SOCIAL MEDIA

25.09.2017

Auf Reisen: Makeup Favoriten, auf die ich mich verlassen kann

Nachdem ich dieses Jahr schon auf kleinen Kurztrips unterwegs war und der große Urlaub eine Weile auf sich warten ließ, fällt mir das Einpacken meines Schminkbeutels mittlerweile ganz leicht. Ich habe eine einfache Routine entwickelt und mich selbst dabei erwischt, nur die Produkte mitzunehmen, auf die ich mich zum einen Verlassen kann, aber mit denen ich durchaus flexibel bin.


Klar könnte man im Urlaub auch komplett auf Makeup verzichten, aber warum wenn man sich wohl fühlt? Ich finde, dass sollte jedem selbst überlassen sein und ich persönlich möchte gern einige Basics dabei haben.
Meine Reisen sind immer eine gesunde Mischung aus Sightseeing, Kultur in Städten und Wanderungen in der Natur. Alles von allem ein bisschen.

Interessant wird bei längeren Reisen, die noch dazu auch weiter weg gehen, dass Thema Gewicht. Als ich im März nach London gefahren bin, habe ich unter anderem auch versucht, das Gewicht meines Schminkkrams zu reduzieren.

Zu allererst kommt immer eine Foundation mit, mit der ich absolut zufrieden bin: Im Winter ist das die Foundation von Und Gretel (obwohl die von Hiro durchaus auch testenswert ist), wobei ich hier ggf. noch ein Puder mitnehmen muss. Eine Glasflasche ist zudem schwerer und vielleicht auch ein bisschen schneller kaputt zu kriegen – habt Ihr Euch mal angesehen, wie die mit Koffern auf den Flughäfen umgehen?!
In den wärmeren Monaten ist es definitiv die Mineral Foundation von Marie W., mit der ich Euch vermutlich gerade auf den Senkel gehe (ja, ich bin absolut überzeugt von Ihr). Die ist sowieso leicht und es ist nur ein zusätzlicher Kapuki nötig.
Credo für mich ist hier, dass sie nur leicht auf der Haut liegen darf (ich will mich nicht geschminkt fühlen) und dabei doch deckend und ausgleichend sein muss.

Bei meinem Concealer setze ich auf ein Produkt, was ich schon viele Jahre kenne und das mich auch zu Hause täglich begleitet: Der Cream To Powder Concealer von Alverde deckt solide ab, wirkt dabei natürlich und hält den ganzen Tag. Außerdem ist er ein echtes Leichtgewicht (sorry, Un-Cover von RMS Beauty im Glastiegel).

Und auch auf frische Wängchen möchte ich nicht verzichten. Bisher habe ich immer eins der Pröbchen von Uoga Uogas That Real Rose und Dawn On The Mars (♦) mitgenommen. Die sind wahnsinnig ergiebig und zaubern einen frischen Look auf die Wangen. Doch ich muss zusätzlich einen Pinsel mitnehmen.
Deshalb bin ich froh über den Multistick Backstage von Hiro (♦), der einen ähnlichen Farbton besitzt, aber eben direkt aus der Hülse aufgetragen werden kann. Der Auftrag und das Einarbeiten ist so einfach, dass es eigentlich schon fast nach Urlaub schreit ;).

Ein bisschen mehr Luxus möchte schon sein, deshalb ist wohl das schwerste Produkt in meinem Schminktäschchen der Magic Luminizer von RMS Beauty (♦). Natürlich könnte ich auch einfach einen Lidschatten als Highlighter zweckentfremden, dass mache ich auch oft. Aber irgendwie mag ich das Produkt von RMS Beauty einfach echt gerne.

Eine Lippenpflege muss natürlich sein – meist entscheide ich mich für eine farbige Variante.
Ich habe ohnehin immer einen Lippenpflegestift in meiner Tasche. Ständiger Begleiter ist der Lip Balm in Pastel Pink von Joik (♦). Aber auch der Hibiskiss von Crazy Rumors ist eine ziemlich tolle Farbe und die Pflege fehlt nicht.

Ansonsten packe ich meist ein oder zwei Lippenstifte ein: Einen knalligen Farbton und einen reduzierteren. Meist entscheide ich das ganz spontan am Abend vor oder am Morgen der Abreise. Aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass es wieder Nuis Aroha wird.

Für meine Augen setze ich auf echt verlässliche Produkte:
Zunächst kommt der Mono Eyeshadow Rose Quartz von Benecos mit. Das ist ohnehin das Produkt, was ich wohl am häufigsten verwende und mit den meisten Farben matched. Der Ton ist nicht zu Rosa, sondern kühl und neutral. Ich kann ihn hervorragend als Basis unter dunkle Lidschatten tragen, aber eben auch alleine nutzen. Der Lidschatten schimmert leicht, ganz ohne grobe Glitzerpartikel, und lässt sich so auch als Highlighter gut einsetzen.
Passend dazu nehme ich immer das Lidschatten Quattro von Alverde in Nougat Shades mit. Darin findet man sowohl kühle als auch warme, sowie helle wie auch dunkle Nuancen. Obwohl die Farben eher natürlichen Erdtönen gleichen, kann man damit richtig viel anstellen und man ist doch recht flexibel. Meist benutze ich die dunkelste kühle Nuance in meiner Lidfalte und am äußeren Augenwinkel – und das eher dezent. Aber selbst Smokey Eyes für den Abend lassen sich mit der Palette hervorragend schminken.

Auf meinen Lidstrich mag ich auch nicht so recht verzichten und habe bisher immer den wachsigen Eyeliner Black Drama von Uoga Uoga (♦) genutzt. Vorteil bei dieser Textur: Es verrutscht nichts und bleibt den ganzen Tag genauso, wie am Morgen aufgetragen. Ich verwende diesen Eyeliner eigentlich ständig.
Doch für die Reisetasche liebäugle ich mit dem Eyeliner Automatic in Schwarz von Alverde. Klar kommt er als Stift in einer komplett anderen Aufmachung, die Texturen sind sich sehr ähnlich, allerdings ist die Haltbarkeit etwas geringer als von Uoga Uoga. Der Auftrag ist einfach und ich kann mit dem integrierten Spitzer schnell eine schärfere Spitze erreichen. Am Ende spare ich so ein Glastiegelchen und einen zusätzlichen Pinsel.

Bei der Wimperntusche setze ich natürlich auch auf alte Bekannte und so kommt die XXL Curl Mascara von Alterra mit. Ich habe es schon oft erwähnt: Die Haltbarkeit für eine Drogerie-Mascara ist überragend, da gibt es überhaupt keine Pandaaugen (außer vielleicht beim Wildwasserrafting ;)).
Zudem seperiert die Mascara die Wimpern ganz toll und verlängert sie zusätzlich.

Meine Augenbrauen-Routine habe ich zugunsten des Gewichts auf Terra Naturis Augenbrauenstift in Cashmere und dem Augenbrauengel in Aschblond von Alverde reduziert. Damit pimpe ich meine Augenbrauen, verdichte sie und bringe sie in Form.
Ansonsten würde ich wohl zum Brow Sculp Reo von Nui Cosmetics greifen.

Übrigens: Weil ich zu Beginn meinte, dass ich die ganzen Produkte einfach in mein Schminkbeutel lege – bei dem Alverde Event habe ich dieses Baumollsäckchen von Alverde bekommen, was ich verdammt praktisch finde. Damit lassen sich die Produkte ganz einfach transportieren, sind dennoch geschützt und ich finde sie trotzdem sehr schnell.

Da ich auch bei keine 10 verschiedenen Pinsel auf Reisen mitnehmen möchte, habe ich dieses Reise-Lidschattenpinsel-Set von Ebelin immer dabei. Da sind vier verschiedene Pinselapplikatoren enthalten, mit denen ich gut herum experimentieren kann.
Ansonsten habe ich weitestgehend auf Pinsel verzichtet, einzig mein Buffering Brush von Real Techniques für die Mineral Foundation darf ein bisschen Luftveränderung mitnehmen.


Und nun heißt es: Koffer packen! 
Habt Ihr auch ein paar Produkte, die immer in Eure Reisetasche packt?

Grünste Grüße,
Euer

♦ Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

Kommentare :

  1. Liebe Kathleen,
    ich wünsche dir erst einmal ganz viel Spaß und Erholung im Urlaub, wenn ich richtig verstanden habe, dass dieser nun vor der Tür steht (: .
    Mein Freund und ich waren gerade erst mit dem Auto in Skandinavien unterwegs und meine Reisekosmetik war recht minimalistisch. Ich achte auch immer darauf, so wenig Gewicht und Größe wie möglich mitzunehmen. Oft fülle ich mir daher auch etwas von Vollgrößen ab, wenn ich weiß, dass ich keine große Flasche oder Tube davon benötige.
    Deine Auswahl finde ich schön und praktisch (: .
    Ich greife im Urlaub auch gern zu altbewährten Favoriten, wobei ich bei Highlightern oder auch Lippenfarben gern auf Pröbchen zurückgreife, die man so von Amazingy bekommt *hehe*.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      ich hatte einige Beiträge vorgeschrieben, die dann brav während meiner Urlaubszeit veröffentlich wurden. Ich war also mitten drin im Urlaub, als dieser Beitrag kam. Danke auf jeden Fall für deine Wünsche!

      Skandinavien ist ja auch traumhaft <3 - wo warst du genau?!
      Das Abfüllen von Vollgrößen habe ich vor allem bei Shampoo und Duschgel so gemacht. Ansonsten habe ich da viele kleine Reisegrößen eingepackt. Mit den Pröbchen hast du auf jeden Fall recht - hätte ich welche gehabt, dann wären sie mitgekommen (in London oder München hatte ich es so gemacht).

      Eigentlich ist es doch witzig, dass man für einen kurzen Urlaub nicht unbedingt viel weniger mitnimmt, als für einen langen. Auf einige Sachen möchte man einfach nicht verzichten :D.

      Grünste Grüße

      Löschen
    2. Liebe Kathleen,
      da hast du recht: die Kosmetiktasche bleibt meist gleich groß, ob Kurztrip oder dreiwöchiger Urlaub ^^ .
      Wir sind über Fehmarn nach Dänemark über die Öresundbrücke weiter nach Schweden und dort an der Küste hoch bis Oslo und von Oslo nach Bergen und wieder zurück nach Dänemark. Es war wunderschön und ich kann deine Skandinavien-Begeisterung nachempfinden <3 . Nur Finnland fehlt noch *hehe*.
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
    3. Oh wow, das klingt wundervoll! Ich hoffe, du hattest eine verdammt gute Zeit in den drei Ländern :) Klingt jedenfalls nach einer perfekten Reiseroute <3

      Löschen
  2. Die XXL Curl Mascara von Alterra ist auch einer meiner Favoriten, die darf bei mir auch immer mit auf Reisen. Die Lidschattenpalette von Alverde habe ich zwar auch, für unterwegs nehme ich aber lieber die Triolidschatten von Alterra mit. Die sind deutlich kleiner.

    Außerdem finde ich auf Reise getönte Tagescreme ganz praktisch, da spart man sich die Foundation.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,
      hach diese Mascara. Die ist schon einfach klasse :D
      Stimmt, die Triolidschatten von Alterra habe ich auch! Aber da gibt es keinen richtig dunklen Ton, der für mich funktioniert und die glitzern/ schimmern so sehr. Ich hatte auch versucht aus mehreren Alverde Paletten eine zusammen zu puzzeln, aber das depotten wollte mir nicht so recht gelingen. Ansonsten wäre diese Lösung einfach perfekt.

      Welche getönte Tagescreme nutzt du?

      Grünste Grüße

      Löschen
  3. Oh, das Lidschatten-Pinsel-Set von Ebelin wäre wohl was für mich. Ich habe mir extra eins von Eco Tools gekauft, das leider echt mistig ist :(.
    Deine Begeisterung für die MF von Marie W. teile ich ja sehr, auch wenn ich aktuell doch immer wieder eher zum Matt & Makellos-Puder greife^^.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      vielleicht gibt es das Pinselset ja noch?! Ich habe es schon eine ganze Weile und "schleppe" es in jeden Urlaub mit. Es ist einfach praktisch, gerade wenn man verschiedene Farbtöne nutzen möchte (hell/ dunkel).

      Das Matt & Makellos Puder habe ich noch nicht ausprobiert. Das ist bestimmt etwas transparenter oder?!

      Grünste Grüße

      Löschen

Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentar und IP-Adresse/ Zeitstempel des Kommentars. Sobald Ihr einen Kommentar abgibt, stimmt Ihr der Datenspeicherung zu.

Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.