06.02.2016

„Ihr dürft SIE zu mir sagen“ (Mein Puritybag-Gewinn)

Puritybag

Eine neue Box bzw. Bag mit extravaganten Ausmaßen – man darf schon SIE zu Ihr sagen. Die Rede ist von der Puritybag von SPActatular.
Bereits letztes Jahr um die Weihnachtszeit ging sie durch alle Blogs und hat für einigen Wirbel gesorgt: Eine Box mit Personalisierungsfunktion. Die ausgewählten Produkte sind allesamt dem Luxussegment zuzuordnen. Und so sind UndGretel, Ilia oder The Organic Pharmacy nur einige Marken, die in die Box oder vielmehr den Beutel hüpfen können.

Ich habe gewonnen! Jaha! Letztes Jahr zu Weihnachten hat Mexicolita eine Wunschtüte verlost und die Glücksfee war auf meiner Seite: Und nun ich möchte meinen Gewinn mit Euch teilen – leider nur virtuell, aber seid nicht traurig.





Zunächst einmal habe ich natürlich meine Angaben zu Haut und Lieblingsfarben gemacht, aber auch eine endlose Liste mit meinen Wünschen aufgeschrieben.

vegan, so MitteEndeZwanzig, grün-braun-graue Augen, hellbeiger Hautunterton (meistens Nr 2) /// in der Pflege: sensible Mischhaut, keine reizenden Inhaltsstoffe, kein Teebaumöl, Feuchtigkeit ist super /// <3 Foundation von UndGretel, Mascara, undGretel, Ilia, /// Bitte Fokus eher auf Make-up /// Farben: keine knalligen Blau- und Grüntöne, Nagellack eher rot/ rosa/ gedeckt: Augen: eher glitzernd/ goldig, beige, braun, grau, schwarz /// Keine Haarpflege /// Keine Körperpflege /// Skincare: Reinigungsmilch ok, keine Creme, Gesichtsöl ok, kein Konjacsponge, Gesichtsmaske ok, Serum ok, keine Gesichtsseife // Keine Kerzen

Ziemlich konkret, oder?


Und Gretel Foundation Lieth Porcelain Beige

Ein ganz großer Wunsch war definitiv ein Produkt von Und Gretel. Und am liebsten sowieso die Foundation oder ein Eyeshadow.

Und mein Wunsch wurde erfüllt! Denn ich habe tatsächlich die Foundation von Und Gretel erhalten. Leider im ersten Versuch in Ton Nr. 3 (Beige), die mir zu dunkel ist. Ich hatte mir schon einmal Pröbchen geordert und dadurch wusste ich, welche Farbe für mich perfekt ist.

Also schrieb ich kurzerhand dem Kundenservice und fragte nach einem eventuellen Umtausch – bei dem Preis von knapp 50€ wäre es sonst verdammt schade drum gewesen, obwohl sich sicherlich mein Bekanntenkreis gefreut hätte ;). Und tada – nun hat mich Porcelain Beige erreicht und dieser Farbton passt perfekt!


Und Gretel Foundation Lieth Porcelain Beige

Und Gretel ist ein kleines, noch realitv frisches Label aus Berlin. Das Design ist umwerfend und hat mich schon gleich beim ersten Mal gecatcht. Der Flakon ist sehr schlicht, aber fühlt sich durch das dicke Glas sehr hochwertig an.

Die Foundation ist relativ dünnflüssig und eher transparent. Aber sie verschönert die Haut ganz dezent und genügt mir an guten Hauttagen. Die Haut strahlt und sieht einfach sehr natürlich aus. Das Finish ist seidenmatt und mit ein bisschen Puder darüber hält sie den ganzen Tag.

Und obwohl diese Foundation flüssig ist, finde ich hier die Inhaltsstoffe ganz gut: Muskatsalbei, Avocadoöl und Wildrosenöl. Zur Abwechslung ist mal kein Alkohol enthalten. Allerdings Parfum und ätherische Öle.

Inhaltsstoffe: Aqua (Wasser), Salvia Sclarea Flower/Leaf/Stem Water (Muskatellersalbei → antibakteriell, beruhigend), Glycerin (→ feuchtigkeitsbewahrend, hautglättend), CI 77891 (Titanium Dioxide), Persea Gratissima Oil (Avocadoöl → Zellaufbau, nährend), Helianthus Annuus Seed Oil (Sonnenblumenöl), Cetearyl Olivate (Emulgator), Sorbitan Olivate (Emulgator), Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Glyceryl Caprylate (→ emulgierend, geschmeidig machend, Rosa Rubiginosa Seed Oil (Wildrosenöl → hautregenerierend, heilend, hautpflegend), Tocopherol (Vitamin E), Magnesium Aluminum Silicate, Parfum, CI 77492 (Eisenoxid), Cetyl Palmitate, Sorbitan Palmitate, CI 77491 (Eisenoxid), CI 77499 (Eisenoxid), Limonene, Linalool, Chamomilla Recutita Flower Extract (Kamillenextrakt), Xanthan Gum, Silica, Citrus Medica Limonum Peel Oil, CI 77820 (Silbersulfat).



The Organic Pharmacy Masken

Es gab noch jede Menge Pröbchen von The Organic Pharmacy. Mit Masken trifft man bei mir relativ schnell den Nerv, denn da experimentiere ich gern rum. Und so sind es gleich diese drei geworden:

Enzym Peel Mask (5ml)


BHA, AHA, Alles klar! Zur Zeit lese ich ständig darüber und muss gestehen, dass ich mich damit trotzdem absolut noch nicht befasst habe. Doch nun kommt dieses Enzym Peeling mit BHA daher.

Es soll sanft abgestorbene Zellen entfernen, Mitesser und feine Fältchen reduzieren und Altersflecken verringen. Danach soll sich die Haut genährt, strahlend, weich und erneuert anfühlen. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water) , BHA- Beta Hydroxy Acid (Lactobionic Acid), Ceteryl Olivate, Sorbitan Olivate, Lactic Acid (milk acid), Glycerin (vegetable)*, Jojoba Oil(Simmondsia Chinensis)*, Squalane (Vegetable), Rye Alcohol*, Algin, Lemon (Citrus Limonum)*, Passiflora, Ananas Sativas (Pineapple) Fruit Extract, Grapeseed Extract (Vitis Vinifera), Caricaa Papaya Fruit Extract, Behenyl Alcohol , Salicylic Acid, Sorbic Acid, Chondrus Crispus Extract, Benzyl Alcohol, Shea Butter (Butyrospermum Parkii)*, Protease, Subtulin, Acai (Euterpe oleracea berry), Goji (Lyceum barbarum berry)*, Glucosamine Hydrochloride, Aloe (Aloe Barbadensis)*, Sodium Hyaluronate, Vitamin E (Tocopherol) , Xanthan Gum, Carrot (Daucus Carrota) , Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Beta Carotene, Ascorbyl Palmitate , Sodium Lactate , Parfum (Fragrance), Farnesol, Limonen


Honey & Jasmin Mask (5ml)


Mit diesen Wörtern kann ich schon viel mehr anfangen: Die Maske besteht aus Nachtkerzenöl, Sheabutter, Honig, Hagebutten und Jasmin. Diese Inhaltsstoffe sollen zur Wiederherstellung der Elastizität und bei der Pflege von trockener, feuchtigkeitsarmer Haut helfen.
Ich freu mich darauf.

Inhaltsstoffe: Coconut Oil (Cocos Nucifera)*, Aqua (Water) , Jojoba Oil(Simmondsia Chinensis)*, Beeswax (Cera Alba), Shea Butter (Butyrospermum Parkii)*, Rose Hip (Rosa Canina) Oil*, Sesame Seed Oil (Sesamum Indicum), Marigold (Calendula Officinalis) Extract*, Sunflower Oil(Helianthus Annus), Honey (Mel)*, Sorbitan Stearate , Honeysuckle (Lonicera Japonica), Evening Primrose (Oenothera Biennis) Oil, Sea Salt (Maris Sal), Magnesium Sulfate, Sodium Borate, Ylang Ylang (Cangadora odorata)*, Parfum (Natural Oils), Vitamin E (Tocopherol) , Vitamin C (Ascorbyl Palmitate) , Aloe (Aloe Barbadensis)*, Jasmine Oil (Jasminum Officinale), Linalool


Purifying Seaweed Clay Mask (5ml)


Tonerde! Juché! Ich mag  Masken mit Tonerde, weil ich die bisher recht gut vertragen habe. Kommt natürlich auch auf die anderen Inhaltsstoffe an.
Und das könnte bei der Maske vielleicht nicht ganz passen, weil sie sich eher an die fettige Haut und Mitesser richtet: Grüne Tonerde, Eukalyptus und Spirulina reinigen vorallem die Haut. Lavendel und Kiefernrinden-Auszug: wirken eher beruhigend und wohltuend.

Aber bei ein Pröbchen kann man das Produkt mal testen.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water) , Kaolin , Aloe (Aloe Barbadensis)*, Alcohol, Ceteryl Alcohol, Stearic Acid, Glycerin, Glyceryl Stearate, Benzyl Alcohol, Maltodextrin, Sorbitan Stearate , Papain, Angelica Acutiloba Root Extract, Bilberry (Vaccinum Myrtillus)*, Camphor, Saposhnikovia divaricata root extract, Lavender (Lavandula Officinalis), Eucalyptus (Eucalyptus Globulus*, Sodium Hydroxide, Salicylic Acid, Vitamin C(ascorbyl glucoside) , Thioctic Acid, Vitamin B5 (Tocopherol) , Sage (Salvia Officinalis)*, Sorbic Acid, Limonene , Pinus Pinaster Bark Oligomeric Proanthocyanidins, Spirulina, Linalool



Sparitual Nagellack

So wie die meisten hatte natürlich auch ich Nagellacke von Sparitual im Päckchen liegen. Meine Freude war etwas verhalten, da ich extra angegeben habe, dass ich als Nagellack eher klassische Farben bevorzuge.

Mit dem klaren Nagellack ist wurde der Wunsch auch erfüllt. Bei dem violetten Ton bin ich mir leider nicht ganz so sicher. Es ist einfach nicht meine Farbe.
Aber ich freue mich, endlich mal die veganen Nagellacke von Sparitual auszuprobieren.



Außerdem gab es noch Proben von Gesichtsprodukten von The Organic Pharmacy und eine Bodylotion von Sparitual. Die kommen bestimmt mit in den nächsten Urlaub.



Zu guter Letzt gab es neben dem Puritybag (mit dem ich leider kein vernünftiges Bild hinbekommen habe, aber er sieht ein bisschen aus wie ein Seesack) noch ein Armkettchen von Trés Simple. Auch dieses war bei allen anderen Boxen dabei. Mit Schwarz wurde hier auf jeden Fall meinen Farbgeschmack getroffen.



Nachtrag!!!
In der hinterletzten Ecke habe ich noch ein Produkt gefunden! Den Ilia Multi-Stick in All of Me. Der hatte sich irgendwie versteckt und war sogleich nicht mehr in meiner Erinnerung enthalten.



Der Ton ist ein warmer Wassermelonen-Ton, die Konsistenz cremig. Er kombiniert Bio-Inhaltsstoffe mit Farbe und den heilenden Eigenschaften von Vitamin E und Sheabutter. 
Ich werde ihn wohl vorwiegend auf den Wangen als Cremeblush verwenden. Er kann aber auch auf den Lippen oder den Augen aufgetragen werden.



Ob ich mir dieses Produkt gekauft hätte, glaube ich fast nicht. Allerdings habe ich mir ein Ilia Produkt gewünscht und der Ton soll sehr natürlich eine Frische ins Gesicht zaubern und die ist ja schließlich nie verkehrt.



Fazit
 
Wenn ich ehrlich bin, bin ich ein bisschen enttäuscht von meinen Produkten bzw. eher den Umfang der Puritybag. Das klingt jetzt ziemlich blöd und ich will mich eigentlich nicht beschweren, denn immerhin war es ein Geschenk!!!
Aber ich hatte einfach die ganzen Blogs gelesen und gesehen, wie viele Produkte sie erhalten hatten. Und natürlich habe ich ein großes Produkt erhalten (die Foundation mit knapp 50€) und zwei Nagellacke (jeweils ca. 8€). Da ich ein Produkt im Wert von 34 € komplett unterschlagen habe, komme ich auf einen ganz durchschnittlichen Wert der Box. Wer die Augen nicht auf macht, ist selber schuld und so möchte ich das richtig stellen! Die Box hat nun einen Gesamtwarenwert von 100 €!
Bei einem Grundpreis von 59,50€ für die Bag insgesamt, hätte ich da allerdings nicht soooo viel gut gemacht. Und das finde ich schon enttäuschend, denn immerhin hatte ich zwar einen Gutschein, aber es war ein „normaler Kundeneinkauf“. Lag es also daran? Andere Bags waren mit Produkten von über 90€ bestückt, was sich schon mehr lohnt.
Soll heißen: Als Gewinn ist es ganz wundervoll und ich bin dafür auch dankbar (hallo?! Ich habe jetzt die Foundation von Und Gretel!), aber es würde mich wohl nun überhaupt dennoch würde mich diese Bag nicht verleihten, sie nochmal zu kaufen oder gar zu abonnieren. Über eine Testbestellung hatte ich tatsächlich davor nachgedacht. Schade eigentlich. 
Mein Fokus lag eher auf dekorativer Kosmetik. Zudem wurden eben die Farben doch nicht so gut getroffen, obwohl ich den Service des Umtausches einfach nur toll fand und so nie erwartet hätte. 


Weitere Berichte über die Puritybag findet Ihr bei:
Tried it Out, Keep Calm and Think Green und Herbs&Flowers.


Was sagt Ihr zu der Bag?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Ich kann eine Meinung völlig nachvollziehen. Ich finde sehr gut, dass du sie so ehrlich bewertest, auch wenn sie ein Gewinn war. Ich finde Dankbarkeit und ehrliche Meinung schließen sich kein bisschen aus :) Bei dem Preis würde ich mir auch etwas mehr erwarten, z.B. bezüglich deiner Nagellackpräferenz. Wobei Und Gretel eine Marke ist, die mich ebenfalls sehr interessiert und worüber ich mich auch am meisten gefreut hätte. Ich finde zudem wirklich super, dass sie die Foundation so klaglos ausgetauscht haben :) Alles in allem würde mich dein Inhalt aber auch nicht zum Kauf anregen. Wäre mir generell bei dem Preis einfach viel zu viel Risiko. Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :).
      Mir ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Es ist eben nicht alles Sonnenschein, auch wenn man ein Produkt gratis bekommt. Ich denke, dass man nur darauf achten sollte, wie man Kritik formuliert. So versuche ich das respektvoll und hoffe, dass sich das Unternehmen das zu Herzen nimmt und eben vielleicht in eventuelle Optimierungen einfließen lässt :)
      Ansonsten hast du komplett recht - die Nagellacke habe ich bisher noch nicht ausprobiert, nicht mal den transparenten. Das ist ganz schön schade!
      Das Enzympeeling habe ich bisher einmal ausprobiert - das passt eigentlich auch nicht zur sensiblen Haut und so hat auch meine gleich reagiert.

      Die Und Gretel Foundation ist toll! Ich benutze sie seitdem täglich.
      Und der Umtausch ist super gewesen! Das hätte ich so nicht erwartet.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich kann Deine Enttäuschung verstehen. Und ehrlich gesagt ist dies auch der Grund bzw. meine Befürchtung, weshalb ich diese Bag auch nie kaufen würde. Das ist einfach eine Stange Geld und wenn dann die Auswahl so enttäuschend ist...dann investiere ich den Betrag lieber in Produkte, die ich mir selber aussuche. Ich mag einfach für so eine Wundertüte nicht so viel Geld ausgeben. Zumal ich wirklich anspruchsvolle Wünsche habe und mir nicht vorstellen kann, dass man dafür die richtigen Produkte zusammenstellen kann, ohne mich und meinen Hautzustand wirklich zu kennen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      ich fand es gut, dass ich diese Box einmal testen konnte. Einen Kauf würde ich jetzt auch nicht noch einmal tätigen. Allerdings hoffe ich, dass die Box weiter optimiert wird. Zumindest war das Feedback von dem Puritybag-Team ausgesprochen positiv.
      Vielleicht gibt es in Zukunft kleinere und günstigere Boxen, mit einer besseren Personalisierung. Die aktuelle ist nämlich wirklich eine ganze Stange Geld!

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Ich finde solche Boxen immer schwierig, weil ich den Eindruck habe, dass man nicht wirklich viel dabei gewinnt, vor allem wenn man die Reviews von Bloggern liest. Man spart zwar ein paar Euros, andererseits sind eben auch oft Produkte dabei, mit denen man nichts anfangen kann oder für die man kein Geld ausgeben würde. Und eine Box bei der man als Käufer jedes Mal 30€ spart halte ich wirtschaftlich gesehen für dauerhaft unrealistisch ;-). Ich finde die Boxen eher aus dem Überraschungseffekt heraus interessant, die teure Version hier wäre mir dafür aber eben zu teuer.

    Ich denke auch, statt einem zweiten (violetten) Nagelack, hätte man dir hier in der Box noch etwas anderes hübsches reinpacken können. Deswegen finde ich auch gut, dass du kritisch über die Box schreibst. Für dich war es natürlich so oder so ein Gewinn :-), als Käufer wäre ich aber sicher auch etwas enttäuscht gewesen, vor allem, wenn man die Boxen der anderen Blogger beachtet.
    Liebe Grüße
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mari,
      ich gebe dir vollkommen recht. Am Ende hat man Produkte zu Hause rumliegen, die man nur selten nutzt. Da kann man das Geld auch in wirklich nützlichere (Wunsch)Produkte stecken.
      Für Neulinge im NK-Bereich sind solche Boxen, glaube ich ganz interessant. Für uns ist das vielleicht gar nicht mehr so spannend, denn die meisten Produke haben wir ja auch schon auf anderen Blogs entdeckt.

      Danke für Deinen lieben Kommentar und grünste Grüße

      Löschen
  4. Mich spricht deine Box nicht besonders an. Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Puritybag auf der einen Seite sehr interessant finde, mir diese Überpräsenz aber auf den Zeiger geht. Natürlich muss man ein neues Produkt an den Mann bzw. an die Frau bringen, nur ist mir das einfach zuviel. Eine andere Kundin (keine Bloggerin) die ich kenne war ziemlich enttäuscht von ihrer Bag. Generell kann keine Box zu 100 % auf einen abgestimmt werden. Das ist in meinen Augen ein Irrglaube. Selbst wenn ich Pink liebe, muss mir der pinke Nagellack noch lange nicht gefallen. Besonders bei Foundations muss man vorher sicher sein. Da nütze es mir auch nix, wenn die von Und Gretel ist. Was mich mittlerweile stört ist diese Rechnerei mit den Boxen. Zahle 60 € und du erhältst Produkte im Wert von 80 €. Ist ein Produkt dabei was ich blöd finde, kann ich mir diese Rechnung schenken. So, genug gemeckert ;-) Deine ehrliche Meinung finde ich gut und auch sehr wichtig. Denn nur so können Firmen oder Hersteller, wenn sie denn auf die Kundenwünsche hören, etwas ändern. Glückwunsch trotzdem zu deinem Gewinn und viel Freude mit Lieht! Ein wirklich tolles Make-Up :-)
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ui, jetzt habe ich dich mit meinem Bericht zusätzlich genervt :D Eine Überpräsenz ist defitiniv vorhanden und lässt gleichermaßen staunen (oh, das Produkt hätte mir auch gefallen), aber auch eben das man denkt "ach schon wieder so eine".

      Ich stimme dir vollkommen zu und danke dir, dass du hier mal ein bisschen Luft abgelassen hast! Sehr gern, könnt Ihr das hier auch tun! Ich mag es auch mal ein bisschen kritischer!

      Danke auch für deine lieben "Glückwünsche". Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du Lieth so sehr magst. Es ist wirklich toll :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Ich bin, ehrlich gesagt, sehr dankbar über Deinen Bericht!!
    Und: ich wäre auch enttäuscht gewesen.
    Eigentlich war ich mit dem Thema Beautyboxen durch. Und dann kamen die Berichte über die/das Puritybag und ich war doch ein bisschen angefixt. Tolle Highend-Produkte und Boxen. Den Individualisierungsgedanken fand ich klasse. Gerade durch meine reizfreie Pflege, ist das ein Punkt, der mir sehr wichtig wäre. Das hat bei Dir ja schon mal nicht geklappt. Von daher käme Pflege, bei den immer gleichen Marken, die man jetzt gesehen hat, bei mir auch hier nicht in Frage. Und dekorativ würde ich dann doch lieber gezielt aussuchen.
    Dass die Foundation getauscht wurde, finde ich gut. Aber das Geld für die Tasche werde ich dann sparen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich denke, dass die hochwertigen Produkte und Marken wie Und Gretel oder Ilia schon sehr locken. Gerade auch, wenn man schon Produkte aus der Reihe probiert hat und die überzeugen konnten. Zumindest hat das bei mir funktioniert.
      Ich hoffe, dass Puritybag die Personalisierungoption noch etwas ausbaut und verfeinert :).

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Ich verstehe deine Meinung und kleine Enttäuschung auch total. Es sind zwar schöne Produkte, aber ein Nagellack für 8 €, den man dann doch nicht trägt, schmerzt schon sehr.
    Generell finde bzw fände ich Boxen mit High End Pröbchen zu einem günstigen Preis viel bessr als Fullsizes, die schonmal daneben liegen können und dann wirklich ärgerlich sind. An sich mag ich Überraschungsboxen nämlich schon auch sehr gerne, hab ja selbst den Vegan Beauty Basket im Abo, der natürlich aber auch nicht dermaßen teuer ist - Wuntertüten für über 30 € finde ich irgendwie ein wenig unverhältnismäßig, da spar ich mir lieber Rabatte und Zugaben und kaufe meine Wunschprodukte direkt selbst.

    Prinzipiell finde ich die Purity Bag aber schon immer sehr hübsch und habe gern bei anderen Bloggern drüber gelesen, meine Volltreffer-Box wäre auch dabei gewesen:)

    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati,
      Deine Idee mit Pröbchen finde ich toll. Sowas in der Art gibt es ja bei Amazingy! Da ordere ich öfter mal Pröbchen und hatte so auch schon einige Favoriten dabei (z.B. alle Ilia Lippenstifte, die ich besitze :D)!
      Die Vegan Beauty Basket hatte ich einmal im Test und hatte da gerade etwas "Unglück" mit den Produkten. Und ich war etwas spät - da war die Auswahl der Produkte dann auch schon etwas reduziert. Aber ich weiß, was du meinst. Günstigerer Preis, Überraschungseffekt und die Idee, wenigstens einige Produkte nach Vorliebe auszuwählen.

      Welche war deine Volltreffer-Box?

      Grünste Grüße

      Löschen
  7. Auch ich stimme dir total zu. Mein PR-Sample kam (nach einigen Problemen mit der Post) letzen Freitag an und hätte ich für meinen Bag 50Euro ausgegeben wäre ich super enttäuscht. 500 ml Duschgel in einem Duft der mir total nicht zusagt, ein Kongy Sponge (ist wohl ein Standard Produkt in jeder Box), eine Seife und als einziges Highlight eine Gesichtsmaske. Naja ich werde noch drüber bloggen. Aber für mich steht fest keine Boxen mehr für mich - selbst nicht als PR-Sample.
    LG Liv
    PS: und eine Foundation im Farbton 3 ist ja wohl eher ein Witz, bei den vielen Blassnasen die graden im Winter rumlaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liv,
      ich mag Stop Water While Using Me eigentlich ziemlich gerne. Wenn du es also loswerden möchtest ... ;)
      Aber ich weiß was du meinst und finde es toll, dass du ebenso einen ehrlichen Blogpost darüber geschrieben hast! Hoffen wir, dass sie ein bisschen das Team um die Bag inspiriert.

      Grünste Grüße

      Löschen
  8. Ich kann dich mehr als verstehen!
    Ich bin so gar kein Boxenfan, da ich viel zu pingelig bin. Mir gefallen viele Farbtöne nicht, ich bin anspruchsvoll bei Pflege und so weiter und so fort. Die paar PR Samples der Fairybox waren meine einzigen Erfahrungen zum Thema Boxen und ich bin wirklich nicht traurig, nie eine Box selbst gekauft zu haben...

    Liebe Grüße
    Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      mit der Fairybox warst du auch nicht so zufrieden oder?
      Der Überraschungsgefahr ist eigentlich nett, aber du hast schon recht - man möchte ja eigentlich seine Produkte lieber selbst aussuchen.

      Grünste Grüße

      Löschen
  9. Ich habe bisher ehrlich gesagt noch keine einzige Box ausprobiert. Irgendwie bin ich eher der Typ, der gezielt die Sachen kauft, die er wirklich braucht und haben möchte. Mir wäre das Risiko zu hoch, jedes Mal Produkte dabei zu haben, die ich nicht mag oder gar nicht brauche. Deswegen finde ich es auch gut, dass du durchaus kritisch schreibst, auch wenn man dem geschenkten Gaul nicht ins Maul schauen soll ;-)

    LG Michaela

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...