06.03.2017

All About My Base – Foundation Routine

All About That Base Naturkosmetik Teint Produkte

Wenn die Basis stimmt, klappt’s auch mit dem Rest! Naja, oder so ähnlich! Wie schon im vorletzten Jahr möchte ich Euch meine kleine Auswahl an Teint-Produkten zeigen – es hat sich mittlerweile allerdings einiges geändert!

Zu verdanken habe ich das definitiv meiner reizfreien Pflege, denn seitdem ist meine Haut viel ruhiger und besser geworden und ich muss nicht mehr auf ganz so deckende Produkte zurückgreifen.
Jetzt setze ich auf einen natürlichen Look mit einem gesunden Glow und decke nur noch da ab, wo ich es wirklich notwendig habe.

Im Sommer verwende ich vor allem Mineral Foundations, weil die sehr leicht sind, wirklich reduziert nur aus Mineralpigmenten bestehen und so meine Haut nicht noch zusätzlich stressen. Im Winter sieht das leider ganz anders aus! Denn auf Grund meiner eher trockenen Hat in den kalten Jahreszeiten werden die trockenen Hautstellen mit den Mineralfoundations unschön betont. Selbst das mischen mit Gesichtsöl funktioniert hier nicht wie ich mir das Wünsche.
So greife ich stets zu flüssigen Produkten! Großartig, wenn sie dann ebenfalls mild(er) formuliert sind.



Und Gretel Lieth Foundation 02 Porcelain Beige

Und Gretel Lieth Foundation 02 Porcelain Beige


Jaja, diese Foundation habe ich Euch schon ein Dutzend mal gezeigt (z.B. hier und hier). Aber warum auch nicht?! Ich bin zum einen wahnsinnig überzeugt von diesem Produkt und zum anderen habe ich (für eine Beautybloggerin) vermutlich recht wenig flüssige Foundations zur Auswahl.

Die Foundation von Und Gretel ist leicht gelig und fühlt sich überhaupt nicht schwer auf der Haut an. Sie lässt sich einfach mit den Händen auftragen und in zwei Schichten bekomme ich sie auch ziemlich gut aufgebaut. So ist die Deckkraft zwar natürlich, Hautirritationen oder -rötungen sind dennoch ausgeglichen und abgedeckt.
Unter der leichten Textur schwitzt meine Haut nicht und fühlt sich den ganzen Tag hervorragend gepflegt und gut durchfeuchtet an. Ich trage sie direkt auf meine Gesichtspflege bzw. meinen Sonnenschutz auf, benötige keinen Primer und dennoch bleibt das Makeup den ganzen Tag an Ort und Stelle.

Für mich ist diese Foundation definitiv mit dem Preis von knapp 50 € ein wahrer Luxus – dennoch habe ich mir schon die zweite Flasche davon gekauft. Sie ist ergiebig genug, dass ich über ein Jahr damit hinkomme und ich brauche sie eben wirklich auf. Soll heißen, sie steht nicht zwischen 25 anderen Produkten und wird nur ab und an genutzt, sondern sie ist immer erste Wahl. Durch den Glasflakon kann ich auch wirklich alles von den 30 ml Inhalt restlos aufbrauchen.

Natürlich geht es bei der tollen Marke Und Gretel aus Berlin nicht nur um das Produkt, was man hier kauft: Ich kaufe auch ein Gefühl! Da ist eben der Luxus, den ich mir gönne und schenke. Da ist das großartige Verpackungsdesign, was mit dem Glasflakon auch noch umweltschonend(er) ist. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich meine Haut auch im Winter nicht zu sehr reize, denn in der Foundation Lieth ist kein Alkohol enthalten.

Inhaltsstoffe/ INCI: Aqua, Salvia Sclarea Flower/Leaf/Stem Water*, Glycerin*, CI 77891, Persea Gratissima Oil*, Helianthus Annuus Seed Oil*, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Glyceryl Caprylate, Rosa Rubiginosa Seed Oil*, Tocopherol, Magnesium Aluminum Silicate, Parfum, CI 77492, Cetyl Palmitate, Sorbitan Palmitate, CI 77491, CI 77499, Limonene, Linalool, Chamomilla Recutita Flower Extract*, Xanthan Gum, Silica, Citrus Medica Limonum Peel Oil*, CI 77820.
* aus kontrolliert biologischem Anbau

vegan

Weitere Meinungen zu der Foundation Lieth findet ihr u.a. auf Nur mal kurz gucken. Wirklich interessant finde ich auch das Video von MsNastjaNastya.


RMS Beauty UnCover 11

RMS Beauty UnCover 11


Ebenfalls kein Schnäppchen, aber ein Produkt was ich mir vor einer ganzen Weile gegönnt habe, ist der Concealer von RMS Beauty. Ich nutze ihn eigentlich eher in den kühlen Monaten, weil im Sommer meine Mascara schon manchmal genug abfärbt – geschuldet ist das wohl der eher wachsigen Textur dieses Concealers. Jetzt macht er überhaupt keine Probleme und überzeugt mit toller Deckkraft.

Er ist eher gelbstichig und sicherlich nichts für Haut mit rosigem Unterton. Bei meinem beigen Unterton passt er ziemlich gut. Manchmal denke ich dennoch, dass die 00 Variante vom RMS Beauty UnCover besser für mich geeignet wäre.
So verwende ich UnCover vor allem unter meinen Augen um die Schatten etwas wegzuschummeln. Das gelingt gut und macht einen frischen Blick. Für einzelne Spots und Pickelchen auf meiner Haut wäre er meinem Hautton nicht gleichwärtig genug.
Das Finish ist hier auch eher glowy, was ich aber mag, weil es eben natürlich und nicht zu cakey aussieht.

Wie bei den meisten RMS Beauty Produkten ist auch dieses hier vielseitig einsetzbar: Ich verwende UnCover ausschließlich als Concealer, allerdings kann er auch als leichte Foundation verwendet werden und so eine subtile, makellose und ebenmäßige Deckung zaubern. Da der Preis mit 36 € ebenfalls nicht günstig ist, sollte ich das aber durchaus mal probieren.

Die Haltbarkeit ist ebenfalls ausgesprochen gut – allerdings muss ich ihn stets mit etwas Puder fixieren. Ansonsten würde er sich wohl doch nach und nach in die Fältchen verkriechen. So bleibt er an Ort und Stelle. Durch das enthaltene Bienenwachs und die wertvollen Öle habe ich auch das Gefühl, dass meine zarte Haut etwas gepflegt wird. Hilfreich ist da sicherlich auch, dass hier ebenfalls kein Alkohol und auch keine Duftstoffe (Parfüm oder ätherische Öle) eingesetzt werden.
Die Öle sollen zusätzlich die Haut verbessern und nähren.

Inhaltsstoffe/ INCI: *Cocos Nucifera (Coconut) Oil, *Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, *Cera Alba (Beeswax), *Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, *Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Tocopherol (non-GMO), *Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract, and may contain: [+/- Titanium Dioxide CI 77891, Iron Oxides CI 77492, CI 77491, CI 77499]
*Signifies certified organic (USDA/NOP)
nicht vegan (Bienenwachs)

Bei Elisabeth Green und Wuscheline findet Ihr ebenfalls UnCover von RMS Beauty.


Alterra Kompaktpuder 01 Light

Alterra Kompaktpuder 01 Light


Nachdem die ersten zwei Produkte nicht in jedes Budget passen, warte ich jetzt mit einem recht günstigen Produkt (3,79 €) auf: Dem Kompaktpuder von Alterra. Tja, manchmal genügt auch Drogerie!
Ich habe es mir als Ersatz für mein zartes Mineral Puder Flawless Silk von Lily Lolo, was leider leer geworden ist, gekauft. Wirklich vergleichen lassen sich die beiden Produkte nicht wirklich und trotzdem bin ich eigentlich ganz zufrieden!
Denn das Finish hier ist tatsächlich sehr matt und nimmt etwas den Glow von der Lieth Foundation. Im Laufe des Tages (eher Vormittages ;) ) wird der Look aber noch natürlicher und der Glow kommt zurück, ohne dass ich dabei speckig glänze.

Das Kompaktpuder von Alterra gibt es nur in zwei verschiedene Farben – ich habe beide hier und verwende aber nur das hellste (wer Interesse an dem dunkleren hat, melde sich bitte gern bei mir), weil es eben perfekt zu meiner Haut passt. Es ist eher semitransparent mit leichter bis mittlerer Deckkraft, hellt den Teint ingesamt aber nochmal etwas auf. Da ich immer nur einen weich gebundenen Puderpinsel nehme, fixiere ich nur mein Makeup mit dem Puder.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass mit einem Kabuki oder vielleicht sogar der beiliegenden Puderquaste (die ich noch nie genutzt habe) tatsächlich Deckkraft aufgebaut werden könnte. Grund hierfür ist die butterweiche Konsistenz, durch die eben das Produkt auch im Gesicht landet ;).

Inhaltsstoffe/ INCI: Talc, Mica, Magnesium Stearate, Lauryl Lactate, Lauroyl Lysine, Parfum (Essential Oils), Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Punica Granatum Seed Extract*, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract*, Tocopheryl Acetate, Bisabolol, May contain [+/- CI 77891, CI 77499, CI 77491, CI 77492, CI 75470 (Carmine)]
*aus kontrolliert biologischem Anbau
Da das Produkt als vegan gekennzeichnet ist, ist der Farbstoff Karmin hier ausgeschlossen.

Bei Valandriel Vanyar findet Ihr ebenfalls eine Meinung zu dem Kompaktpuder von Alterra.


Logona Abdeckstift Bio-Minze

Logona Abdeckstift Bio-Minze 


An Tagen, an denen meine Haut gern mal eskaliert und nicht nur mit Rötungen, sondern auch mit Pickeln reagiert, greife ich zu diesem Teilchen hier: Der Abdeckstift von Logona ist relativ hell, was sich bei mir ganz gut macht. Aufgetragen mit einem Pinselchen passt er genau auf meine Hautfarbe und kaschiert eben kleine Übeltäter.

Die ebenfalls eher wachsige Textur ermöglicht, dass das Produkt relativ lange auf der Stelle bleibt. Den ganzen Tag hält es allerdings nicht durch. Aber ich verwende diesen Abdeckstift von Logona dann doch zu selten, als das ich mich darüber ärgere.

So richtig aufgefallen ist mir dieses Produkt eigentlich noch nie und irgendwann habe ich es mal durch Zufall beim Stöbern im Bioladen entdeckt. Er ist eben kein Concealer, der nur Irritationen abdeckt, sondern soll auch durch die Inhaltsstoffe wie Minze und Salbei die betroffenen Stellen gleich desinfizieren.

Inhaltsstoffe/ INCI: Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Talc, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Cera Alba (Beeswax)*, Copernica Cerifera (Carnauba) Wax*, Rhus Verniciflua Peel Wax, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Calendula Officinalis Flower Extract*, Usnea Barbata (Lichen) Extract, Mentha Piperita (Peppermint) Oil*, Salvia Triloba Leaf Extract*, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract*, Tocopherol, Bisabolol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Polyglyceryl-3 Palmitate, Polyglyceryl-6 Caprylate, CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499
*aus kontrolliert biologischem Anbau
nicht vegan (Bienenwachs)

All About That Base Naturkosmetik Teint Produkte

Mit dieser Auswahl schaffe ich in kurzer Zeit meinen Teint auszugleichen, kleine Irritationen auszugleichen und eben Vorzüge zu zeigen. Ich fühle mich damit natürlich und verstecke mich nicht auf einer dicken Schicht Makeup, die zur Maske wird. Ja, ich trage gerne Makeup – aber ich will mich noch erkennen :).
Toll finde ich, dass alle Produkte ohne (übermäßig) reizende Inhaltsstoffe auskommen. So wurde auf Alkohol sogar gänzlich verzichtet. Yeah!

Was sind Eure Teint-Favoriten?
Habt Ihr noch Tipps und Tricks für ein bisschen Makeup-Optimierung?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Cool, von diesem Abdeckstift habe ich bisher noch gar nicht gehört. Klingt aber gut! Der rms Concealer steht auch auf meiner Wunschliste. Und da ich gerade so ziemlich gar keinen passenden mehr habe, könnte er auch bald fällig werden :) Ich hadere nur noch ein bisschen zwischen rms und hiro... mal sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annabell,
      hast Du dich mittlerweile für einen Concealer entschieden?! Den von Hiro hatte ich bei Salon 2 getestet und empfand ihn als deutlich wachsiger und zäher als RMS. Von der Textur her würde ich als RMS empfehlen - aber das ist nur meine Vorliebe.
      Ich bin gespannt, welcher es geworden ist!

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Danke für die Verlinkung!

    Das Puder habe ich nach wie vor in Verwendung. An Foundations weiche ich tatsächlich oft auf konventionelle zurück (abgesehen von MF), da mir die NK Varianten oft zu dunkel, zu wenig deckend oder schlecht zum auftragen sind :( Und wenn es passt, ist es mir zu teuer. Da kann sich gerne noch was ändern! Terra Naturi hat ja tatsächlich eine tolle Foundation für unter 5€, aber die ist mir viel zu dunkel -.-
    Den RMS in 11 habe ich auch mal gekauft und brauche ihn gerade auf. So richtig begeistert bin ich nicht. Klar, er lässt sich super auftragen und schichten, abgepudert creast da auch nichts. Aber: Er ist mir zu dunkel :D Es passt zum Hautton und für Unreinheiten, aber an den Augen könnte er wesentlich heller sein. Aber da gab es die hellere Nuance 00 noch nicht und stark decken tut er auch nicht.
    Generell bevorzuge ich dank Unreinheiten eher stark deckenden Produkte. Es ist auch echt schwer, deckend, hell, vegan, bezahlbar und NK zu finden!!!

    LG Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      ich meine, dass Lena (grüngeschminkt) die Foundation von Sante immer sehr lobt. Die habe ich jetzt selbst noch nicht getestet, aber vielleicht kann man sie nochmal nach Ihrer Meinung fragen?! Sie ist ja quasi vom Fach ;).

      Das mit dem RMS Concealer hatte ich mir schon fast gedacht. Mir hätte sicherlich auch die hellere Nuance gut gepasst und so kann ich ihn für Unreinheiten auch nicht wirklich nutzen. Welchen Concealer nutzt du derzeit am liebsten?

      Ich wollte dir gerade empfehlen, mal das Makeup to Powder von Alverde anzugucken: Das ist ziemlich hell und erstaunlich deckend. Allerdings beduftet (meh) und mit Bienenwachs (dafür kein Alkohol, immerhin).

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. So einen richtigen Concealer Liebling habe ich gar nicht, ehrlich gesagt. Ich brauche immer noch die nicht veganen von Uoga Uoga und rms beauty auf, daneben noch welche von Alverde. Da gibt es tatsächlich zwei, die vegan und ganz okay sind, va. für den Preis. Hynt möchte ich danach noch testen, aber erstmal die Bestände reduzieren, möchte nicht, dass etwas kippt.

      Löschen
  3. Liebe Kathleen,
    eine schöne Auswahl. Ich strebe auch nach einer kleineren Auswahl, die perfekt zu meiner Haut passt, aber gerade bei Teintprodukten habe ich noch eine ganz schöne große Auswahl. Lieht fand ich auch angenehm als Pröbchen, allerdings hätte die Farbe noch etwas besser passen können. Konsistenz war aber wirklich schön (: !
    In diesem Winter musste ich auch auf Flüssigfoundation zurückgreifen, weil meine Haut sehr trocken war. Ich habe am allerliebsten die PHB Flüssigfoundation mit der puroBio BB Cream gemischt, was einen perfekten Farbton und eine tolle Konsistenz ergab. Was mir bei beiden auch sehr gut gefiel war die übersichtliche Zusammensetzung. Puder nutze ich eigentlich nie, obwohl ich Mischhaut habe.
    Vielen Dank für die schönen Inspirationen und liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      mittlerweile hat sich (Dank Alverde Sortiment-Erweiterung ;)) doch das ein oder andere Produkt mehr eingeschlichen. Aber ich weiß immer gar nicht, wie man so viele Produkte haben kann: Am Ende greife ich immer wieder auf die gleichen Produkte zurück. Aber ich glaube, dass sich das auch mit besserem Hautzustand dann bald wieder ändern wird.

      Wonach entscheidest du Frühmorgens, welche Foundation du wählst?

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Liebe Kathleen,
      das entscheide ich eigentlich nach Hautzustand und wie viel Abdeckung nötig ist. Da habe ich dann verschiedene Kandidaten, einige für bessere Haut (MF), einige für eher trockene Haut (BB Cream/getönte Tagescreme) und einige für sehr unruhige/unreine Haut (eher Flüssigfoundation).
      An manchen Tagen bin ich experimentierfreudiger und mische meine Produkte auch mal wild miteinander x) .
      Ich hoffe, deine Haut erholt sich schnell wieder!
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
  4. Hallo Kathleen,
    mir geht es ebenso wie Dir: Im Winter betont meine derzeit liebste MF von Andrea Biedermann leider jedes Trockenheitsschüppchen sehr. Da ich derzeit aber -gar keine(!!)- flüssige Foundation da habe, trage ich es mit Fassung, da der Frühling ja schon sanft hier und da anklopft. :-)
    In Köln kann ich aber eine Foundation von Zuii testen, die mir die liebe Jenni mitbringen wird, vielleicht passt das ja. Ansonsten klingt die Und Gretel Foundation natürlich spektakulär großartig, genau wie der Preis. ;-) Aber wer weiß, vielleicht gönne ich sie mir auch einmal.
    Den Puder von Alterra habe ich auch in Gebrauch.
    Liebe Grüße,
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,

      jetzt ist ja schon einige Zeit vergangen (Schande über mich): wie gefällt dir denn die Foundation von Zuii? Hat sie farblich gepasst?
      Oder ist deine Haut mittlerweile so erholt, dass du wieder MFs tragen kannst? Meine Haut ist definitiv noch nicht so weit - der letzte Nordseeurlaub hat da wieder einiges angerichtet :D

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...