30.10.2016

Aufgebraucht im Oktober

Aufgebraucht im Oktober 2016

Ey, wo ist die Zeit bloß hin? Irgendwie rast dieses Jahr nur so dahin – gleich ist November und Weihnachten ist auch schon gleich um die Ecke. Geht Euch das auch so?!

Vielleicht war auch einfach irre viel los in diesem Monat :D. Lesen könnt Ihr das dann in meinem Monatsrückblick, an dem ich parallel schon fleißig bastle. Jetzt kommt erstmal Verpackungsmüll auf dem Tisch! Diesmal zum Glück nicht ganz so viel, wie beim letzten Mal.



Aufgebraucht im Oktober 2016

Alverde Aprés Cremeöl-Dusche


Endless Summer ist nun doch irgendwie vorbei :/. Jedenfalls dieses Duschgel, was mich daran erinnert hat. Für einen recht geringen Betrag bekommt man hier ein solides Duschprodukt, was vom Duft her an Niveacreme erinnert. Ich mag sowas ja.
Das Produkt ist eigentlich für den Sommer gemacht, weil es die Haut sanft reinigt, erfrischt und – nach einem Sonnenbad – die Haut mit Feuchtigkeit durch Aloe Vera unterstützen soll. Da ich jetzt im Oktober nicht so viele Sonnenbäder genommen habe, kann ich die Wirkung nicht ganz bezeugen. Die Haut hat sich danach aber gut angefühlt.

Nachkauf: Vielleicht mal wieder.


Dr. Hauschka Salbei Bad


Auch wenn ich ja nicht so der Dr. Hauschka Fan bin, was die Gesichtspflege angeht, greife ich doch immer mal ganz gerne zu den Körperprodukten. Frei nach dem Motto „Gönn Dir!“.
Und weil der Oktober irgendwie ganz schön grau und verregnet war, ludt meine Badewanne einmal mehr zum Bahnen-ziehen ein. Nagut, eigentlich war es nur ein wohliges Aufwärmen.
Dazu eignet sich das Salbei Bad nämlich hervorragend! Das riecht auch dezent danach, lässt Kopfschmerzen ein bisschen verschwinden und danach ist man in jedem Fall entspannt. Gutes Bad für Zwischendurch!

Nachkauf: Bestimmt mal wieder. Ich habe mir jetzt allerdings die Sondergröße vom Moor-Lavendel-Bad gegönnt.


Fair Squared Shea Butter Body (♦) → Last Days of Summer // 4 dufte Produkte


Das ich die Body Butter von Fair Squared sehr mochte, hatte ich ja schon in dem Artikel geschrieben. Ich empfand die Konsitenz einfach perfekt: Nicht zu reichhaltig, aber pflegend genug. Meine Haut hat sich stets gut durchfeuchtet angefühlt.
Die große Packung hat fast ein viertel Jahr gehalten, was ich wirklich ordentlich für so ein Produkt finde. Vor allem wenn ich es fast täglich anwende.
Den Duft fand ich okay, hatte aber auch schon bessere Nasenschmeichler auf der Haut. Generell mochte ich aber, dass die Körpercreme nicht zu aufdringlich und stark roch, wie das beispielsweise bei Styx der Fall ist.

Nachkauf: Erstmal nein. Das liegt aber auch an meinem riesigen Vorrat an Pflegeprodukten.


Aufgebraucht im Oktober 2016

Alverde Cream To Powder Concealer natural Beige → 5 unter 5


Auch dieses Produkt hatte ich schon mal vorgestellt und empfinde es nach wie vor richtig gelungen: Der Concealer deckt Augenschatten und Unreinheiten wirklich solide ab, verwischt über den Tag nicht und hält an Ort und Stelle. Ich mag, dass dieses cremige Produkt auf der Haut ein eher pudriges Finish erhält – so bleibt auch meine Wimperntusche an Ort und Stelle und färbt nicht ab.
Für ein kleines Geld bekommt man hier echt eine gute Leistung.

Nachkauf: Den Concealer gibt es nicht mehr in dieser Farbe, aber in zwei anderen Nuancen (Vanilla und Natural Beige) – dieser ist nun neu bei mir eingezogen und genauso gut, wie sein Vorgänger.


Terra Naturi Nagellackentferner


Ich nutze Nagellack nicht sooo häufig und daher natürlich Nagellack nicht. Wie sinnvoll es ist, überhaupt NK-Entferner zu nutzen, weiß ich nicht. Aber ich merke, dass meine Haut weniger trocken danach ist und auch meine Nägel nicht zu sehr darauf reagieren (ich hatte nach der Nutzung von normalem Nagellackentferner stets brüchige Nägel).
Die Variante von Terra Naturi ist okay, reißt mich aber nicht vom Hocker. Für ein verhältnismäßig kleines Geld (knapp 3 €) bekommt hier ein okayes Produkt. Ich mag allerdings den Entferner von Sante mehr, was an dem enthaltenen Pflegeöl liegt, welches meine Haut und Nägel eben noch weniger austrocknen. Allerdings kostet dieses auch fast doppelt soviel (knapp 6 €).

Nachkauf: Erstmal nicht. Ich habe hier noch einen Nagellackentferner von Rossmann.


Dr. Hauschka Reinigungsmaske


Der Herbst und das Wetter haben aus meiner Haut mal wieder was lustiges angestellt: Dritte Augen haben sich gebildet, sie ist irritiert und auch sonst zeigt sich mein Sensibelchen nicht von der besten Seite. Aber was ich gelernt: Geduld – abwarten, Teetrinken und nicht so viel herumexperimentieren.
Masken wollte ich mir dennoch (oder gerade deshalb) gönnen und so steckte ich kurzerhand die Reinigungsmaske von Dr. Hauschka ein: Die mochte ich früher sehr gern.
Angemischt mit dem Rosenhydrolat von Apeiron tat die eigentlich ganz gut: Sie klärte, der Teint sah danach rosig aus, aber meine Haut wirkte nicht gereizt.

Nachkauf: Vielleicht mal wieder, denn Heilerden mag ich eigentlich sehr.


Annemarie Börlindt Hyaluron Augenpads (♦)


Mein Worst Product des Monats: Die Augenpads hatte ich ohne Info einfach zugeschickt bekommen (Danke dafür-, aber ich hätte bei einem vorherigen Kontakt wohl abgelehnt) und probierte sie dann einfach mal. Die Anwendung ist recht einfach: Gesicht reinigen, Augenpads aus der Verpackung fummeln und die glitschigen Streifen auf die untere Augenpartie legen. Diese bleiben dann eigentlich auch an Ort und stelle und saugen sich auf der Haut ein bisschen fest.
Soweit, so gut. Für meine sensible Haut ist das allerdings gar nicht, denn innerhalb einer Minute brannten die Streifen einfach nur und ich habe die Pads sofort wieder entfernt. Da war natürlich nichts zu sehen, von sofortiger Straffung und frischem Blick.

Nachkauf: Nein, auf keinem Fall.


Less is More Lindengloss Conditioner (Reisegröße)


Und noch immer überlege ich, ob dieser Conditioner nicht doch irgendwann mal als Vollgröße bei mir einziehen sollte. Die Reisegröße mit 30ml konnte ich wirklich eine ganze Weile nutzen. Für mein feines Haar ist das Produkt ziemlich perfekt, weil es eben nicht die Haare beschwert und dennoch ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Zudem haben sich meine Haare danach eben nicht verkettelt, sondern ich konnte sie einfach kämmen.

Nachkauf: Ich überlege noch. Auf der einen Seite mag ich das Produkt, auf der anderen Seite sind 24€ schon eine kleine Investition. So werde ich wohl erstmal mein Backup minimieren.


Was ist bei Euch so leer geworden?
Kennt Ihr einige meiner vorgestellten Produkte?

Grünste Grüße,
Euer


Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

Kommentare:

  1. Ich liebe das Moor Lavendel Bad total -mehr Entspannung in der Wanne gibts nicht :) Vielleicht sollte ich auch das Salbeibad probieren, wenn sich die Gelegenheit bietet! Vom Alverde Concealer hab ich auch immer ein Exemplar da, einfach der beste im low budget Bereich!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      das ist wirklich toll, ja!
      Ich habe mir gleich einen zweiten Concealer gekauft - auch die neuen sind toll!

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Den Concealer habe ich auch, er ist fast leer. Ich schwanke noch wegen einem Nachkauf. Er ist toll und ich verwende ihn fast täglich, aber im Wechsel mit Mineral Foundation. Bei der Foundation habe ich mir eine neue Farbe für Concealerzwecke gekauft, und so wäre der von Alverde unnötig. Aber gerade für unterwegs finde ich den kleinen Pott Klasse. Mhm.

    Less is more mag ich auch voll gern, ich kann deine Zwickmühle verstehen.

    Masken muss ich auch wieder häufiger machen, durch das permanente Schal tragen zickt meine Haut an Hals, und die Unreinheiten verbreiten sich nach oben. Zudem sind meine Wangen total trocken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      ich habe mich doch für einen Nachkauf entschieden und bereue es üebrhaupt nicht. Er ist einfach toll.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Ach und wie die Zeit rennt. Jetzt muss man sich ja schon Gedanken um die ganzen Weihnachtsgeschenke machen. Oh je. Aber immerhin kann man nun weihnachtliche Süßigkeiten kaufen ohne komisch angeschaut zu werden. Lebkuchen ich komme!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Es ist wirklich wahnsinnig, wie die Zeit rennt...ich habe Dich auch nicht vergessen - der Lippenstift kommt, versprochen!
    Den Alverde Concealer mag ich auch gern...für ein Drogerieprodukt wirklich gut!
    Aktuell benutze ich den Terra Naturi Nagellackentferner und es geht mir ähnlich: Sante finde ich noch einen Tick besser.
    Ich habe mir jetzt einen JMO Condi gekauft; auch so teuer, aber eben auch so toll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      die Zeit rennt wirklich!

      Die Produkte von JMO kenne ich überhaupt nicht! Hast Du nur den Conditioner bisher getestet, oder auch noch andere?

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...