05.06.2016

Küchensonntag: Spargeltarte mit Ziegenkäse


Ach was bringen und Mai und Juni immer für Leckerheiten wieder?! Erdbeeren, Rhabarbar und auch Spargel! Und bevor die Spargelzeit (leider) schon wieder vorbei ist, möchte ich heute eins meiner liebsten Rezepte für Spargel zeigen:

Spargeltarte mit Ziegenfrischkäse und Tomaten







Ihr benötigt:

1 Packung (270 g) frischer Butter-Blätterteig (42 x 24 cm, findet Ihr im Kühlregal)   
750 g grüner Spargel
8 Kirschtomaten
2 EL Olivenöl 
Salz + Pfeffer
4 - 5 Stiele Thymian
250 g Schmand  
2 Bio-Eier (Größe M) 
150 g Schlagsahne
geriebene Muskatnuss
100 g Ziegenfrischkäse (Rolle) 
    Fett und Paniermehl


Los geht’s:


Bevor es richtig los gehen kann, muss der Blätterteig erstmal ein bisschen aus seiner Schockstarre befreit werden, dass heißt er wird einfach ca. 10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank geholt.

In der Zwischenzeit kann der Spargel schon im unteren Drittel geschält werden und die gegebenfalls holzigen Enden abgeschnitten werden. Danach die Spargelstangen in der Mitte halbieren – das macht nachher das Platzieren in der Quichform sehr viel einfacher.
Die Kirschtomaten werden gewaschen und dann halbiert.
In einer Pfanne wird nun der Spargel in Olivenöl angebraten, bis rundherum etwas goldiger ist. Nun mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen.
Der Ziegenkäse kann auch schon in Scheiben geschnitten werden und muss dann erstmal an der Seite warten.

Nun wird der Thymian (eventuell abgezupft,) gewaschen und die Hälfte der Blätter kleingehackt.
In einer Schüssel wird der Schmand, die Bio-Eier und die Sahne verquirlt. Hinzu kommt nun Muskat, Salz und Pfeffer. Damit wird die Füllung gut gewürzt.
Ebenfalls mit reinhüpfen darf der gehackte Thymian.

Der Ofen kann nun langsam vorgeheizt werden: Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C.
Des Weiteren wird die Tarteform (ca. 24 cm Ø) . Tarteform (ca. 24 cm Ø) eingefettet und mit Paniermehl ausstreut. Ich habe eine mit Lift-off Boden, kann also den Zwischenteil von unten herausdrücken. Das ist wirklich praktisch und in jedem Fall zum empfehlen.

Nachdem der Blätterteig genug Ruhe genossen hat, ist er endlich an der Reihe: Dazu den Teig ausrollen und ihn auf Kreisform (ca. 29 cm Ø) ausschneiden. Wenn Ihr eher einen rechteckigen, als quadratischen Blätterteig gekauft habt, dann könnt Ihr einfach die überstehenden Enden abschneiden und an der zu kurzen Seite „anbauen“.
Danach wird die Form mit dem Blätterteig ausgelegt, leicht in den Ecken angedrückt und an den oberen Kanten nach innen geklappt.

Und nun wird endlich die Tarteform gefüllt: Zunächst den Spargel in die Form geben – das funktioniert bei den halbierten Spargelstangen am besten einmal im Kreis. Versucht es gleichmäßig zu verteilen.
Dazwischen werden sowohl die Tomatenhälften als auch die Scheiben des Ziegenfrischkäses verteilt
Zu guter letzt wird der Schmand-Eier-Sahne-Guss darüber verteilt.

Die Quiche wird auf mittlerer Schiene im Backofen 35 - 40 Minuten backen.
Wenn sie fertig ist, herausnehmen, aus der Form lösen und mit dem übrigem Thymian garnieren.



Seid Ihr auch solche Spargel-Fans?
Was ist Eurer liebstes Spargelrezept?

Grünste Grüße aus der Küche,
Euer

Kommentare:

  1. Bis letztes Jahr war ich überhaupt kein Fan von Spargel. Ich kannte nur den Weißen, wahlweise mit Butter oder Sauce Hollandaise... Bis mich mein Freund zum grünen Spargel gebracht hat. Inzwischen liebe ich ihn! Den Spargel. ;)

    Was könnte man denn anstelle von Ziegenfrischkäse nehmen? Normalen Frischkäse? Feta? Ziegenkäse in allen Varianten ist etwas, mit dem man mich über alle Berge jagen kann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, nun ich die Spargelzeit auch schon fast wieder um - schade eigentlich ;)

      Statt Ziegenfrischkäse kannst du auch festeren Frischkäse nehmen. Wichtig ist eigentlich nur, dass er nicht zu weich/ cremig ist - oder du kleckst ihn dann mit dem Löffel zwischen die Spargelstangen :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Ich LIEBE Sparkel. Mein Freund hat letztes Jahr schon irgendwann gefragt, ob wir jetzt wirklich noch mal Spargel essen müssten (D:)...er wäre jetzt durch... *lach. Allerdings bin ich da Puristin: am liebsten "pur" mit Kartoffeln und Sauce.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich liebe Spargel auch so sehr! Der ist einfach köstlich. Schade, dass die Zeit schon bald wieder rum ist ... aber jetzt kommt so viel anderes leckeres Zeug ... hmmmmm.

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...