17.05.2017

Geschützt im Sommer – Getönte Sonnencreme von Alga Maris (♦)

Alga Maris Getönte Sonnencreme Gesicht hell LSF 30

Sommer, Sonne, Sonnenschutz! Bereits im letzten Jahr habe ich Euch den Sonnenschutz von Alga Maris von Laboratoires Biarritz gezeigt, die dieses Jahr auch gleich meine erste Wahl waren. Er ist leicht, kaum speckig und hat meine Haut hervorragend geschützt! Und *tatatada* Seit diesem Jahr gibt es neben den normalen Sonnencremes nun auch eine helle Nuance der getönten Sonnencreme – weißeln also gleich Null. Da wird es doch mal Zeit, dass ich Euch den bei 25°C vorstelle ;).

Der getönte Sonnenschutz Creme Solaire Teintée (♦) wurde mir etwa vor einem Monat als PR Sample zugeschickt. Seitdem nutzte ich ihn sporadisch, aber seitdem der Frühling ausgebrochen ist doch täglich. Es gibt ihn bisher nur mit dem Lichtschutzfaktor 30 – ich hatte ja bereits letztes Jahr Euch die Versionen mit LSF 30 und 50 hier auf dem Blog vorgestellt. Vielleicht folgt ja noch eine 50er Variante im nächsten Jahr.


Verpackungstechnisch ist sich Alga Maris treu geblieben und so kommt auch die getönte Variante im Kunststoffflakon mit Pumpmechanismus. Den finde ich wirklich praktisch, weil ich so bisher immer genau dosieren konnte und nicht zu viel Produkt auf einmal raus kommt. Außerdem ist diese Art einfach verdammt hygienisch, gerade auch wenn ich unterwegs bin.

Alga Maris Getönte Sonnencreme Gesicht hell LSF 30

In ihrer Konsistenz unterscheidet sich die getönte Variante kaum von der ungetönten 30er Sonnencreme. Die Textur ist leicht, cremig und lässt sich wahnsinnig gut verteilen. Das habe ich bisher bei kaum einer (NK-)Sonnencreme erlebt, weil die meisten doch sehr viel wachsiger sind. Meine Haut schwitzt überhaupt nicht darunter.
Die Creme zieht auch recht schnell ein und hinterlässt zwar keinen Speckfilm, aber immerhin einen Glanz auf der Haut. Da meine Haut gerade überhaupt keinen Glow aufweist, freue ich mich ein bisschen darüber, weil mein Gesicht nicht so matt und stumpf wirkt ;).

Auch die getönte Sonnencreme fürs Gesicht mit Lichtschutzfaktor 30 basiert auf einer Kombination aus Titandioxid und Zinkoxid und schützt so vor UVA- und UVB-Strahlen. Hauptbestandteile sind Wasser und Kokosöl. Ebenfalls enthalten ist Alga-gorria®, welches von der Rotalge (Gelidium sesquipedale in den INCIs) stammt und antioxidativ wirkt. Statt auf Kamille wird in dieser Sonnencreme auf Aloe Vera gesetzt.

Inhaltsstoffe/ INCI: Aqua, Coconut Alkanes, Caprylic/Capric Triglyceride, Titanium Dioxide, Sorbitan Olivate, Zinc Oxide, Talc, Silica, Glycerin**, Polyglyceryl - 2 Dipolyhydroxystearate, Coco - Caprylate/Caprate, Parfum, Octyldodecanol, Alumina, Polyglyceryl - 3 Diiso stearate, Stearic Acid, Glyceryl Caprylate, Magnesium Sulfate, Gelidium Sesquipedale Extract, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, CI 77492, Potassium Olivoyl PCA, Maris Aqua, Sodium Benzoate, CI 77491, Potassium Sorbate, CI 77499, Tocopherol, Jojoba Esters, Trihydroxystearin, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Hydroxide -
99.6 % of the total ingredients are from natural origin 
23 % of the total ingredients are from organic farming 

Für meine Haut ist die Creme definitiv nicht feuchtigkeitsspendend genug – war aber schon die andere Version nicht und das erwarte ich eigentlich auch nicht. So pflege ich meine Haut stets ganz normal (Hydrolat, Serum, leichte Creme) und wenn alles eingezogen ist, dann wird die Sonnencreme darauf getragen.
Abschminken bzw. die Sonnencreme abwaschen am Abend bekomme ich ganz gut mit meiner Reinigungsmilch und einem Baumwolllappen hin.

Wer den Duft von Alga Maris Sonnenschutzcreme mit LSF 30 nicht mochte – ein bisschen dezenter ist der Duft der getönten Version! Wenn man allerdings Kokos immer noch überhaupt nicht mag, der wird leider auch hier nicht wirklich glücklicher. Der Duft riecht einfach hervor, wirkt aber natürlicher.
Auch wenn ich mir eine unbeduftete Sonnencreme gewünscht hätte (ähnlich wie die LSF 50 Variante) – der Duft verfliegt recht schnell und ist deshalb für mich hinnehmbar.

Alga Maris Getönte Sonnencreme Gesicht hell LSF 30
links: Getönte Sonnencreme LSF 30 | rechts: Sonnencreme LSF 30

Doch kommen wir zum eigentlichen Unterschied: Die getönte Sonnencreme von Alga Maris gibt es in zwei Tönungen – einer helleren und einer dunkleren. Letztere gibt es allerdings schon eine Weile im Sortiment.
Deckend ist dieser Sonnenschutz nicht! Und so verbindet sich der leichte Farbton mit der Haut – die helle Tönung ist dennoch recht rosastichig, passt sich aber an. Allerdings ist mir selbst die helle Sonnencreme bislang immer noch zu dunkel – für Blassnasen ist sie wohl leider eher nichts.

Aber ich dachte mir, wenn ich ohnehin eine etwas zu dunkle und eine weiße Sonnencreme besitze ... vielleicht lassen die sich ja mischen! Gesagt, getan.
Hier seht Ihr also die helle getönte und die ungetönte Sonnencreme von Alga Maris mit dem Lichtschutzfaktor 30:

Alga Maris Getönte Sonnencreme Gesicht hell LSF 30 Alga Maris Getönte Sonnencreme Gesicht hell LSF 30 Alga Maris Getönte Sonnencreme Gesicht hell LSF 30

In den Bildern (bitte Klicken zum Vergrößern) lässt sich ganz gut erkennen, dass sich die beiden Sonnencremes von Alga Maris wunderbar verbinden und so tatsächlich eine kleine Farbpalette möglich ist. Ich nutze derzeit jeweils einen (großzügigeren) Pumpstoß, vermische dann beide Cremes und gebe die Mischung auf mein Gesicht. Das ist wohl ziemlich genau meine Farbe, denn Ränder habe ich bislang noch nicht entdeckt.
Sobald ich länger draußen bin, werde ich die getönte Sonnencreme mit meiner ungetönten 50er Variante mischen. Damit müsste ich perfekt geschützt sein und dabei auch noch meiner Gesichtsfarbe treu bleiben ;). Wollt Ihr da auch nochmal Swatches sehen?!

Da die Creme selbst so wenig deckend ist, war’s das natürlich noch nicht für mich. Sie gleicht zwar die Haut insgesamt etwas aus, größere Irriationen sieht man aber dennoch. Zum Abdecken meiner roten Stellen (meine Haut ist gerade sehr unruhig) verwende ich einen Hauch des Color Balancing Powder in Pistacchio von Earth Minerals und oben drüber eine Mineral Foundation (z.B. von Everyday Minerals).
Damit bin ich für den Tag perfekt gerüstet und es verrutscht auch nach einer Fahrradfahrt oder sogar Sport nichts im Gesicht.
Hier also ein bisschen nackte Wahrheit ;) – zum Vergrößern einfach klicken.

Links ist komplett ohne, in der Mitte mit Sonnenschutz (Ihr seht schon die ausgeglichenere Haut) und ganz links mit Mineral Foundation on top.

Die Produkte von Alga Maris findet Ihr bei Najoba, Naturdrogerie, Amazingy, Savue und im Shop von Laboratoires de Biarritz.
Die getönte Tagescreme kostet um die 16 € für 50 ml und ist damit in einem ziemlich vernüftigen Preis-Leistungs-Segment angesiedelt, wie ich finde. Die Creme von letztem Jahr kann ich immer noch nutzen, weil sie doch sehr ergiebig ist.


Fazit

Ich bin ziemlich zufrieden mit dieser Sonnencreme. Sie ist leicht, verhindert das Weißeln und – das Wichtigste – schützt die Haut vor Sonnenbrand und Co. Schon jetzt ist sie mein täglicher Begleiter und wird mir wohl im Sommer auch nicht so schnell von der Seite weichen.
Vielleicht denkt Laboratoires Biarritz nochmal über eine 50er und/ oder eine unbeduftete Variante nach. Und sicherlich kann man nochmal an den Nuancen etwas spielen, denn Blassnasen gibt es wohl genug auf der Welt und so muss ich zum Mischen eben zwei Cremes zur Verfügung haben.

Linklove: Ich bin nicht die Einzige, die auf die Idee des Mischens der Cremes gekommen ist – so findet Ihr bei Karin auf Green Conscience einen toll bebilderten Beitrag. Schaut auch mal bei Puraliv vorbei.

– Aufgepasst! –

Alnatura und Alga Maris haben zusammen ein Gewinnspiel unter dem Motto Mit Alga Maris unterwegs in Deutschland organisiert. Unter www.algamaris.de könnt Ihr teilnehmen.
Es ist ein Fotocontest: Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist ein Foto mit einem der Sonnenprodukte von Laboratoires de Biarritz knipsen und auf der Seite hochladen. Die meisten Stimmen gewinnen.
Zu gewinnen gibt es einen von 5 Gymbags, gefüllt mit einigen Alga Maris Produkten.


Kennt Ihr schon die getönte Sonnencreme von Alga Maris?!
Habt Ihr einen anderen Tipp, wie man das Weißeln bei Sonnencremes verhindern kann?
Welchen Sonnenschutz nutzt Ihr?

Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Dieses Produkt wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

Kommentare:

  1. Die getönte Sonnencreme von Algemaris will ich mir auch unbedingt noch besorgen. Vielleicht ist das endlich mal eine NK-Sonnencreme, die mich überzeugen kann. Aber was du schreibst, klingt ja schon mal gut.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,
      mach das unbedingt. Sie ist bei mir täglich im Einsatz und funktioniert auch mit LSF 50 hervorragend – vielleicht sogar noch etwas besser :).
      Eine getönte Sonnencreme ist schon angedacht, aber es gibt noch keine Pläne bei denen.

      Grünste Grüße

      Löschen
  2. Uii ich bin schon ganz hibbelig, mein Najoba Päckchen müsste heute ankommen und dann kann ich sie endlich auch selber probieren :) Vermutlich werde ich sie auch noch mit einer anderen mischen müssen, der Swatch schaut ziemlich dunkel aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      und und und? Wie findest Du die Sonnencreme? Hast du schon den ersten Testdurchlauf gemacht?
      Ich bin ja gespannt, wie du die sie findest :).

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Ok, jetzt bist Du schon die dritte, die diese Creme mag. Kokosduft finde ich absolut ok.
    Ich habe das SPF 50 Spray von Alga Maris. Die riecht auch nach Kokos. Fürs Gesicht finde ich es aber zu ölig. Mischen ist eine gute Lösung, wenn die Farbe nicht ganz so klappt. Ich bin ja auch so eine Blasnase. Bei der getönten Variante wäre das für mich dann wohl auch nötig, fände ich aber nicht schlimm. Vielleicht ist es gut, dass beide Cremes von derselben Firma sind, dann verbindet sich das bestimmt auch besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heli,
      also ich habe bisher die getönte Sonnencreme noch nicht mit einer anderen Creme gemischt. Ich versuche aber mal morgen früh dran zu denken und informiere dich - da ich nur noch eine Biosolis Sonnenschutz habe, wird es der wohl werden ;)
      Ansonsten mag ich die Sonnencreme ganz ehrlich - wenn du willst, kann ich dir auch was abfüllen und du testest mal. Sag einfach Bescheid.

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...