeit ist – doch denkste Puppe: Die letzte Woche, der nun doch eingekehrte Winter und die fehlende Bewegung an der frischen Luft haben aus meinem Gesicht gerade wieder irgendwas zwischen staubiger Wüste, Fleckenteufelchen und Pickelminenfeld gemacht. Soll heißen: Haut ist unruhig, zu trocken und zu feuchtigkeitsarm. Aber das wird auch wieder – denn Dank Blog habe ich dann doch etwas Geduld und ein bisschen sensibles Aufhorchen gelernt. Naja, jedenfalls benötige ich gerade etwas Deckkraft.

Und da kommen mir diese Proben von Andrea Biedermann wie gerufen! Bestellt werden kann im hauseigenen Shop, der eine riesen Auswahl an Farben hat: Zwischen 54 Nuancen kann gewählt werden! Unterschieden wird nach Helligkeit der Haut (vom Porzellanton über leicht gebräunte Haut bis zu sehr dunkle Haut). Zu jedem dieser 6 Stufen gibt jeweils 9 Untertöne, die warm, kühl, beige oder rötlich sein können. Eigentlich sollte da für jeden was dabei sein.


Andrea Biedermann Mineral Foundation

Ich habe mich für 4 Töne entschieden:

MF Cristal // porzellanzarte Haut + gelblich eher warm


Hallo, erste Probe!
Mit ihr sah ich ein bisschen blass ums Näschen aus. Geschuldet war das einfach der falschen Einschätzung meiner Hautfarbe. Zum Schneewittchen reicht es eben doch nicht, und so ist die Wahl des Porzellantons nicht meins.
Der warme Unterton stimmt kommt dem aber meinem Hautunterton recht nah.


MF Alabaster // porzellanzarte Haut + gelblich eher kühl


Und es geht noch blasser! Mit Alabaster habe ich tüchtig daneben gelegen. Denn neben dem Porzellanton, der nicht passt, kommt auch der kühlere Unterton dazu. 
Liebe Schneewittchen-Crew: Dieser Farbton könnte perfekt für Euch sein!


MF Ariah // helle Haut + gelblich eher warm


Eine Ecke dunkler wurde es mit dieser Nuance. Und obwohl ich nur eine Nuance dunkler wählte, machte das ganz schön was aus. Denn Ariah war mir auf jeden Fall schon fast zu dunkel. Klingt komisch, oder?
Zur Zeit mische ich diese Ton mit dem Alabasterton und komme meinem Hautton ziemlich nahe.

Und hier macht sich der Probenservice echt bemerkbar: Es macht bei dieser Menge an feinen Unterschieden durchaus Sinn mehrere Proben zu bestellen.


MF Amarelo // helle Haut + gelblich eher kühl


Mit Amarelo habe ich ziemlich ins Schwarze .... eh ins Hautfarbene getroffen! Dieser Ton passt ganz gut. Schön hell, aber dunkel genug für mich. Und der gelblich kühle Unterton passt auch ganz gut.


Die Foundations basieren auf Titaniumdioxid, Mica und Siliciumdioxid.
Inhaltsstoffe: Titanium dioxide, Mica, Silica, [+/- CI 77491 (Iron Oxides), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 77007 (Ultramarines)]


Zu meiner Pröbchenlieferung bekam ich noch den Mini-Kabuki von Andrea Biedermann. Und ich muss Euch gestehen, dass ich schwer verliebt bin. Er ist natürlich nur klein, aber die Borsten sind für meine sensible Haut trotzdem angenehm weich. Durch die feste Bindung der synthetischen Borsten lässt sich die MF dennoch ganz einfach in/ auf die Haut einarbeiten.
Ginni von Sugarlime mag den übrigens auch.


Die Vollgröße der MF kostet 29,90 €. Das ist eigentlich der normale Rahmen für die meisten Foundations in diesem Bereich. Ich habe natürlich noch allerhand hier. Dennoch bin ich hin und hergerissen, ob ich mir nicht doch eine Vollgröße zulegen sollte.

Fans der Mineral Foundation von Andrea Biedermann sind Jenni von Pretty Green Woman und Theresa von Projekt Schminkumstellung. Bei Ida von Herbs&Flowers war die MF Teil des Brautmakeups.


Übrigens: Jetzt im Winter mische ich meine MF am liebsten mit dem Argan-Gesichtsöl von Primavera. Und mit diesen Foundations klappt das ganz hervorragend!
Ein paar Tröpfchen in die Handfläche, Pigmente dazu, einmal kurz vermengt und direkt aufs Gesicht. Die Deckkraft bleibt erhalten und meine Haut fühlt sich trotzdem gepflegt(er) an. Danach gehe ich nochmal kurz mit einem Puderpinsel und ein wenig MF über die glänzenden Stellen.


Better Teint und Mineral Rouge


Andrea Biedermann Korrekturpuder, Concealer, Mineral Rouge

Um den Teint zu optimieren, gibt es natürlich noch einiges mehr als die perfekte Foundation. Und natürlich hat Andrea Biedermann auch daran gedacht!

So gibt es neben 45 verschiedenen Concealer-Nuancen auch zwei Korrekturpuder, die Rötungen sichtbar mildern sollen.

Andrea Biedermann Korrekturpuder, Concealer

Concealer Alabaster // helle Haut + gelblich kühl

„Passend zur Mineral-Foundation Amarelo“ ... sagen die so bei Andrea Biedermann.
Lasst Euch eins gesagt sein: Das stimmt nicht unbedingt! Zumindest dachte ich, dass mir diese Aussage total helfen würde, doch Irrtum: Natürlich war der Alabaster-Ton viel zu hell für mich. Allerdings ist die Deckkraft ebenfalls erstaunlich gut.
Generell kann ich aber mit Puder-Concealern nicht so viel anfangen, ich mag da Cremeprodukte einfach deutlich mehr! Wie seht Ihr das so?

Der Concealer enthält kein Siliciumdioxid und basiert auf Titaniumdioxid und Mica.
Inhaltsstoffe: Titanium dioxide, Mica, [+/- CI 77491 (Iron Oxides), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 77007 (Ultramarines)]

Die Vollgröße kostet 19,90 €.


Anti Red Light


„Zum Neutralisieren starker Rötungen bei fast weißer, heller und leicht gebräunter Haut“
So richtig zufrieden war ich auch mit diesem Produkt nicht ... irgendwie hat mir dieser Farbton eine ganz ungesunde Farbe ins Gesicht gezaubert.
Bisher kenne ich nur Pistazchio von Alima Pure, um Rötungen unter einer MF abzumildern. Im Vergleich ist das Antirotpuder von Alima Pure grüner, beinahe minzig, aber auch nicht ganz so knallig.
Bei Andrea Biedermann finden wir ein deutlich gelbstichigeres Grün, was auch meinen Hautfarbton etwas beeinflusst hat. Natürlich ist das eigentlich Sinn der Sache und vielleicht war meine Haut nicht rot genug während des Testes.

Das Korrekturpuder basiert auf Mica und Titaniumdioxid.
Inhaltsstoffe: Mica, Titanium dioxide, Magnesium Stearate, [+/- CI 77492 (Iron oxides), CI 77288 (Chromium Oxide Greens)]


Die Vollgröße kostet ebenfalls 19,90 €.




Mit diesen beiden Produkten bin ich also nicht so warm geworden, dafür gefallen mir die Blushes deutlich besser:

Andrea Biedermann Mineral Rouge

Rouge Charoit // Neutraler Malve-Ton für helle und leicht gebräunte Haut


Ich würde diesen Ton vielleicht eher als Rosenholzton beschreiben – denn er ist deutlich wärmer und auch natürlicher als ein Malventon. Die Farbe zaubert eine angenehme Frische ins Gesicht, als würde man von einem längeren (Winter)Spaziergang nach Hause kommen.

Die Deckkraft ist nicht so stark wie bei den Mineral Foundations und lässt wirklich erstmal nur einen Hauch auf den Wängchen erscheinen. Das macht die ganze Sache selbst verständlich ziemlich natürlich. Einen Schichten ist aber problemlos möglich.


Rouge Thulit //  Kräftiger, eher kühler Malve-Ton für leichte und gut gebräunte Haut


Etwas dunkler ist dieser Ton, der aber Charoit schon sehr ähnelt. Wer es gern etwas kräftiger mag, sollte mal diese Farbe ausprobieren.
Ich empfang die Farbe persönlich etwas wärmer, wenn ich aber die Beschreibung so lese, könnte es vielleicht auch einfach sein, dass ich die Proben vertauscht habe.


Die Rouges basieren auf Mica, Siliciumdioxid und Jojobaöl.
Inhaltsstoffe: Mica, Silica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil (organic), Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride,Tocopherol, [+/- CI 77288 (Chromium oxide greens), CI 77891 (Titanium dioxide), CI 77007 (Ultramarines), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77491 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 77742 (Manganese violet)] 


Einen klaren Favoriten habe ich bei den beiden Rouge-Produkten nicht. Ich empfand beide gut. Allerdings erinnern sie mich auch ein wenig an die Rouge-Produkte von Uoga Uoga und so werde ich wohl die jeweils 24,90 € für die gepresste Variante nicht investieren.


Lidschatten und Eyeliner



So, und dann haben wir ja auch noch die Augenprodukte:

Eine ganz natürliche und alltagstaugliche Farbpalette gibt es natürlich auch für die Lider. Alle Farben sind eher matt und lassen sich angenehm schichten. Wie das bei losen Pigmenten eben auch so ist, lässt sich damit noch ein bisschen herumexperimentieren: Nass aufgetragen werden die Farben nochmal einen Zacken intensiver.



Lidschatten Serpentine // Dunkles Tannengrün


Definitiv mein liebster Lidschatten, der drei Erwählten. Ein wundervolles tiefdunkles Tannengrün, welches bei einmaligen Auftrag eher aschig-grau wirkt. Bei Schichtung entwickelt sich dann seine wahre Größe und eignet sich so auf wunderbar für Smokey Eyes.


Lidschatten Ammolith // Helles bis mittleres - eher kühles - Braun


Für mich geht dieser Lidschatten in Richtung Taupe mit rötlichem Einschlag. Ein richtiges Braun ist es nicht, dafür ist mir die violette Einschlag doch etwas zu sehr.
Ansonsten ist die Farbe eher solide und nicht ganz so aufregend. Für den Alltag perfekt! Und um das einen Lidstrich ala Adele zu unterstützen, ist er ebenfalls ziemlich gut.


Lidschatten Rhyoli // Sehr helles, sandiges Beige


Der Ton sagt alles: Der Ton ist tatsächlich sehr sandig, doch zu hell finde ich ihn eigentlich nicht. Er deckt gut die blauen Äderchen unter den Lidern ab und funktioniert gut als Basiston um darauf aufzubauen.
Auch diesen würde ich eher als Alltagston bezeichnen, der allein kein allzugroßes WOW auslöst.


Die Lidschatten basieren ebenfalls auf Mica, Siliciumdioxid und Jojobaöl.
Inhaltsstoffe: Mica, Silica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil (organic), Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride,Tocopherol, [+/- CI 77288 (Chromium oxide greens), CI 77891 (Titanium dioxide), CI 77007 (Ultramarines), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77491 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 77742 (Manganese violet)]


Wer nach einem alltagstauglichen, nicht allzu aufregenden Lidschatten sucht, könnte hier fündig werden. Mir sind die Farbtöne fast ein bisschen zu normal. Über ein bisschen Schimmer oder eine außergewöhnlichere Farbe hätte ich mich gefreut.
Die Vollgrößen kosten jeweils 18,90 € und sind dann gepresst.


Doch untersützend zu den Lidschatten gibt es auch passende Eyeliner, die mit Wasser angemischt noch etwas nachdunkeln.


Eyeliner Dioptas // Grüner Mineral-Eyeliner


Grün ja Grün sind alle meine Kleider [...] und so untersützt dieser Eyeliner natürlich Serpentine ganz wunderbar.
Trocken aufgetragen wirkt diese Farbe eher Grau mit dezentem grünen Einschlag. Nass ist der Grünton deutlich stärker zu erkennen.


Eyeliner Amenyx // Auberginefarbener Mineral-Eyeliner


Deutlich leichter lässt sich der Aubergineton im trockenen Zustand erkennen. Doch auch er dunkelt nach und fällt dann beinahe Dunkelgrau aus.



Auch diese Produkte basieren auf Mica, Siliciumdioxid und Jojobaöl.
Inhaltsstoffe: Mica, Silica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil (organic), Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride,Tocopherol, [+/- CI 77288 (Chromium oxide greens), CI 77891 (Titanium dioxide), CI 77007 (Ultramarines), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77491 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 77742 (Manganese violet)]

Beide Eyeliner komplettieren für mich einen Look und sind auf jeden Fall mal was anderes, als nur schwarze Lidstriche. Auch die Haltbarkeit finde ich für diese Methode ganz gut. Regen oder Hitze halten sie natürlich nicht aus.
Mein klarer Favorit der beiden ist der Grünton Dioptas. Allerdings weiß ich nicht, ob die gepresste Vollgröße (je 18,90 €) ebenfalls so gut funktioniert wie die einzelnen Pigmente.



Und hier kommen nun endlich die Looks:



Auf den Augen: Lidschatten Serpentine und  Eyeliner Dioptas.


Der grün-graue Eyeliner nimmt das Tannengrün Serpentine mit auf und trägt es mit Schwung.


Auf den Wängchen küsst Charoit.




Auf den Augen: Lidschatten Rhyoli als Basis und Ammolith in der Lidfalte verblendet
Hinzukommt  Eyeliner Amenyx.


Der Taupenton Ammolith und der violette Einschlag von Amenyx ergänzen sich im Alltagslook ganz gut.


Auf den Wängchen gibt es Thulit.



Was haltet Ihr von den Looks?
Kennt Ihr Andrea Biedermann?


Euer

Kommentare:

  1. Das sind sehr schöne Fotos, die Farben passen toll zu deinen Augen.
    Ich habe auch beide Rouges als Proben, aber während du beide Farben problemlos tragen kannst, sehe ich mit Thulit aus, als hätte ich Fieber. Charoit dagegen wirkt einfach frisch. Da ist demnächst auch mal die Vollgröße fällig.
    Die Lidschattenproben, die ich hier habe, habe ich bisher sträflich vernachlässigt, einfach, weil ich etwas Manschetten vor losen Lidschatten habe. Die Fullsizes sind aber ja gepresst, von daher muss ich mich nochmal mit diesen Farben beschäftigen. Danke, dass du mich wieder auf diese Proben aufmerksam gemacht hast.
    Alles Liebe
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doro,
      Dann sind wir ja Rouge-Zwillinge :D Ich mag beide Farben auf meinen Wängchen, muss dir aber recht geben - ein bisschen aufpassen muss man mit der Dosierung!

      Wenn du mit losen Lidschatten nicht klar kommst, kannst du immer einen angfeuchteten Pinsel nutzen, dass ist manchmal einfacher. Ansonsten findest du auch bei Theresa (der Kommentar eins unten drunter) auch eine Anleitung, zum Lidschatten selberpressen.

      Nutzt Du mittlerweile die Proben?

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Liebe Kathleen, ich habe eine Schwäche für deine Schmink-Blogposts <3 !
    Die Farben stehen dir bei deiner tollen Augenfarbe einfach super! Und du machst immer so schöne Fotos (: . Danke übrigens für die Verlinkung, ich werde mir Ariah auf jeden Fall zulegen, sobald ich ein paar Proben geleert habe. Und Serpentine ist einer meiner Lieblingseyeliner! Ich liebe diese intensive Dunkelgrün..meine Lieblingsfarbe *hehe*. Vielleicht bestelle ich mir ein paar Proben zum Selberpressen für meine Paletten (: . Gepresste Monolidschatten nutze ich in der Regel nämlich selten bis nie. Ariah und Amarelo waren bei mir komischerweise gleich hell. Aber das kommt sicher auf den Hautton an und wie die Farben miteinander harmonieren (: . Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      awww - vielen Dank! Es freut mich sehr, dass dir sowohl Geschminktes als auch Fotografiertes gefällt. Ein bisschen Üben muss ich aber noch.
      Und ich sollte Euch wohl häufiger in meine Schminkerei mit einladen :D

      Serpentine ist wirklich toll. Hast Du ihn als Vollgröße?

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Nein, noch habe ich ihn nicht als Vollgröße, aber die werde ich sicher bei meiner MF Bestellung mitnehmen, wenn es soweit ist (: .

      Löschen
  3. Ich bin ganz hin und weg von dem Look in Grün! Andrea Biedermann kenne ich noch gar nicht. Danke für die Vorstellung :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pandas Mum,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. Den grünen Look trage ich wirklich sehr gerne und auch recht häufig (ganz schön ergiebig diese kleinen Pröbchen ;)). Den anderen Look trage ich seltener, wenn es etwas dezenter sein darf.

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Wie niedlich diese Pröbchen sind, so schön klein. Das ist finde ich ein toller Service, so kann man erstmal etwas herumprobieren und muss sich nicht gleich die große Größe bestellen. Die Farbe Serpentine gefällt mir total gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ja die sind so niedlich - und auch so hübsch verpackt. (Auf Facebook hatte ich ein Foto gezeigt).
      Ich finde bei Makeup, was man nur im Internet beziehen kann, gehört es fast schon dazu, dass man sich Pröbchen ordern kann. Alles andere ist mir meist zu risikoreich bzw bin ich auch schon auf die Nase gefallen.

      Was würdest Du dir denn bestellen?

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Die Produkte von AB finde ich auch ganz wunderbar. Ich habe sehr lange die Foundation genutzt, bin aber mittlerweile wieder zur Flüssigfoundation geschwenkt. Der Concealer in Alabaster ist aber bis heute meine Geheimwaffe gegen Pickelchen, Rötungen und alles andere, was mit der Foundation nicht 100% verschwindet. Mit dem Concealer sieht man echt nichts mehr! Aber er ist eben auch richtig krass hell (selbst mir zu hell). Bei den Farben lag ich immer irgendwo zwischen Amarelo und Alabaster, musste also mischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      welche Flüssigfoundation nutzt du denn? Ich habe auch diese Farben mit meinem Arganöl gemischt und fand das Ergebnis wirklich toll.
      Der Concealer ist mir definitiv zu hell - auch wenn ich ihn unter eine Foundation packe. Ich habe dann einfach so helle Punkte im Gesicht :D

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Die Looks sehen toll an dir aus, du hast aber auch wunderhübsche Augen :-)
    Ich habe den ganzen Sommer foundation von andrea.biedermann getragen, bin aber nun erstmal wieder auf flüssige umgestiegen. Die anderen Produkte reizen mich nicht so, evtl. würde ich mir noch einen Concealer zulegen.
    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und die netten Worte.
      Hast du Die Foundation ganz normal genutzt oder z.B. mit einer Sonnencreme vermischt?

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Ich habe sie ganz normal genutzt und mit dem kabuki aufgetragen. Demnächst möchte ich mal versuchen die Foundation mit einem Tropfen Öl zu mischen. Vielleicht mag das meine Winterhaut lieber....

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Ich hab es schon mehrmals mit Puderfoundations probiert, aber gelangte nie zum selben Resultat wie bei flüssiger Foundation. Von den Produkten von Andrea.biedermann habe ich vorher noch nie gehört. Nach deinem Post aber sicher eine Überlegung wert. Liebe Grüsse flowery

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flowery,
      bei MFs und Flüssigfoundations scheiden sich wohl die Geister. Man muss es mögen und die Ergebnisse sind in jedem Fall verschieden. Wenn es richtig (ab)deckend sein muss, nutze ich auch lieber Flüssigfoundations, sobald mir ein schöner Ausgleich genügt, nutze ich lieber MFs. Einfach weil da nicht so viele Stoffe enthalten sind und ich mich das Ergebnis dennoc überzeugt.
      Wenn sie mir zu trocken ist, dann mische ich sie auch gern mit meinem Gesichtsöl. Das ist dann fast wie eine flüssig(ere) Variante :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  8. Oh wow! Ich bin leider erst jetzt dazu gekommen, den Beitrag zu lesen. Aber das muss ich noch loswerden: Das Augen-Make-up ist der Hammer! :)) Also beide meine ich. Ich wünschte, ich könnte auch so toll schminken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, liebe Annabell.
      Vielen Dank! Ich kann mich eigentlich gar nicht so fancy schminken :D (denke ich immer). Wenn ich da andere AMUs sehe, finde ich meine sogar ganz schön lame :D
      Aber toll, dass sie dir so gut gefallen!

      Grünste Grüße

      Löschen
  9. Ich liebe die Andrea Biedermann Produkte. Ich empfinde sie als die besten auf dem Markt.

    Und ich finde es immer wieder spannend, dass so viele Frauen mit heller Haut einen oliv farbenen Hautunterton haben. (gelblich kühl)
    Das ist auch die Erfahrung die ich gemacht habe. Und was hab ich in meiner Anfangszeit damit zu kämpfen gehabt herauszufinden welchen Hautunterton ich habe. Wer kommt schon auf oliv? :)

    Oh, die Lidschatten sehen auch fantastisch bei dir aus.
    Von den Rouges bin ich allerdings nicht so begeistert. Und zwar empfinde ich sie alle als ein wenig zu kühl. Ich finde dass der gelbliche Hautunterton, gerade wenn er etwas kühler wird, ein bisschen Wärme auf den Wangen braucht. Ich finde auch das Rouge bei dir zu rötlich. Es sieht hübsch aus, keine Frage. Und ich sehe ja auch nur einen Ausschnitt. :)

    Bei den Rougetönen greife ich deswegen immer noch am liebsten zu den Provida Organics Produkten. Sie haben eine bessere Auswahl, finde ich.

    Aber Concealer und Foundations von Andrea Biedermann sind mit Farben und Auftrag bisher ungeschlagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      ich finde die Foundations auch gut, aber bin jetzt doch von der Jojoba Base von Everyday Minerals ganz angetan. Die macht eine wirklich tolle Haut und haucht einen natürlichen Glow ins Gesicht. So wirkt der Look nicht zu matt, was ich jetzt gerade sehr mag.
      Es ist echt cool, dass Du hier mal solch einen Farbtipp erwähnst - ich finde beige Töne mitunter zu gelblich ür mich, rötliche Untertöne oder zu kühle Untertöne funktionierten aber auch nicht.
      Wo machst Du den Test, um den Unterton festzustellen?!

      Was die Rouges angeht, mag ich ja eher kühle Töne, obwohl Dein Ansatz toll ist. Wir sollten uns da mal persönlich austauschen ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  10. Der grüne Look sieht echt toll aus. Danke auch für die ausführliche Vorstellung. Die Produkte sind wirklich interessant. Allerdings habe ich noch recht viel Lidschatten und Foundation von Alima Pure zu Hause. Irgendwie reicht dieses Mineral-Make-up-Zeug immer alles ewig. Von daher brauch ich eigentlich erstmal nix neues.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...