06.07.2016

Haul mit der Cremekampagne – und jede Menge Feuchtigkeit

Cremekampagne

Ich hatte Euch ja bereits von meinem kleinen Shopping-„Trip“ bei der Cremekampagne berichtet. Mittlerweile habe ich schon den Großteil der Produkte ausgiebig getestet und möchte sie Euch ein bisschen näher vorstellen.

Für alle die die Cremekampagne noch nicht kennen: Ihr kommt auf NK-Blogs eigentlich mittlerweile kaum drum rum ;). Ich hatte bereits im Februar schon einmal über zwei Produkte berichtet.
Bei Erbse von Kosmetik Vegan findet Ihr eine Stellungnahme bzgl. Tierversuchen (oder eben keinen *hurray).




Cremekampagne Aloe Vera Tonic, Aloe Vera Gel

Aloe Vera geht bei mir eigentlich immer! Ich schwöre auf den Saft der Kaiserin der Heilpflanzen und habe sie sehr gern als Bestandteil meiner Hautpflegeprodukte.

Und so fiel die Entscheidung diesmal ganz einfach: Ausgesucht habe ich mir sowohl den Toner aka das Tonic und auch ein Feuchtigkeitsfluid. Zweiteres habe ich mir etwas pimpen lassen (ich komme gleich dazu) und so sind nicht nur Aloe Vera Saft (als Puder/ Aloe-Vera-Extrakt aus kontrolliert biologischem Anbau (200fach konzentriert)), sondern auch Niacinamide enthalten.
Die rücken (glücklicherweise) gerade ins Zentrum der Skincare-Aufmerksamkeit und ich profitiere davon. Bei Agata, dem Blog von HautTatschen und auch auf Olionatura findet Ihr nähere Informationen über dieses Wundermittel ;).

Cremekampagne Aloe Vera Tonic, Aloe Vera Gel

► Aloe Vera Tonic


Das Aloe Vera Tonic habe ich mir großzügig gleich in der Vollgröße (100 ml) gegönnt und nutze es seitdem jeden Abend. Ich nutze dieses Tonic vor allem zum Abschminken und als klärenden, letzten Schritt in meiner Pflegeroutine.
Dafür gebe ich etwa einen Pumpstoß auf ein Wattepad und fahre damit über das ganze Gesicht – und das ist gut so, denn ein letzter Rest Makeup hängt doch immer mal daran.

Das Tonic ist duftneutral, erinnert von der Konsistenz an Wasser und stellt optisch seinen Scheffel unters Licht. Denn es kann nicht nur hervorragend klären, sondern funktioniert auch hervorragend als Feuchtigkeitsspender. Dies eben durch das enthaltene B3 (Niacinamide), Glycerin und auch dem Aloe Vera Extrakt. Vitamin B3 reguliert zudem die Sebumproduktion und stärkt die Hautbarriere, Allantoin (Bestandteil der Aloe Vera) wirkt entzündungshemmend.

Für alle Freunde der reizfreien Pflege: Hier ist kein Alkohol enthalten und konserviert wird mit Anis- und Levulinsäure (Sodium Levulinate, Sodium Anisate), die nicht reizend wirken.

Cremekampagne Aloe Vera Gel

► Aloe Vera Gel


Nachdem ich Hyaluronfluid bereits getestet habe, wollte ich nun unbedingt das Aloe-Vera-Gel mal ausprobieren. Im Sommer schien mir das Fluid zu reichhaltig, daher setze ich seit einiger Zeit nun auf das deutlich leichtere Gel.

Dennoch wollte ich auf einen zusätzlichen Feuchtigskeitsboost nicht verzichten und so schrieb ich das Team der Cremekampagne an, ob sich da nicht was machen lässt. An dieser Stelle auch ein großes Lob für diesen Kundenservice: Ganz früh morgens schrieb mit Birgit Raether zurück und hat mich zudem auch gut beraten.
Schwupsiwups kamen so noch Hyaluron und Niacinamide in mein Gel.

Das Gel ähnelt von der Konsistenz dem Toner und ist ebenfalls sehr flüssig. Auch hier sind bei meiner Variante keine zusätzlichen ätherischen Öle enthalten – die Option besteht allerdings im Shop.
Die Inhaltsstoffe sind dem Tonic ebenfalls ziemlich ähnlich und so sorgt auch dieses Produkt für Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend, heilend und beruhigt meine Haut. Nach dem Auftragen klebt die Haut kaum, aber das Gel ist doch deutlich leichter als das Hyaluronfluid.

Cremekampagne Aloe Vera Tonic, Aloe Vera Gel

Diese beiden Produkte habe ich in meine Nachtpflege mir-nichts-dir-nichts integriert. Und auch habe ich eine tolles kleines „Rezept“, was ich mir jeden Abend mische:
Ich nehme dazu einige Tropfen des Aloe Vera Gels in meine (gewaschene) Hand und gebe etwa 2-3 Tropfen des Rosehip Gesichtsöls von Pai Skincare dazu.

Cremekampagne Aloe Vera Tonic, Aloe Vera Gel

Kurz vermengt ergeben die beide eine sämige Konsistenz, die ich dann auf mein Gesicht auftrage. Beide Produkte stehen für Feuchtigkeit und scheinen meiner Haut gerade richtig gut zu tun. Mir gefällt die Kombination sehr gut und meine Haut fühlt sich gut gepflegt an.


Cremekampagne Reinigungscreme, Reinigungsfluid

Noch nicht ganz so ausgiebig getestet habe ich sowohl Reinigungscreme- als auch fluid. Wie man sich schon denken kann unterscheiden sie sich in Ihrer Reichhaltigkeit. Die beiden habe ich mir auch nur als Pröbchen zuschicken lassen – der Preis von 1€ pro Airlessspender ist es auf jeden Fall wert, denn ich bin mir sicher, dass ich mit der Menge von 30 ml eine Weile hinkomme.
Und so wandern sie schon bald in meine Tasche, wenn es auf Reisen geht :).

Cremekampagne Reinigungscreme, Reinigungsfluid
jeweils links: Reinigungsmilch | jeweils rechts: Reinigungsfluid

Die Reinigungscreme ist reichhaltiger und erinnert mich von der Konsistenz her an die Sensitiv-Reinigungsmilch von Alva. Das Reinigungsfluid ist flüssiger und leichter und erinnert eher an die Freistil-Reinigungsmilch von I+M.

So sollte das Jahr eigentlich mit den Reinigungsprodukten der Cremekampagne abgedeckt sein ;). Ich werde jetzt die reichhaltigere Creme am Abend nutzen – und verspreche mir, dass ich Schmutz und Make-Up-Reste gut entfernt bekomme. Das Fluid werde ich vor allem am Morgen nutzen – das sollte ein guter Start in den Tag werden.

Cremekampagne Reinigungscreme, Reinigungsfluid

Sowohl Reinigungscreme als auch -fluid habe ich eigentlich ohne (chemisches) Konservierungsmittel angefragt. Das bedeutet natürlich, dass ich das Produkt nicht ganz so lange aufheben kann, aber das ist völlig okay. Auch hier wird wieder mit Anis- und Levulinsäure (Sodium Levulinate, Sodium Anisate) konserviert. Bei dem Fluid hat das soweit geklappt, die Creme besitzt leider Methyl Glucose Sesquistearate zur Konservierung.

Auch hier gibt es wieder die Option, die Produkte mit ätherischen Ölen seinen Wünschen anzupassen – wie Ihr vielleicht schon richtig vermutet, habe ich das allerdings nicht gemacht.
Beide riechen für mich kaum, allenfalls dezent nach Sheabutter.

Diese Produkte basieren auf Wasser, Sonnenblumenöl und Sheabutter. Das Sonnenblumenöl wird häufig als Basisöl in Reinigungsprodukten verwendet, da es relativ günstig ist und dennoch gute Eigenschaften mitbringt, so wirkt es z.B. entzündungshemmend, der Oxidation von Hautlipiden entgegen und fördert das Einziehvermögen des Öls. (Quelle Olionatura, Sonnenblumenöl)

Native Sheabutter weist hohe Gehalte an kosmetisch wertvollen Inhaltsstoffen auf  und so reguliert Sheabutter den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und wirkt rückfettend, beruhigend und glättend. (Quelle Olionatura, Sheabutter)

Im Shop der Cremekampagne ist noch Babassuöl als Inhaltsstoff angegeben. Dieses scheint es allerdings nicht in meine Produkte geschafft zu haben. Auch diesem Öl werden gute Eigenschaften zugesprochen. Es ähnelt dem Kokosöl und wirkt antimikrobiell. (Quelle Olionatura, Babussuöl)


Cremekampagne Haarfluid

Das letzte Produkt habe ich schon etwas häufiger getestet: Das Haarfluid habe ich mir speziell für meine Spitzen gekauft, weil meine Haare dann doch schön ein ganzes Stückchen länger geworden sind (also zumindest für meine Verhältnisse ;)).

Cremekampagne Haarfluid

Das Serum basiert auf Macadamia- und Arganöl, zudem sind Sheabutter und Weizenprotein enthalten. Diese sollen die Haare pflegen, leicht kämmbar machen und die statische Aufladung reduzieren. Über Weizenprotein hatte auch die Schwarze Schönheit kürzlich einen Beitrag geschrieben.
Bei mir funktioniert das ziemlich gut – und so verwende ich einen etwa haselnussgroßen Klecks für meine Haare und spüle das Fluid danach nicht aus. So kann ich auch mal getrost auf einen Conditioner verzichten.


Linklove: Ganz ähnliche Produkte, aber auch noch mehr findet Ihr auf folgenden Blogs: Kosmetik vegan, Durch grüne Augen (hier gibt es sogar einige Neuheiten zu entdecken) und Washing Green (Niacinamide at it’s best ;)).

Kennt Ihr die Produkte schon?
Auf welche Inhaltsstoffe schwört Ihr?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Ich muss mich unbedingt näher mit der Cremekampagne beschäftigen! Gerade das mit den Kundenwünschen finde ich sensationell. Ich schwöre übrigens auf Hyaluron. Cremes oder Seren ohne gehen gar nicht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich finde die Cremekampagne nicht nur sehr sympathisch, sondern der Kundenservice ist auch ersklassig :)
      Hyaluron mag ich auch sehr.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Wenn meine (gefühlt tausend) Cremes mal aufgebraucht sind, muss ich mir auch dringend mal Cremekampagne näher anschaun. Deine Reviews machen jedenfalls einen sehr guten Eindruck! Hallo Kundenwünsche - perfekt für die, die zu faul sind ständig tausend Produkte zu schichten :D
    Niacinamid ist gerade mein Favorit neben BHA, ist einfach zu sehr Wundermittelchen für vieles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Minn,
      das mit den vielen Cremes geht bei mir zum Glück – ich versuche da doch nicht zu viel stehen zu haben ;)
      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Hihi, die Cremekampagne....Schon fast ein Dauerbrenner in Blogger-Kreisen, oder? ;-)
    Finde ich toll, dass Du so viele verschiedene Produkte ausprobiert hast, denn ich habe auch richtig Lust, da mal ein wenig zu schwelgen. Gerade das Reinigungsfluid reizt mich sehr! Mit meinem Pröbchen des Aloe-Vera-Gels war ich auch sehr zufrieden und finde, es ist ein prima Allrounder.
    Danke für das Zeigen Deiner Produkte und Danke fürs Verlinken! :-)
    Liebe Grüße,
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      da sagst Du was – ein Dauerbrenner. Aber schön für die Marke.
      Hast Du schon mal dasn Hyaluronfluid probiert? Wenn ja – welches magst du mehr: Aloe Vera oder Hyaluron?
      Ich freu mich schon aufs Testen der Reinigungsprodukte. Mein Toner ist schon beinahe alle – tolles Produkt :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Ui wie toll! Ich muss auch mal schauen, was ich nachkaufen werde, denn es sind ja schon einige coole Sachen dort zu haben und alles Interessante habe ich auch nicht geholt bei meiner Probenbestellung. Dabke dir für die Review und das Verlinken!

    LG Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      Du hast ja jetzt auch schon einiges getestet – hast Du schon Favoriten?
      Der Toner könnte dir auch gut gefallen. Zusammen mit einem Gesichtsöl ist das auch angenehm auf der Haut am Abend.

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Cremekampagne ist wirklich toll. Das Aloe Vera Tonic hab ich auch als leichten Feuchtigkeitsspender daheim. Damit zieht die zweite Schicht Sonnencreme gleich viel besser ein. Für Herbst/Winter muss ich mir da mal die Cremes anschauen, da haben die ja auch einiges zur Auswahl.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Paysanneverde,
      trägst Du das Tonic mit den Händen auf oder hast Du das Produkt umgefüllt in einen Zerstäuber?
      Bei den Cremes musst du ein bisschen "aufpassen": Die Fluide scheinen erstmal leichter, haben aber auch drei Stufen (leicht, mittel, reichhaltiger), kommen aber ohne chemische Konservierungsmittel aus :)

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Da hast du dich ja ganz schön durchgetestet :-) ich teste momentan das hylaronfluid. Das Gesichtswasser ist bei mir schon fester Bestandteil, das Aloe-Vera-Gel war auch ok, aber doch kein Nachkaufkanditat. Das einzige was noch so gut wie unberührt im Schrank steht ist die Haarkur. Dafür bin ich einfach zu faul und somit wird mir die kurze Haltbarkeit zum Verhängnis ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      da hast Du recht – und ich bin noch mittendrin ;)
      Im Vergleich finde ich das Hyaluronfluid glaube ich besser als das Aloe Vera Fluid. Das gibt mir nicht genügend Feuchtigkeit (meine Haut scheint es wirklich nötig zuhaben ;)).
      Zu faul für eine Haarkur :D Das kenne ich gut, deshalb habe ich lieber zum Fluid gegriffen.

      Grünste Grüße

      Löschen
  7. Hey :D
    Hab vielen Dank für die Erwähnung!
    Und auch ein großes Dankeschön für das Vorstellen einiger weiterer Produkte der Cremekampagne. Ich werde mir mein Aloe-Gel und das Hyaluronfluid definitiv nachkaufen. Meine Haut war nie besser. <3 Bei der nächsten Bestellung irgendwann, werde ich vielleicht das Gesichtswasser mit Aloe dazu bestellen.

    Liebe Grüße,

    Erbse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erbse,
      na aber klar! Ein bisschen Linklove ist doch immer gut :).
      Das Gesichtswasser ist nun geleert und ich möchte es mir definitiv nachbestellen. Am Abend mag ich das Klären mit einem Wattepad einfach sehr und freue mich, wenn kein "Schmutz" mehr auf diesem zu sehen ist :)

      Die Gele werde ich sicherlich auch nochmal probieren, obwohl ich das Hydrogel von Alva noch etwas mehr mag.

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...