22.11.2016

FlamingoCat meets Und Gretel

FlamingoCat meets Und Gretel

Zwei tolle Marken, die mich visuell sofort in den Bann gezogen haben, treffen aufeinander! Ich bin nun mal Designmensch, und wenn dieses gut gemacht ist, fängt man mich recht schnell ein.
So auch FlamingoCat mit tollen Schmuckstücken im geometrischen Stil. Das Label trifft heute (zumindest auf dem Blog ;)) auf die Luxusmarke Und Gretel.
Leipzig trifft Berlin.

Wie das zusammen passt?! Nun, mich hat meine neue Kette glattweg zu einem Look inspiriert – und da darf Und Gretels Lidschatten Imbe nicht fehlen. Aber seht selbst:




FlamingoCat

Ich gebe es zu – ich bin Fangirl! Wie oft habe ich Euch schon die kleinen, hübschen Schmuckstücke von FlamingoCat vorgestellt?! Naja, wohl schon ziemlich oft!
Vor einer ganzen Weile durften wieder zwei Neuheiten bei mir einziehen. Ich besuche die liebe Alex wohl eindeutig zu oft in Ihrem wundervollen Ladenatelier im Leipziger Süden.

Obwohl ansich jedes Schmuckstück schon ein Unikat ist, weil die Schmuckdesignerin jedes Teil einzeln schleift und in vielen Farben bemalt, sind diese beiden neuen Teile diesmal noch etwas besonderer und eigentlich nochmal mehr Unikate:

Die lange Kette mit dem Nussbaumholz wurde diesmal mit einem Acrylanhänger gepaart, und nicht wie normalerweise mit einem weiteren Holzanhänger. Die Mischung aus Holz und schimmerndem Anhänger macht aus dem klassischen Teilchen sofort einen Hingucker. Denn der Acrylanhänger leuchtet und schimmert in ganz unterschiedlichen Facetten: Da ist vordergründig ein strahlendes Grün zu entdecken, aber auch Pink und Blau dürfen hier leuchten.
Schaut mal doch mal ...

FlamingoCat

Die Ohrringe sind sonst meist mit zwei oder drei Farben in einzelne Segmente seperiert. Doch im Laden habe ich eine ganz andere Version entdeckt und sie sofort in Nussbaum-Optik nachbestellt. Hier ziert nur ein zarter schwarzer Streifen das dunkle Holz.

Getragen auf dem Lieblingpulli (natürlich in grün ;)), ist – ratzifatzi – ein Look daraus. Da fehlt doch nur noch Makeup, oder?

Und Gretel Lidschatten Imbe in Pine, Foundation Lieth in Porcelain Beige

Und da kommt auch schon Und Gretel ins Spiel! Ich hatte ja Anfang des Jahres das riesige Glück, eine der Purity Bags zu ergattern. In dieser habe ich mir die Foundation Lieth (Licht) in der Nuance 2 Porcelain Beige gewünscht. Die ist nach wie vor ganz wundervoll und es ist auch (leider) nicht mehr wirklich viel darin.

Angefixt von dieser Qualität, aber auch durch die zahlreichen tollen Beschreibungen im Internet, wollte ich gern noch ein Und Gretel Produkt mein Eigen nennen. Aber 30 Euro für einen Lidschatten sind ein mehr als stolzer Preis und so ganz bereit bin ich dann eben doch nicht, diesen zu zahlen. An dieser Stelle lohnt sich ein Blick in NK-Tauschbörsen (z.B. bei Facebook) oder auch bei Kleiderkreisel!
Gesagt, getan! Und so habe ich für 8 Euro (!!!) den wundervollen Lidschatten Imbe in der Farbe Pine abgestaubt. Sicherlich dürfte das für den einen oder anderen immer noch viel Geld sein, aber manchmal muss Frau eben doch nachgeben und sich etwas gönnen.

Und Gretel Lidschatten Imbe in Pine, Foundation Lieth in Porcelain Beige

Der Farbton ist so wundervoll! Der grünliche Ton schimmert im Pfännchen nach Tannen und Moos, kommt auf dem Lid je nach Lichteinfall aber auch gräulich daher. Bei mir hat das stark was mit den weiteren Farben zu tun, dich ich verwende.
Ich trage ihn meist trocken auf: Die Pigmente sind butterzart und werden vom Pinsel sehr gut auf das Lid abgegeben. Dort spiele ich nach Lust und Laune mit der Intensität, denn auch hier ist eine Schichtung einfach.

Bei der lieben Liv von Puraliv (da trifft Berlin übrigens auf Amsterdam und nicht auf Leipzig ;)) und Katrin von Ein bisschen Vegan findet Ihr ebenfalls ein paar Worte über diesen Lidschatten.

Doch nun endlich zum Look:




Für die Grundierung habe ich mich diesmal nicht für die flüssige Foundation von Und Gretel entschieden, sondern habe – wie so oft in letzter Zeit – zu der Mineralfoundation von der Cremekampagne gegriffen. Dafür habe ich den allerhellsten Ton Warm Concealer (für Porzellanhaut geeignet) mit dem zweithellsten Ton Warm Light gemischt. Erster ist mir deutlich zu hell, zweiterer zu dunkel – doch simsalabim, zusammen sind sie perfekt.
Doch auf dem Bild kann man schon erkennen, warum ich zur Zeit wieder häufiger zu Flüssigfoundations greifen werde: Meine Haut ist recht trocken und da zeichnen sich dann eben Schüppchen etwas ab. Beim nächsten Mal also wieder Licht ;).

Abgedeckt habe ich Augenringe und kleine Unreinheiten mit dem Cream-to-Powder Concealer von Alverde. Das Produkt mag ich gerade wirklich sehr und auch für kleines Geld wird hier einem was geboten.


Um schon mal ein bisschen mit dem Pinkton in der Kette zu harmonieren, habe ich mich auf Wängchen und Lippen für ein strahlendes Pink entschieden:

Endlich wieder rausgekramt (und seitdem ständig in Benutzung) habe ich das tolle Blush von 100% Pure in der Farbe Plum (♦). Es lässt Wangen rosig leuchten, als wäre man nach einem langen Winterspaziergang wieder nach Hause gekommen. Die Farbe empfinde ich nicht als zu intensiv und hat einen schönen, kühlen Unterton, so wie ich es mag.


Auf den Lippen habe ich ein bisschen getrickst und zunächst meine Lippen mit dem Mauveton des Lipliners Pretty Mauve von Alverde ausgemalt. Der ist vegan und zaubert einen angenehmen My Lips But Better Look.
Doch auf einen matten Look hatte ich keine Lust, darum habe ich noch Bright Purple von Angel Minerals darauf gepinselt. Diese Farbe habe ich mir als kleines Pröbchen bei einer Bestellung von HautSchoki mitgeordert. Es gibt diese Mini Lips aber auch bei Angel Minerals. Ich finde, dass diese Farbe den Lippen einen frischen Farbtupfer gibt, ohne dabei aufdringlich zu sein.


Hauptaugenmerk (welch Wortwitz) und klar im Fokus sollten bei dem Look natürlich die Augen stehen: Passend zum Anhänger soll hier nun das Grün auftreten!




Als Lidschattenbase habe ich den neuen Allrounder All-in-One in Champagner von Alverde genutzt. Das Dingelchen eignet sich als zarten, cremefarbenen Basiston, hält aber auch weitere Lidschatten an Ort und Stelle.

Darauf gab es einen ganz ähnlichen Schimmer, wie der Acrylanhänger selbst vorgibt:
Von dem Mineral Shimmer in Pearlized von Hiro bin ich ja schon lange Fan und er ist eigentlich auch ständig im Einsatz! Hier habe ich ihn als Grundton auf das komplette, bewegliche Lid aufgetragen. Da aber auch dieses Produkt ganz vielseitig einsetzbar ist, durfte es noch als Highlighter auf Wangenknochen und unter dem Augenbrauenbogen zart rosé schimmern.

Und dann hatte Und Gretels Imbe seinen Auftritt: Denn Pine habe ich zunächst am Wimpernkranz aufgetragen und dann das eigentliche, bewegliche Lid etwas nachgezeichnet. Mit einem feuchten Pinsel konnte ich die Farbe noch etwas intensiver gestalten und habe so auch den Bogen des Wimpernkranzes weiter nach außen gezogen.
Da ich ja nie auf meinen geliebten Lidstrich verzichten möchte, tröpfelte ich kurzerhand etwas Wasser auf meinen Eyeliner Pinsel und nahm einige Pigmente des Lidschattens damit auf. Durch die tolle, weiche Konsistenz des eigentlich gepressten Puders, vermischt sich die Farbe sofort und siehe da – ein Lidstrich im intensiven Grün von Pine war schnell gezogen.
Noch unterhalb des Wimpernkranzes am unteren Lid die Linie nachgezeichnet und sanft verblendet – schon gibt es ein smokey-grünes Augen Makeup.

Bei den Wimpern setze ich in letzter Zeit klar auf die schwarze Volume Mascara von Zao (♦). Für mich hat sie ein rundum gelungenes Ergebnis, mit verdichteten und verlängerten Wimpern, die dazu noch gut seperiert sind.

Auch Augenbrauen dürfen bei dem kräftigen AMU natürlich nicht fehlen und so verdichte ich meist die Brauen mit dem Augenbrauenstift von Terra Naturi und gebe sie danach mit dem Augenbrauengel von Alverde oder Terra Naturi in Form.

 


Fast alle Produkte, außer der Concealer von Alverde, sind vegan.

Mit Hilfe der schimmernden Pigmente von Hiro kommt der wunderschöne Grünton Pine von Und Gretels Imbe Lidschatten zum Vorschein. Beide Töne finden sich im funkelnden Anhänger von meiner hübschen FlamingoCat-Kette wieder. 

Ein Look, den ich zur Zeit so häufig trage und ich mich rundum damit wohlfühle.

FlamingoCat meets Und Gretel

Wie findet Ihr den Look?
Habt Ihr auch Lieblingsstücke, die Ihr gern besonders in Szene setzt?

Grünste Grüße,
Euer

Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt! Ich bin einfach Fangirl der FlamingoCat Kollektion und schreibe daher aus freien Stücken.

♦ Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

Kommentare:

  1. Sehr schöner Look! Der Schmuck trifft zwar nicht ganz meinen Geschmack, aber ich fangirle dafür oft bei meinen Dawanda-Lieblingsshopf herum und bin da auch ziemlich treu :)

    Die Und Gretel-Lidschatten bekommt man tatsächlich gerade recht billig, da sie wohl in mehreren Beautyboxen beinhaltet waren und die Abonentinnen sie teilweise verkaufen - zum Glück! ;) Ich habs genauso gemacht wie du und konnte Lavender Grey und ebenfalls Pine ganz günstig ergattern.

    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati,
      Ja, das mit den Lidschatten finde ich schon etwas seltsam. Klar sind die Farben eher natürlich, aber sie sind doch trotzdem echt toll! Naja, unser Glück, wenn sie jetzt so "günstig rausgehauen" werden. Für mich war damals die Verpackung schon ein Augenschmaus und ich habe sie mir bestimmt 10 Minuten lang mit einer Kollegin angesehen :D.
      Über Lavender Grey denke ich auch noch nach. Kannst Du den empfehelen?

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Oooh, unheimlich hübsch, und sehr gut geschminkt! Und die Fotografie... <3 ein toller Post. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, du liebe Lena!
      Wenn Du das sagst, fühle ich mich einmal mehr geschmeichelt.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Sieht toll aus, besonders auch der grüne Lidstrich! Der Schmuck ist nicht ganz meins, aber das ist ja Geschmackssache und wirkt insgesamt schön zusammen :)
    Mit Pine hatte ich auch einige Zeit geliebäugelt, allerdings hat mich der Preis abgehalten und leider wirkt die Farbe bei mir auch immer sehr grau statt grün.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathleen,
    woooow, ich bin hin und weg von deinem Look! Genau so würde ich das auch tragen wollen (: .
    Imbe Pine steht auch schon ewig auf meiner Wunschliste und jetzt hast du mich von neuem angefixt x) . Ich liebe ja grünen Lidschatten und dieser hat die perfekte Farbe!
    Zu deinen dunklen Augen sieht das einfach wahnsinnig schön aus und ich finde du hast einen ganz eigenen Stil Lidschatten aufzutragen: eher am äußeren Augenwinkel, aber unheimlich intensiv und schmeichelnd <3 .
    Der passende Lidstrich ist das i-Tüpfelchen *.* ! Und diese Lippenstift-Kombination...
    Hach, ich mag deine Make-Up-Beiträge einfach sehr gern (: . Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      vielen, vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Übrigens nutze ich dieses AMU jetzt ganz oft mit deinem "geerbten" Eyeliner von Uoga Uoga. Die Grüntöne ergänzen sich toll!
      Ich fühle mich gerade wahnsinnig geschmeichelt, weil ich nicht immer sicher bin, ob die Looks wirklich fürs Internet reichen :D Es gibt ja so viele tolle Looks da draußen und so speziell bin ich ja da nicht. Daher doppelt Danke für Deine lieben Worte!!!

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Sehr schöner Look mit der schönen Produkten. Gefällt mir echt gut! Ich hatte in meiner Purity Bag einen Lidschatten von Und Gretel. An sich bin ich begeistert, nur die Farbe ist nicht zu 100% meine. Aber so ist das eben bei solchen Überraschungsboxen. ;)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,
      welche Farbe hast Du erhalten?
      Ja, mit Überraschungsboxen und dann bei dem Preislevel ist das so eine Sache. Das war ja damals auch als Fazit ein bisschen in allen Blogberichten herauszulesen.

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...