19.09.2016

Last Days of Summer // 4 dufte Produkte


Letztes Wochenende gab es schon die erste Ahnung – der Herbst ist nicht mehr weit und drum sollte man die letzten Sonnenstrahlen mit Eis in der Hand nochmal in vollen Zügen genießen.
So habe ich mir mein Rad geschnappt und bin bis nach Halle geradelt (immerhin knapp 50 km sind es geworden). Immer an der Elster entlang, vorbei an Deichschafen und mit schon einem deutlich frischerem Wind im Haar. Solche Touren tun gut, um den Kopf frei zu bekommen, sich eine ordentliche Portion Luft abzuholen und auch mal wieder was anderes zu sehen.


Danach war dann allerdings die Dusche fällig und ich habe mich wieder mit meinen tollen Produkten erfrischt, die mir den Abschied vom Sommer nun einfacher machen.

Alverde Dusch-Sorbet Bio-Rhabarber Bio-Orange

Alverde Dusch-Sorbet Bio-Rhabarber Bio-Orange


Dieses Duschprodukt durfte schon mit nach Norwegen, weil es einfach ein wunderbarer Sommerbegleiter und Gute-Laune-Verbreiter ist: Der Duft ist fruchtig, aber nicht zu kräftig und bleibt auf der Haut nur ganz wenig zurück.
Von der Konsistenz her ist das Duschsorbet eine Mischung aus Gel und eben Sorbet, wie man es sonst nur vom Eismann kennt. Es lässt sich so ganz hervorragend auf der Haut verteilen und spült die Fahrradtour ganz einfach ab.
Mittlerweile ist nur noch ein kleiner Klecks übrig und ist tatsächlich ein Nachkauf-Kandidat. Für 1,45 € kann ich persönlich auch nicht viel falsch machen, auch wenn im Herbst sicherlich mein Duftempfinden sich wieder verändert.

Auch wenn die Inhaltsstoffe eher durchschnittlich sind, konnte ich meiner Haut weder Irritationen noch Trockenheit anmerken – aber ich bin am Körper auch wenig empfindlich und kann da durchprobieren.

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Glycine Soja Oil*, Coco-Glucoside, Caprylyl/ Capryl Glucoside, Xanthan Gum, Rheum Undulatum Root/Stalk/Stem Extract*, Citrus Aurantium Dulcis Peel Extract*, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Alcohol*, Sodium Cetearyl Sulfate, Dodecane, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum**, Limonene**, Geraniol**, Citral**, Citronellol**, Linalool** *ingredients from certified organic agriculture / **from natural essential oils BESTANDTEILE: Wässrig-alkoholischer Rhabarberauszug (Bio-Alkohol)*, pflanzliches Glycerin, Soja-Öl*, Zuckertenside, Xanthan, Orangenschalen- Extrakt*, Mandel-Öl*, Fettalkohol, pflanzliches Dodecan, Kokostenside, Vitamin E, Sonnenblumen-Öl, Mischung ätherischer Öle** 
*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau **aus natürlichen ätherischen Ölen

Ich hoffe einfach, dass Alverde sowohl diese Variante, als auch die Variante mit Bio-Mango Bio-Zitrone im Sortiment behält und so nächstes Jahr wieder eine fruchtige Planschrunde in der Dusche veranstaltet werden kann.


Sante Hydro Duschgel Bio-Gurke & Aloe

Sante Hydro Duschgel Bio-Gurke & Aloe (♦)


Auch Sante hat dieses Jahr gleich vier neue Duschgele lanciert: HAPPINESS mit Bio-Orange & Mango, BALANCE mit Bio-Aloe & Mandelöl, ENERGY mit Bio-Zitrone & Quitte und eben HYDRO mit Bio-Gurke & Aloe.

Ich habe bereits an allen Duschgelen in der Drogerie geschnuppert und finde sie alle ganz gut. Als ich eines der Duschgele zugeschickt bekommen habe, war ich mit der Wahl von Hydro (♦) aber ziemlich froh.
Das Duschgel riecht fruchtig-cremig und soll der Haut Feuchtigkeit spenden. Zudem kann ein Cooling Effekt im Sommer auch nicht schaden. Nach einem heißen Tag im Büro (wir haben da in den letzten Wochen öfter mal die 30°C Marke geknackt), tut so eine Dusche am Abend einfach gut.

Das Duschgel ist gelig und durchsichtig, lässt sich einfach auf der Haut verteilen und schäumt nur wenig. Meine Haut fühlt sich danach zwar nicht mega durchfeuchtet an, ist aber auch nicht trockener oder spannt. Also alles wie immer.

Der Preis liegt hier für 200 ml bei 4,95 €, was ich auch in Ordnung finde für ein Duschgel für die tägliche Anwendung.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water), Sodium Coco-Sulfate, Coco-Glucoside, Lauryl Glucoside, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Glycerin, Parfum (Fragrance)**, Maris Sal (Seal Salt), Glyceryl Oleate, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract*, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Citric Acid, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Levulinic Acid, Betaine, Menthol, p-Anisic Acid, Sodium Levulinate, Phytic Acid, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Linalool**, Limonene**, Benzyl Salicylate**, Geraniol 
+aus kontrolliert biologischem Anbau **natürliche ätherische Öle

Bei Ida von Herbs & Flowers findet Ihr noch einen kleinen Bericht.


Fair Squared Shea Body Butter

Fair Squared Shea Body Butter (♦)


Schon vor einer ganzen Weile habe ich diese Body Butter von Fair Squared (♦) zugeschickt bekommen und sie seitdem richtig konsequent genutzt! Soll heißen: Sie steht direkt neben meinem Bett und so habe ich sie jeden Abend an meinen Beinen angewendet.
Und die haben es mir mittlerweile auch gedankt, dass ich mich nun mehr um sie kümmere – zumindest die Haut. Denn die ist wirklich besser gepflegt und sieht nicht mehr nach Oma-Schienbeinen aus (ihr wisst vielleicht, wovon ich rede).

Warum ich eine so reichliche Body Butter im Sommer nutze?! Nun gut, sie ist nicht so kompakt wie andere Körperbuttern und wirkt eher wie eine festere Lotion oder Cream. Ich kam damit gut klar und mir hat sie gut gepasst. Sie zieht recht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes, pflegendes Gefühl – und das auch am nächsten Morgen noch. Nutzt man allerdings zu viel, hinterlässt sie etwas Schlieren und man benötigt mehr Zeit um sie zu verteilen und einzuarbeiten.

Den Duft empfand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weil er eben nicht zu fruchtig ist, sondern etwas schwerer erscheint. Allerdings kommt die zitrische Komponente des Zitronengrases immer wieder heraus und begleitet mich so sanft in die Träume vom Urlaub unter Palmen (falls ich mal nicht in den hohen Norden düse ;)).

In der Packung sind 300 ml enthalten, die ganz schön lange reichen dürfte (auch wenn man sie täglich anwendet). Die große Portion kostet 12,99 €. Fair Squared bietet ein Sortiment mit fair gehandelter Kosmetik an. Alle Produkte sind mit nationalen und internationalen Fair Trade Siegeln ausgestattet und bieten den Produzenten eine faire Entlohnung.

Die Körpernbutter basiert auf Wasser, Olivenöl, Traubenkernöl und eben Sheabutter, so wie es der Name verspricht.

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerylstearate SE, Olea Europaea Oil (Olive Oil*), Cetearyl Alcohol, Vitis Vinifera Seed Oil, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter (Shea Butter*), Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Parfum, Tocopherol, Citric Acid, Benzyl Salicylate, Limonene, Linalool. Konserviert mit: Sodium Benzoate, Potassium Sorbate
(Fairtrade Shea Butter aus Burkina Faso und , Fairtrade Olivenöl aus Palästina)

Bei Ginni von Sugarlime (die leider nicht mehr bloggt) und auch bei (nochmal) Ida von Herbs & Flowers findet Ihr Berichte und noch ein paar Hintergrundinfos zur Marke.


Schmidt’s Natural Deodorant Bergamot + Lime

Schmidt’s Natural Deodorant Bergamot + Lime


Sowohl im Sommerurlaub, auf Kurztrips oder auch einfach im Büro: Dieses Deo hält einfach mal was es verspricht! Egal ob Schwitzen durch Stress oder eben durch (sportlichen) Aktivitäten – bei mir bleibt alles frisch.

Der Duft ist wundervoll frisch und zitronig und macht gleich am Morgen verdammt gute Laune. Verteilt über dem Tag kommt immer wieder ein kleiner Hauch davon durchs T-Shirt.

Ich kam damals mit der Deocreme von Schmidt’s überhaupt nicht klar (und ich habe auch genau diese Duftvariante hier) und war ganz schön froh, dass es nun auch eine Stick-Variante gibt. Die lässt sich einfach transportieren und auch bequem unterwegs anwenden. 
Bei der Anwendung benötigt man einen klitzekleinen Moment länger, da der Deostick auf der Haut kurz anschmilzt und sich dann ganz einfach verteilen lässt. Ich habe damit kein Problem und auch auf frisch rasierten Achseln funktioniert es ohne Irritationen.

Das Schmelzen liegt wohl vor allem an dem Kokosöl, auf dem dieser Deostick unter anderem basiert. Hinzukommen Pfeilwurz-Pulver (fungiert als Bindemittel), Candilla-Wachs und Sheabutter.

Inhaltsstoffe: Maranta arundinacea (arrowroot) powder, Cocos Nucifera (coconut) Oil, Euphorbia Cerifera (candelilla) Wax, Butyrospermum parkii (shea butter), Sodium bicarbonate (baking soda), Triglyceride (fractionated coconut oil), Citrus bergamia (bergamot) essential oil, Citrus aurantifolia (lime) essential oil, Tocopherol (vitamin E), Camellia sinensis (Green Tea) Extract

Die Sticks von Schmidt’s kosten um die 10 € und es sind 92 g enthalten.


Mit diesen wundervollen, frischen und fruchtigen Düften kann ich dem Sommer nun ganz langsam ein Tschüßikowski entgegen rufen. Ich habe die letzten Tage und Wochen genossen, aber freue mich auch auf den Herbst – mit Kerzenschein und leckerem Minztee träume ich einfach vom nächsten Jahr.

Stimmt Ihr Euch langsam auf den Herbst ein?
Oder trauert Ihr dem Sommer schon hinterher?

Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und&nbsp nur die landet hier auf dem Blog.

Kommentare:

  1. Den Deostick liebe ich auch! Allerdings habe ich die parfümfreie Variante. Ich weiß gar nicht mehr warum – beim nächsten Mal werde ich einen Duft ausprobieren :)
    Die Sheabutter hört sich toll an! Alles was gut für die Schienbeine ist, kann ich gebrauchen. Ich glaube nämlich genau zu wissen, was du mit Oma-Schienbeinen meinst :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annabell,
      die anderen bedufteten Varianten klingen auch toll. Der neue Duft ist mit Vanille, das ist bestimmt auch ziemlich toll :)

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...