03.11.2016

Mit Proben toben #19: PuroBio BB Cream und Foundation

Purobio Sublime BB Cream No. 2 und Purobio Sublime Foundation No. 2

Hallo Herbsthaut! Du bist ja fast genauso wie das Wetter da draußen: Viel zu schnell gereizt, grau und irgendwie nicht ganz so strahlend wie erwartet.
Während ich im Sommer absolut zufrieden war mit meiner Haut, scheint sich nun gerade eher wieder ihre zickige Seite zu zeigen: Stress, zu wenig Schlaf und viel zu wenig Wasser, aber auch die reduzierte, frische Luft machen sich eben bemerkbar.

Das als Anlass habe ich gleich mal die Teint-Produkte von PuroBio getestet: Die Sublime BB Cream als eher leicht deckende Variante und die Sublime Foundation etwas deckender. Beide Varianten sind in Nr. 02 bei mir eingetrudelt.

PuroBio ist eine italienische Marke, die zudem viele vegane, aber vor allem tierversuchsfreie Produkte für ein relativ geringes Geld und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt gebracht hat.



Purobio Sublime BB Cream No. 2

Die Sublime BB Cream von PuroBio gibt es in drei Tönen, welche sich in der Helligkeit, nicht aber in der Farbnuance unterscheiden dürften. Somit müssen wohl alle mit diesem leicht gelblichen Einschlag leben. Da aber eine BB Cream nicht allzu deckend ist und sich mit dem normalen Hautton vermischt, dürft das Ergebnis so viel natürlicher aussehen.
Dennoch ist die Deckkraft für eine BB Cream recht ordentlich: Hautrötungen werden gekonnt kaschiert und ein ebenmäßig(er) Teint wird so gezaubert. Dabei wirkt das Makeup nicht wie Maske, sondern immer noch natürlich.

Von der Textur her ist diese BB Cream wirklich angenehm cremig und lässt sich einfach auf der Haut verteilen. Die Einarbeitung gelingt auch mit den Fingern ziemlich schnell und gleichmäßig und auch Streifen verschwinden wirklich schnell.
Zudem wirkt sie nicht zu sehr wie eine Paste, was gerade auf trockener Haut Nachteile haben kann. Ich hatte hier meinen Primer für trockene Haut von Purobio darunter aufgetragen, der die zusätzliche Einarbeitung scheinbar noch einfacher macht. Für trockene Haut wird aber auch der direkte Auftrag empfohlen, bei fettiger Haut sollte vorher ein Primer für fettige Haut verwendet und nach dem Auftragen der BB Cream mit dem Compact Powder fixiert werden. Bei Mischhaut sollten vor dem Auftragen der BB Cream die betreffenden fettigen Zonen mit einem Primer vorbereitet werden.
Die BB Cream trocknet nach dem Auftrag angenehm auf der Haut an, so dass sie beim Abpudern nicht verschmiert. Ich habe sogar das Gefühl, dass ein Puder überhaupt nicht nötig ist.


von rechts nach links:
ohne | mit BB Cream | mit mit BB Cream, Concealer und Puder

Ein kleines Manko finde ich die Farbe, die (wie schon erwähnt) ziemlich gelbstichtig ist. Bei der BB Cream liegt es noch im Rahmen, zumal ich scheinbar immer eher zu wärmeren Teintprodukten greife. Dennoch wäre hier sicherlich eine Differenzierung oder Varianz für verschiedene Untertöne schön.

Im Laufe des Tages verruscht die BB Cream von Purobio nicht und bleibt an Ort und Stelle. Auch am Abend sieht meine Haut noch ausgeglichen aus. Ich mochte allerdings noch mehr das angenehme Gefühl den ganzen Tag: Meine Haut hat sich nicht trocken oder ähnliches angefühlt, sondern scheint gut gepflegt zu sein.
Die BB Cream ist vegan und in ihr stecken einige pflanzlichen Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Salbei oder verschiedene Öle und Sheabutter.

Inhaltsstoffe/ Ingredients (INCI): Salvia Sclarea Flower/leaf/stem Water (Salvia Sclarea (Clary) Flower/leaf/stem Water)*, Squalane, Octyldodecanol, Polyglyceryl-10 Stearate, Parfum (Fragrance), Polyglyceryl-10 Myristate, Mica, Silica, Olive Glycerides, Glyceryl Caprylate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Sodium Stearoyl Lactylate, Aqua (Water), Tocopherol, Apricot Kernel Oil Polyglyceryl-4 Ester , Glycerin, Microcrystalline Cellulose, Butyrospermum Parkii Butter (Butyrospermum Parkii (Shea) Butter), Olea Europaea Fruit Oil (Olea Europaea (Olive) Fruit Oil), Cellulose Gum, Maris Aqua (Sea Water), Hydrolyzed Algin, Chlorella Vulgaris Extract, Cellulose, May Contain +/-: Ci 77891 (Titanium Dioxide), Ci 77491 (Iron Oxides), Ci 77492 (Iron Oxides), Ci 77499 (Iron Oxides), Ci 77019(Mica)
* organic

Die Vollgröße kostet 12,99€ für 30ml. Ich finde das einen ziemlich angenehmen Preis, für die Qualität des Produktes. Zu kaufen gibt es die Foundation bei Ecco Verde.


Purobio Sublime Foundation No. 2

Wer es etwas deckender braucht, ist wohl mit der Foundation besser aufgehoben: Die Sublime Foundation ist deckender als die BB Cream und soll den Teint mattieren.
Sie kommt in deutlich mehr Farbtönen – genau genommen in 5, die sich allerdings auch wieder nicht im Unterton unterscheiden dürften. Schade, denn ich sehe bei mir deutlich, dass der gelbe Einschlag deutlich zu gelb ist. Und das obwohl ich eigentlich ein eher warmer Hauttyp bin.

Die leichte Textur der Foundation ist für trockene, genauso wie für fettige Haut ausgewiesen. Ich persönlich bin mir da aber nicht ganz so sicher. Meine Haut ist derzeit eher trocken und die eher pastöse Konsistenz kann ich nur schwer einarbeiten. Ob das mit dem Primer darunter einfacher ist, habe ich (aus irgendeinem unerfindlichen Grund) nicht ausprobiert. Zwar direkt auf der Tagescreme aufgetragen, hatte ich dennoch Schwierigkeiten ein ebenmäßiges Bild entstehen zu lassen. So war der Auftrag leider auch nicht ganz so ebenmäßig, wie bei der BB Cream.

Dafür ist die Deckkraft allerdings deutlich intensiver: Man sollte meinen, dass ich das mag, aber der gelbe Unterton kommt so noch viel deutlicher hervor. Wem der Unterton passt, dürfte hier allerdings ein solides Teintprodukt in der Hand halten.


von rechts nach links:
ohne | mit Foundation | mit Foundation, Concealer und Puder
Wie schon erwähnt, bin ich mit dem Unterton und der Farbe nicht wirklich zufrieden. Auch wenn ich im normalen Licht weniger gelb aussehe, macht mich das Foto schon ein bisschen traurig (nicht zu letzt wegen meinem Kopfschmerzengesicht ;)). Dennoch passt sich da die BB Cream deutlich besser an die eigentliche Hautfarbe an bzw. verschmilzt mit ihr besser.

Aber auch auf dieses Produkt ist Verlass, denn am Abend war noch alles an Ort und Stelle und auch die Deckkraft noch gegeben. Im Vergleich zur BB Cream hat sich meine Haut jedoch nicht ganz so gesund und frisch angefühlt, sondern war schon etwas trockener.

Auch dieses Produkt ist vegan.

Inhaltsstoffe/ Ingredients (INCI): salvia sclarea flower/leaf/stem water*, glycerin*, silica, octyldodecyl stearoyl stearate, octyldodecanol, sucrose palmitate, cetearyl alcohol, glyceryl stearate, mica, potassium palmitoyl hydrolyzed wheat protein, glyceryl caprylate, oleic/linoleic/linolenic polyglycerides, zea mays starch*, tocopherol, vitis vinifera leaf extract, aqua, butyrospermum parkii butter*, argania spinosa kernel oil*, parfum, microcrystalline cellulose, cellulose gum, cellulose, xanthan gum, silver may contain (+/-) ci 77891, ci 77491, ci 77492, ci 77499
*ingredienti biologici/organic ingredients


Der Preis für die Foundation liegt bei 13,89€ für ebenfalls 30ml und ist bei Ecco Verde zu erhalten.


Purobio Sublime BB Cream No. 2 und Purobio Sublime Foundation No. 2 Purobio Sublime BB Cream No. 2 und Purobio Sublime Foundation No. 2

Hier seht ihr nochmal den deutlichen gelbstichigen Unterton. Auf der Haut verteilt, scheint der Unterschied zwischen BB Cream (links) und Foundation (rechts) kaum vorhanden zu sein. Deutlich sieht man aber die cremigere Textur der BB Cream, die eine gleichmäßige Verteilung definitiv einfacher macht.

Purobio Sublime BB Cream No. 2 und Purobio Sublime Foundation No. 2

Wie war das Toben?!

Interessante Produkte für den schmaleren Geldbeutel sind mir hier untergekommen. Dazukommt eine gute Qualität, die sich wirklich sehen lassen kann.
Ich persönlich würde eher nach der BB Cream greifen, weil ich auch an schlechteren Hauttagen vollkommen damit genüge. Zudem verschmilzt einfach meine Hautfarbe und die Cream sehr viel harmonischer miteinander.

Kaufen werde ich sie mir dennoch erstmal nicht, da ich meistens auf Mineral Foundations zurückgreife. In der flüssigen Variante bin ich nach wie vor absolut begeistert von Und Gretels Lieth Foundation (preislich eine ganz andere Liga) – aber ich könnte mir diese BB Cream als günstigeres Pendant gut vorstellen.

Linklove: Bei Theresa von Projekt Schminkumstellung findet Ihr noch weitere Swatches der BB Cream in zwei Tönen und des Concealers. Wenn Ihr mehr über die Foundation erfahren wollt, schaut gern bei Regina alias Sonnensprossen oder Pretty Little Lari vorbei

 
Kennt Ihr die Produkte von PuroBio?
Nutzt Ihr lieber BB Creams oder deckendere Foundations?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Liebe Kathleen,
    vielen Dank für die Linkliebe (: . Ich nutze die BB Cream in der hellsten Nuance täglich und mische sie mit der neuen PHB Flüssigfoundation, da mir puroBio zu hell und PHB zu dunkel ist. Die leichte Konsistenz der BB Cream ist der Hammer und gemischt mit der Foundation habe ich den perfekten Mix für meinen Hautton (: .
    Die hellste Nuance empfand ich übrigens eher als kühler, 02 ist dagegen wirklich sehr warm (: .
    Die Foundation wäre mir vermutlich zu dickflüssig und ich finde die Deckkraft der BB Cream schon ausreichend. Danke für's ausführliche Vorstellen und deine aussagekräftigen Tragebilder (: . Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      aber sehr gerne doch :)
      Ich habe jetzt auch echt lange überlegt, ob ich mir nicht doch die BB Cream kaufen will. Doch ich hatte mir extra einen Gutschein für die Foundation von Und Gretel schenken lassen und habe dir mir nun gegönnt. Aber für mich sind sie ähnlich und die BB Cream tatsächlich eine günstige und vielversprechende Alternative!

      Die Foundation habe ich heute versucht mit dem Primer zu mischen - dennoch ist sie mir zu dickflüssig. Und mir geht es da ähnlich wie dir: Die BB Cream ist völlig ausreichend!

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Hallöchen, also, ich weiß ja wie wichtig es ist sich mit einem Ton wohl zu fühlen. Aber so als Außenstehende, find ich dass du das sehr gut tragen kannst. Mit einem warmen Rouge macht das bestimmt einen schönen warmen Makeup Stil. Aber ich sehe ja nur einen Ausschnitt und kann nicht sagen wie es zu dir im Allgemeinen wirkt. Aber wie gesagt, auf dem Foto allein, find ich sogar wirklich ganz hübsch. Aber ich denk die Foundation kommt sowieso nicht für dich in Frage, oder? Bzw. die BB cream.
    Ich muss sagen, dass mich das Produkt nach den ersten beiden Inhaltsstoffen wirklich gruseln lässt. Salbei Extrakt find ich immer großartig, ich find da reagiert fast jede Haut mit einem schönen, adstringierten Hautbild. Aber mir schwindelts dann von polyglceryl cyteryl,cyterylirgendwas,blabla :) das mag zugelassen sein, und ich muss sagen, dass ich die einzelnen Funktionen nicht verstehe(emulgatoren und so Kram) aber das sind so Produkte die mir wirklich mein Hautbild verderben. Und das nachhaltig. Aber wie immer finde ich es gut, dass es die günstigeren Produkte gibt. Und grad wegen des Salbeiextrakts, kann ich mir vorstellen, dass es für viele recht gut funtioniert. Aber ich würde dennoch die Sante Foundation in der Preisklasse vorziehen. Danke für diese Review :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lena: Eigentlich ist es genau umgekehrt (wobei ich bei Salbei nicht so streng bin): adstringierend ist für die Haut immer eine Reizung, Polyglyceryl-10 Stearate ist, um's verkürzt auszudrücken, ein Glyzerin-Derivat und das ist hautpflegend ;) Die chemischen Namen klingen aber oft sehr abschreckend, das gebe ich zu.

      Löschen
    2. @ Lena.
      Also bei der BB Cream bin ich schon stark am überlege. Die is echt toll und ich würde die wirklich empfehlen. Sie wirkt nicht so maskenhaft, hat aber dennoch eine gute Deckkraft. Wirklich ein gutes Produkt.
      Die Foundtion ist mir einfach zu dickflüssig und von der Farbe zu gelbstichig.

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Wenn ich mich recht entsinne, wurde uns auf der Vivaness gesagt, dass die Foundation für trockene Haut nicht so gut geeignet ist und besser für fettige. Ich hatte sie auf dem Handrücken geswatched und da hat sich sich bei mir schon abgerollt (und meine Haut im Gesicht ist deutlich trockener). Mit Primer soll es tatsächlich ein wenig besser sein, aber irgendwas störte mich inhaltsstoffsmäßig an ihm, meine ich. Würde sich ja mit Deinem Eindruck decken...

    Die Deckkraft der BB Cream ist wirklich schön. Ich schwöre ja ansonsten auf die Alva-Variante, aber die ist auch gleich doppelt so teuer. Wobei ich auch hier den hellen und den mittleren Ton mischen muss, damit der Ton passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ja, dass kann ich mir gut vorstellen, dass die Foundation für trockene Haut nicht so sehr geeignet ist. Ich hatte heute meinen Primer (für trockene Haut) darunter und habe ihn dann auch noch mit der Foundation gemischt. War trotzdem noch recht dickflüssig.

      Die Alva Variante hatte ich ja auch, aber da habe ich noch mehr Probleme mit der Farbe. Selbst Ton 01 war mir schon zu dunkel. Da mag ich diese BB Cream wirklich mehr.

      Grünste Grüße

      Löschen
  4. Hallo Kathleen,
    ich finde eigentlich (rein von den Bildern her) auch, dass Dir der gelblich-warme Ton gut zu Gesicht steht. Aber wenn man sich damit nicht richtig wohlfühlt, dann hat es natürlich keinen Sinn.
    Ich habe schon Ewigkeiten keine flüssige Foundation/BB Cream mehr verwendet, seitdem ich MF benutze, vermisse das aber speziell im Herbst/Winter ein wenig. Meine Haut wird trockener und ich habe das Gefühl, dass die MF leider Hautschüppchen betont und die Haut dann so leblos und fahl aussieht. :-(
    Die Deckkraft der BB-Cream ist aber wirklich total schön! Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      "zu Gesicht steht" ... hihi. Du magst wohl Wortwitze auch so gern ;).
      Mittlerweile mag ich die BB Cream ziemlich. Jetzt ist das Pröbchen alle - schade eigentlich. Die Foundation ist allerdings nach wie vor nichts für mich.
      Nutzt du MFs auch im Winter? Wenn nicht, was nutzt du dann?
      Mein Hautbild sieht da leider gar nicht mehr so gut aus. Ich könnte nochmal die Mischung mit Öl versuchen, aber ich mag auch einfach dieses Gefühl einer flüssigen Version mehr auf meiner Haut.

      Grünste Grüße

      Löschen
  5. Ich habe die Foundation und den Primer für fettige Haut und muss sagen, für wirklich fettige Haut ist das die einzige Foundation im naturkosmetischen Bereich, die einen Tag bei mir da bleibt, wo sie soll. Und zwar sogar über Sonnencreme, was ja so der Endgegner für Foundations ist. Tatsächlich funktioniert sie wirklich nur über Sonnencreme, weil sie sonst schon schnell Röllchen macht und sich nicht ordentlich einarbeiten lässt.
    Ich habe den Ton 01 und der ist genau richtig gelb für mich, und zusammen mit dem Rest weißeln der Sonnencreme auch hell genug. Und als eine der wenigen Foundations reizt sie meine Augen nicht (die Haut auch nicht, aber das liegt bestimmt hauptsächlich an den dicken Schichten reizfreiem Sonnenschutz), sodass ich sie einfach auch als Concealer verwenden kann. Das mache ich auch bei Pickeln und Rötungen und habe dann mit ihr ein Hautbild, wie ich es sonst nur mit MF schaffe - das aber halt doppelt so lange, weil sie einfach bis abends hält, während sich alles andere sonst spätestens mittags verabschiedet. Also für mich ist sie ein absoluter Glücksgriff!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,
      das kann ich mir wirklich gut vorstellen! Die Foundation war mir zu trocken - bei fettiger(er) Haut kann sie aber sicherlich den Tag wirklich gut überstehen. Ich freu mich sehr für dich, dass es bei dir der Fall ist.

      Grünste Grüße

      Löschen
  6. Hey! Irgendwie sind die Produkte völlig an mir vorbei gegangen. Ich denke ich sollte die BB Cream mal testen :-) danke für die Infos!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...