SOCIAL MEDIA

04.04.2018

Was war los im MÄRZ

Müritz Nationalpark – Möwen über der Binnenmüritz

Nun muss er aber wirklich kommen! Der Frühling!
Zwischen Schnupfnasen,Schneetreiben und Reisekoffern – so lässt sich wohl der März am besten zusammenfassen.
Der letzte Monat stand nochmal voll und ganz im Zeichen von Winter und hat es bis zum letzten Tag ausgereizt. So brachte der Monat nicht nur großartige Reisen, sondern (leider) auch viele Erkältungen. Na, wen hat es noch getroffen?!




Mit nur einem Sonntagsauflug in diesem Monat, ist der Durchschnitt diesmal ganz schön mau! Allerdings boten sich auf dem Goitzsche See einige hübsche Impressionen – wenn der See nicht weiß, ob er frieren soll oder nicht, können die Eisschollen schonmal spannende Texturen hervorrufen.
So beinahe menschenleer lässt sich natürlich auch die Aussicht vom Pegelturm gut genießen.

Goitzsche See – Texturen aus Eis, Eisschollen auf dem Wasser Goitzsche See – Texturen aus Eis, Eisschollen auf dem WasserGoitzsche See – Aussicht vom Pegelturm

Dank Erkältung habe ich dann auch das Blogs’n’Bowling verpasst – schade Marmelade, denn darauf hatte ich mich ehrlich gefreut. Ich hoffe einfach, dass wir bald mal wieder Bowlen gehen!

Außerdem habe ich festgestellt, dass man mit Krankheiten auf jeden Fall ganz gutes Geld machen könnte. In der Apotheke war ich Dauergast und anstatt mich krankschreiben zu lassen (wie alle Kollegen es mir rieten), habe ich versucht durchzuziehen und mich selbst zu therapieren.
Sagen wir mal so: Gesund geworden bin ich wieder, doch mit etwas Ruhe wäre das vielleicht auch schneller gegangen.


Und so bin ich noch mit halber Erkältung nach London zur Usability Conference geflogen. Viel spannender war aber der Hinweg zum Flugzeug, denn in Leipzig ist nochmal spontan der Winter eingebrochen: Keine Züge fuhren mehr, kein Winterdienst war im Einsatz und auch das Auto ließ sich nur unter Mühen von Schnee und Eis befreien – schade, dass so ein Flugzeug in Berlin dann nicht auf einen wartet. Geschafft habe ich es trotzdem!

London – Victoria

In London war dann auch alles gut! Ich konnte zwischen der Konferenz auf jeden Fall jede Menge Stadttreiben entdecken und erleben, den Frühling schon mal kurz spüren und einmal mehr Reisen. Was ich so erlebt habe, könnt Ihr in meinem Bericht entdecken – London, Baby!


Kaum wieder in Leipzig gelandet und den Koffer ausggepackt, ging es schon zur nächsten Reise: Diesmal nicht ganz so weit weg – wir waren in Waren an der Müritz.
Hier begrüßte uns erst noch das Wetter mit beinah frühlingshaften Temperaturen, als dann der Winter auch nochmal zurückkam. Zuvor habe ich aber die morgendliche Binnenmüritz im Sonnenlicht und allerhand Geschnatter von Möwen besucht (siehe auch das Titelbild).

Müritz Nationalpark – Möwen über der Binnenmüritz

Und weil man ja flexibel ist, wird einfach ein Schneeosterhase statt Schneemann zu Ostern gebaut!

Bei 10-15 cm Neuschnee und einem frischen Wind ließen wir uns gleich mehrmals lieber die Torte im Dat Tortenhus schmecken, anstatt durch den Schnee zu stapfen.
Ganz Touri-Like konnten (und wollten) wir auch auf eine Seenrundfahrt nicht verzichten. Gesehen haben wir außer Schneeflocken und Wasser nicht viel – das Ufer blieb versteckt.

Winter in Waren an der Müritz – Kietzufer
Winter in Waren an der Müritz – neuer Stadthafen

Und jetzt scheinen die Reisen erstmal zu pausieren. Ein bisschen traurig macht mich das, denn ich bin gerne unterwegs und entdecke neue Orte. Aber mal ein bisschen zur Ruhe zu kommen und Leipzig im Frühling zu erleben, sollte auch gut sein.
Helfen tun da sicherlich die einen oder anderen spannenden Termine, die diesen Monat anstehen – und davon gibt es einige:

🎨 Tapetenwerkfest

Wieder einmal öffnet das Tapetenwerk im Leipziger Westen seine Türen und zeigt am 13. April neue Ausstellungen, offene Ateliers und Werkstätten. Dazu gibt es Musik, Essen, Getränke und (Kunst)Gespräche in allen Räumen und im Innenhof.
Mehr Infos gibt es hier.

🍻 Karli Beben

Gleich einen Tag später, am 14. April, kann auf der Karl-Liebknecht-Straße gefeiert werden. Das Fest ist eigentlich aus der Not der lange währenden Baustelle auf der Karli entstanden und hat sich mittlerweile ziemlich etabliert.
Diesmal gibt es eine Indoor-Version – Infos findet Ihr auf Facebook.

🌮 Streetfood Markt auf der Feinkost

Foodies aufgepasst! Am 21. April gibt es wieder allerhand kulinarisches auf der Feinkost zu entdecken. Wer dabei ist und was so angeboten wird, erfahrt Ihr in der Facebook Veranstaltung.

🍷 Ladies, Wine & Design  / Work Life Balance

Wer weniger Trudel und mehr Ausgleich benötigt, ist hier gut aufgehoben. Vielleicht ein bisschen weniger Wein und dafür etwas mehr Yogaübungen gibt es beim kommenden Termin von Ladies, Wine & Design.
Am 21. April lädt das Mindt Design Studio um LWD-Initiatorin Sarah ein, Tipps rund um die Entspannung nach der Arbeit auszutauschen. Wie gleichen andere den Stress aus?
Mehr Infos gibt es in der Facebook Veranstaltung.

🌿 Kräuterwerkstatt – Öle, Salben und Tinkturen

Gleich am Sonntag darauf kann weiter bewusst gelebt und konsumiert werden, denn die Annalinde lädt zur Kräuterwerkstatt ein. Hier werden die Grundlagen der Salbenherstellung und das Ansetzen von Kräuterölen und Tinkturen mit selbstgesammelten Heilkräutern gezeigt. 
Infos zu dieser Veranstaltung findet Ihr hier.
Bei einem Kurs der Annalinde habe ich schon einmal teilgenommen – meine Eindrücke findet Ihr in diesem Beitrag.

⭐ Fashion Revolution Week 2018

Vor 5 Jahren ist die Textilfabrik in Bangladesch eingestürzt und seitdem erinnert der Fashion Revolution Day daran.
Vom 23. - 28. April informieren verschiedene Organisationen über die globale Textilindustrie, fordern die Unternehmensverantwortung hiesiger Modefirmen ein und zeigen Alternativen auf.
Alle Infos und Veranstaltungen findet Ihr auf Leipzig handelt fair.

💌 24. Leipziger Typotage

Am 28. April findet im Museum für Druckkunst die Konferenz unter dem Motto »Learning Type Design« statt. Weitere Infos findet Ihr auf typotage.de.

🤘 Leipzig zeigt Courage!

Zu guter Letzt wird mit viel Musik in den Mai hineingefeiert, aber vor allem Courage gezeigt! Mit diesem 1 Tages Festival wird sich klar politisch positioniert, für ein demokratisches, weltoffenes und tolerantes Klima in allen Gemeinden und Regionen Sachsens eingetreten und die offensive Auseinandersetzung mit Rassismus, Antisemitismus und Gewalt in allen gesellschaftlichen Bereichen unterstützt.
Infos findet Ihr hier.


Viel los im April! Packen wir es an.
Ich freue mich auf Eis essen im Park, die Beine im Cospudener See platschen lassen, milde Luft auf dem Fahrrad zu atmen, die Sonne auf der Nase kitzeln zu lassen, Bärlauch zu pflücken (und dann ein Pesto daraus zu zaubern), die Natur wieder viel bunter zu erleben, mal wieder meinem Küchensonntag zu frönen, vielleicht endlich mal wieder eine große Radtour und einige Sonntagsausflüge erleben.
Und ich wünsche mir nun nur noch eins: F R Ü H L I N G

Wie war Euer Monat?
Konntet Ihr der Erkältungswelle entfliehen oder hat sie Euch auch erwischt?
Worauf freut Ihr Euch im April?

Grünste Grüße,
Euer

1 Kommentar :

  1. Den Frühling wünsche ich mir auch...und den ohne viel Stress auch genießen können!
    Ich bitte Erkältungen und erhöhe um eine Kiefergelenkentzündung...

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentar und IP-Adresse/ Zeitstempel des Kommentars. Sobald Ihr einen Kommentar abgibt, stimmt Ihr der Datenspeicherung zu.

Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.