02.06.2016

Kurz gesagt: Lieblingsmascara (Precision & Care von Annemarie Börlind)


Als ich Euch kürzlich meine Honeybee Gardens Mascara vorgestellt habe und so über meine eigentliche Lieblingsmascara geplänkelt habe, ist mir aufgefallen, dass ich sie Euch noch nie hier gezeigt habt. Ich erwähne sie nur ständig.

Es wird also dringend Zeit, dass ich der Precision & Cara Mascara von Annemarie Börlind einen eigenen Beitrag widme – immerhin nutze ich sie schon seit über 2 Jahren und habe ich sie auch schon etlliche Male nachgekauft.
Sie wurde mir damals in meiner Naturkosmetikdrogerie empfohlen. Natürlich habe ich einige Male rumgetestet, aber ich bin da auch wenig geduldig und möchte kein Vermögen ausgeben.





Die Precision & Care Mascara gibt es nur in einer Farbe – schwarz und wundervoll. Sie ist nicht rauchig und super intensiv, aber sie bringt auf meine hellen Wimpern die verlorene Farbe. Da ich ohnehin am meisten schwarze bzw. sehr dunkle Wimperntusche verwende, passt das gut.

Sie kommt in einer Kunststoffhülse mit abgerundeten Ecken und fühlt sich nicht ganz so exklusiv und hochwertig an, wie die von Honeybee Gardens – doch es kommt schließlich auch auf die inneren Werte an ;).
Innen sind z.B. 10ml enthalten. Die Öffnung streift einen Teil der überschüssigen Farbe vom Bürstchen ab.


Das Bürstchen ist tatsächlich mein liebstes Bürstchen – entgegen aller anderen probierten Mascara besitzt sie ein Silikonbürstchen und sieht erstmal nicht nach Volumen und Länge aus. Doch der erste Blick täuscht: Die einzelnen Borsten trennen die Wimpern zwar sehr gut, allerdings nicht jede Wimper einzeln.
Aufgrund des eher schmalen, runden Bürstenkopfes treffe ich auch kleine Wimpern und habe mir diese Mascara noch nie ins Auge gesteckt ... (ihr wisst, wie ich das meine ...)

Von der Tusche bin ich ebenfalls begeistert, denn sie hält den ganzen Tag und färbt nicht ab. Natürlich sind starke Regenfälle oder zu romantische Filme hier eine Ausnahme, aber bei normalen Aktivitäten, wie z.B. auch Sport, hält sie wirklich perfekt durch.
Auch kein Krümeln oder ähnliches ist hier der Fall.

Meine Wimpern werden gut von der Farbe umhüllt und bekommen nochmal eine ganze Ecke an Schwung und Länge dazu. Und das schon nach der ersten Schicht – ich nutze mit dieser Mascara selten viele.




Doch ich kann die Mascara natürlich nicht nur loben ;), denn sie ist nicht vegan, sondern enthält Bienenwachs. Ich persönlich habe damit kein Problem, kann aber durchaus verstehen, dass das für viele ein Ausschlusskriterium ist.
Ansonsten sollen pflanzliche Öle, die aus Kamelien und Bambus gewonnen werden, den Pflegeeffekt unterstützen und das Wimpernhaar stärken.

Ausgezeichnet ist diese Mascara für empfindliche Augen – allerdings bin ich mir durch die Menge an eingesetztem Alkohol nicht wirklich sicher. Dafür wird auf Duftstoffe verzichtet.
Zusätzlich werden Palmölderivate eingesetzt, die natürlich über die Nachhaltigkeit stolpern lassen.

Inhaltsstoffe/ INCI: AQUA [WATER] ALCOHOL RICINUS COMMUNIS SEED OIL [CASTOR] SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL [JOJOBA] GLYCERIN CERA ALBA [BEESWAX] STEARIC ACID GLYCERYL STEARATE EUPHORBIA CERIFERA CERA [CANDELILLA] CAMELLIA JAPONICA SEED OIL PULLULAN XANTHAN GUM HECTORITE SORBITOL CHONDRUS CRISPUS POWDER [CARRAGEENAN] GLYCERYL LAURATE POLYGLYCERYL-3 CAPRYLATE ARGININE GLYCERYL CAPRYLATE ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE BISABOLOL ACACIA SENEGAL GUM TREHALOSE ASCORBYL PALMITATE LECITHIN TOCOPHEROL HYDROGENATED PALM GLYCERIDES CITRATE CI 77499 (IRON OXIDES)

Übrigens scheint die Mascara von Dado Sens (Tochterfirma von AB), recht ähnlich (wenn nicht sogar genauso) formuliert zu sein. Allerdings ist diese direkt für empfindliche Augenpartien ausgewiesen.
Das Bürstchen sieht auch sehr ähnlich aus.

Die Precision & Care Mascara von Annemarie Börlind kostet etwa 15,90 €, die von Dadosens 14,90 €. 
Ich habe die Mascara von AB allerdings auch schon für weniger in diversen Onlineshops gesehen. Bis vor kurzem gab es einen kostenlosen Augen-Makeup-Entferner dazu, den ich allerdings an eine Bekannte weitergereicht habe.

Auch wenn schon etwas in die Jahre gekommen, so gibt es bei Nixenhaar ebenfalls eine kurze Review über diese Mascara. 

Insgesamt bin ich nach wie vor sehr glücklich mit dieser Wahl und vermutlich ein bisschen zu faul, viel rumzutesten. Für mich stimmt hier vor allem die Performance – meine Wimpern sind gut definiert, verdichtet und viel länger, für mich ist der Ausdruck toll. Außerdem hält sie eben wirklich lange durch.
Ich kenne leider den Vergleich nicht zur Alverde Mascara, die ebenfalls ein Silikonbürstchen verwendet – aber ich mag ehrlich gesagt auch nicht die Beduftung dieser Produkte (warum muss man Mascara bitte beduften?!).

Kennt Ihr die Mascara von AB?
Was sagt Ihr zu dem Ergebnis?
Könnt Ihr eine Mascara empfehlen?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Schönes Ergebnis. Ich kenne die Mascara noch nicht. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      vielen Dank :) Du hast ja kürzlich auch die Mascara von Lady Green vorgestellt. Die muss ich mir auch bald mal ansehen :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich mag einige Produkte von Annemarie Börlind, aber im Bereich der dekorativen Kosmetik habe ich mich noch nie umgesehen. Diese Mascara könnte durchaus ein Testkandidat werden! Den Preis finde ich auch in Ordnung. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      welche Produkte von AB nutzt du denn?
      Ich komme mit der Pflege meist nicht so klar - da sind dann doch zu viel Alkohol und zu viele Duftstoffe enthalten. Dafür finde ich, dass man in der dekorativen Kosmetik wirklich tolle Produkte für okayes Geld bekommt. Meine Lippenstiftsammlung ist mittlerweile nicht zu verachten ;)

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Das ist auch meine liebste Mascara :) Ursprünglich angefixt würde ich über die "normale" Mascara von Börlind, die einen etwas ungewöhnlichen Bürstenkopf hat, aber auch super ist, wenn man einmal den Dreh raus hat.
    Die Precision and Care ist aber einfacher in der Handhabung, einfach genial :)

    Ich kam früher auch mit der Hauschka Volume Mascara gut zurecht bis sie überarbeitet würde. Das Bürstchen ist jetzt viel zu groß, keine Ahnung wie man sich damit sauber die Wimpern tuschen soll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,
      das ist ja toll, dass du die auch kennst. Ich finde diese Mascara in der Handhabung auch super einfach. Hätte lange nicht gedacht, dass mir so ein Bürstchen überhaupt gefallen könnte und nun bin ich Fan ;)
      Die Hauschka Mascara kenne ich nicht. Aber hast Du sonst noch Alternativen?

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Ich hatte diese Mascara mal bei einer Freundin benutzt und war damals schon sehr angetan. Der Preis ist natürlich auch nicht schlecht :) Zurzeit nutze ich eine von Alverde, die aber nicht sooo besonders ist. Als nächstes möchte ich dann mal 100% Pure ausprobieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annabell,
      ich habe mir jetzt auch die Alverde Version geholt - sie reißt mich nicht ganz so vom Hocker. Sie ist irgendwie nicht so intensiv schwarz, an warmen Tagen zeichnet sich die Tusche und der Augen ab und naja ... so richtig optimopti finde ich sie nicht ;)

      Die von 100% Pure klingt auch echt toll, kostet allerdings nochmal n ganzen Zacken mehr. Berichte dann mal, wie du sie findest :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Huhu!
    Dass ich mit Wachsen in Make-Up und Pflege kein Problem habe, schrieb ich ja erst, darum finde ich die Mascara auch interessant. :-)
    Die Suche nach DEM NK-Mascara mit Kawumm-Effekt gestaltet sich bei mir echt zermürbend und ich bin schon am Überlegen, ob ich nicht doch zu einem konventionellen Produkt (natürlich ohne Tierversuche) greifen muss.
    Dein Ergebnis gefällt mir aber wirklich gut!
    LG
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      deinen Bericht habe ich schon entdeckt ;)
      Ich glaube, die Suche nach einer perfekten NK-Mascara gestaltet sich als ganz schön schwierig. Entweder man muss echt viel Geld lassen (siehe Marie W.) oder man bekommt eben so lala Qualität (siehe Alverde). Sicherlich kann man noch mehr aus seinen Wimpern herausholen, aber diese Mascara hier hat für mich ein angenehmes Preis-Leistungs-Verhältnis ... so für jeden Tag ;).
      Hast du schon mal einen Blick auf die Mascara von Lady Green geworfen?

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...