SOCIAL MEDIA

17.12.2017

Küchensonntag: Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)

Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)

Und schon ist der 3. Advent gekommen. Wow – nächste Woche ist Weihnachten.
Ich glaube, dass die meisten gerade mit den Gedanken ganz woanders sind und nur selten Zeit haben, um Blogs zu lesen ... höchstens an den ein oder anderen Gewinnspielen teilnehmen, aber das war es auch schon. 
Zumindest geht es mir so, weswegen es jetzt wohl auch längere Abstände zwischen den Blogposts geben könnte. Ab nächste Woche sind dann sicherlich auch die letzten im Weihnachtschaosfieber versunken

Doch heute gibt es nochmal ein Plätzchen-Rezept! Wieder etwas ausgefallen und speziell, aber ein bisschen Abwechslung schadet doch nicht.

Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)



Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)

Ihr benötigt: 

♥ 65 g Kakao
♥ 175 g Rohrohrzucker
♥ 40 ml Sonnenblumenöl
♥ 50 g Mandelmus
♥ 100 g Apfelmus
♥ 150 g Dinkelmehl (Type 630)
♥ 2 gestrichene TL Backpulver
♥ Mark einer Vanilleschote
♥ 1 Prise Salz
♥ max. 1 gestrichenen TL Kardamom
♥ 50 g Puderzucker

Das Rezept ergibt ca. 20 Stück.
Zubereitungsdauer: 25 min | Kühlzeit: 4 h | Backzeit: ca. 10 - 12 min pro Blech

Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)

Los geht’s:

Für dieses Rezept müsst Ihr, auf Grund der längeren Kühlzeit, etwas länger einplanen. Die Plätzchen gelingen aber eigentlich ganz leicht.

Zuerst werden Kakao, Zucker und Öl in ein großen Schüssel miteinander vermengt. Hinzukommen das Mandel- und auch das Apfelmus.
Das Mandelmus kennt Ihr bereits aus dem Rezept der veganen Ingwer-Herzen und könnt es einfach gleich wieder verwenden. Ich persönlich mag die Kombination mit Apfel und Mandel eigentlich sehr gerne – ist ja auch ziemlich klassisch und passt gut in die Weihnachtszeit.

In einer weiteren Schüssel werden das Mehl, Backpulver, Vanillemark, Salz und Kardamom miteinander vermischt und dann unter die bestehende Masse gehoben.
Bei dem Kardamom würde ich vorsichtig sein, weil es ein sehr intensives Gewürz ist. Lieber mit weniger starten – probieren – und gegebenfalls einfach noch

Den Teig abdecken und dann für 4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
.... psst, in der Zwischenzeit könnt Ihr ja mal bei meinen anderen Plätzchen-Rezepten stöbern und die Zeit nutzen ;).

Wenn die 4 Stunden um sind, kann der Ofen schon auf 180°C vorgeheizt und die Backbleche mit Backpapier ausgestattet werden.

Den Puderzucker am besten in einen tiefen Teller sieben.
Aus dem Teig werden nun etwa walnussgroße Kügelchen geformt, die dann in dem Puderzucker gewälzt werden. Auf dem Backblech werden die Kugeln mit etwas Abstand verteilt und leicht angedrückt.

Im Backofen werden die kleinen Schokowölkchen etwa 10-12 Minuten gebacken.
Danach einige Minuten auf dem Blech auskühlen lassen und nach ca. 5 Minuten auf ein Kuchenrost zum vollständigen Auskühlen setzen.

Und nun frohes Backen :)

Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)

Schokowölkchen mit Mandelmus (vegan)

Ich habe festgestellt, dass diese Plätzchen am besten schmecken, wenn sie ein paar Tage liegen. Dann werden sie knuspriger und knuspern sich einfach ratzfatz weg ;).

Die kleinen Teile sehen ganz verschneit aus. Passt doch gut zu den weißen Adventssonntagen die wir bisher immer hatten, oder?! 

Seit Ihr schon im Weihnachtsstress oder ist bei Euch alles noch „normal“?

Süße Grüße aus der Küche,
Euer

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentar und IP-Adresse/ Zeitstempel des Kommentars. Sobald Ihr einen Kommentar abgibt, stimmt Ihr der Datenspeicherung zu.

Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.