04.09.2016

Küchensonntag: Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake

 Heute habe ich einen echten Pfundskerl für Euch, denn ich bin mal wieder zu einem Geburtstag eingeladen. Das Geburtstagskind ist genauso großer Norwegen-Liebhaber wie ich und so kommt diese Torte wie gerufen:

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und einem Frischkäse-Frosting


Heidelbeeren haben wir auf unseren Wanderungen in Norwegen nämlich in jedem Wald entdeckt. Die haben richtig dazu eingeladen, sie vom Wegesrand zu naschen.
Meinen Lieblingsmöhrenkuchen habe ich Euch letztes Jahr schon mal vorgestellt – der stammt zwar aus Schweden, lässt das Fernweh im Kuchengenuss aber (zumindest kurzfristig) verschwinden.

Der Sommer mit Blaubeeren und leichter Limettennote und schon die ersten Nuancen von Herbst (mit Möhren und einem Hauch von Zimt) machen den Übergang der Jahreszeiten ganz einfach.

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake

Ihr benötigt:

♥ 1/4 l Öl + etwas Öl zum Ausstreichen der Backform
♥ 250 g Mehl + Mehl zum Ausstäuben der Backform
♥ 100 g Walnusskerne
♥ 400 g Möhren
♥ 3 gestrichene EL Backpulver
♥ 275 g + 1 EL brauner Zucker
♥ 1 Pck. Vanillezucker
♥ Salz
♥  1/2 TL Zimt
♥  4 Eier
♥ 250 g Blaubeeren
♥ 1 Bio-Limette
♥ 600 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
♥ 6 EL Schlagsahne
♥ 300 g Puderzucker

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake
Schicht für Schicht zum Layer-Cake

Los geht’s:

Zu aller erst wird die Springform (Ø 20 cm) mit Öl ausgestrichen und danach mit Mehl bestäubt. Das macht es später viel einfacher, den Kuchen aus der Form zu lösen.
Danach kann schon der Backofen vorgeheizt werden: E-Herd 175°C // Umluft 150°C.

Nun geht es an den Teig:
Dazu werden die Möhren geschält und dann fein geraspelt. Mit einer Küchenmaschine geht das ganz leicht. Ist das geschehen, folgen die Walnüsse – auch diese werden fein gehackt.
Beides wird erstmal zur Seite gestellt.

In einer weiteren Schüssel kommen Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, 1 Prise Salz und Zimt zusammen und werden kurz miteinander vermengt.
Unter diese Mischung wird das Öl untergerührt – mit einem Handrührgerät gelingt das spielend.
Nun dürfen die Eier nacheinander zu der Mischung dazu und werden ebenfalls untergerührt bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Erst dann kommen auch die geraspelten Möhren und die gehackten Walnüsse dazu und werden unter den Teig gehoben.

Diese Mischung wird nun in die Form gegeben und glatt gestrichen. Sie darf nun für 1 1/4 Stunden in den Ofen – nach etwa 50 Minuten könnt Ihr den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
Macht unbedingt die Stäbchenprobe zwischendurch, denn er sollte schon durch, aber nicht staubtrocken sein.

Wenn der Kuchen fertig ist, wird er vorsichtig aus der Form gelöst und auf einem Kuchengitter abgekühlt. Das kann auch schon am Vortag geschehen und kann über Nacht einfach abkühlen.
Bei dem Herauslösen des Kuchens merkt Ihr schon, was ich mit Pfundskerl meine – der Kuchen wirkt kompakt und beinahe schwer.

Ist der Kuchen vollständig abgekühlt, geht es weiter:
Erst werden die Blaubeeren verlesen, vorsichtig gewaschen und dann gut abgetropft.
Die Limette wird kurz heiß gewaschen, trocken getupft und dann geht es ihr an den Kragen: Die Schale abreiben und die Limette auspressen
Alles kurz zur Seite stellen.

In einer weiteren Schüssel wird das Frischkäse-Frosting vorbereitet: Dazu Frischkäse, Schlagsahne und  Puderzucker mit dem Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig aufschlagen. Das sieht schon so köstlich aus, dass man da glatt Naschen möchte ;).
Die Limettenschale und der -saft kommen ebenfalls zu der Frischkäsecreme und werden vorsichtig untergerührt.

Nun sind alle Bestandteile fertig und es werden nur noch die einzelnen Schichten miteinander verbunden:
Dazu wird der Kuchen zweimal waagrerecht durchgeschnitten. Das geht richtig einfach bei dem Kerlchen.
Auf die unterste Schicht kommt ca. 1/4 der Creme auf den Boden und wird gleichmäßig verstrichen. Darauf darf dann etwa 1/3 der Blaubeeren verteilt und sanft in die Creme gedrückt werden.
Auf dem mittlerste Boden werden diese Schritte einfach wiederholt: 1/4 der Creme und 1/3 der Beeren wie eben beschrieben verarbeiten. Dieser wird dann auf die unterste Schicht platziert.
Nun folgt der Kuchendeckel – der wird natürlich oben drauf gesetzt und leicht angedrückt. Auf diesen kommt die restliche Creme, wird aber auch rundherum locker damit eingestrichen.
Auf dieses Frosting werden dann die letzten Blaubeeren verteilt und mit 1 EL Zucker das ganze bestreut.

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake
Nun folgt nur noch der Kuchendeckel

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake
Mitbringsel aus Norwegen

Das kleine Meisterwerk sieht so schon mehr als ansehnlich aus, kann aber sogar noch etwas mehr herausgeputzt werden:
Dazu einfach etwas Konfitüre kurz vor dem Servieren über die Torte träufeln. Ganz passend dazu, habe ich die Blaubeerkonfitüre aus Norwegen benutzt. Die ist nämlich ein Mitbringsel gewesen.
Es passt aber zum Beispiel auch Brombeere und Johannisbeere.
Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Cupcake
Cupcake-Variante

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Cupcake

So, und wem alleine beim Lesen nicht nur das Wasser zusammenläuft, sondern sich auch nebenbei über die Mengen wundert: Wie zu Beginn erwähnt, ist dieser Kuchen wirklich mächtig. Mehr als ein Stück wird davon wohl niemand verdrücken können.
Warum als nicht gleich kleine Portionen anbieten?! Dazu vielleicht erstmal 1/3 aller Zutaten nutzen und den Teig in Muffinförmchen verteilen. Dieser muss dann nur etwa 20 - 25 Minuten in den Ofen.
Wenn die kleinen Cupcakes abgekühlt sind, einfach einmal in der Mitte aufschneiden, Creme und Blaubeeren platzieren, Deckel draufsetzen und ebenfalls oben etwas Frischkäse-Frosting und Blaubeeren verteilen. 
Fertig sind die handlich(er)en Cupcakes :).

Möhren-Walnuss-Torte mit Blaubeeren und Frischkäse-Frosting, Layer-Cake

Seid Ihr Blaubeer-Fans?
Erinnern Euch bestimmte Rezepte auch an den Urlaub?

Habt einen entspannten Sonntag und süße Grüße aus der Küche,
Euer

Kommentare:

  1. Heute bin ich raus, Blaubeeren mag ich nämlich überhaupt nicht. Ich überlege aber gerade, ob das nicht auch mit anderen Beeren klappen könnte? Lass dir deinen Kuchen schmecken und hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...