10.07.2016

Küchensonntag: Nudelsalat mit Sesam

Vegetarischer Nudelsalat mit Sesam

Nachdem die letzten zwei Wochen die Küche einfach mal kalt blieb (tja, das muss auch mal sein), zeige ich Euch heute einen Salat, der mal ein bisschen anders ist. Denn heute nehme ich Euch auf einen kleinen Ausflug nach Asien mit und zeige Euch diesen leckeren Salat für den nächsten Grillabend oder einfach Zwischendurch:

Nudelsalat mit Sesam




Vegetarischer Nudelsalat mit Sesam

Ihr benötigt:


125 g Sesamsaat
300 g  Möhren
150 g Zuckerschoten
1 Stück Lauch (ca. 15 cm, geputzt soll er sein)
250 g Brokkoli
300 g Eiernudeln
2 EL neutrales Öl
2-3 kleine, geschälte Knoblauchzehen
150 ml Sesamöl
100 ml süße Chillisauce
1 - 1 1/2 EL Sambal Oelek
4 EL Limettensaft
Salz

Vegetarischer Nudelsalat mit Sesam

Vegetarischer Nudelsalat mit Sesam

Los geht’s:


Zuerst geht es an den Sesam – der wird in einer Pfanne ohne Fett goldgelb geröstet. Nehmt ruhig eine größere Pfanne ;). Das lohnt sich nämlich bei der Menge.

Danach geht es an das ganze Gemüse und hier benötigt Ihr auch ein bisschen Geduld:
So werden erst die Möhren geschält und anschließend sehr fein gerieben. Am Ende fallen sie im Salat kaum noch auf. Oder erkennt Ihr die orangenen Stücke darin?!
Wenn Ihr das geschafft habt, werden die Zuckerschoten längs halbiert und der der Lauch in Streifen geschnitten.
Als nächstes geht es an den Brokkoli, denn dieser wird in kleine, seperate Röschen geteilt.

Wenn das Gemüse geschnibbelt ist und sich in Warteposition begeben hat, werden die Nudeln gekocht. Dazu einfach die Anleitung beachten und genau das machen, was darauf steht ;). Ich musste meine Nudeln nur mit kochendem Wasser übergießen und sie ziehen lassen.

Um dann schneller zu sein, könnt Ihr im nächsten Schritt schon mal alle „flüssigen Zutaten“, die dann Saucen-Bestandteil sind, zusammenbringen: Sojasauce, Sesamöl, Chilisauce und Sambal Oelek freuen sich auf ein Stell-dich-ein.

Wenn die ganzen Grundvorbereitungen erledigt sind, kommt endlich alles zusammen:
In einem Wok wird das Öl erhitzt und der Knoblauch und das Gemüse hinzugefügt. Unter ständigem Rühren wird alles kurz angebraten und anschließend kommt die vorbereiteten Saucen dazu.
Alles zusammen wird noch kurz bei starker Hitze weiter gebraten und dabei ständig umgerührt.

Danach wird der Wok einfach vom Herd genommen, die Nudeln werden hinzugegeben und alle Zutaten werden ordentlich vermengt. Das kann bei sehr verknoteten Nudeln etwas anstrengend sein ;).

Der Salat kann nun nach Belieben mit Limettensaft und Salz abgeschmeckt werden – seid nur etwas vorsichtig, denn durch die Sojasauce ist schon einiges an Würze enthalten.
Zum Schluss kommt der Sesam noch darüber.

Vegetarischer Nudelsalat mit Sesam

Sesam

Der Salat schmeckt lauwarm genauso gut, wie am nächsten Tag kalt aus einem mitgenommenen Glas auf Arbeit. Er ist sehr würzig und schmeckt definitiv mal anders, als die Nudelsalate, die Ihr bisher kennt.

Habt Ihr schon mal einen asiatischen Nudelsalat ausprobiert?
Nutzt Ihr gerne Sesam?

Grünste Grüße,
Euer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...