28.06.2016

Lieblinge im Frühjahr/ Sommer

Sommerfavoriten Naturkosmetik

Nachdem also die ersten richtig heißen Tage nun hinter uns liegen und irgendwie der Juni auch schon fast wieder rum ist, möchte ich Euch mal wieder ein paar meiner liebsten Produkte der letzten paar Monate zusammentragen.
Ich muss gestehen, dass der Sommer mich in seinen Bann gezogen hat und ich so vielleicht das ein oder andere Produkt einfach links liegen lasse, was ich im April noch toll fand.

Bereits im ersten Quartal hatte ich Euch einige Lieblinge zusammengetragen, die ich nach wie vor noch sehr häufig nutze –  einige wurden aber natürlich bei den veränderten Temperaturen ersetzt.


Schnappt Euch also eine kühle Brause oder ein Wasser mit köstlichen Himbeeren und Zitronen darin und macht es Euch bequem:

Myrto Naturalcosmetics Cleansing Cream S Bio Jojoba, Alga Maris Créme Solaire Visage 50 Water Resistant

➜ Myrto Naturalcosmetics Day Cream S Bio Jojoba (♦)


Ich habe erst kürzlich in meiner aktuellen Pflegeroutine diese Gesichtscreme erwähnt und will sie Euch demnächst definitiv nochmal genauer vorstellen. Aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich hier eine wirklich tolle Creme für den Sommer gefunden habe!
Sie ist leicht und versorgt meine Haut mit viel Feuchtigkeit. Und die braucht sie auch wirklich – denn ich glaube, dass die Sonnencreme eben genauso diese ihr wieder ziemlich flott entzieht.
Die reizfreie Creme lässt sich einfach verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt kein klebriges Gefühl. Ich trage sie meist auf mein Feuchtigkeitsfluid auf – auch wenn sie vielleicht nicht genügend Sheabutter enthält, um okklusiv zu wirken, so fühlt sich doch meine Haut sehr lange gut gepflegt an.

Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis Leaf Juice**(Aqua & Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder**), Simmondsia Chinensis Seed Oil**, Butyrospermum Parkii Butter**, Prunus Amygdalus Dulcis Oil**, Argania Spinosa Kernel Oil**, Glycerin, Orbignya Oleifera Seed Oil**, Hydrogenated Lecithin, Rhus Verniciflua Cera, Beta-Glucan, Tocopherol, Betaine, Xanthan Gum, Lysolecithin, Kaolin, Pectin, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate/Anisate, Lactic Acid, Vanilla Planifolia Extract**
** kontrolliert biologischer Anbau bzw. Wildsammlung


Die Creme ist schon längst kein Geheimtipp mehr und so könnt Ihr schonmal vorab bei Jenni (Pretty Green Woman), Valandriel (Die Schwarze Schönheit) und Julia (Tried It Out) spoilern.


➜ Alga Maris Créme Solaire Visage 50 Water Resistant


Auch diese Sonnencreme habe ich Euch natürlich schon vorgestellt – den Härtetest am letzten Donnerstag bei 36°C, viel Aktivität unter strahlenstem Sonnenschein und nur wenig Schatten hat sie mehr als gut gemeistert! Kein Sonnenbrand und auch habe ich nicht wirklich das Gefühl gehabt, „brauner“ geworden zu sein.
Ich mag mittlerweile die 50er Version sehr viel lieber, auch wenn den Duft nun auch nicht mehr so angenehm finde (der Vergleich mit Biosolis ist nun wohl vorhanden). Meine Haut scheint, bis auf etwas Trockenheit, auch mit der Creme wirklich gut klarzukommen – meist pudere ich zur Zeit nur leicht mit einer Mineral Foundation mein Gesicht ab.


Joik Bronzing Body Oil / Schimmerndes Körperöl, Biosolis Sonnenmilch / Sun Milk SPF 30

➜ Joik Bronzing Body Oil / Schimmerndes Körperöl


Gerade zu Beginn des Sommers ist nicht viel mit Urlaubstan – das finde ich auch überhaupt nicht schlimm, denn wo soll es denn auch herkommen?! Eine Mischung aus Bürobräune und dem nicht Vorhandensein von Sonnenbäder dreht nicht so viel an dieser Färbung.
Ein bisschen Tan hätte ich trotzdem mitunter ganz gern – aber eben gesund und dennoch natürlich. Letztes Jahr bin ich bei Jess von den Alabastermädchen auf das tönende Körperöl von Joik gestoßen und bin seitdem großer Fan: Das Öl ist leicht, verleiht in der Tat einen Hauch von Urlaub auf der Haut und riecht dazu noch angenehm frisch nach Pfefferminzöl.

Ein paar Spritzer des Körperöls landen so direkt immer nach der Sonnencreme auf meiner Haut – die Verteilung ist noch einmal spielender, der Schein sieht natürlich aus und ich bin zufrieden im Röckchen unterwegs (an Beinen werde ich nie braun – an den Füßen allerdings dezent ;)).


➜ Biosolis Sun Milk SPF 30


Die Sonnencreme meiner Wahl für den Körper ist seit ein paar Wochen die Sonnenmilch von Biosolis mit Lichtschutzfaktor 30. Sie weißelt zu Beginn etwas und zieht dann ganz rasch weg. Ich empfinde sie einfacher zu verteilen, weil sie etwas flüssiger in der Konsistenz ist.
Außerdem bin ich ein Freund des cremigen Duftes – da kommt Alga Maris leider nicht ganz ran.
SPF 30 nehme ich vor allem unter der Woche, wenn ich eigentlich nur zwischen Haustür und Arbeit unterwegs und eben nicht zu lange draußen bin (eigentlich ziemlich schade bei dem Wetter ;)).

Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis gel *,Dicaprylyl Carbonate, Titanium Dioxide , Zinc Oxide, Propanediol, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Pongamia glabra (Karanja) Seed Oil*, Coconut Alkanes , Polyglyceryl-3 Diisostearate , Sodium Chloride, Brassica Campestris ( Rapeseed ) Oil *, Daucus Carota Sativa(Carrot)Root*Extract /Helianthus Annuus (Sunflower)Seed Oil* , Polyhydroxystearic Acid, Stearic Acid, Aluminum hydroxyde, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Coco-Caprylate/Caprate, Alumina , Parfum Lactic Acid, Tocopherol.

Die Variante für Kinder mit SPF 50 findet Ihr bei Nicole (Nur mal kurz gucken). Die hier gezeigte Variante findet Ihr auch bei Annabell (Pusteblume) und ein richtig großer Fan der Sonnencremes von Biosolis ist definitiv auch Liv (Puraliv).


Ponyhütchen Deocreme A Perfect Matcha, Kivvi Bergamotte and Litsea Cubeba Moisturizing Body Lotion, Alverde Dusch-Sorbet Bio-Mango und Bio-Zitrone

Bleiben wir gleich beim Körper: Die Zeichen stehen auf zitrische Frische und wiederentdeckte Lieblinge!

➜ Ponyhütchen Deocreme A Perfect Matcha (♦)


Ich muss gestehen, dass ich auch diese Deocreme eine ganze Weile links liegen gelassen habe! Irgendwie bin ich nicht so mit dem Duft warm geworden, obwohl ich sie mir damals bei der Vegan Beauty Basket (♦) selber ausgesucht habe. Er ist etwas herber und könnte sicherlich auch für den Mann passen – eine Mischung aus Grünem Tee, Zitrus und Musk.
Mittlerweile mag ich ihn sehr und so habe ich sogar das Gefühl, dass diese Deocreme länger hält als sein Kollege Rock a Hula. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn die ist ohnehin fast geleert. Und auch A Perfect Matcha kann ich direkt nach der Rasur verwenden ohne das meine Haut gereizt wird.

Inhaltsstoffe: Bio-Kokosnussöl (kba), Natron, Bio-Sheabutter (kbA), Sonnenblumenöl, Bio-Macadamianussöl (kba), Zinkoxid, Kaolin, Stärke, Parfüm

Aber auch hier gilt: So ganz einfach sind diese Deocremes im Sommer nicht. Sie begannen schon wieder im Bad zu zerfließen, obwohl es eigentlich angenehme Temperaturen in meiner Wohnung gibt. Also ab damit in den Kühlschrank. Doch das gestaltet sich am Morgen etwas ... nun ja ... es ist mit Geduld verbunden ;). Denn die Deocreme muss erst wieder weich genug werden, dass ich sie nutzen kann. Aber so startet man wenigstens ohne Hektik in den Tag.

Bei Ida (Herbs & Flowers) tauchte diese Deocreme letztes Jahr bei Ihren Deo-Favoriten auf.


➜ Kivvi Bergamotte and Litsea Cubeba Moisturizing Body Lotion


Richtig gute Laune macht die Body Lotion von Kivvi! Ich war schon ein riesen Fan der Body Marmalade in genau der gleichen Duftrichtung und habe vor einer Weile das leichtere, sommerliche Pendant dazugefunden. Seitdem creme ich mich nochmal lieber ein.
Nach wie vor finde ich den Duft himmlisch und habe auch immer noch einen Fan direkt neben mir sitzen (und Herr I. ist wählerisch, was meine Body Lotions angeht ;)). Aber auch die Pflegewirkung ist nicht zu verachten: Trotz toller Leichtigkeit pflegt diese Body Lotion fein und ist perfekt für den Sommer.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water), Cocos nucifera (Coconut) oil, Sorbitan olivate and Cetearyl glycoside, Butyrospermum parkii (Shea) butter*, Glycerine, Aloe barbadensis (Aloe vera) leaf extract, Vitis vinifera (Grape) seed oil*, Olea europaea (Olive) oil*, Titanium dioxide, Xanthan gum, Stearic acid, Prunus armeniaca (Apricot) kernel oil*, Oenothera biennis (Evening primrose) oil*, Rubus idaeus (Raspberry) seed oil*, Ribes nigrum (Blackcurrant) seed oil*, Equeisetum hyemale (Horsetail) extract*, Centella asiatica (Gotu kola) extract, Paullinia cupana (Guarana) extract, Aesculus hippocastanum (Horse chestnut) extract*, Ginkgo biloba (Ginkgo) extract*, Matricaria recutita (Chamomilla) flower extract*, Acidum citricum, Rubus idaeus (Raspberry) seed extract*, Rosmarinus officinalis (Rosemary) extract*, Vaccinium corymbosum (Blueberry) extract*, Rosa Damascena (Damask rose) extract*, Lamium album (White dead nettle) extract*, Actinidia chinensis (Kiwi) seed oil*, Aroma*/**, Betula alba (Birch) extract*, Eleut


➜ Alverde Dusch-Sorbet Bio-Mango und Bio-Zitrone // Alverde Aprés Cremeöl-Dusche


Ich habe bereits ausführlich über dieses Dusch-Sorbet geschwärmt – es macht mich jeden Abend ziemlich fröhlich. Nach einem heißen Tag im Büro (hej, wir haben schon wieder die 33°C-Marke geknackt), gibt es nichts besseres, als sich alles runterzuwaschen und die Gedanken an die nächste Deadline gleich mit runterzuspülen.

Harte Konkurrenz macht auch die Aprés Cremeöl-Dusche (nicht auf dem Foto), die eher nach „Creme aus der blauen Dose“ riecht. Sie enthält Olivenöl und Aloe Vera und soll die Haut nach einem Sonnenbad (ob freiwillig oder nicht) etwas entspannen. Gekauft habe ich sie mir allerdings eher wegen dem Duft.

Bei beiden Produkten sind natürlich Duftstoffe und auch (reizender) Alkohol enthalten – am Körper habe ich damit wenig Probleme und bin nicht so konsequent. Und so erfreue ich mich einfach über solide Duschgele für kleines Geld.

Terra Naturi Shimmer Powder Body & Face in 01 Golden Highlight, Avril La Rouge Lipstick Pencil Jumbo Rouge Franc, Hiro Mineral Blush From Fuchsia With Love

➜ Terra Naturi Shimmer Powder Body & Face in 01 Golden Highlight


Das es dieses kleine Teil in sich hat, habe ich Euch ja erst kürzlich bei meiner Makeup-Challenge gezeigt: Ich trage dieses Highlight jetzt im Sommer wirklich gerne, weil ein schimmernder Sonnenkuss es direkt auf die Wangenknochen schafft. Den bronzenden Unterton akzeptiere ich da gerne, obwohl ich sonst eher zu kühlen Varianten greife.

Inhaltsstoffe: Mica, Limnanthes Alba (Meadowfoam) Seed Oil, Magnesium Stearate, Magnesium Aluminum Silicate, Glycerin, Aqua (Water), Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Sodium Levulinate, Glyceryl Caprylate, Sodium Anisate, p-Anisic Acid, Ascorbyl Palmitate, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Tin Oxide, Silica, CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77491 (Iron Oxide)

Dieser Highlighter hat eine marmorierte Oberfläche und je nachdem was man erwischt (oder gezielt ansteuert) ist mal eher der Bronze-Ton und mal eher der cremige Ton auf dem Pinsel.


➜ Avril La Rouge Lipstick Pencil Jumbo Rouge Franc


Jaja, den habe ich Euch auch erst vorgestellt, aber es ist auch einfach ein kleiner Liebling geworden! Die Farbe ist toll, der Preis super günstig und auf Karmin oder Wollwachs wird gänzlich verzichtet.
Zur Zeit ist er mein Dauerrenner und steckt immerzu in meiner Handtasche.

Übrigens ist mittlerweile das Gewinnspiel um, seid also nicht traurig.


➜ Hiro Mineral Blush From Fuchsia With Love


Bester Ton ever im endless Summer! Diese Mischung aus Korall und leuchtendem Pink bringt jedes Wängchen zum Strahlen. Egal ob in der Kombi mit Blau, Türkis oder Khaki – irgendwie geht der Ton für mich immer. Die Schimmerpigmente bringen nochmal mehr Strahlerei mit und so kann ich gar nicht anders als mich freuen ;).
Auch diesen Blush habe ich Euch schon einmal gezeigt.


Und nun kann es schon gleich in den neuen Monat gehen – ich freu mich auf den Juli und natürlich auch die anderen Monate. Hipp Hipp Hurra!


Kennt Ihr ein paar meiner Favoriten?
Was erheitert Euch gerade die Stimmung und macht Urlaubsvorfreue?

Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.


Kommentare:

  1. Danke fürs Verlinken! =)
    Die Creme mochte ich auch, habe sie jedoch noch nicht nachgekauft, da ich derzeit noch einige Öle hier habe, die erst mal geleert werden möchten.
    Bei den Ponyhütchen Deos stört mich das zerfließen auch unheimlich, daher verwende ich sie nur an den Tagen, wo man sie normal im Badschrank aufbewahren kann. Dieses Jahr ist es aber noch nicht flüssig geworden. Bin immer wieder fasziniert, wie unterschiedlich die Duftvorlieben sind, denn a perfect match(a) gefällt mir sehr gut und gerade das herbe mag ich =)

    LG Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, liebe Valandriel. Mehr Linkliebe für alle ;)
      Wie macht sich bei Dir Öl im Sommer? Ich habe etwas Angst, dass sie mir zu reichhaltig sind und ich darunter nur noch mehr schwitzen könnte ;)
      Ich habe mir für den Urlaub jetzt den Stick von Schmidts besorgt - ich hoffe, dass der einigermaßen funktioniert. Du schienst ja nicht ganz so begeistert :/. A perfect matcha mag ich mittlerweile auch sehr - ich brauchte nur ne Weile. Habe hier auch noch eine Probe von Cherry Blossom - das riecht für mich nach Herrenparfum :D Das mag ich überhaupt nicht (an mir). Zum Glück gibt es für jeden was ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Dann probiere es doch einfach mal abends oder an freien Tagen aus ;) Bei mir klappt es hervorragend, aber tagsüber darf ich da auch auf keinen Fall zu viel erwischen oder muss auf eine mattierende Sonnencreme wie zB: Innisfree setzen. Nachts dagegen eine Wohltat und pflegt super. Viel Spaß mit dem Stick! Schlecht ist er keineswegs, aber ich fand ihn halt einfach nicht soo pralle und verbleibe lieber bei der Deocreme =)

      Löschen
  2. Schöne Favouriten! Ich kenne/benutze davon nur das Joik Bronzing Body Oil, das liebe ich aber auch sehr, da ich an dein Beinen auch überhaupt nicht braun werde.
    Der Hiro Blush sieht auch wirklich toll aus... :)
    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      Danke Dir ) Das Joik Body Oil finde ich wirklich toll! Ich mag auch den Duft total - findest du ihn auch so toll?

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Ein Hoch auf den Highlighter! Der gehört auch zu meinen Lieblingsprodukten. Kennst du eigentlich das Matcha Duschgel von Alterra? Das könnte dir vielleicht auch gefallen, der Geruch ist ebenfalls etwas herber aber auch irgendwie erfrischend.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :).
      Ich bin ja eigentlich nicht so für herbe Düfte zu haben - ich mag es eher cremig oder etwas blümerant. Zur Zeit auch gern zitrisch. Mit Kräuterdüften ala Speick kann man mich allerdings jagen ;) So sind auch die meisten günstigen Duschgele von Alverde oder Alterra nichts für mich.
      Der Highlighter ist toll - hast du eigentlich auch den anderen?

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Tolle Produkte! Den Highlighter von Terra Naturi sehe ich mittlerweile überall. Ich habe ihn auch schon mal im Laden geswatcht und dachte selbst "Wow". Allerdings habe ich so viele andere Produkte, die ich als Highlighter zweckentfremde, so dass ich ihn bisher nicht geholt habe. Auf Biosolis schwöre ich selbst. Mit der Marke habe ich noch nie Sonnenbrand bekommen und ich bin ein sehr heller, sonnenempfindlicher Hauttyp. Das soll also schon was heißen. Alga Maris habe ich jetzt auch schon benutzt und muss sagen, dass der Duft der 30er-Version stark ist. Duftfrei wäre mir lieber. Das Dusch-Sorbet finde ich übrigens auch super! Da hat Alverde wirklich was tolles auf den Markt gebracht. Ich fnde es auch klasse, dass das Team noch mit einer weiteren Duftsorte nachgelegt hat!
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :).
      Ich habe auch zu viele Highlighter - da sich ja auch Lidschatten und lose Pigmente hervorragend dafür eignen, muss ich mir jetzt auch endlich einen Kaufstop auferlegen.
      Biosolis hatte ich schon eine Weile auf dem Schirm, habe in den letzten Jahren aber immer auf günstigere Alternativen gesetzt, die mich überhaupt nicht glücklich gemacht haben. Da ist Biosolis und auch Alga Maris wirklich irh Geld wert!
      Welches Produkt hast du von Biosolis?

      Das andere Duschsorbet habe ich bei dir auf Instagram entdeckt und es mir nachgekauft ;) Allerdings mag ich die Orange-Mango-Version doch ein bisschen mehr. Haben Alverde trotzdem gut gemacht :)

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Biosolis fettet allerdings auch mehr als Alga Maris, ist je nach Auftragsmenge also eher hinderlich, obgleich die Creme echt gut gemacht ist! Gerade für Arbeit / Uni, wo man sich ja durchaus ohne absetzendes Makeup schminken will.

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...